Do 25.10.

mille et deux feuilles – Buchhandlung zum Mittelmeer und mehr     Zürich

19:00 – 20:30

«Viceversa» Scham(los) – Lesung (Italienisch und Deutsch) mit Pierre Lepori und Ruth Gantert

 

Welche Blössen darf oder muss man sich im Leben wie in der Literatur geben? Dieser Frage stellen sich 15 Schweizer AutorInnen im neuen «Viceversa». Pierre Lepori interessiert sich als Angehöriger einer sprachlichen, sexuellen und kulturellen Minderheit für Begriffe wie «queer» und «trouble».

Schamhaft oder Schamlos – welche Blössen darf oder muss man sich im Leben wie in der Literatur geben? Mit dieser Frage befassen sich 15 Schweizer Autoren oder Künstlerinnen im neuen Jahrbuch der Schweizer Literaturen «Viceversa». Pierre Lepori ist Autor, Dichter, Übersetzer, Journalist und Regisseur. Er ist im Tessin aufgewachsen und lebt in der Romandie. Als Angehöriger einer sprachlichen, sexuellen und kulturellen Minderheit interessiert er sich für die Position des Fremden, für Begriffe wie «queer» und «trouble». Dabei erfindet er neue Genres: Im Roman «Nuit américaine» wechseln sich bei einer Radiosendung Lebensbekenntnisse verschiedener Anrufenden mit Musik ab, und «Quasi amore» präsentiert Videogedichte.
Lesung (Italienisch und Deutsch) mit Gespräch. Im Anschluss Apéro.

Eintritt:

Eintritt frei

Tickets:

Keine Tickets, keine Reservation; Einlass, solange Platz vorhanden

Veranstaltungsort: