ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

A

Abboud, Hamed

Geboren 1987 in Deir Ez-Zor, Syrien. Ende 2012 Flucht aus Syrien, nach Zwischenstationen in Ägypten, Dubai und der Türkei kam er Ende 2014 in Österreich an. Öffentliche Leseveranstaltungen seit 2005 in Syrien und Ägypten, seit Ende 2015 in der Schweiz, in Deutschland und Österreich. Regelmässige Veröffentlichungen von Texten in zahlreichen Zeitungen und Zeitschriften seit 2005 in Syrien und im Mittleren Osten. 2012 Veröffentlichung des ersten Gedichtbands «Der Regen der ersten Wolke» im Verlag Arwad Publishers International Inc. 2015 Nominierung für und Verleihung des Jean-Jacques-Rousseau-Stipendiums der Akademie Schloss Solitude, Stuttgart in Deutschland. 2017 Veröffentlichung des zweiten Werks «Der Tod backt einen Geburtstagskuchen» in arabischer und deutscher Sprache im schweizer Verlag pudelundpinscher.
Nominiert für den renommierten «Internationalen Literaturpreis», der vom Berliner «Haus der Kulturen der Welt» vergeben wird.

> Webseite

Fr 27.10.

Karl der Grosse     Zürich

Adolfsen, Hans

Hans Adolfsen studierte zuerst Gesang, danach Klavier am Konservatorium von Utrecht. In der Liedbegleitung findet er die ideale Kombination. Er begleitet die Liederabende zahlreicher renommierter Sängerinnen und Sänger und gibt häufig Konzerte mit dem Saxofonisten Harry White. Er unterrichtet Liedinterpretation und ist Korrepetitor an der Zürcher Hochschule der Künste. In letzter Zeit widmet er sich auch der Komposition.

> Webseite

Do 26.10.

Kulturmarkt     Zürich

Agustoni-Phan, Nhung

In Vietnam geboren, lebt Nhung Agustoni-Phan seit 1966 in der Schweiz (VD, ZH, TI). Sie hat 1978 an der ETHZ - Bodenkunde Inst., heute "Institute Of Terrestrial Ecosystems" - promoviert, danach an der EAWAG (Schweizer Wasserforschung Inst.) geforscht und später einige Jahre für die DEZA (Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit) in Vietnam gearbeitet. Gleichzeitig war sie von 1979 bis 2005 Dolmetscherin für die vietnamesischen "Boatpeople", die unter der Obhut der Hilfswerk-Organisationen (Caritas, HEKS, SRK) und öffentlichen Behörden standen.

Do 26.10.

Obere Mühle     Dübendorf

AJAR

AJAR wurde als Kolletiv am 28. Januar 2012 von 13 jungen AutorInnen aus der Romandie gegründet. Mit seinem Roman «Vivre près des tilleuls» (Flammarion, 2016) hat AJAR für ein überwältigendes Medienecho gesorgt und ist 2016 mit der Ehrengabe zum Gottfried Keller-Preis ausgezeichnet worden.

> Webseite

Sa 28.10.

Cabaret Voltaire     Zürich

Altorfer, Erik

Mi 25.10.

Kellertheater Winterthur     Winterthur

Alves, Katja

Katja Alves wurde in Coimbra als Tochter eines portugiesischen Kunstmalers und Architekten und einer Schweizer Mittelschullehrerin geboren. Kurz nach ihrer Geburt zog die Familie nach Zürich. Nach dem Mittelschulabschluss liess sich Katja Alves zur Flugverkehrsassistentin, Buchhändlerin, Dokumentalistin und Radiojournalistin ausbilden. Sie war als Reiseleiterin, Konzertveranstalterin, DJ, Spielerfinderin sowie Fernseh- und Rundfunkredaktorin tätig. Heute arbeitet sie vor allem als Kinderbuchlektorin und Autorin. Sie schreibt Kurzgeschichten für Erwachsene, Kinderromane, Kindergeschichten, Hörspiele, Radiokolumnen, Theater und Kurzkrimis (u.a. für Schweizer Radio DRS).

> Webseite

Fr 27.10.

Kulturmarkt     Zürich

Andersen, Ulrike

Ulrike Andersen studierte in Berlin an der Hochschule der Künste Gesang bei Jutta Schlegel und ergänzte ihre Studien durch Meisterkurse bei Anna Reynolds, Margreet Honig, Irvin Gage und Dunja Vejzovic. Die Altistin mit der aussergewöhnlich tiefen Stimme ist in einem sehr weitgefächerten Repertoire von Renaissance- bis hin zu zeitgenössischer Musik international beschäftigt. Aufgrund ihrer Neugierde experimentiert sie immer wieder in neue Musikrichtungen und -stile hinein, manche Werke wurden eigens für sie komponiert. Sie unterrichtet als Dozentin für Gesang an der Zürcher Hochschule der Künste. Sie lebt in Zürich, hat aber noch einen Koffer in Berlin.

> Webseite

Do 26.10.

Kulturmarkt     Zürich

Andreas-Salomé, Lou

Mi 25.10.

Strauhof     Zürich

Do 26.10.

Strauhof     Zürich

Fr 27.10.

Strauhof     Zürich

Sa 28.10.

Arthouse Movie 1     Zürich

Sa 28.10.

Strauhof     Zürich

Sa 28.10.

Strauhof     Zürich

So 29.10.

Strauhof     Zürich

Ashinze, Eva

Eva Ashinze, 1975, wurde in Winterthur geboren. Aufgewachsen ist sie in einem Pfarrhaushalt an verschiedenen Orten in der Schweiz. Sie studierte Rechtswissenschaften in Zürich und legte das Anwaltsexamen ab. Sie war als Lehrbeauftragte, bei Gericht und als Anwältin tätig. Heute arbeitet sie als Anwältin für eine gemeinnützige Organisation. Sie lebt mit ihrer Familie in Winterthur.

> Webseite

Sa 28.10.

Obergass Bücher     Winterthur

Assist, Gravity

> Webseite

Sa 28.10.

rüffer & rub Sachbuchverlag     Zürich

Auer, Margit

Margit Auer, Jahrgang 1967, studierte Diplom-Journalistik und arbeitete viele Jahre als Reporterin für bayerische Tageszeitungen. Inzwischen schreibt sie sehr erfolgreich Kinderbücher. Sie lebt mit ihrem Mann, drei Söhnen und Kater Camillo in Eichstätt.

Sa 28.10.

Kulturhaus Helferei     Zürich

So 29.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, PBZ-Bibliothek Riesbach     Zürich

Auf der Maur, Jost

geboren 1953, aufgewachsen in St. Gallen, war Klosterschüler, Nachtwächter, Aushilfsbriefträger und Störkoch. Arbeitete später als Redaktor und Autor bei diversen Medien. Für seine Arbeit wurde er mehrfach ausgezeichnet. Er lebt in Chur.

Jost Auf der Maur ist auch an seinem professionellen Handwerk gereift wie ein guter Wein. Er ist nicht einfach Reporter, er ist eine gottverdammte Edelfeder, ein durchtriebener Wort-Magier, der unentrinnbar in die Seelen schreibt. OnlineReports (Peter Knechtli)

> Webseite

So 29.10.

Travel Book Shop AG     Zürich

Autorinnen und Autoren der Caritas-Zürich-Schreibwerkstatt 2017

Fr 27.10.

Caritas Secondhand - im Viadukt     Zürich

B

Bachmann, Nicole

Fr 27.10.

Treffpunkt, Hunzikerareal     Zürich

Baltensperger, Stefan

> Webseite

So 29.10.

Travel Book Shop AG     Zürich

Barth, Buchhandlung

Die unabhängige Buchhandlung im Herzen von Zürich.

Unsere Buchhandlung in der Bahnhofpassage ShopVille wurde im Herbst 1970 eröffnet. Wir bieten Ihnen mit Kenntnis und Begeisterung ausgesuchte Bücher mit den Schwerpunkten Literatur und Krimi, Geschichte und Politik, Philosophie und Gesellschaft, Kinderbücher und vielem mehr.

Das Sortiment wurde mit unserer langjährigen Erfahrung im Reisebereich ergänzt. Sie finden eine breite Auswahl an Reiseführern, sowie Wander-, Freizeit- und Strassenkarten weltweit.

Uns ist es wichtig, neben den gängigen Bestsellern auch ausgesuchte Trouvaillen zu bieten, so dass Sie bei uns auch Aussergewöhnliches entdecken. Wir beraten Sie gerne, wenn Sie für unterwegs oder zuhause die richtige Lektüre suchen oder das passende Geschenk finden wollen.

Gerade hier am Zürcher Hauptbahnhof legen wir Wert darauf, am Puls der Zeit zu sein, auf aktuelle Themen schnell zu reagieren und jeweilige Neuheiten zu präsentieren.

Neben den über 13'500 Titeln im Laden besorgen wir Ihnen fast jeden lieferbaren Artikel innert kürzester Zeit, üblicherweise schon für den nächsten Tag. Wir nehmen Ihre Bestellungen gerne per Internet, Mail, Telefon oder im Laden entgegen, zum Abholen oder Versand.

Lesen und Reisen sind unsere Leidenschaften, die wir gerne mit Ihnen teilen!

> Webseite

Baumann, Frank

Frank Baumann, geb. 1957 in Zürich, ist Buchautor, Illustrator, TV-Produzent, Regisseur und Direktor des Arosa Humorfestivals. Für den Wörterseh schrieb er bereits die amüsanten Golfbestseller »Single in 365 Tagen« und »Die Partherapie«, das Kinderbuch »König Alphons und Kurt, das Kamel« und zusammen mit Blanca Imboden die Jugendbuchreihe »Schule ist doof«, die er auch illustrierte.

> Webseite

So 29.10.

Arthouse Movie 1     Zürich

Baumberger, Christa

Fr 27.10.

Friedhof Manegg     Zürich

Bernasconi, Carlo

Journalist und Autor diverser Kochbücher (u. a. «La cucina verde»); führte in Zürich ein Restaurant mit vegetarischer italienischer Küche. Er ist im Oktober 2016 verstorben.

Do 26.10.

Berg und Tal – Marktladen im Viadukt     Zürich

Bihler, Sara

Sa 28.10.

Theater Rigiblick     Zürich

20:00 – 21:20

Bihler, Urs

Sa 28.10.

Theater Rigiblick     Zürich

20:00 – 21:20

Binder, Hannes

Hannes Binder (*1947 in Zürich) arbeitete nach dem Studium an der Künstlerklasse der Kunstgewerbeschule zunächst als Grafiker in Mailand, später als Illustrator in Hamburg. Bekannt wurde er vor allem durch seine Friedrich Glauser- Adaptionen. Lebt heute er als Maler und Illustrator in Zürich und im Tessin.

> Webseite

Sa 28.10.

Hombis Salon     Zürich

Binder, Thomas

Thomas Binder (*1946 in Zürich) studierte Germanistik und Kunstgeschichte und unterrichtete an verschiedenen Zürcher Mittelschulen. Daneben war und ist er beteiligt an historisch-kritischen Editionen der Werke Gottfried Kellers, der Briefe Alfred Eschers, Robert Walsers und der Lyrik Kuno Raebers.

Sa 28.10.

Hombis Salon     Zürich

Binkert, Nina

Nina Binkert, geboren 1973, absolvierte die ZHdK in Zürich. Nach mehrjähriger Anstellung in diversen Ateliers und Agenturen und einem Aufenthalt bei David Carson Design in New York machte sie sich 1998 selbstständig. Mit ihren fünf Mädchen und ihrem Partner lebt sie am wunderschönen Rheinufer in der «Villa Kunterbunt». Da befindet sich auch das hausinterne Atelier. Soeben ist "Das Nilpferd", Binkerts erstes Bilderbuch, bei Baeschlin erschienen.

> Webseite

So 29.10.

Kinderbuchladen     Zürich

Binswanger, Daniel

Daniel Binswanger ist Redaktor bei «Das Magazin». Binswanger hat in Paris, London und Berlin Philosophie und Literaturwissenschaften studiert.

Do 26.10.

Karl der Grosse     Zürich

Binswanger, Michèle

Michèle Binswanger hat in Basel Philosophie und Germanistik studiert und für zahlreiche Publikationen als Autorin geschrieben. Von 2009 bis 2011 schrieb sie für den Mamablog und wurde 2010 als Journalistin des Jahres ausgezeichnet. 2012 erschien ihr erstes Buch «Machomamas. Warum Mütter im Job mehr wollen sollen». Im August 2017 ist «Fremdgehen. Ein Handbuch für Frauen» im Ullstein Verlag erschienen.

Do 26.10.

Hotel Rothaus     Zürich

Do 26.10.

Hotel Rothaus     Zürich

Do 26.10.

Hotel Rothaus     Zürich

Bitterli, Konrad

Der 1960 geborene Konrad Bitterli hat Anglistik, Kunstgeschichte und Germanistik studiert; er war seit 1989 Kurator am Kunstmuseum St.Gallen und seit 2009 dessen stellvertretender Direktor. In St.Gallen betreute er unter anderem Ausstellungen von Pipilotti Rist, Matt Mullican, David Reed, Mona Hatoum und Gerwald Rockenschaub. Seit Mitte des Jahres ist Bitterli Direktor des Kunstmuseums Winterthur.

Fr 27.10.

Kunstmuseum Winterthur     Winterthur

Blansjaar, Katharina

> Webseite

Sa 28.10.

KOSMOS     Zürich

Blattmann, Lynn

Dr. Lynn Blattmann, 1961, studierte Geschichte und Psychologie in Zürich und Konstanz. Von 1995 bis 2006 führte sie eine Beratungsfirma für Sozialpolitik in Zürich. Seit 2006 arbeitet sie in St. Gallen für die »Stiftung für Arbeit« als Mitglied der Geschäftsleitung.

> Webseite

Sa 28.10.

rüffer & rub Sachbuchverlag     Zürich

Bortlik, Wolfgang

Wolfgang Bortlik, 1952 geboren, lebt sei 1965 mit Unterbrüchen in der Schweiz, momentan in Riehen. Er hat Geschichte, Soziologie und Publizistik studiert, aber nicht abgeschlossen. Er war Postbote, Marktfahrer, Metteur und Statistiker. Bortlik ist Literaturkritiker und Autor.

> Webseite

So 29.10.

Extrafahrten-Haltestelle Bellevue     Zürich

Bose, Günter Karl

Mi 25.10.

Karl der Grosse     Zürich

Do 26.10.

Karl der Grosse     Zürich

Fr 27.10.

Karl der Grosse     Zürich

Sa 28.10.

Karl der Grosse     Zürich

So 29.10.

Karl der Grosse     Zürich

Braun, Tim

Tim Braun ist ein international bekanntes spirituelles Medium und hat in den letzten 20 Jahren über 14’000 Sitzungen abgehalten. Er wurde in Whittier, Kalifornien, als der Jüngste von 6 Geschwistern geboren und studierte an der Universität von Südkalifornien interdisziplinäre Studien. Er schloss mit einem Bachelor of Art ab.

Hollywood Berühmtheiten, Persönlichkeiten aus dem Sport und aus der Wirtschaft wenden Sich an Tim.

Er erschien im Fernsehen in etlichen Sendungen wie „The Orange County Houswives“ , auf dem Sender TLC, „Sin City Rules“ und wurde vom Radiosender CBS „Sunday`s with Rolonda“ interviewed. Es erschien ein Leitartikel über ihn im „Awarness Magazine“.

Mi 25.10.

Orell Füssli Kramhof     Zürich

Brdjanovic, Ivona

Ivona Brdjanovic ist 1984 in Bosnien und Herzegowina geboren und lebt seit 1991 in Zürich. Sie hat am Schweizerischen Literaturinstitut studiert. Sie arbeitete in Spitälern, Bäckereien, Bars, Baustellen und Tankstellen und studierte Umweltingenieurwesen. Sie hat kürzere Texte in Zeitschriften und Magazinen veröffentlicht.

So 29.10.

Karl der Grosse     Zürich

Brunner, Margrit

Margrit Brunner, wohnt in Züricher Unterland. War Werklehrerin an der Volksschule Zürich. Das Schreiben begreift sie als faszinierendes Handwerk, sie liebt es an Versen und Kurzgeschichten zu feilen und zu meisseln.

So 29.10.

Zettelwerk AG     Winterthur

Buchpreis, Schweizer

Fr 27.10.

Literaturhaus Zürich     Zürich

Buchwardt, János Stefan
Bugul, Ken

Ken Bugul, geboren 1947 als Mariétou Mbaye, ist die herausragende Stimme der frankophonen Literatur Westafrikas. Ihr erstes Buch, der autobiographische Bericht "Le Baobab Fou" aus dem Jahre 1982, ist bereits ein moderner Klassiker. Alle Bücher der Autorin zeichnen sich durch einen hochliterarischen und rhythmischen Duktus aus. Ken Bugul weilt im Rahmen des Projekts "Writers in Residence" in Zürich.

Sa 28.10.

Buchhandlung im Volkshaus     Zürich

Bührer Fecker, Regula

Regula Bührer Fecker hat Rod 2007 zusammen mit David Schärer und Oliver Fennel gegründet. Als Strategin lässt sich ihre Arbeit mit der eines Detektives vergleichen. Gelernt hat sie von den Besten – in Zürich, New York, Berlin und Miami. Sie durchleuchtet eine Marke und deren Konkurrenz schonungslos. Und erfasst schnell, wo der Schuh drückt. Sie beobachtet und studiert Menschen und deren Verhalten im natürlichen Lebensraum. Mit Enthusiasmus, Experimentierfreude und einer grossen Portion Empathie. Daraus formuliert sie dann, wie Kommunikation sein und wirken muss, um die Zielgruppe zu erreichen. Sie spricht eine Sprache, die Kreative und Kunden gleichwohl verstehen. Das ist die Basis für Kampagnen, die ankommen. Und die Basis für ihre Auszeichnung als zweifache Werberin des Jahres (2010 & 2014).

> Webseite

Do 26.10.

Acid Bar     Zürich

17:00 – 19:00

Burkhardt, Florian

Florian Burkhardt, geb. 1974, wächst in der Innerschweiz auf. Als frisch diplomierter Lehrer – wäre es nach ihm gegangen, hätte er die Kunsthochschule besucht – bricht er nach Amerika auf und erlangt internationalen Ruhm als Topmodel. Wieder zurück in der Schweiz, setzt er sein Leben auf der Überholspur fort. Er – dessen Individualität, Kreativität und Lebensfreude über zwei Jahrzehnte hinweg massiv zurückgebunden wurde – will mehr als Grenzen sprengen. Die Überfürsorge im streng kontrollierenden Elternhaus und die anschließende Reizüberflutung fordern ihren Tribut. Florian Burkhardt ist 27 Jahre alt, als er an einer schweren Angststörung erkrankt und sich selbst in eine psychiatrische Klinik einweisen lässt. Heute lebt er in Bern.

> Webseite

So 29.10.

Arthouse Movie 1     Zürich

Buser, Daniel

Daniel Buser arbeitet seit über 35 Jahren als Schauspieler, Sprecher, Musiker, Kabarettist, Moderator, Autor, Produzent, u.a. im Theater, für Fernsehen, Radio, Film, in der Kulturlandschaft.

> Webseite

Sa 28.10.

Landesmuseum Zürich     Zürich

Sa 28.10.

Landesmuseum Zürich     Zürich

Sa 28.10.

Landesmuseum Zürich     Zürich

So 29.10.

Landesmuseum Zürich     Zürich

So 29.10.

Landesmuseum Zürich     Zürich

So 29.10.

Landesmuseum Zürich     Zürich

C

Caduff, Corina

Corina Caduff ist Literatur- und Kulturwissenschafterin und lehrt an der Zürcher Hochschule der Künste.

> Webseite

Do 26.10.

Theater Neumarkt     Zürich

Caflisch, Braida

Sa 28.10.

Buchhandlung am Hottingerplatz     Zürich

09:00 – 16:00

Camus, Albert

Fr 27.10.

Theater Neumarkt     Zürich

Cavelty, Gion Mathias
Chrétien, Juliette

Fotografin. Sie hat bereits mehrere Kochbücher für den AT Verlag realisiert, u. a. «Essbare Stadt», «Einfache Vielfalt».

> Webseite

Do 26.10.

Berg und Tal – Marktladen im Viadukt     Zürich

Christen, Ruedi

Geboren 1932, arbeitete viele Jahre für das Schweizer Fernsehen. Später leitete er die Kommunikationsdienste des Aussen- und des Wirtschaftsdepartements sowie der Schweizer Uno-Vertretung in New York.

> Webseite

Sa 28.10.

Karl der Grosse     Zürich

Clavadetscher, Martina

Do 26.10.

Kulturhaus Helferei     Zürich

D

Dahinden, Delia

Puppenbau und Schauspielerin

> Webseite

Mi 25.10.

sphères     Zürich

De Beer, Hans

Hans de Beer wurde 1957 in Muiden in der Nähe von Amsterdam geboren. Nach einem kurzen Geschichtsstudium liess er sich an der Kunstschule Rietveld Art Academy in Amsterdam Ausbilden. Seine Examensarbeit über den kleinen Eisbären Lars bescherte de Beer weltweiten Erfold, zahlreiche Auszeichnungen und wurde bis dato in 30 Sprachen übersetzt. Hans de Beer lebt als freier Illustrator mit seiner Lebenspartnerin, einer italienischen Illustratorin, in Amsterdam und in der Nähe von Florenz.

Sa 28.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, grosser Saal     Zürich

So 29.10.

NZZ-Foyer     Zürich

So 29.10.

NZZ-Foyer     Zürich

De Cesco, Federica

Do 26.10.

Literaturhaus Zürich     Zürich

De Roche, Beat

Do 26.10.

Buchhandlung Bodmer     Zürich

Dean, Martin R.

Geboren am 17.7.1955 in Menziken (Kanton Aargau, Schweiz). Besuch der Primarschule in Menziken (AG), Kantonsschule in Aarau. Eidgenössische Matura Typ B.
Nach der Matura mehrere Auslandsreisen, u. a. in der Karibik, Portugal, Italien und Griechenland; längere Aufenthalte in Südfrankreich und regelmässige Visiten in Paris. Studium der Germanistik, Ethnologie und Philosophie an der Universität Basel. 1986 Abschluss (summa cum laude) mit dem Titel des „Licentiatus Philosophorum“ in den Fächern Germanistik, Philosophie und Ethnologie.
Lizentiatsarbeit über Hans Henny Jahnns Roman "Perrudja". Längere Seminararbeit über Robert Walsers Dramolett „Schneewittchen“.
Danach Arbeit als Schriftsteller, Journalist und Essayist in Basel.
Gymnasiallehrer am Gymnasium Muttenz (BL) mit Teilzeitpensum. Lehrmittelveröffentlichung "Zwischen Fichtenbaum und Palme".(2006)
Verheiratet mit der Kulturwissenschaftlerin Silvia Henke, Tochter Mona.
Von 2009 bis 2016 Auftrag am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel (HKB Bern)
Schreibkurse in Creative Writing u. a. am Literaturhaus Basel.

> Webseite

Denlo, Peter

Do 26.10.

blindekuh     Zürich

Devi, Mitra

Mitra Devi wurde am 30. Oktober 1963 geboren und lebte als Jugendliche zwei Jahre in Israel und ein halbes Jahr in Indien. Sie absolvierte die F+F-Kunstschule in Zürich, war in verschiedenen Jobs tätig – unter anderem als Bio-Gärtnerin und Marionettenbauerin – und zeigte ihre Bilder an etlichen Ausstellungen. 2001 erschienen ihre ersten Kurzgeschichten. Inzwischen ist sie Herausgeberin zweier Anthologien und Autorin von über einem Dutzend Bücher, darunter eine Krimiserie und schwarzhumorige Short Stories, von denen einige von Radio DRS als "Schreckmümpfeli" gesendet wurden. "Stumme Schuld" ist der Auftakt für ihre Privatdetektivin Nora Tabani. 2009 folgte der zweite Fall "Filmriss", 2010 "Seelensplitter", 2011 "Das Kainszeichen". 2012 erschien "Der Blutsfeind", der mit dem Zürcher Krimipreis ausgezeichnet wurde. 2012 entstand Bea Huwilers Dokumentarfilm "Crime - Auf Spurensuche mit Krimiautorin Mitra Devi", der in etlichen Kinos lief. Mitra Devi besuchte 2011 - 2012 eine Filmausbildung und produzierte ihren ersten Dokumentarfilm "Vier Frauen und der Tod", der in mehreren Kinos gezeigt und im Fernsehen ausgestrahlt wurde. Ihr Dokumentarfilm «Long Time Love» wurde 2014 vom Publikum des Pink Apple Filmfestivals Frauenfeld zum Lieblingsfilm erkoren und war im Herbst 2014 auf Filmfestivaltour in der Schweiz, Deutschland und Österreich. Ihr neuestes filmisches Werk, der Dokumentarfilm «Gothic», feierte im Herbst 2014 Premiere und wurde in mehreren Kinos gezeigt. Im Herbst 2016 wurde ihr Krimi «Filmriss» Teil einer Handy-App («Bux»), mit der literarische Streifzüge durch Zürich angeboten werden. Mitra Devi lebt als freie Autorin, bildende Künstlerin, Filmemacherin und Journalistin in Zürich.

> Webseite

Fr 27.10.

Lüthy + Stocker AG Glattzentrum     Wallisellen

So 29.10.

Extrafahrten-Haltestelle Bellevue     Zürich

Dieterle, Christian

Geboren 1959 in Zürich. Schauspielausbildung an der Folkwang-Hochschule Essen, erste
Engagements u.a. am Theater Essen und Landestheater Neuss. Von 1987 - 97
Ensemblemitglied der bremer shakespeare company. Danach bis 2001 freischaffend in
Hamburg, mit Stückverträgen in Hamburg, Bremen, Wilhelmshaven, Festspiele
Oppenheim. 2000 große Indien-Tournee mit Shakespeares "Der Sturm" der bremer
shakespeare company und der Annette Leday Keli Company. 2001/02 Ensemblemitglied am
Luzerner Theater bei Barbara Mundel, wo er mit den Regisseuren Meret Matter, Michael
Talke, Albrecht Hirche, Christoph Frick, Helena Waldmann, sowie dem Künstlerduo
COM&COM arbeitete, daneben Lehrtätigkeit für szenischen Unterricht an der
Musikhochschule Luzern. Danach wieder freischaffend: regelmäßig bei Vera Sturm am
Zimmertheater Tübingen (2002-2007), freie Produktionen in Berlin ( Hebbel-am-Ufer,
Renaissance Theater, Sophiensaele, Ballhaus Naunynstraße), Vereinigte Bühnen
Bozen, Bremen, Musikfestspiele Potsdam, Theater Kanton Zürich, Kaserne Basel ("ars
moriendi" mit der Gruppe "CapriConnection" (Anna-Sophie Mahler) und der schola cantorum
basiliensis),Theater Biel-Solothurn, Staatstheater Cottbus, Theater an der
Effingerstrasse Bern, sogar theater Zürich, Festspiele Zürich, Salzburger Festspiele.
Lebt in Berlin.

> Webseite

Sa 28.10.

Atelier für Kunst und Philosophie     Zürich

Dietrich, Tabita

Tabita Dietrich wurde 1989 in der Schweiz geboren und lebt heute in Dublin. Sie folgte bereits mit 19 Jahren ihrem inneren Ruf und baute aus dem Nichts ein erfolgreiches internationales Online-Coaching-Unternehmen auf. Im Alter von 23 Jahren wurde die Schweizerin Tabita Dietrich in der Karibik unschuldig zu 3 Jahren Gefängnis verurteilt und ging dabei durch die Hölle. Als Freedom Lifestyle Coach arbeitet sie heute mit Klienten aus ganz Europa. 2016 hat sie die LifeSkills Academy gegründet mit dem Grundgedanken, Menschen dabei zu unterstützen, ein solides menschliches Fundament zu erbauen.

> Webseite

Mi 25.10.

Orell Füssli Kramhof     Zürich

Dodel, Franz

Franz Dodel, geboren 1949 in Bern, lebt und arbeitet in Boll bei Bern.

> Webseite

Fr 27.10.

Krypta Grossmünster     Zürich

Dodell, Benjamin

Benjamin Dodell startete seine berufliche Laufbahn als Steinbildhauer. Anschliessend absolvierte er das Studium für Bildende Kunst an der HKB Bern. 2012 schloss er den Studiengang für Verbands- und NPO-Management an der Universität Freiburg ab. Er betreibt die Edition Benjamin Dodell und sein eigenes Konzeptbüro. Bei den „Trampeltier of Love“ ist er zuständig für Schlagwerk und Lippenbewegen.

> Webseite

Do 26.10.

Kulturmarkt     Zürich

21:00 – 22:00

Dörlemann, Sabine

Sa 28.10.

Verlagshaus Neptunstrasse     Zürich

Dunn, Fatima

Fatima Dunn, die Cellistin und Singersongwriterin mit Irischen Wurzeln, wird auf der Bühne zum „One Woman Orchestra“. Mit Cello, ihrer Stimme und einer Loopstation legt sie Tonlagen, über Musikschichten, über Melodien und verwebt das Ganze zu poetischen, sphärischen Songs.

> Webseite

E

Ebnöter, Ruth

Sa 28.10.

Buchhandlung am Hottingerplatz     Zürich

09:00 – 16:00

Egger, Heinz

Heinz Egger hat als Lehrer Literatur vermittelt. Er liebt es, an Orte zu gehen, wo es Bücher gibt, und fühlt sich da wie im Schlaraffenland: zugreifen und geniessen. Nach der Lehrerzeit widmete er sich ganz dem Schreiben, Redigieren und Korrigieren deutscher Texte als Autor von Hilfesystemen zu Software sowie in der Unternehmens- und Marketingkommunikation.

> Webseite

Sa 28.10.

Café Olga im Brockenhaus     Zürich

Egger, Tommy

Tommy Egger ist Co-Geschäftsführer der Buchhandlung im Volkshaus.

> Webseite

Sa 28.10.

Buchhandlung im Volkshaus     Zürich

Elam, Sibylle

Sibylle Elam, geboren 1947 in Zürich, arbeitete als Journalistin für verschiedene Medien, u. a. für die WOZ. Später war sie Gewerkschaftssekretärin beim VPOD. Einige Jahre lebte sie in Israel. Sibylle Elam ist Mitglied bei der Jüdischen Stimme für Demokratie und Gerechtigkeit in Israel/Palästina. Sie lebt in Rüti im Zürcher Oberland. Ihr Buch «Es soll dort sehr gut sein. Eine Familiengeschichte von Flucht, Vernichtung und Ankunft» ist 2017 im Rotpunktverlag erschienen.

Elmiger, Max

Direktor der Caritas Zürich

> Webseite

Fr 27.10.

Caritas Secondhand - im Viadukt     Zürich

Elsener, Michael

So 29.10.

Casinotheater Winterthur     Winterthur

17:00 – 19:00

Erhardt, Sofie

Sofie Erhardt ist Grafikerin und Art Director bei Friday Magazine und freischaffende Gestalterin mit eigenem Studio in Zürich.

> Webseite

Fr 27.10.

Buchhandlung Bodmer     Zürich

Erni, Bruno

Bruno Erni, Jahrgang 1968, wurde in Zürich geboren. Er begann seine berufliche Laufbahn im Außendienst der größten Versicherungsgesellschaft der Schweiz. Danach hat er sich auf Businesscoaching spezialisiert. Seit 2009 zählt er zu den Top 100 der Speakers Excellence Trainer. Infolge eines Geburtensehfehlers begann er sich intensivst mit gesundheitlichen und spirituellen Themen zu beschäftigen und absolvierte viele Ausbildungen im gesundheitlichen Bereich. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Bestimmung finden für den Seelenauftrag, unbewusste Gedanken lesen, Blockaden lösen, mentale Aura-Chirurgie für die Gesundheit sowie die Umsetzung der Kraft der Gedanken für die Zielerreichung. Er führt erfolgreich eine eigene Praxis als Energie-Coach.

> Webseite

Mi 25.10.

Orell Füssli Kramhof     Zürich

Eschmamp, Semi

Semi Eschmamp (Samuel Eschmann) ist in Zürich geboren. Er lebt, schreibt und zeichnet in Berlin.

Sa 28.10.

Karl der Grosse     Zürich

15:00 – 15:30

Sa 28.10.

Karl der Grosse     Zürich

16:00 – 16:30

Ettlin, Tony

Tony Ettlin, 1950 in Stans NW geboren, Jugend in der «Freien Republik Schmiedgasse», Stans, Verkehrsschule in Luzern, berufliche Tätigkeit bei der Swissair, Studium in Organisationspsychologie in Zürich, seit 1987 selbständiger Berater für Organisationsentwicklung. Tony Ettlin lebt in Uitikon ZH.

> Webseite

Mi 25.10.

Restaurant Renggergut     Zürich-Wollishofen

18:00 – 20:00

Do 26.10.

Güterschuppen, Bahnhof Töss     Winterthur Töss

19:00 – 21:00

Exnar, Danny

Schauspieler, Sprecher

> Webseite

Sa 28.10.

Cafe/Bar Che     Zürich

So 29.10.

Cafe/Bar Che     Zürich

F

Faes, Urs

Urs Faes, 1947 geboren, lebt und arbeitet in Zürich. Seine Werke wurden vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Schweizerischen Schillerpreis und dem Zolliker Kunstpreis. Sein Roman Paarbildung stand auf der Shortlist für den Schweizer Buchpreis.

Sa 28.10.

Buchhandlung Zum Bücherparadies     Zürich

Fassbind, Susanna

Geboren in Zug (1943), Studium an der Universität Zürich (Geschichte, Deutsch)
Während Studium: Tätigkeit als Lehrerin an Primar- bis Kantonsschulen, als Beleuchterin und Dramaturgin am Schauspielhaus Zürich und als Journalistin.
1988 - 1999 Präsidentin des überparteilichen Vereins “Umwelt Zug” mit Beratungs-Teams in allen Zuger Gemeinden. 1993 – 2011 Dozentin für “Marketing für Nachhaltigkeit” an der ETH Zürich. 1993 – 2000 Marketing-Projektleitung der Bundes-Programme Energie2000 Nachhaltiges Bauen, Energie 2000 Energielabel und Sonderschauen. 2011 Mitgründerin Verein KISS, 2012 – 2016 Co-Präsidentin des Vereins KISS, ab 2016: Ehrenpräsidentin.

> Webseite

Sa 28.10.

rüffer & rub Sachbuchverlag     Zürich

Fässler, Armin

Seit langem beheimatet im Seefeld Quartier in Zürich bieten wir für Jung und Alt die Gelegenheit, dem Hobby Schach zu fröhnen. Wir sind ein typischer Quartierklub, seit Jahren im GZ Riesbach ansässig.

> Webseite

Sa 28.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, PBZ-Bibliothek Riesbach     Zürich

Faye, Gaël

Gaël Faye, 1982 in Burundi geboren, wuchs als Kind einer ruandischen Mutter und eines französischen Vaters in Burundi auf, bevor er 1995 als Folge des Bürgerkriegs nach Frankreich flüchten musste. Nach dem Ende seines Wirtschaftsstudiums arbeitete er zwei Jahre als Investmentbanker in London, danach als Sänger und Musiker in Frankreich. Seit zwei Jahren lebt er mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern überwiegend in Kigali (Ruanda).
Sein erster Roman «Kleines Land» war das Ereignis des französischen Literaturjahres 2016. Er war nominiert für den Prix Goncourt und erhielt unter anderem den Prix Goncourt des Lycéens sowie den Prix du roman FNAC.

Do 26.10.

Karl der Grosse     Zürich

Fehr, Michael

Michael Fehr (*1982) studierte am Schweizerischen Literaturinstitut Biel und am Y Institut der Hochschule der Künste Bern. Er ist Erzähler und lebt in Bern. Kurz vor der Erlösung (2013), Simeliberg (2015) und Glanz und Schatten (2017) sind seine Buchpublikationen. Er ist Mitgründer von Babelsprech zur internationalen Förderung junger Poesie und bis 2015 Teil der Projektleitung. Ausserdem ist er seit 2013 Juror des Literaturwettbewerbs Treibhaus. 2015 bis 2016 war er Teil des Hausautorenkollektivs am Luzerner Theater.

> Webseite

So 29.10.

blindekuh     Zürich

Fischer, Anna

Anna Fischer-Thomke liest aus ihrem Buch : Das Lied der Glasvögel
Die Geschichte entführt Jung und Alt in eine phantastische Welt geheimnisvoller Gestalten in einer ebenso geheimnisvollen Natur …
Der Stein in Tonis Hand birgt ein Geheimnis und es scheint, als hätten die Glasvögel ihn mit Absicht zu ihr gebracht. Was steckt dahinter? Und wer könnte ihr besser helfen, es herauszufinden als ihr Freund Giu? Im Nu beginnt für die beiden eine gefährliche Reise. Doch sie sind nicht allein – denn manch einer wartet längst auf die Erfüllung einer alten Verheissung …

„Das Lied der Glasvögel“ ist Anna Fischer-Thomkes erstes Buch. Ein bisschen Märchen, ein bisschen Abenteuer, viel Fantasie und ein Stück Kindheit, das sich jede und jeder nach Möglichkeit bewahren sollte.

> Webseite

Sa 28.10.

PBZ-Bibliothek Altstadt     Zürich

16:30 – 19:30

Fischer, Janine

Do 26.10.

sogar theater     Zürich

Fr 27.10.

sogar theater     Zürich

Sa 28.10.

sogar theater     Zürich

So 29.10.

sogar theater     Zürich

Forster, Gregor

Gregor Forster (*1990) schloss im Sommer 2015 sein Studium an der Zürcher Hochschule der Künste als Wissenschaftlicher Illustrator ab. Seither arbeitet er als selbständiger Illustrator in Zürich. Die Faszination für Haie entwickelte sich bereits in seiner Kindheit durch Bücher und Dokumentarfilme. Er ist ein begeisteter Taucher und beobachetete bereits Haie in ihrer natürlicher Umgebung.

> Webseite

Fr 27.10.

Kulturpark     Zürich

Förstner, Birgit

Birgit Förstner studierte Violoncello an den Staatlichen Hochschulen Karlsruhe, Stuttgart und in Paris bei Prof. Speermann (Mendelssohn-Bartholdy-Quartett), dem Melosquartett und Prof. Strauss.

> Webseite

Franzobel

Franzobel, 1967 in Vöcklabrugg geboren, ist seit 1989 freier Schriftsteller. Sein Werk ist vielfach ausgezeichnet. Zuletzt erschien «Das Floss der Medusa» (Zsolnay Verlag).

Fr 27.10.

Coalmine     Winterthur

Sa 28.10.

Karl der Grosse     Zürich

Frei, Gogo

Seit 45 Jahren ist Gogo Frei musikalisch unterwegs. von der ersten Schülerband 1970 bis heute spielte er mit unzähligen Musikern und Formationen zusammen.
Musikalisch fühlt er sich in den verschiedensten Bereichen zu Hause. Ob Blues, Rock n' roll, Old Time Jazz, Country oder Volksmusik, in allen Sparten kommt seine Musikalität zum tragen.

> Webseite

So 29.10.

Extrafahrten-Haltestelle Bellevue     Zürich

Frey, Patrick

Patrick Frey ist Autor, Schauspieler und Verleger in Zürich.

> Webseite

Friedli, Bänz

Bänz Friedli, geboren 1965 in Bern, ist als Kolumnist, Autor und Kabarettist tätig und lebt mit seiner Frau und den zwei bald erwachsenen Kindern in Zürich. Er findet, es gebe Wichtigeres als Fussball, steht aber gerne nachts um drei Uhr auf, um ein Spiel des US-Frauenteams verfolgen zu können. In der Schriftsteller-Nationalmannschaft läuft er meist als rechter Aussenverteidiger auf. Sein erstes Kinderbuch "Machs wie Abby, Sascha!" ist soeben bei Baeschlin erschienen.

> Webseite

Fritsche, Erika

Sa 28.10.

Altstadt Buchhandlung     Bülach

18:00 – 20:00

Friz, Paolo

Paolo Friz studierte Illustration an der Hochschule Design&Kunst Luzern und an der Hochschule für angewandte Kunst in Prag. Nach seinem Abschluss machte er ein Masterstudium an der Central Saint Martins School of Art in London in Communication Design. Heute ist Paolo Friz Designer, Illustrator mehrfach ausgezeichneter Arbeiten und Dozent an der Hochschule Design& Kunst Luzern. Mit Norbert Raabe veröffentlichte er 2010 sein ersten Bilderbuch 'Sidndey und Nelson' im Atlantis-Verlag.

Sa 28.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, PBZ-Bibliothek Riesbach     Zürich

G

Gantner, Susanne

Die Autorin ist 1947 in Zürich geboren und aufgewachsen. Nach dem klassischen Gymnasium studierte sie an der Dolmetscherschule bis zum Diplom als Presseübersetzerin D-E-F. Sie brauchte schon immer Sprache und Musik wie die Luft zum Atmen. Das eine ging nicht ohne das andere. Deshalb arbeitete sie als Fachübersetzerin für Markenrecht und daneben als Dirigentin für viele weltliche und kirchliche Chöre, in späteren Jahren auch als Organistin. Letzteres tut sie immer noch und schreibt seit 2013 Krimis. Sie hat zwei erwachsene Kinder und zwei Enkel. Heute wohnt sie in der Nähe von Aarau.

Auszug aus: »Mit spitzer Nadel« (Kriminalroman):

«Kann man denn mit Akupunktur einem Menschen schaden?»
«Ja, sicher.»
«Und töten?»
«Ja, das wird angenommen, aber ich habe es nie versucht», lachte der Arzt.

> Webseite

Sa 28.10.

PBZ-Bibliothek Altstadt     Zürich

16:30 – 19:30

Ganzoni, Romana

Schriftstellerin

> Webseite

Do 26.10.

Buchhandlung Wolf     Küsnacht

Gaus, David

> Webseite

Sa 28.10.

Karl der Grosse     Zürich

Geiger, Thomas

Moderation.
Seit 1975 im Paranoia City Buch & Wein tätig.

> Webseite

Fr 27.10.

Paranoia City Buch & Wein     Zürich

Sa 28.10.

Paranoia City Buch & Wein     Zürich

Gerber, Mich

Fr 27.10.

KOSMOS     Zürich

Gerber-Hess, Maja

Maja Gerber-Hess, geboren 1946, lebt im Kanton Thurgau. Bekannt wurde sie mit ihren Jugendbüchern. Heute, als glückliche Grossmutter, schreibt Maja Gerber-Hess wieder vermehrt für Jüngere. "Wir sind die Muskeltiere" ist bereits ihr drittes Buch, das bei Baeschlin erschienen ist.

Ghazi, Bahur

Bahur Ghazi ist Komponist und Musiker. Er studierte beim irakischen Musiker Naseer Shamma in Ägypten arabische Laute (Oud) und unterrichtete am Bait al Oud al Arabi (Arabic Oud House) in Kairo. Ghazi lebt in der Schweiz und schreibt Musik für Jazzformationen, klassische Orchester und Theater. Er tritt als Solomusiker und in verschiedenen Formationen auf.

> Webseite

Fr 27.10.

Karl der Grosse     Zürich

Ghezzi, Felix

Felix Ghezzi, lic.phil., ist Lektor und stellvertretender Verlagsleiter beim rüffer & rub Sachbuchverlag.

Sa 28.10.

rüffer & rub Sachbuchverlag     Zürich

16:30 – 17:15

Gilberg, Christoph

Fr 27.10.

Klosbächli     Zürich

Globi

Globi ist die erfolgreichste Schweizer Kinderbuchfigur und wurde 1932 von Robert Lips erfunden.

Sa 28.10.

Lüthy + Stocker AG Glattzentrum     Wallisellen

Globine

Globine, die fröhliche Kumpeline von Globi, ist ein keckes und abenteuerlustiges Mädchen. Sie lebt in einem selbstgebauten Baumhaus in der Nähe einer kleinen Stadt namens Schnurzikon.

Sa 28.10.

Lüthy + Stocker AG Glattzentrum     Wallisellen

Gmaj, Michael

Do 26.10.

sogar theater     Zürich

Fr 27.10.

sogar theater     Zürich

Sa 28.10.

sogar theater     Zürich

So 29.10.

sogar theater     Zürich

Gomringer, Nora

Nora Gomringer, Jahrgang 1980, ist Schweizerin und Deutsche. Sie lebt in Bamberg, wo sie als Direktorin das Internationale Künstlerhaus Villa Concordia im Auftrag des Freistaats Bayern leitet.
Sie hatte die Poetikdozenturen in Koblenz/Landau, Kiel, Sheffield und Wien inne und wurde zusammen mit Philipp Scholz mit der Ehre der Poetikprofessur der Uni Klagenfurt für das Jahr 2018 ausgezeichnet.

> Webseite

Sa 28.10.

Café Odeon     Zürich

Gottheil, Lea

Lea Gottheil *1975, lebt in Zürich. Sie hat eine Buchhändlerlehre, einen Roman und zwei Kinder gemacht. Der Roman heisst «Sommervogel» und ist 2009 im Arche Verlag Hamburg erschienen.

Gedichte schreibt sie auch, Theaterstücke, Soloprogramme, Lieder.

Als Schauspielerin tritt sie vor Erwachsenen und Kindern auf.



Lea Gottheil ist Mitglied der Autorengruppe Index und beim Verband Autorinnen und Autoren der Schweiz.

> Webseite

So 29.10.

Karl der Grosse     Zürich

Graebel, Christoph

Christoph Graebel hat am Deutschen Literaturinstitut DLL studiert, stand und steht als Moderator auf etlichen Bühnen und entwickelt Konzepte für Theater, Kultureinrichtungen und Rundfunksender.

Graf, Marion

Übersetzerin

Greising, Franziska

Geb. in Luzern, langjährige Dozentin am MAZ, Autorin. Franziska Greising schreibt Prosa, Gedichte und Theaterstücke. Ihre Arbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet.

Greminger, Ueli

Ueli Greminger studierte Theologie in Zürich und Wien. Seit 25 Jahren ist er als Pfarrer tätig, seit 2007 am St. Peter in Zürich. Er versteht sich als liberaler Theologe, der das Religiöse mit dem freien Denken verbindet. Neben den pfarramtlichen Tätigkeiten veranstaltet er regelmäßig Gesprächsrunden zu aktuellen Themen.

Greter, Heinz

Heinz Greter studierte an den Universitäten Zürich und Fribourg Germanistik, Geschichte und Kunstgeschichte; Studien im Theodor-Fontane-Archiv der Deutschen Staatsbibliothek in Potsdam; 1972 Promotion; 1988 Research Associate in Berkeley, University of California. Er war Redaktor von kulturellen Jahrbüchern und unterrichtete bis zu seiner Pensionierung am Gymnasium in Zug (Schweiz).

Sa 28.10.

Hombis Salon     Zürich

Grigorcea, Dana

Dana Grigorcea, Schweizerin und Rumänin, wurde 1979 in Bukarest geboren. Sie studierte Deutsche und Niederländische Philologie in Bukarest und Brüssel. Die Schriftstellerin lebt nach Jahren in Belgien, Österreich und Deutschland mit Mann, Tochter und Sohn seit 2007 in Zürich. 2015 erschien ihr Roman «Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit» im Dörlemann Verlag, Zürich. Für einen Auszug aus dem Roman wurde sie am Klagenfurter Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb 2015 mit dem 3sat-Preis ausgezeichnet. Ihr Roman «Baba Rada. Das Leben ist vergänglich wie die Kopfhaare» erschien 2011 und wurde mit der Schweizer Literaturperle prämiert.

> Webseite

Do 26.10.

Tanzhaus Zürich     Zürich

GRRRR 67

> Webseite

Do 26.10.

Zentralbibliothek Zürich     Zürich

Gstettenhofer, André

Organisator

> Webseite

Sa 28.10.

sphères     Zürich

19:00 – 02:00

Guggenheimer, Michael

Michael Guggenheimer ist als Autor und Herausgeber sowie als Fotograf und Moderator tätig. Neben diversen Engagements ist er u. a. Vorstandsmitglied von «Omanut» – Verein zur Förderung jüdischer Kunst in der Schweiz.

H

Hadorn, Fabienne

Fabienne Hadorn, geboren 1975 im aargauischen Muri, schloss 1998 die Theaterhochschule Zürich ab und ist seither als Schauspielerin, Sängerin, Texterin, Sprecherin, Regisseurin und Tänzerin tätig.

> Webseite

Haefeli, Rebekka

Rebekka Haefeli hat als langjährige Journalistin Erfahrungen im Radio-, TV- und Zeitungsbereich. Sie war zwölf Jahre Redaktorin bei der NZZ und arbeitet heute als freie Journalistin u.a. für Radio SRF1.

Fr 27.10.

Buchhandlung am Hottingerplatz     Zürich

Hagner, Michael

Michael Hagner ist Professor für Wissenschaftsforschung an der ETH Zürich. Zuvor arbeitete er am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin und war Gastprofessor in Salzburg, Tel Aviv und Frankfurt a. M.
Veröffentlichungen u. a.: Der Geist bei der Arbeit. Historische Untersuchungen zur Hirnforschung (2006); Geniale Gehirne. Zur Geschichte der Elitegehirnforschung (2004); Zur Sache des Buches (Wallstein Verlag).

So 29.10.

Karl der Grosse     Zürich

Hammer, Eva

Eva Hammer-Edelmann schrieb Rezensionen über Filme und Kunst in der Zeitschrift Frauenleben. Sie hält berührende Beobachtungen abwechselnd mit der Feder und dem Pinsel fest. In der Anthologie DREIUNDSECHZIG sind ihre Kurzgeschichten zu finden.

> Webseite

So 29.10.

Zettelwerk AG     Winterthur

Hardegger, Urs

Urs Hardegger, Jahrgang 1957, wuchs in Fahrweid-Weiningen im Zürcher Limmattal auf. Er war über viele Jahre als Primarlehrer und Schulleiter tätig. Nach einem Abschluss in Erziehungswissenschaft und Sonderpädagogik an der Universität Zürich amtete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Dozent an verschiedenen Hochschulen im In- und Ausland. Heute arbeitet Urs Hardegger als freischaffender Publizist, Dozent und Buchautor. Sein Buch "Es gilt die Tat" ist im Th. Gut Verlag erschienen.

Sa 28.10.

Extrafahrten-Haltestelle Bellevue     Zürich

So 29.10.

Helvetiaplatz (Denkmal der Arbeit)     Zürich

Hari, Simon

Simon Hari ist freischaffender Musiker, Texter und Theaterschaffender in der Schweiz. Mit seiner Kernfigur "King Pepe" hat er seit 2008 vier Alben aufgenommen, in verschiedensten Formationen Konzerte gespielt und ein Genre begründet: "Pepejazz" (2013). Derzeit ist er mit dem Album „70% Wasser" mit fünfköpfiger Bläserband (Le Rex) oder aber mit Herwig the Engine (eigentlich: Herwig Ursin) unterwegs. Verschiedene Engagements in TV und Rundfunk, sowie Theatermusik und Schauspiel in Europa und Afrika.

> Webseite

Do 26.10.

Kulturmarkt     Zürich

21:00 – 22:00

Hartung, Oli

Geboren 1966 in Brig als Sohn deutscher Eltern, lebt seit 1988 in Bern. Während des Gymnasiums im Oberwallis besuchte er die allgemeine Abteilung der Swiss Jazz School in Bern. Danach schrieb er sich am Münchner Gitarreninstitut ein. Hartung gilt als einer der besten Gitarristen des Landes, bisher zu hören bei Stop the Shoppers, Hank Shizzoe und Bubi eifach.

Hasler, Eveline

Eveline Hasler wurde in Glarus geboren, studierte Psychologie und Geschichte in Fribourg und Paris und war einige Zeit als Lehrerin tätig. Heute lebt sie im Tessin. Sie schreibt vor allem historische Romane, aber auch Lyrik, Kinderbücher, Kolumnen, Reportagen sowie Radio- und Zeitschriftenbeiträge. Ihr Werk wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Schubart-Literaturpreis, dem Meersburger Droste-Preis für Dichterinnen und dem Justinus-Kerner-Preis. 1990/91 war sie Guest Lecturer am German Department der City University in New York. Ihre Bücher wurden bisher in zwölf Sprachen übersetzt.

> Webseite

So 29.10.

NZZ-Foyer     Zürich

So 29.10.

NZZ-Foyer     Zürich

Hauser, Birgit

Gesang

Fr 27.10.

Kellertheater LaMarotte     Affoltern a. A.

Hauser, Fritz

Fritz Hauser, geboren 1953 in Basel/Schweiz, entwickelt Soloprogramme für Schlagzeug und Perkussion, die er weltweit zur Aufführung bringt.
Spartenübergreifende Arbeiten mit dem Architekten Boa Baumann, der Lichtgestalterin Brigitte Dubach, der Regisseurin Barbara Frey, dem Regisseur Tom Ryser u. a.
Kompositionen für Schlagzeugensembles und -solisten, Klanginstallationen (u.a. Therme Vals, Architekturmuseum Basel, Castel Burio, Kunsthaus Zug, Fondation van Gogh Arles), Radiohörspiele, Musik zu Filmen und Lesungen, improvisierte Musik. Im Bereich Perkussion spielt und arbeitet er mit Perkussionssolisten und -ensembles auf der ganzen Welt.
Zahlreiche CDs als Solist und mit diversen Ensembles. Fritz Hauser ist Kulturpreisträger 2012 der Stadt Basel und Kulturpreisträger Musik Basel-Landschaft 1996.

> Webseite

So 29.10.

Theatersteg     Zürich

Held, Christoph

Christoph Held, geboren 1951, war nach seinem Medizinstudium zunächst als Regie- und Dramaturgieassistent an verschiedenen Theatern. Heute arbeitet er als Heimarzt und Gerontopsychiater in den Pflegezentren der Stadt Zürich und im Gesundheitszentrum Dielsdorf. Er hat einen Lehrauftrag an der Universität Zürich und unterrichtet in Fachhochschulen über Demenz. 2006 erhielt er den Schweizerischen Alzheimerpreis (gemeinsam mit Doris Ermini).

Fr 27.10.

Buchhandlung Zum Bücherparadies     Zürich

Hermann, Rolf

Geboren 1973 in Leuk, lebt heute als freier Schriftsteller in Biel/Bienne. Sein Studium in Fribourg und Iowa, USA, verdiente er sich als Schafhirt im Simplongebiet. Er ist Mitglied der Mundart-Combo «Die Gebirgspoeten». Sein Schaffen wurde verschiedentlich ausgezeichnet, zuletzt mit dem Literaturpreis des Kantons Bern (2015).

> Webseite

Hermes, Milena

Do 26.10.

sogar theater     Zürich

Fr 27.10.

sogar theater     Zürich

Sa 28.10.

sogar theater     Zürich

So 29.10.

sogar theater     Zürich

Hervier, Grégoire

Grégoire Hervier, geboren 1977 in Villeneuve-Saint-Georges, hat eine Schwäche für Rockmusik, Science-Fiction-Filme und Karate. «Vintage», in dem wahre Fakten in eine raffinierte Erzählung hineinverwoben sind, ist sein dritter Roman.

> Webseite

Do 26.10.

Gitarren Total     Zürich

Herzog, Samuel



Samuel Herzog, geboren 1966, ist freier Autor. Er isst, trinkt, kocht, reist – und schreibt darüber. Seit 2001 ist er Geschäftsführer der Firma HOIO, die Gewürze von der fiktiven Insel Lemusa importiert (www.hoio.org). Von 2002 bis 2017 war er Redakteur für Bildende Kunst bei der Neuen Zürcher Zeitung.

> Webseite

So 29.10.

Café Odeon     Zürich

Hofmann, Dustin

Dustin Hofmann hat an der ZHDK Dramaturgie studiert und lebt als Dramaturg und Sprecher in Zürich. Seine Abschlussarbeit ging um Heldenkonstruktionen in der postheroischen Gegenwart.

Fr 27.10.

Karl der Grosse     Zürich

Hohler, Franz

Franz Hohler ist aktiver Schriftsteller sowie pensionierter Kabarettist und Liedermacher. Seine Romane, Erzählungen und Jugendbücher sind in hochdeutscher Sprache erschienen. Die Bühnentexte und Lieder trug Hohler vielfach in Dialekt vor. Immer wieder ist er in Radio und TV als Politsatiriker präsent. Hohler wuchs in Olten auf und wohnt seit langem in Zürich-Oerlikon. Er hat zahlreiche Preise und Auszeichnungen erhalten, unter anderem den Salzburger Stier und den Solothurner Literaturpreis.

> Webseite

Fr 27.10.

Theater Rigiblick     Zürich

Sa 28.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, grosser Saal     Zürich

Homberger, Christoph

Christoph Homberger durchlief eine erfolgreiche Karriere als Sänger. Seine Konzerte führten ihn als Solisten an die grössten Konzerthäuser der Welt wie die Londoner Wigmore Hall, die Tonhalle Zürich, das Concertgebouw in Amsterdam, die Carnegie Hall New York oder den Musikverein Wien. Seit 2015 führt er einen musikalisch-literarischen Salon in Zürich (www.hombissalon.ch

> Webseite

Sa 28.10.

Hombis Salon     Zürich

Honegger, Gottfried

1927 in Zürich geboren und aufgewachsen in Sent. Lehre als Schaufensterdekorateur, Ausbildung an der Kunstgewerbeschule Zürich. Ab 1958 Maler und Bildhauer. Im Limmat Verlag ist erschienen: «In Zürich geboren … in Zürich vergessen», «34699 Tage gelebt» und «Widerstand aus Verantwortung».

> Webseite

Sa 28.10.

Karl der Grosse     Zürich

Höner, Peter

Peter Höner, geboren 1947 in Eupen (b), aufgewachsen in Belgien und der Schweiz, Schauspielstudium in Hamburg und Schauspieler u. a. in Basel, Bremen und Berlin. Seit 1981 freischaffender Schriftsteller, Schauspieler und Regisseur, 1986–1990 Afrikaaufenthalt. Autor von Theaterstücken, Hörspielen und Büchern. Im Limmat Verlag sind sieben Romane lieferbar, darunter die vier ersten Kriminalromane mit Jürg Mettler.

> Webseite

Hostettler, Elisabeth

1963 in Bern geboren, im Seeland aufgewachsen, lebt und arbeitet in Bern. 
Studium der Kunstgeschichte und Medienwissenschaften an der Universität Bern. 
Schreibt Kurzgeschichten, am Abgrund, im Strudel, auf Zugfahrten, im Bett. Tritt regelmässig an Lesungen von femscript.ch auf. Träumt von mehr Zeit für ihre Roman- und Bühnenprojekte. 
Veröffentlichung in den Anthologien „Alle Mädchen wollen Maria sein“ (2003) und „Kopf Hand Werk“ (2010). 

So 29.10.

Zettelwerk AG     Winterthur

Hürlimann, Thomas

Thomas Hürlimann, geb. 1950 in Zug, lange Zeit wohnhaft in Berlin, zählt zu den prominentesten Schweizer Autoren der Gegenwart. Auf Gottfried Keller hat er sich verschiedentlich bezogen, vor allem in seiner Novelle "Dämmerschoppen" (1991).

So 29.10.

Rathaus     Zürich

Huwyler, Bruno

Schlagzeug

Fr 27.10.

Kellertheater LaMarotte     Affoltern a. A.

I

Ilger, Daniel

Do 26.10.

Tanzhaus Zürich     Zürich

Im Seefeld, Der Hofladen

Im Hofladen im Seefeld gibt es ausgesuchte Köstlichkeiten, die Freude und Genuss bereiten. Von Bauernhöfen und Genussmanufakturen, die von feinen Konfitüren über würzigen Saucen und Chutneys bis zu edlen Obstbränden und Schweizer Whisky wahre Spezialitäten mit natürlichen Zutaten und viel Herzblut kreieren.

> Webseite

Sa 28.10.

Der Hofladen im Seefeld     Zürich

Imboden, Blanca

Blanca Imboden, geb. 1962, war Sängerin, dann Sekretärin und Kolumnistin, später Seilbahnführerin auf dem Stoos. Daneben widmete sie sich immer passioniert dem Schreiben, heute ist sie vollberuflich Schriftstellerin. Den Durchbruch schaffte sie 2013 mit »Wandern ist doof«, es folgten u.a. «Matterhörner» (2015), «Schwingfest» (2016) und die Jugendbuchreihe «Schule ist doof». Sie lebt in Ibach SZ.

> Webseite

Sa 28.10.

Orell Füssli Buchhandlung Winterthur Marktgasse     Winterthur

Imboden, Regula

Lesung: Regula Imboden

So 29.10.

Karl der Grosse     Zürich

Inhauser, Florian

Florian Inhauser arbeitet seit 2001 bei SRF. Bis 2004 war er Redaktor bei der «Tagesschau». Von 2004 bis 2007 wirkte er als Auslandskorrespondent Grossbritannien und Republik Irland in London. Seit seiner Rückkehr ist er als Redaktor, Reporter und Sonderkorrespondent für die «Tagesschau» tätig. Zudem moderierte er die «Tagesschau»-Ausgaben am Mittag, um 18.00 Uhr und die «Tagesschau Nacht». Der studierte Historiker und Anglist startete seine journalistische Laufbahn 1989 und schrieb für «Blick», «Cash», «Tages-Anzeiger», «SonntagsZeitung» und andere Schweizer Printmedien.

Isliker, Simone

> Webseite

Sa 28.10.

Karl der Grosse     Zürich

It's Raining Elephants, Illustratorinnen-Duo

Do 26.10.

Schweizerisches Institut für Kinder- und Jugendmedien SIKJM     Zürich

Ivanov, Petra

Petra Ivanov wurde 1967 in Zürich geboren. Sie verbrachte ihre Kindheit in den USA, wo sie dank Mark Twain, Louisa May Alcott und Julie Campbell die Freude am Lesen und Schreiben entdeckte. Nach dem Studium an der Dolmetscherschule Zürich arbeitete sie vorerst als freie Übersetzerin und Sprachlehrerin, später als Journalistin auf verschiedenen Redaktionen.
Auf Deutsch zu schreiben begann sie während ihrer Tätigkeit bei HEKS, dem Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz. Als Redakteurin gehörte es zu ihren Aufgaben, über Projekte im In- und Ausland sowie über verschiedene Kampagnen zu informieren. Sie stellte fest, dass sie mit Geschichten Menschen auf andere Art und Weise erreichen konnte als durch journalistische Beiträge. Kurzerhand verpackte sie die Themen, die ihr am Herzen lagen, in Spannungsromane.

2005 erschien ihr erster Kriminalroman «Fremde Hände» mit dem Ermittler-Duo Regina Flint und Bruno Cavalli, ein Jahr später «Tote Träume», 2007 «Kalte Schüsse», 2008 «Stille Lügen», 2010 «Tiefe Narben», 2012 «Leere Gräber» und 2015 «Heisse Eisen». «Erster Funke» (2017) wirft einen Blick zurück in die Vergangenheit der beiden Protagonisten.

> Webseite

Fr 27.10.

Lüthy + Stocker AG Glattzentrum     Wallisellen

So 29.10.

Extrafahrten-Haltestelle Bellevue     Zürich

J

Jaeger, Regula

Seit zehn Jahren geht Regula Jaeger mit Gästen an die frische Luft und gestaltet Naturerlebnisse für Firmen, Familien und Freunde. Ganz in der Nähe und ganz woanders.

> Webseite

Japp, Miriam

Miriam Japp, geboren 1968 in Lübeck, ist Schauspielerin und wohnt in Zürich und Berlin.

> Webseite

Do 26.10.

Theater Neumarkt     Zürich

Jugendliche und bekannte Namen, JULL-Autor/innen,

Do 26.10.

JULL Junges Literaturlabor     Zürich

18:00 – 19:30

Jurczok 1001

> Webseite

Fr 27.10.

KOSMOS     Zürich

Sa 28.10.

KOSMOS     Zürich

Jüttner, Friedjung

Friedjung Jüttner, Dr. phil., geboren 1937, studierte Theologie in Würzburg und wirkte als Studentenseelsorger in Freiburg (CH). 1970 Wechsel zur Psychologie, Diplom am Institut für Angewandte Psychologie (IAP) Zürich, Studium und Dissertation an der Universität Zürich, Psychotherapiediplom am Szondi-Institut, langjährige Tätigkeit in der eigenen psychotherapeutischen Praxis in Zürich-Nord. Schreibt monatlich die Kolumne «Gedankensplitter» für den «Stadt-Anzeiger» von Opfikon-Glattbrugg, wo er auch wohnt.

K

Kämpf, Matto

Der in Thun geborene Matto Kämpf tanzt auf vielen Hochzeiten. Er lebt als Autor, Performer, Kolumnist, Theater- und Kurzfilmemacher in Bern. Seine Produktionen sind unkonventionell, mehrdeutig und provokativ, aber immer auch volksnah und bodenständig. Er ist Mitglied beim Spoken-Word-Trio "Die Gebirgspoeten" („die skurrilste Boygroup der Schweizer Literaturszene“) und bei der Quasi-Band "Trampeltier of Love".

Do 26.10.

Kulturmarkt     Zürich

21:00 – 22:00

Karger, Anna

Produzentin und Schauspielerin

> Webseite

Mi 25.10.

sphères     Zürich

Karypidis, Heidi

Titel: Der erste Schluck Wasser
Inhalt:
Nejlas Leben läuft gerade nicht so rund. In der Schule ist sie unbeliebt, ihre alkoholsüchtige Mutter kann kaum noch für sie sorgen, deshalb soll sie mit ihrer jüngeren Schwester nach den Sommerferien ins Heim ziehen. Heimlich plant sie, in den Sommerferien, Basel zu verlassen und in Griechenland nach ihrem Vater zu suchen, doch viel mehr als seinen Namen kennt sie nicht …

Die Autorin
lebt mit ihrer Familie in Riehen bei Basel. Kinder und Jugendliche liegen ihr besonders am Herzen.

> Webseite

Sa 28.10.

PBZ-Bibliothek Altstadt     Zürich

16:30 – 19:30

Katz, Melanie

Studium der Deutschen Literatur und Sozialpsychologie an der Universität Hannover, dann Promotion an der Universität Basel und Berlin.

Daneben und danach unterwegs als Autorin und freie Künstlerin, als Journalistin, Dozentin für kreatives Schreiben in der Strafhaft, Performerin und Programmgestalterin eines Theaters, Tramchauffeurin, Köchin, Teilzeit Gärtnerin und Mitglied des Zürcher Autor*innenkollektivs index.

> Webseite

So 29.10.

Karl der Grosse     Zürich

Kaufmann, Andrea

Médecins Sans Frontières/Ärzte ohne Grenzen (MSF)

> Webseite

Do 26.10.

Karl der Grosse     Zürich

Keller, Andrea

Leiterin der Caritas-Zürich-Schreibwerkstätten

Fr 27.10.

Caritas Secondhand - im Viadukt     Zürich

Keller, Judith

Judith Keller, geboren 1985 in Lachen, aufgewachsen in Altendorf am Zürichsee.
Besuch der üblichen Schulen. Während der Gymnasialzeit Austauschjahr in Südfrankreich. Nach der Matura 2005 studierte sie ein Jahr Germanistik in Zürich, worauf sie mit der Eröffnung des schweizerischen Literaturinstitutes 2006 auf das Studium des Literarischen Schreibens in Biel wechselte und dieses Studium am Literaturinstitut in Leipzig fortsetzte.

So 29.10.

Karl der Grosse     Zürich

Keller, Stefanie

Sa 28.10.

rüffer & rub Sachbuchverlag     Zürich

16:30 – 17:15

Keller-Messahli, Saïda

Saïda Keller-Messahli, Autorin von "Islamistische Drehscheibe Schweiz", ist eine tunesisch-schweizerische Romanistin und islamische Menschenrechtsaktivistin. Sie ist Gründerin und Präsidentin des Forums für einen fortschrittlichen Islam.

> Webseite

So 29.10.

NZZ-Foyer     Zürich

So 29.10.

NZZ-Foyer     Zürich

Khakshouri, Jennifer

Moderatorin Radio SRF2 Kultur

Do 26.10.

Stadtgärtnerei Zürich     Zürich

Klaas Meilier, Brigitta

Fundsachen

3
ein zerstreutes
ich
eingesammelt

angesehen

war nicht meins


13
websites geöffnet

mails angesehen

fernen freunden geantwortet

traurig geblieben


Auszug aus dem neuen Gedichtband »Tiefenbrunnen«


Die Autorin studierte u.a. Geschichte und Russisch in München und Marburg, publiziert Gedichte wie den Band »andererseits, Jakob«, Zürich 2003 oder »Die Einladung : Eine Erinnerung«, Zürich 2012, zuletzt »Tiefenbrunnen« 2017. Ausserdem veröffentlichte sie Werke zur schweizerischen Frauengeschichte, darunter die Studie »Meta von Salis und Friedrich Nietzsche. Zur Geschichte ihrer Begegnung«, erschienen im Schwabe Verlag, Basel 2005. Sie ist Gründungsmitglied des Netzwerks »femscript.ch« und Mitglied des PEN Deutschschweiz. Sie lebt in Zürich und München.



> Webseite

Sa 28.10.

PBZ-Bibliothek Altstadt     Zürich

16:30 – 19:30

Klocke, Piet

Piet Klocke (* 20. Dezember 1957 in Bremen) ist ein deutscher Musiker, Kabarettist, Autor und Schauspieler.

> Webseite

So 29.10.

Miller's     Zürich

Knapp, Julia

Julia Knapp ist Literaturwissenschaftlerin, sie konzipiert und realisiert seit mehreren Jahren kulturelle Anlässe, darunter dichterische Theaterabende, literarische Soiréen und poetische Stadtführungen. Als Moderatorin von Kleinkunstveranstaltungen und als Laienschauspielerin sammelte sie Bühnenerfahrung und avancierte in den vergangenen Jahren zur begehrten Sprecherin für szenische Lesungen. Ihre Leidenschaft für Poesie und ihre umfangreichen Kenntnisse auf dem Gebiet der Literaturgeschichte ermöglichen Julia Knapp einfühlsame Interpretationen der Dichtkunst.

> Webseite

Sa 28.10.

Der Hofladen im Seefeld     Zürich

Koch, Daniela

> Webseite

Fr 27.10.

Rotpunktverlag     Zürich

Köchli, Yvonne-Denise

Yvonne-Denise Köchli (* 1954) ist eine Schweizer Journalistin, Publizistin, Schriftstellerin, Verlegerin und Ghostwriterin. Sie studierte an der Universität Zürich Germanistik und wurde dort 1982 promoviert, mit der Arbeit Themen in der neuen schweizerischen Literatur über die Schweizer Literatur nach Frisch und Dürrenmatt. 1983 bekam sie ein USA-Stipendium des World Press Institute. Sie arbeitete auch als Reporterin bei der Annabelle und war von 1984 bis 1999 Redaktorin bei der Weltwoche.

Von 1999 bis 2003 hat Yvonne-Denise Köchli als freie Publizistin und als Ghostwriterin für Manager und Bundesräte gearbeitet. 2003 gründete sie den Xanthippe Verlag.

Sie lebt in Zürich, ist verheiratet und hat einen Sohn.

> Webseite

So 29.10.

Kreuzgang Fraumünster     Zürich

Kohler, Ursula

Ursula Kohler, geb. 1961, hat in Zürich Philosophie und Germanistik studiert und arbeitet als Fachjournalistin und Lektorin. Das Thema "Reisen und Unterwegssein" hat sie schon immer begleitet. Sie ist Mitautorin eines erfolgreichen Familienreiseführers und hat diverse Reiseberichte geschrieben. Ihr Buch "Literarisches Reisefieber" ist im AS Verlag erschienen.

Fr 27.10.

Kinderbuchladen     Zürich

Král, Aleš

Aleš Král ist Journalist mit Schwerpunkt News und Kultur. Er arbeitet als Nachrichtenredaktor beim Zürcher Privatsender Radio 1.

Fr 27.10.

Buchhandlung am Hottingerplatz     Zürich

Kraus, Chris

Chris Kraus, geboren 1963 in Göttingen, ist Filmregisseur, Drehbuchautor und Romancier. Seine Filme (darunter ›Scherbentanz‹, ›Poll‹) wurden vielfach ausgezeichnet. ›Das kalte Blut‹ ist Chris Kraus’ zweiter Roman. Der Autor lebt in Berlin.

Sa 28.10.

Landesmuseum Zürich     Zürich

Krause, Ute

Ute Krause, 1960 geboren, wuchs in der Türkei, Nigeria, Indien und den USA auf. An der Berliner Kunsthochschule studierte sie Visuelle Kommunikation, in München Film und Fernsehspiel. Sie ist als Schriftstellerin, Illustratorin, Drehbuchautorin und Regisseurin erfolgreich. Ihre Bilder- und Kinderbücher wurden in viele Sprachen übersetzt und für das Fernsehen verfilmt. Ute Krause wurde u.a. von der Stiftung Buchkunst ausgezeichnet und für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. 2016 erhielt sie den Ver.di-Literaturpreis Berlin-Brandenburg in der Kategorie Kinder- und Jugendliteratur.

> Webseite

Sa 28.10.

Orell Füssli Kramhof     Zürich

Kubik, Lukas

Schauspieler, Sprecher

> Webseite

Sa 28.10.

Cafe/Bar Che     Zürich

So 29.10.

Cafe/Bar Che     Zürich

Kuckart, Judith

Judith Kuckart, geboren in Schwelm, lebt als Schriftstellerin und Regisseurin in Berlin und Zürich. Nach Studium und Tanzausbildung leitete sie von 1986 bis 1998 das Tanztheater Skoronel. Seit 1998 arbeitet sie als freie Regisseurin.

Mit ihrem ersten Roman, «Wahl der Waffen», wurde Judith Kuckart 1990 als Schriftstellerin bekannt. Es folgten «Die schöne Frau», «Der Bibliothekar», «Lenas Liebe» und die Erzählungen «Die Autorenwitwe». 2006 erschien «Kaiserstraße», 2008 «Die Verdächtige», 2013 «Wünsche», und 2015 «Dass man durch Belgien muss auf dem Weg zu Glück».
Daneben schrieb Judith Kuckart Theaterstücke und Hörspiele.

> Webseite

Kummer, Tanja

Leiterin der Caritas-Zürich-Schreibwerkstätten

> Webseite

Fr 27.10.

Caritas Secondhand - im Viadukt     Zürich

Küng, Max

Max Küng, geboren 1969 in Maisprach bei Basel, besuchte nach der Ausbildung zum Computer-Programmierer die Ringier Journalistenschule. Seit 1999 ist er Reporter und Kolumnist beim «Magazin» des «Tages-Anzeigers». Neben diversen Musikkompositionen und Veröffentlichungen erschien zuletzt sein erfolgreicher Roman «Wir kennen uns doch kaum». Max Küng lebt seit 2005 in Zürich, ist verheiratet und Vater zweier Kinder.

> Webseite

So 29.10.

Extrafahrten-Haltestelle Bellevue     Zürich

Künzi, Sandra

Sandra Künzi, 1969, lebt und arbeitet in Bern. Sie gehört zur ersten Generation des Schweizer Poetry Slams. Heute schreibt sie für Bühne, Radio und Papier. 2008 war sie Literaturstipendiatin der Stadt Bern in Glasgow, 2011 wurde ihr Theaterstück «Jazzy» aufgeführt, 2013 erschien ihr erstes Buch «Mikronowellen», 2014 erhielt sie die Auszeichung «Weiterschreiben» der Stadt Bern. Ihre Texte begeistern durch scharfe Direktheit und Präzision. Ihre Bühnenperformance ist immer nachhaltig.
Künzi ist Käptn der Autorinnenreihe Tittanic (seit 2005) und Mitbegründerin des Berner Lesefestes Aprillen (seit 2014).

> Webseite

So 29.10.

Karl der Grosse     Zürich

Künzle, Marianne

Buchtitel: Uns Menschen in den Weg gestreut. Kräuterpfarrer Johann Künzle (1857-1945).
Roman, Zytglogge 2017.
Johann Künzle (kein Verwandter der Autorin), neben Kneipp bekanntester Kräuterpfarrer im deutschsprachigen Raum, brachte Generationen ein gesundes Leben nahe. Wer aber war dieser Wegbereiter der modernen Phytotherapie? Der Roman beleuchtet nicht nur das hochaktuelle Wirken einer Schweizer Persönlichkeit. Der Autorin ist mit ihrem Debüt auch ein anregendes Zeitporträt des Landes zu Beginn des 20. Jahrhunderts gelungen. Sorgfältig recherchiert, zeichnet sie ein vielschichtiges Bild des umtriebigen Pfarrers und der Debatte, die sein Schaffen ausgelöst hat.
Die Autorin, Jg. 1973, war Buchhändlerin und Leiterin der Landwirtschafts-Kampagne von Greenpeace. Sie absolvierte eine Ausbildung in literarischem Schreiben und lebt in Bern.
Mehr über ihre Aktivitäten erfahren Sie auf ihrer Website.

> Webseite

Sa 28.10.

PBZ-Bibliothek Altstadt     Zürich

16:30 – 19:30

Kuoni, Martina

Martina Kuoni gründete 2004 Literaturspur. Aufgewachsen in Chur, studierte sie in Genf, Göttingen und Basel Germanistik und Romanistik. Sie unterrichtete an Gymnasien und arbeitete viele Jahre in der Verlagsbranche in Publikums- und Fachverlagen sowie bei einer Luzerner Agentur für Verlags-PR. Seit 2010 ist sie freischaffend als Veranstalterin, Moderatorin und Literaturvermittlerin tätig. Sie liest, läuft und schreibt.

> Webseite

Fr 27.10.

Karl der Grosse     Zürich

Kuster, Thierry

Thierry Kuster spielt auf seinem Saxofon.

Do 26.10.

Kulturpark     Zürich

Kwan, Kevin

L

La Marr, Mike

Mike la Marr ist Moderator bei Radio SRF.

Fr 27.10.

Lüthy + Stocker AG Glattzentrum     Wallisellen

Lampugnani, Vittorio Magnago

Geboren 1951, emeritierter Professor für Geschichte des Städtebaus an der ETH Zürich, führt ein eigenes Architekturbüro in Mailand (Studio di Architettura) sowie ein weiteres in Zürich (Baukontor Architekten). Seit Herbst 2017 ist er Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin.

> Webseite

Lang, Myriam

Kocht und backt mit Leidenschaft und packt diese auch in Kochbücher («Essen wie Gott im Welschland»).

Do 26.10.

Berg und Tal – Marktladen im Viadukt     Zürich

Langenegger, Lorenz

Lorenz Langenegger, geboren 1980, lebt und schreibt in Zürich und Wien. Grundstudium in Theater- und Politikwissenschaft an der Universität Bern, wo die ersten Arbeiten fürs Theater entstehen. Seit 2004 verschiedene Auftragsarbeiten u.a. für das Nationaltheater Mannheim und das Schauspielhaus Zürich. 2009 erscheint sein erster Roman Hier im Regen, für den er mit dem Berner Literaturpreis und dem Franz Tumler-Preis ausgezeichnet wird. 2014 erscheint der zweite Roman Bei 30 Grad im Schatten. Seit 2014 schreibt er zusammen mit Stefan Brunner Drehbücher für den Schweizer Tatort.

> Webseite

Do 26.10.

Orell Füssli Buchhandlung am Bellevue     Zürich

Lappert, Rolf

Do 26.10.

Tanzhaus Zürich     Zürich

Läubli, Margrit

Fr 27.10.

Buchhandlung Hirslanden     Zürich

Leitess, Lucien

Sa 28.10.

Verlagshaus Neptunstrasse     Zürich

Sa 28.10.

Unionsverlag     Zürich

Leky, Mariana

Sa 28.10.

Literaturhaus Zürich     Zürich

Leuenberger, Dieter

> Webseite

Sa 28.10.

Hombis Salon     Zürich

Lewinsky, Charles

Charles Lewinsky wurde 1946 in Zürich geboren. Er arbeitete als Dramaturg, Regisseur und Redaktor. Er schreibt Hörspiele, Romane und Theaterstücke und verfasste über 1000 TV-Shows und Drehbücher, etwa für den Film Ein ganz gewöhnlicher Jude, (Hauptdarsteller Ben Becker, ARD 2005). Für den Roman Johannistag wurde er mit dem Schillerpreis der Zürcher Kantonalbank ausgezeichnet. Sein Roman Melnitz wurde in zehn Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet, u.a. in China als Bester deutscher Roman 2006, in Frankreich als Bester ausländischer Roman 2008. Lewinskys jüngsten Romane wurden für die bedeutendsten deutschsprachigen Buchpreise nominiert: Gerron für den Schweizer Buchpreis 2011, Kastelau für den Deutschen Buchpreis 2014 und Andersen für den Schweizer Buchpreis 2016.

> Webseite

So 29.10.

Schauspielhaus Zürich / Pfauen     Zürich

So 29.10.

NZZ-Foyer     Zürich

Lichtensteiger, Monika

So 29.10.

Hottingersaal     Zürich

Liebster, Barbara
Linsmayer, Charles

> Webseite

Fr 27.10.

Theater Neumarkt     Zürich

Lisiak, Joanna

»wie du die tage anschraubst«
Lyrik, die konzentriert, verdichtet, teils abstrakt anmutet, entstanden auf der Basis des Schriftverkehrs mit einem Künstler.

Wederendungen – Redewendungen. andersherum
Die Autorin lässt in diesem Buch herkömmliche Welten aufeinanderprallen, überrascht mit ungebrauchten Bildern, schafft Kürzestgeschichten.

Joanna Lisiak, geb. 1971, Autorin und Lyrikerin. Diverse Einzel-Publikationen Lyrik, Kurzprosa und Dramatik. Zuletzt: links wenn sie träumt, Lyrik, edition 8, Zürich.

Sa 28.10.

PBZ-Bibliothek Altstadt     Zürich

16:30 – 19:30

Literarische Vereinigung, Die

Literatur in Winterthur: Seit der Gründung vor über hundert Jahren gestaltet die Literarische Vereinigung Winterthur das kulturelle Leben Winterthurs mit. Rainer Maria Rilke war ebenso Gast wie Martin Walser, Herta Müller, Reinhard Jirgl oder Zsuzsa Bánk.

> Webseite

Fr 27.10.

Coalmine     Winterthur

Literaturhaus Zürich, Sofalesungen.ch

Sofalesungen.ch bringt Literatur nach Hause: Die öffentlichen Lesungen in privaten Räumen sind persönlich, originell und unkonventionell. Sie finden in WG-Wohnzimmern, Ateliers, Hinterhöfen oder Schrebergärten statt und bringen lesende und schreibende Menschen zusammen. Das kuratierte Programm präsentiert Autorinnen und Autoren aus der Schweiz und anderswo mit einem speziellen Fokus auf überzeugende Prosa-Debüts. Die Gastgeberinnen und Gastgeber sind Leute wie du und ich, leidenschaftliche oder verhinderte LeserInnen, Professorinnen und Müllmänner. Durch den direkten Kontakt zwischen AutorInnen und Publikum entsteht eine einzigartige Atmosphäre und jede Lesung ist ein ganz besonderes Erlebnis.

Zu einer Lesung gehört ein Text, ein Autor oder eine Autorin und natürlich das Publikum, daran halten wir fest. Doch die Möglichkeiten innerhalb dieses Rahmens sind vielfältig. Im persönlichen Rahmen einer Sofalesung lässt es sich optimal mit dem Format Lesung experimentieren, dessen Möglichkeiten und Grenzen spielerisch bis poetisch ausloten: Mal wird eine Moderation gewürfelt, mal kommen Musikinstrumente dazu, mal verschwimmen die Genregrenzen von Lyrik und Prosa. Das Ziel ist immer, Literatur lebendig zu vermitteln und Leselust zu schüren. Die Experimente, die funktionieren, behalten wir nicht für uns, sondern geben sie frei. Sie sollen – ganz open source – allen Interessierten zum Nachahmen und Weiterentwickeln zur Verfügung stehen.

> Webseite

So 29.10.

Zu Gast bei Verena Schleiffenbaum     Zürich

Loetscher, Pirmin

Pirmin Loetscher wurde 1978 in Luzern geboren wo er auch heute lebt. Er arbeitet seit vielen Jahren selbstständig als Kultur- und Eventmanager für grosse internationale Musik-, Kultur- und Businesseventprojekte.

Im Jahr 2002 hat ihn eine längere Krankheit zum Autogen- und Mental-Training geführt. Er absolvierte dazu einige Ausbildungen (u.a. Mentaltrainer, Coach für autogenes Training und Achtsamkeitstrainer). Seitdem arbeitet er auch als erfolgreicher Achtsamkeits- und Businesscoach. Im Herbst 2014 gründete er die Firma «Life Inspired Values», welche Unternehmungen hilft, das Potenzial ihrer Mitarbeiter zu erkennen und richtig einzusetzen. Es geht um nicht weniger als die zeitgemässe Interpretation von «Arbeit». Sein zentraler Ansatz dahinter ist die Gleichstellung von Work und Life. Das Ziel: Eine familiäre, innovative und stimulierende Arbeitsatmosphäre, welche wesentlich zur Motivation und Leistung der Mitarbeiter beiträgt.

> Webseite

Mi 25.10.

Orell Füssli Kramhof     Zürich

Loosli, Ruth

Ruth Loosli, geboren 1959 in Aarberg (Seeland), wo sie aufgewachsen ist. Sie hat drei erwachsene Kinder und ist ausgebildete Primarlehrerin. Seit einigen Jahren lebt und arbeitet sie in Winterthur. Sie veröffentlicht in Anthologien und Literaturzeitschriften. Ein erster Gedichtband "Aber die Häuser stehen noch" erschien 2009. Es folgte im Wolfbach Verlag (DIE REIHE, Band 5) 2011 "Wila, Geschichten"; dieser Band wurde mittlerweile auf Französisch übersetzt. Aktuell ist in derselben Reihe im Frühling 2016 der Lyrikband "Berge falten" erschienen.

> Webseite

So 29.10.

Karl der Grosse     Zürich

Losier, Amélie

Amélie Losier, geboren in Frankreich, studierte deutsche Literatur und Kultur in Paris und Berlin, und nahm Zeichenunterricht an der École des Beaux Arts in Paris. Sie studierte anschließend Dokumentarfotografie bei Prof. Arno Fischer an der Schule "Fotografie am Schiffbauerdamm" in Berlin. Seit 2001 lebt und arbeitet sie als freiberufliche Fotografin in Berlin für internationale Zeitungen und Zeitschriften, Kulturinstitutionen und Corporate Publikationen. Sie liebt Porträts und Street Photography, und sie produziert auch Reportagen und Multimedia-Geschichten auch in ihren eigenen Projekten. Eines ihrer Hauptinteresse ist das Leben der Frauen.

Losier unterrichtet Jungendliche und Erwachsene in Reportage- und Porträtfotografie und sie ist seit 2011 Mitglied des Vereins für Fotojournalismus FREELENS. Sie erhielt für ihre Arbeiten verschiedene Förderungen und Stipendien (Akademie der Künste, VG Bild Kunst, Grenzgänger). Ihre Arbeit wurde in mehreren Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt sowie in Büchern veröffentlicht (u.a.: „Wenn die Stadt schläft“, Lehmstedt Verlag; „Just like a Woman“, Nimbus Kunst und Bücher).

> Webseite

Lüdorff, Kornelia

Do 26.10.

sogar theater     Zürich

Fr 27.10.

sogar theater     Zürich

Sa 28.10.

sogar theater     Zürich

So 29.10.

sogar theater     Zürich

Lustiger, Gila

M

Maeder, Markus

Markus Maeder war freier Journalist für den «Tages-Anzeiger» und die «Neue Zürcher Zeitung» sowie Redaktor beim Schweizer Fernsehen DRS. In den letzten Jahren hat er sich auf Beratung und Konzepte in Buchprojekten konzentriert.

> Webseite

Mann, Sunil

Sunil Mann wurde als Sohn indischer Einwanderer im Berner Oberland geboren und lebt in Aarau. Für sein Romandebüt »Fangschuss«, der erste Fall mit dem indischstämmigen Privatdetektiv Vijay Kumar, wurde er 2011 mit dem Zürcher Krimipreis ausgezeichnet. 2017 war Sunil Mann für den Glauser Preis nominiert. 2016 erschien sein erster Kinderroman »Immer dieser Gabriel« bei Orell Füssli Kinderbuch.

> Webseite

Fr 27.10.

Treffpunkt, Hunzikerareal     Zürich

So 29.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, grosser Saal     Zürich

Mansour, Monika

Fr 27.10.

Treffpunkt, Hunzikerareal     Zürich

Markin, Alexander

Autor

Marti, Rahel

Geboren 1976, dipl. Architektin ETH, seit 2004 Redaktorin bei «Hochparterre».

> Webseite

Mathis, Hipp

Musik: Hipp Mathis

So 29.10.

Karl der Grosse     Zürich

Matter, Joy

Fr 27.10.

Theater Neumarkt     Zürich

Matzner, Markus

Geboren und aufgewachsen am thurgauischen Bodenseeufer ging er den Weg, den viele gehen: nach Zürich. Nach dem Studium fand er einen Job beim Schweizer Fernsehen, wo er bis heute tätig ist. Daneben arbeitete er als Verleger und Journalist.
Im deutschen Gmeiner-Verlag sorgen die zwei TV-Journalisten Nico Vontobel und Mario Ettlin für Wirbel. Zuerst in der Geschichte "Wahlschlacht" rund um die Schweizer Parmalentswahlen, die von einer radikalen Splittergruppe sabotiert wurden, dann in "Strahlenmeer", worin es um die mysteriöse Tatsache geht, dass 1969, mitten in der Schweiz, ein unterirdischer atomarer Versuchsreaktor explodierte.
Nach der Lese ist vor der Lesung:
Unter dem Label "traubengut" keltert er seit 2009 in Weiningen/ZH aus eigenem Anbau den Weisswein aus der Traube Sauvignon blanc, den Rosé aus Cabernet Jura und Zweigelt sowie die Rotwein-Cuvée aus Blaufränkisch, Zweigelt und St. Laurent.

> Webseite

Fr 27.10.

Paranoia City Buch & Wein     Zürich

Meisel, Sabine

Sabine Meisel, M.A. in Biografisch-Kreativem Schreiben, Kolumnistin vom Kunsthausmagazin Zürich und dem Stadtanzeiger Winterthur, Romandebüt mit „Der Tag wird langsam“, weitere Publikationen in Anthologien, Treibhausfinalistin und Einladungen zu den Bieler Literaturgesprächen.

> Webseite

So 29.10.

Zettelwerk AG     Winterthur

Meyer, Yonni

Sa 28.10.

Casinotheater Winterthur     Winterthur

20:00 – 22:00

Michel, Marco

Marco Michel hat an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München Schauspiel studiert und arbeitet als freischaffender Schauspieler für Film, TV und Theater. Im Rahmen von internationalen Produktionen und Gastspielen war er u. a. auf Bühnen in München, Mailand, St. Petersburg und Peking zu sehen. Marco Michel wohnt in Berlin und Zürich.

> Webseite

Do 26.10.

Karl der Grosse     Zürich

Molinari, Gianna

Gianna Molinari studierte von 2009 bis 2012 Literarisches Schreiben am Schweizerischen Literaturinstitut Biel und danach Neuere Deutsche Literatur an der Universität Lausanne. Sie ist Mitgründerin der Kunstaktionsgruppe «Literatur für das, was passiert». 2017 wurde sie an den Ingebort-Bachmann-Wettbewerb eingeladen

So 29.10.

Karl der Grosse     Zürich

Moll, Papa

Papa Moll wurde 1952 von Edith Oppenheim-Jonas für Pro Juventut erfunden.

Sa 28.10.

Lüthy + Stocker AG Glattzentrum     Wallisellen

Moore, Ben

> Webseite

Sa 28.10.

KOSMOS     Zürich

Morf, Isabel

Isabel Morf wurde in Graubünden geboren und wuchs im Kanton Glarus und im Mittelland auf. Seit rund vierzig Jahren lebt sie in Zürich. Heute arbeitet sie Teilzeit als Protokollführerin und Online-Redaktorin für das schweizerische Parlament in Bern. Das lässt ihr Zeit, sich allerhand Kriminelles auszudenken, das sie dann aber nicht in die Tat umsetzt, sondern lediglich niederschreibt.

> Webseite

Do 26.10.

Buchhandlung Bodmer     Zürich

Moser, Valerio

Valerio Moser entdeckte 2007 den Poetry Slam und reist seither mit seinen Texten über Stock und Stein. Seit 2012 ist er gemeinsam mit Manuel Diener als Team Interrobang auf Slambühnen, seit 2014 mit ihrem abendfüllenden Stück auf Kabarettbühnen unterwegs.

> Webseite

So 29.10.

Karl der Grosse     Zürich

Mpintsis, Elena

Do 26.10.

blindekuh     Zürich

Mueller, Matthias

> Webseite

So 29.10.

Mühle Otelfingen     Otelfingen

Müller, Daniel

Daniel Müller alias illumueller studierte an der Kunstgewerbeschule Luzern und an der Schule für Gestaltung Zürich. Seit 1993 lebt und arbeitet er als freier Illustrator in Zürich. Seine Arbeiten sind in diversen Zeitschriften und Büchern zu finden.

> Webseite

Fr 27.10.

Kulturmarkt     Zürich

Müller-Drossaart, Hanspeter

Hanspeter Müller-Drossaart rezitiert und gestaltet ernsthafte Lyrik und heitere Verse!
Poesie, die juckt, zappelt und explodiert, schmunzelt und erhellt!
Musikalisch begleitet und angereichert mit virtuosen Klarinettenklängen von
Matthias Mueller. Mueller & Müller unterwegs im filigranen vielstimmigen Tanz auf dem Versmaß!
Maßvoll & maßlos!
Ein sprachlich-musikalischer Abend der innig verspielten Art!

> Webseite

So 29.10.

Mühle Otelfingen     Otelfingen

Mürner, Irène

Irène Mürner, geboren und aufgewachsen in St. Gallen, ist begeisterte Weltenbummlerin, ehemalige Lehrerin, Flugbegleiterin und Stadtzürcher Polizistin. Als Kolumnistin hat sie unter anderem die Freuden und Leiden der Polizistenseele durchleuchtet. Nach über einem Jahrzehnt in Zürich lebt und arbeitet sie im Moment als Autorin und Bloggerin in Nairobi. Von dort aus erscheint auch regelmäßig: www.kenia-in-300-tagen.blogspot.ch. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder.
Im Gmeiner Verlag sind ihre Krimis erschienen: Herzversagen, Altweiberfrühling, Schussbereit und Todessturz

> Webseite

Sa 28.10.

Extrafahrten-Haltestelle Bellevue     Zürich

Sa 28.10.

Paranoia City Buch & Wein     Zürich

N

Nadj Abonji, Melinda

Fr 27.10.

KOSMOS     Zürich

Nadolny, Sten

Sa 28.10.

Literaturhaus Zürich     Zürich

Neeser, Andreas

Andreas Neeser: Text und Stimme

> Webseite

Fr 27.10.

Kellertheater LaMarotte     Affoltern a. A.

Newman, Rafaël

Rafaël Newman wurde 1964 in Montréal (Can.) geboren. Er studierte Altphilologie an der University of Toronto und promovierte im Fach Komparatistik an der Princeton University. Er hat Lehraufträge in den Staaten und in der Schweiz gehabt und Beiträge zu literatur- und kulturwissenschaftlichen Themen auf englisch und deutsch veröffentlicht. Heute lebt er als freier Übersetzer und Lyriker in Zürich.

Do 26.10.

Gitarren Total     Zürich

Nielsen, Jens

Jens Nielsen wollte eigentlich 1970 geboren werden, wurde dann aber 1966 geboren. Während seiner Schauspielausbildung in Zürich begann er zu schreiben. Seine Programme zeigt er auf Kleinkunst- oder Lesebühnen. Er schreibt regelmässig für den Radiosender SRF2 Kultur und die freie Theaterszene in der Schweiz. Soweit gedruckt, erscheinen seine Texte im Verlag "Der gesunde Menschenversand" in Luzern. Dort veröffentlichte er zuletzt den Kurzgeschichten-Band "Flusspferd im Frauenbad". Das Buch wurde mit einem Schweizer Literaturpreis 2017 ausgezeichnet.

> Webseite

Do 26.10.

Kulturmarkt     Zürich

Niessen, Claudius

Claudius Niessen, geboren in Aachen. Arbeiten u. a. für WDR und Handelsblatt. Studium am Deutschen Literaturinstitut. Lehraufträge u. a. an den Universitäten Heidelberg und Düsseldorf. Unter dem Label «ClaraPark» entwickelt er Literaturveranstaltungen und berät öffentliche Einrichtungen, Stiftungen und Unternehmen in Fragen der Kunst- und Kulturförderung. Seit 2008 ist Claudius Niessen Geschäftsführer des Deutschen Literaturinstitutes Leipzig (bis 2018 in Elternzeit).

Nill, Balts

Fr 27.10.

KOSMOS     Zürich

Notter, Markus

Markus Notter war von 1987 bis 1996 Zürcher Kantonsrat und wurde 1996 in den Regierungsrat gewählt, wo er bis 2011 die Direktion der Justiz und des Inneren geführt hat.

So 29.10.

Schauspielhaus Zürich / Pfauen     Zürich

O

Orths, Markus

Markus Orths wurde 1969 in Viersen geboren, studierte Philosophie, Romanistik und Anglistik in Freiburg und lebt als freier Autor in Karlsruhe.

2017 erscheint sein elftes Buch, der Roman Max, im Carl Hanser Verlag Drei seiner Bücher sind in insgesamt sechzehn Sprachen übersetzt worden. Seine Texte wurden u.a. ausgezeichnet mit dem Telekom-Austria-Preis (2008) in Klagenfurt, dem Niederrheinischen Literaturpreis der Stadt Krefeld (2009) und dem Phantastikpreis der Stadt Wetzlar (2011).

In Paris gewann das Stück Femme de Chambre den Prix Théâtre 13 und den Publikumspreis. Im Theater Baden-Baden wurde Die Entfernung der Amygdala uraufgeführt . Der Film Das Zimmermädchen Lynn (nach dem Roman Das Zimmermädchen) kam 2015 in die Kinos. Zudem schreibt Markus Orths Kinderbücher und Hörspiele.

Fr 27.10.

Kunstmuseum Winterthur     Winterthur

P

Papst, Manfred

Manfred Papst, geboren 1956 in Davos, studierte Sinologie, Germanistik und Kunstgeschichte in Zürich, Abschluss mit einer Arbeit zur Übersetzbarkeit chinesischer Lyrik. Zusatzstudium der Geschichte. Freie Tätigkeit als Korrektor, Lektor, Übersetzer und Herausgeber für verschiedene Verlage sowie als Deutschlehrer. Mitarbeit in einem Nationalfondsprojekt zur Edition der Werke und Briefe Friedrich Glausers. Von 1989 bis 2001 Programmleiter des NZZ-Buchverlags, seit 2002 Ressortleiter Kultur der «NZZ am Sonntag». Zahlreiche Publikationen zu Literatur und Musik.

Parker, Dorothy

Dorothy Parker, geboren 1893 in New Jersey, gründete gemeinsam mit Robert Benchley und Robert E. Sherwood im New Yorker Algonquin den legendären Round Table. Ihr erster Gedichtband «Enough Rope» (1926) – von der Kritik gefeiert – wurde ein kommerzieller Erfolg. Für den New Yorker verfasste sie ab 1927 ihre eigene Kolumne: «The Constant Reader». Sie ging nach Hollywood, schrieb dort Drehbücher und wurde für Ein Stern geht auf (1937) für einen Oscar nominiert. Während der McCarthy-Ära geriet sie auf die Schwarze Liste der Hollywood- Studios. Dorothy Parker starb am 7. Juni 1967 in New York an einem Herzinfarkt.

Sa 28.10.

Café Odeon     Zürich

Penny, Laurie

Laurie Penny, 1986 in London geboren, ist die wichtigste Stimme des jungen Feminismus in Großbritannien und Deutschland. Sie hat Englische Literaturwissenschaft in Oxford und Harvard studiert. Heute lebt sie als Journaistin und Autorin wieder in Grossbritannien und schreibt u.a. für den Guardian, die New York Times, den New Statesman und für New Inquiry sowie auf Twitter, wo sie über 160 000 Follower hat.

> Webseite

Sa 28.10.

Theater Neumarkt     Zürich

Perret, Roger

Geboren 1950 in Zürich. Studium der Philosophie, Literaturkritik und Komparatistik in Zürich. Er befasst sich publizistisch vor allem mit Aussenseiterfiguren in der Schweizer Literatur. Herausgeber der Werke von Franco Beltrametti, Nicolas Bouvier, Alexander Xaver Gwerder, Hans Morgenthaler, Annemarie Schwarzenbach und Sonja Sekula. Kurator der Foto-/Text-Wanderausstellung „La voie cruelle, la voie heureuse. Reisen nach Afghanistan 1939/40 und 1953/54. Annemarie Schwarzenbach, Ella Maillart, Nicolas Bouvier“ (mit Publikation „Unsterbliches Blau. Reisen nach Afghanistan“). Kurator (mit Roman Kurzmeyer) der Ausstellung „Dunkelschwestern. Annemarie von Matt – Sonja Sekula“ (mit gleichnamiger Publikation). Herausgeber des Hörbuchs „Wenn ich Schweiz sage … Schweizer Lyrik im Originalton von 1937 bis heute“ (mit Ingo Starz) und von „Moderne Poesie in der Schweiz. Eine Anthologie“. Roger Perret wurde für seine editorische Tätigkeit mehrmals ausgezeichnet.

Fr 27.10.

Orell Füssli Kramhof     Zürich

Perrot, Res

Res Perrot, 1960 als Berner in Zürich geboren. Aufgewachsen im Bernbiet, lebt er heute wieder im Kanton Zürich. Nach dem Besuch der Schule für Gestaltung in Bern arbeitete er als Grafiker, Art Director und Creative Director in verschiedenen Werbeagenturen, bis er sich selbstständig machte. Als Musiker tourte er mit diversen Formationen und war an einigen Schallplattenproduktionen als Bassist oder Produzent beteiligt. Seit ein paar Jahren widmet er sich dem Schreiben und mit Hammer, Meißel und Leidenschaft der Bildhauerei. Das vorliegende Buch ist der fünfte Grossenbacher-Krimi.

Sa 28.10.

Extrafahrten-Haltestelle Bellevue     Zürich

Pfister, Marcus

Marcus Pfister wurde 1960 in Bern geboren. Der große Durchbruch als Bilderbuchautor folgte 1992, als Marcus Pfister mit dem Buch »Der Regenbogenfisch« die Bestsellerlisten stürmte. Bis heute sind weltweit von allen Bänden und Ausgaben insgesamt mehr als 30 Millionen Exemplare in 50 Sprachen erschienen.

So 29.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, grosser Saal     Zürich

So 29.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, grosser Saal     Zürich

Plüss, Jürg

Jürg Plüss ist Schauspieler («Der Bestatter», «Tatort» u. v. m.) und lebt in der Nähe von Zürich.

> Webseite

Do 26.10.

Gitarren Total     Zürich

Probst, Philipp

Organisator sphères

> Webseite

Sa 28.10.

sphères     Zürich

19:00 – 02:00

Q

Quinn, Gary

Gary Quinn ist Bestsellerautor, TV-Produzent und TV-Moderator, Er wohnt in Los Angeles und ist seit vielen Jahren als Life Coach weltweit unterrichtend tätig. Im Rahmen seiner medial-intuitiven Tätigkeit hat er das Touchstone For Life Coaching Certification Program™ und das The Angelic Intervention™ Coaching Program gegründet.

Seine Bücher und CDs wurden alle Bestseller und in verschiedene Sprachen übersetzt, so. u.a. auch “Von Engeln geleitet” und “Zuerst vertraue Dir”. Mit seiner herzlich dynamischen Art begeistert der ehemalige Spitzensportler als Motivationstrainer u.a. auch zahlreiche prominente Schauspieler sowie Führungskräfte in renommierten Unternehmen.

Gary Quinn arbeitet eng mit spirituellen Lehrern wie Deepak Chopra und Don Miguel Ruiz zusammen.

Mi 25.10.

Orell Füssli Kramhof     Zürich

R

Raeber, Yves

Yves Raeber ist Schauspieler, Regisseur, Sprecher und Übersetzer. Er lebt und arbeitet in Zürich.

> Webseite

Sa 28.10.

Buchhandlung im Volkshaus     Zürich

So 29.10.

Hottingersaal     Zürich

Rau, Milo

Milo Rau (* 25. Januar 1977 in Bern) ist ein Schweizer Regisseur, Theaterautor, Essayist und Wissenschaftler. Für 2017 wurde Rau auf die Saarbrücker Poetikdozentur für Dramatik berufen. Zudem ist er seit Januar 2017 neben Elke Heidenreich, Rüdiger Safranski und Martin Ebel fester Experte der Sendung Literaturclub. Rau ist Vater von zwei Töchtern und lebt in Köln, Zürich und Südfrankreich. Reportagereisen führten ihn u. a. nach Ruanda, in den Kongo, nach Lateinamerika, in den Irak und nach Syrien an die Kriegsfront zum IS. Für die Saison 2018/19 wurde Rau zum Intendanten des Nationaltheaters Gent berufen.

> Webseite

Reber, Sabine

Sabine Reber (*1970 in Bern) studierte in Fribourg Journalistik und Kommunikationswissenschaft. Von 1996 bis 2004 lebte sie in Irland. Sie ist vor allem durch ihre Gartenkolumnen und ihre Gartenbücher in Deutschland und in der Schweiz bekannt geworden. Für ihre Gartenbücher errang sie viele Preise. Gegenwärtig lebt sie in Biel. Im Elster Verlag erschien von ihr «Im Garten der Wale».

> Webseite

Do 26.10.

Cabaret Voltaire     Zürich

Sa 28.10.

Hombis Salon     Zürich

Reich, Richard

Der Autor Richard Reich gehört zur Leitung des Jungen Literaturlabors JULL und ist Gründer und Jury-Vorsitzender des Schreibwettbewerbs Ü70. Er leitet auch die Sieger/innen-Schreibwoche im Hotel Laudinella, St. Moritz.

> Webseite

Fr 27.10.

JULL Junges Literaturlabor     Zürich

Reuter, Nadine

Nadine Liliane Reuter, geb. 1976, arbeitet seit zwanzig Jahren als mediale Beraterin und spirituelle Heilerin. Sie begleitet seit vielen Jahren Menschen aus unterschiedlichsten Berufen und Altersgruppen. Seit ihrer Kindheit ist sie hochsensitiv und hat einen natürlichen Zugang zur geistigen Welt.

Das Wahrnehmen von Energien und feinstofflichen Welten war schon immer ein Bestandteil ihrer Wirklichkeit. Auf ihrem Lebensweg hat sich diese Verbindung stetig weiterentwickelt.

Ihre Medialität sieht sie als Fähigkeit, bewusst oder intuitiv energetische Zusammenhänge wahrzunehmen und zu transformieren. Sie schöpft aus einer unendlichen Quelle.

Mi 25.10.

Orell Füssli Kramhof     Zürich

Reutter, Angelika U.

Psychologin M.A., ist seit 25 Jahren als Therapeutin in eigener Praxis in Küsnacht/Zürich tätig. Sie ist Begründerin der Psychoenergie-Therapie® und Buchautorin. Ihr Engagement gilt der Entfaltung des individuellen Potenzials und der bewussten spirituellen Entwicklung eines jeden Menschen.

> Webseite

Fr 27.10.

Orell Füssli Buchhandlung am Bellevue     Zürich

Rilke, Rainer Maria

Mi 25.10.

Strauhof     Zürich

Do 26.10.

Strauhof     Zürich

Fr 27.10.

Strauhof     Zürich

Fr 27.10.

Strauhof     Zürich

Sa 28.10.

Strauhof     Zürich

Sa 28.10.

Strauhof     Zürich

So 29.10.

Strauhof     Zürich

So 29.10.

Strauhof     Zürich

So 29.10.

Strauhof     Zürich

Rittmeyer, Joachim

Geb. 16. Mai 1951 in St.Gallen (Schweiz),
Kindheit und Schulen in St.Gallen, Primarlehrerausbildung, kurze Tätigkeit als Lehrer, zwei Jahre Journalismus 1973 erstes kabarettistosches Soloprogramm, 1974 Wohnsitz in Basel
1986 Ehe mit Jeannette Schlatter, aus der zuvor Balz (1984) und Lena (1985) hervorgegangen waren. Längere Aufenthalte in Irland (1983) und Berlin (1995).

> Webseite

Rohner, Viola

Mi 25.10.

Kellertheater Winterthur     Winterthur

Roth, Marcel

Mi 25.10.

Restaurant Renggergut     Zürich-Wollishofen

18:00 – 20:00

Do 26.10.

Güterschuppen, Bahnhof Töss     Winterthur Töss

19:00 – 21:00

Roth-Krauthammer, Karen
Rüffer, Anne

Fr 27.10.

Orell Füssli Buchhandlung am Bellevue     Zürich

Sa 28.10.

rüffer & rub Sachbuchverlag     Zürich

Sa 28.10.

rüffer & rub Sachbuchverlag     Zürich

Ruh, Hans

Hans Ruh ist emeritierter Professor für Sozialethik an der Universität Zürich. Seine thematischen Schwerpunkte sind Wirtschaftsethik, Umweltethik, Theologische Ethik. Er ist bekannt als Autor von Büchern, Artikeln und für Medienauftritte.

> Webseite

Sa 28.10.

Karl der Grosse     Zürich

Russius, Klaus Henner

Schauspieler und Regisseur

Do 26.10.

Stadtgärtnerei Zürich     Zürich

S

Sager, Regula

Regi Sager studierte Anglistik, Musikwissenschaft und Deutsche Literatur. Seit 1996 ist sie hauptberuflich Radio-moderatorin bei SRF1. Daneben macht sie für «Zürich Touris-mus» Stadtführungen, und sie tritt als Sängerin mit ihrem eigenen Swing-Quintett auf.

> Webseite

Mi 25.10.

Älpli Bar Züri     Zürich

Sarbacher, Thomas

Thomas Sarbacher arbeitet als freischaffender Schauspieler in Deutschland und in der Schweiz. Nach langjähriger Zugehörigkeit zum Ensemble der bremer shakespeare company folgten diverse Gastengagements an Theatern in Konstanz, Zürich und Hamburg.
 Hinzu kam seit dem Jahr 2000 die Arbeit für Film und Fernsehen. Heute macht er zudem viele Lesungen, liest Hörbücher ein, unter anderem für die Schweizer Bibliothek für Blinde und Sehbehinderte, und erarbeitet Theaterproduktionen, die er in Zürich zur Aufführung bringt.

> Webseite

Fr 27.10.

Orell Füssli Kramhof     Zürich

Sa 28.10.

Atelier für Kunst und Philosophie     Zürich

Sartorius, Julian

> Webseite

Do 26.10.

Zentralbibliothek Zürich     Zürich

Schanda, Susanne

Susanne Schanda wurde 1960 als Österreicherin in Geldrop (Niederlande) geboren. Lebt seit 1964 in der Schweiz.

1989 Master of Arts in Germanistik und Philosophie an der Universität Bern. Literatur- und Theaterkritikerin.

1990-2009 Redaktorin in den Ressorts Kultur und Ausland. Daneben freie Journalistin und Gesprächsleiterin.

Seit den 1990er-Jahren ausgedehnte Reisen in den Nahen Osten. Studium der arabischen Sprache und Kultur.

1998 Studienaufenthalt in Kairo.

2004 Moderatorin und Übersetzerin beim Ägyptischen Radio (Deutsches Programm) in Kairo.

Seit 2009 freie Mitarbeiterin bei Radio DRS, schweizerischen und internationalen Printmedien.

> Webseite

Schärer, Monika

Kultur- und Reisemoderatorin, lebt in Zürich und arbeitet seit 1989 für Funk und Fernsehen vor und hinter Miks und Kameras.
Im April 2011 übernahm sie in vierter Generation zusammen mit ihrem Mann Christian Rösch die TOPICFILM eine der ältesten Filmproduktionsfirmen der Schweiz.

> Webseite

Schibli, Barbara

Barbara Schibli, 1975 in Baden geboren und im Aargau aufgewachsen, hat Germanistik, italienische Literaturwissenschaft und Publizistik studiert. Seit 2000 lebt sie in Zürich und arbeitet als Gymnasiallehrerin in Baden. 2016 gewann sie den Studer/Ganz-Preis für das beste unveröffentlichte Prosamanuskript.

Sa 28.10.

Dörlemann Verlag     Zürich

Schifferli, Dagmar

Die Zürcher Autorin Dagmar Schifferli lic.phil. hat die Romanbiografie «Anna Pestalozzi» verfasst, die ein Grosserfolg wurde. Seither hat sie mehrere Bücher publiziert, zuletzt «Leben im Quadrat», edition 8, Zürich 2014. Gemeinsam mit Brigitta Klaas Meilier verfasste sie u.a. auch Sachbücher zur Schweizer Frauengeschichte. Weitere Details auch zu beruflichen Tätigkeiten sind ihrer Website zu entnehmen.

> Webseite

Sa 28.10.

PBZ-Bibliothek Altstadt     Zürich

16:30 – 19:30

Schmidt, Thomas

Thomas Schmidt vom Deutsche Literaturarchiv in Marbach ist Kurator der Ausstellung «Rilke und Russland», die aktuell im Strauhof zu sehen ist.

> Webseite

Do 26.10.

Strauhof     Zürich

Schneider, Felix

Einführung: Felix Schneider

So 29.10.

Karl der Grosse     Zürich

Schneider, Robert

Robert Schneider, 1961 in Bregenz geboren, hat mit seinem Debütroman «Schlafes Bruder» (Reclam) 1991 für Aufsehen gesorgt. Sein letzter Roman «Die Offenbarung» erschien 2007 (Aufbau Verlag). 2014 sagte er in der «Zeit»: «Wenn ich meine Kollegen sehe, die es immer noch wagen, einen Roman zu schreiben – und ich bewundere sie ganz tief –, ist das so ein Ferngefühl, ein Wehmutsgefühl: Sie kämpfen auf so heillos verlorenem Posten.»

Sa 28.10.

Karl der Grosse     Zürich

Schnetzler, Kaspar

Kaspar Schnetzler lebt in Zürich. Er schreibt Romane, Erzählungen, Lyrik, Essays, Theaterstücke und Journalistisches. Ausgezeichnet wurde er mit einem Preis der Schweizerischen Schillerstiftung, dem Zürcher Journalistenpreis, einer Ehrengabe des Kantons Zürich.

> Webseite

Sa 28.10.

Theatersteg     Zürich

Schneuwly, Karin

Sa 28.10.

Literaturhaus Zürich     Zürich

Schrage, Oriana

Im Dezember 1977 wurde Oriana Schrage geboren. Mit zwei zog ihre Familie nach Köln, wo sie bis 1989 lebte.
Dann kamen einige Jahre Brasilien, wo sie eine Amerikanische Schule besuchte. Später dann die Rückkehr nach Deutschland und Abitur.
In der Schulzeit beginnt sie in Film& Fernseh zu arbeiten und wird mit einem Theaterstück an das Theatertreffen der Jugend nach Berlin geladen.
Es folgt ein Umzug nach Berlin samt abgebrochenem Kunstgeschichtsstudium und einem kurzen Intermezzo an der Berliner Schule für Schauspiel.
2001 der Umzug nach Zürich, dort studiert sie Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater und bekommt 2005 ein Diplom.
Seitdem arbeitet sie als Freischaffende Schauspielerin in Deutschland, Österreich, Lichtenstein und der Schweiz.
Sie reist auch ansonsten viel umher, singt in der Band BabyHalbstark, nimmt Hörbücher für die Blinden Bibliothek auf, arbeitet als Sprecherin und hat 2 fantastische Kinder.

> Webseite

Sa 28.10.

Theater Neumarkt     Zürich

Schraner, Michael

Schauspieler und Sprecher

> Webseite

Fr 27.10.

Bibliothek Volketswil     Volketswil

Schutzbach, Franziska

Franziska Schutzbach hat Soziologie, Medienwissenschaften und Geschlechterforschung an der Universität Basel studiert. Sie lehrt und forscht am Zentrum Gender Studies der Uni Basel

> Webseite

Sa 28.10.

Theater Neumarkt     Zürich

Schwager, Susanna

Susanna Schwager (*1959 in Zürich) ist eine der bekanntesten Schweizer Schriftstellerinnen und wurde vielfach ausgezeichnet. Ihre dokumentarischen Bücher sind Schullektüre und werden in Theatern gespielt. Mit den beiden Bänden «Das volle Leben – Frauen bzw. Männer über achtzig erzählen» und dem Familienpanorama «Fleisch und Blut, Die Frau des Metzgers» und «Ida – eine Liebesgeschichte» verfasste sie zehntausendfach verkaufte Longseller, die einen Boom an O-Ton-Literatur auslösten. Für die Familientrilogie erhielt sie 2011 den Preis der Schillerstiftung. Der grosse Schweizer Schriftsteller Urs Widmer attestierte ihr, eine eigene Literaturform erschaffen zu haben. Auch der dritte Band des Langzeitprojekts mit Lebensentwürfen, «Das halbe Leben – Junge Männer erzählen», kam in die Hitparade und wurde enthusiastisch besprochen. Ebenso «Freudenfrau – Die Geschichte der Zora von Zürich», das unter die Haut fahrende Bild der ersten Domina in der Bankenstadt.
Nach Lehr- und Wanderjahren, u. a. als Lektorin beim Diogenes Verlag und Redaktorin bei der ehemals ehrwürdigen «Weltwoche», lebte sie ein paar Jahre in Mexiko. Heute wohnt sie bei Zürich.

> Webseite

Sa 28.10.

Theater Rigiblick     Zürich

20:00 – 21:20

Schweizerisches Nationalmuseum, Landesmuseum Zürich

So 29.10.

Landesmuseum Zürich     Zürich

10:00 – 17:00

Seibold, Urs Sibi

Der Musiker Urs Sibi Sibold begleitet und vertont die Lesung mit seinem Saxophon
und einem nicht alltäglichen Instrumentarium aus Alltagsgegenständen.

> Webseite

Mi 25.10.

sphères     Zürich

Shalev, Meir

Meir Shalev ist einer der bekanntesten und beliebtesten israelischen Romanciers und erhielt 2006 den Brenner Price, die höchste literarische Auszeichnung in Israel.

> Webseite

Do 26.10.

Stadtgärtnerei Zürich     Zürich

Siegfried, Bert
Siepert, David

> Webseite

So 29.10.

Travel Book Shop AG     Zürich

Sinha, Shumona

Shumona Sinha, geboren am 1. Januar 1973 in Kalkutta, ist eine indisch-französische Schriftstellerin und Dolmetscherin. Sie schreibt in französischer Sprache. Ihre Romane sind in Indien bisher nicht erschienen. In deutscher Übersetzung sind erschienen: «Erschlagt die Armen», «Kalkutta» und «Staatenlos» (alle Edition Nautilus).


Do 26.10.

Theater Neumarkt     Zürich

Sourgiadaki, Eirini

So 29.10.

Karl der Grosse     Zürich

Spescha, Gion Battesta

Gion Battesta Spescha ist 1944 in Andiast geboren und lebt mit seiner Familie in Wädenswil. Die Schule besuchte er in seinem Heimatort und in Vuorz. In den Sechzigerjahren mit der Informatik in Kontakt gekommen, hat er sich weitergebildet und mit Erfolg diesem Gebiet zugewendet. In der Folge war er 35 Jahre bei einer Versicherungsfirma in Zürich angestellt. Die ersten Gedichte publizierte er in den Siebzigerjahren in der «Gasetta Romontscha » und dann im «Calender Romontsch». Im Herbst 2009 ist sein erstes Buch mit Gedichten und Limericks «Smiulas» erschienen.

Sa 28.10.

Buchhandlung am Hottingerplatz     Zürich

Sa 28.10.

Buchhandlung am Hottingerplatz     Zürich

Sa 28.10.

Buchhandlung am Hottingerplatz     Zürich

Spychiger, Heinz Andrea

Sa 28.10.

Altstadt Buchhandlung     Bülach

18:00 – 20:00

Stadlin, Judith

Geboren in Zug
Bürgerin von Zug
Verheiratet mit Michael van Orsouw

Ausbildung
Berufsausbildung Mimenschule Ilg
Sprechtechnik und Rollenstudium am Schauspielatelier Zürich, Weiterbildungen u.a. bei Sami Molcho (Wien), Roy Bosier (Rom), Ella Jaroszewski (Paris), Erwin Schumann (Guatemala/Zürich), Herta Bamert (Zürich) und Paula Lansley (London),
Studium der Germanistik und Musikwissenschaft (Schwerpunkt Drama und Musiktheater) an der Universität Zürich. Abschluss als lic. phil. I bei Prof. Peter von Matt

Künstlerische Tätigkeiten
Seit 1982 unzählige Tanz- und Theaterproduktionen. Dabei sehr viel Textarbeiten für Theaterstücke.
Seit 2005 Teil des Literaturlabels SATZ&PFEFFER.

> Webseite

Do 26.10.

Buchhandlung am Hottingerplatz     Zürich

Stahel, Stefan

Stefan Stahel ist ein vielbeschäftigter Musiker in verschiedenen Stilrichtungen. Neben seiner grössten Leidenschaft, dem Jazz, hat er auch mehr als 20 Jahre Erfahrung im Funk und im Popbereich. Sein musikalisches Spektrum ist breit und Stahel kennt wenig Berührungsängste. „Gute Musik gibt es in jeder Stilrichtung. Für mich muss es grooven."
Neben der aktiven Musikertätigkeit ist ihm auch das pädagogische Schaffen wichtig. Mit Leidenschaft gibt er seinen Studenten an der Jazzschule St. Gallen die Liebe zum Jazz weiter und findet dabei auch Inspiration für sein eigenes Spiel.

> Webseite

Mi 25.10.

Älpli Bar Züri     Zürich

Steffen, Albert

Albert Steffen (1884-1963) zählte im Aufbruch des 20. Jh. zu den Nachwuchshoffnungen. Er veröffentlichte insgesamt siebzig Bücher, Dramen, Gedichte, erzählende Prosa, Essays. Zeit seines Lebens stand er in Verbindung mit bekannten Persönlichkeiten des Kulturlebens. Als Steffen sich dem Anthroposophenkreis um Rudolf Steiner anschloss, wurde das für die Verlage und das Feuilleton damals zum Problem.

Steigmeier, Jürg

Do 26.10.

Friedhof Forum     Zürich

19:30 – 20:30

Steiner, Jens

Jens Steiner, geb. 1975, studierte Germanistik, Philosophie und vergleichende Literaturwissenschaften in Zürich und Genf. Sein Werk wurde mehrmals ausgezeichnet. 2013 erhielt er für „Carambole“ den Schweizer Buchpreis.

Sa 28.10.

Buchhandlung Zum Bücherparadies     Zürich

Stejskal-Blum, Stella

Buchtitel »Im Mezzanin«
Das Mezzanin ist ein Zwischengeschoss wie es in Wiener Altbauten um 1900 oft vorzufinden ist, meist sind die Decken dort tiefer und die Räume kleiner.
Das Buch erzählt die Geschichte einer Frau, die sich in Zwischenwelten aufhält, sich gleichsam zwischen den Welten bewegt, die ausbricht und vorhandene Moralvorstellungen weit hinter sich lässt, um herauszufinden, was sie will und wo sie hingehört. Es ist die Geschichte von Anna und Ettore, von Anna und Fabian, von Lebensgier und der Suche nach Heimat, von Liebe und Verlust, von dem was wir zu wissen glauben, dem was wirklich ist und dem was sich dazwischen befindet.
»Im Mezzanin« ist ein Roman der unter die Haut geht, wobei Tragik und Komik sich abwechseln und ja – es geht auch um Sex, mitunter wird die Sprache explizit, niemals jedoch banal.
Mehr über die Autorin erfahren Sie auf Ihrer Website.

> Webseite

Sa 28.10.

PBZ-Bibliothek Altstadt     Zürich

16:30 – 19:30

Stierle, Sophie

Mi 25.10.

Kellertheater Winterthur     Winterthur

Stoll, Lara

Geboren 1987, in Schaffhausen zur Welt gekommen und im Thurgau aufgewachsen. Inzwischen wohnhaft in Zürich. Zeitvertreib: Rotwein und jedes zweite Jahr stricken im Dezember. Seit mehr als elf Jahren trifft man Lara Stoll als Slam Poetin auf verschiedensten Bühnen an, sie war u.a. auch schon bei „Äschbacher“ und „Giacobbo/Müller“ so wie im WDR zu sehen. Von 2011 – 2015 absolvierte sie ein Filmstudium an der Zürcher Hochschule der Künste. Seit 2013 produziert sie mit dem Kollektiv „Bild mit Ton“ verrückte Sendungen und Filme. 2015 war sie Gründungsmitglied der Punkband „Pfffff“ (Songwriting, Gesang und 2. Gitarre).

> Webseite

Fr 27.10.

Theater Rigiblick     Zürich

Stössel, Béatrice

Béatrice Stössel ist Coachingfrau, Pferdenärrin, Preisträgerin in Schreibwettbewerben von Julia Onken. Sie liebt gutes Essen und kocht mit Leidenschaft. Ihre Geschichten schlagen Haken, sind frech, witzig und oft gewürzt mit einer Prise Erotik. Ihr Kinderbuch: DIE GESCHICHTE VOM KLEINEN BLAUEN TRAKTOR ist im Bestbook Verlag erschienen.

> Webseite

So 29.10.

Zettelwerk AG     Winterthur

Sträuli, Barbara

Herausgeberin von:
Dewrêşê Evdî / Dewresh, Son of Evdi.
A Kurmanji Epic as Performed by the Berazi Singer Baqî Xido.
Harassowitz, Wiesbaden 2017
(Kurdisch/Englisch)

Barbara Sträuli hat auch die Kurzfassung in deutscher Sprache für die Lesung erstellt.

> Webseite

Sa 28.10.

Cafe/Bar Che     Zürich

So 29.10.

Cafe/Bar Che     Zürich

Strech, Heiko

Heiko Strech, der Autor des Stücks „Die Tod“ oder „Der Mann und die Tod“, ist in Berlin geboren, hat eine Schauspielausbildung, ist Germanist und lebt in Zürich.

Fr 27.10.

Buchhandlung Bodmer     Zürich

Strehle, Res

Res Strehle (geb. 1951) ist Autor des «Tages-Anzeigers». Nach dem Studium an der Hochschule St. Gallen ab 1969 doktorierte er über Interdisziplinarität in den Sozialwissenschaften und arbeitete als Pressechef und Leiter des Forums für Gemeinschaftsaktionen im Gottlieb Duttweiler-Institut in Rüschlikon und Zürich. 1981 gründete er die selbstverwaltete Wochenzeitung WoZ mit, ab 1985 war er als freier Journalist und Dozent tätig (HSG, Schule für soziale Arbeit in Zürich, Medienausbildungszentrum MAZ in Luzern u.a.). 1998 wurde er Wirtschaftschef der «Weltwoche», von 2001 bis im April 2008 war er für «Das Magazin» tätig, erst als stv. Chefredaktor, später Chefredaktor und Geschäftsführer. Seit Mai 2007 ist er beim «Tages-Anzeiger», erst als stv. Chefredaktor, bis 2015 als Chefredaktor der konvergenten Redaktion.

Strütt, Doris

Mi 25.10.

Kellertheater Winterthur     Winterthur

Stutte, Sarah

Sarah Stutte schreibt, seit sie denken kann. Hat beides miteinander verbunden und Journalismus und Literarisches Schreiben studiert. Sie mag es, Bildern Worte zu geben. Beruflich in Filmrezensionen und literarisch in Kurzgeschichten und Lyrik. Sie war Preisträgerin des ersten Täxtzit-Literaturwettbewerbs und lebt in Winterthur.

So 29.10.

Zettelwerk AG     Winterthur

Sulzer, Alain-Claude

Alain Claude Sulzer wurde am 17.2.1953 in Riehen (bei Basel) geboren.1972 entstand sein erstes Hörspiel, 1983 erschien sein erster Roman «Das Erwachsenengerüst», für den er den Rauriser Literaturpreis erhielt. Neben vielfältiger schriftstellerischer Tätigkeit übersetzte er aus dem Französischen und arbeitete als freier Autor für Zeitungen und Rundfunkanstalten.

> Webseite

So 29.10.

Theatersteg     Zürich

Svensson, Annika

Annika Grünewaldt Svensson wurde 1972 in Urshult (S) geboren und studierte in Växjö «Art and Form». Die freischaffende Künstlerin liebt es, Tiere in realistischen Landschaften darzustellen. Für Baeschlin hat sie das Bilderbuch "Dr. Dolittle und seine Tiere" illustriert.

> Webseite

So 29.10.

Kinderbuchladen     Zürich

Szekeres, Franz

Franz Szekeres ist u. a. Sprecher für Hörbücher, TV-Sendungen, Dokumentarfilme, Podcasts, Werbespots und literarische Lesungen.

> Webseite

Fr 27.10.

Karl der Grosse     Zürich

T

Theler, Augusta

Augusta Theler ist in Brig aufgewachsen und liess sich in Bern zur Hebamme ausbilden. Seit 2009 arbeitet sie im Spital Thun in der Geburtenabteilung und ist bei Krisen im Ausland im Einsatz.

Fr 27.10.

Buchhandlung am Hottingerplatz     Zürich

Thurnheer, Bernard

Bernard Thurnheer, geboren 1949 in Winterthur, schloss im Sommer 1973 an der Universität Zürich sein Studium der Rechtswissenschaften ›magna cum laude‹ ab. Nur 14 Tage später trat er eine Halbtagsstelle beim Schweizer Radio an, seitdem haben ihn die Medien nicht mehr losgelassen. In den letzten 40 Jahren war er für das Schweizer Radio und Fernsehen im Sport und in der Unterhaltung tätig.

Seinen hohen Bekanntheitsgrad erreichte Bernard Thurnheer durch seine TV-Shows TellStar (1980–1991) und Benissimo (1992–2012) sowie als Fußballkommentator mit 8 Weltmeisterschafts-Finals als Höhepunkten und seit 1976 als Reporter und Platzsprecher bei Olympischen Sommer- und Winterspielen.

Bernard Thurnheer wurde viermal mit dem Prix Walo (dem Schweizer »Oscar«) ausgezeichnet, gewann den »Tele-Preis« für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der elektronischen Medien (2000), den »TV-Star« als Fernsehpersönlichkeit des Jahres (2007) und wurde außerdem zum »Sportjournalisten des Jahres« gekürt (2007). Er ist Autor von zwei Buchbestsellern Reden ist immerhin Silber und Wie soll ich wissen, was ich denke, bevor ich höre, was ich sage.

Mi 25.10.

Orell Füssli Kramhof     Zürich

Tinner, Markus

> Webseite

Mi 25.10.

Restaurant Renggergut     Zürich-Wollishofen

18:00 – 20:00

Do 26.10.

Güterschuppen, Bahnhof Töss     Winterthur Töss

19:00 – 21:00

Troxler, Pia

Pia Troxler moderiert die Lesung ANARCHISCH und VORNEHM mit Elisabeth Wandeler-Deck und Christine Trüb im Kafi Schoffel.

Weitere Angaben zu Pia Troxler, Autorin und Soziologin, im Internet oder auf der Webseite von femscript.ch:

> Webseite

Trüb, Christine

Christine Trüb liest aus ihren zwei jüngsten Publikationen DIE LIEBE DER BEIDEN FRAUEN ZU DEN GÄRTEN, Roman, Limbus Verlag, Innsbruck 2011, und SONNTAGMORGEN, Erzählung, Limbus Verlag, Innsbruck 2014, sowie unpublizierte Prosagedichte zum Thema "Wir Menschen gehen fort, die Dinge bleiben da" von Jon Fosse.

Biografische Angaben der Schriftstellerin auf der Webseite des Limbus Verlags:

> Webseite

U

Uetz, Verena

Verena Uetz-Manser, Musikpädagogin und Familienfrau, freut sich, zu beobachten, was aus ihrer inneren Schatzkammer aufs weisse Blatt fliesst. Sie lebt und schreibt in Bassersdorf.

So 29.10.

Zettelwerk AG     Winterthur

Ulbrich, Hans Martin

Hans Martin Ulbrich, geboren in Basel, war über vierzig Jahre als Englischhornist und Oboist Mitglied des Zürcher Tonhalleorchesters. Während seiner Musikerkarriere hat er Geschichten und Anekdoten über Kollegen, Komponisten und Dirigenten gesammelt.

Fr 27.10.

Buchhandlung Zum Bücherparadies     Zürich

Unik, Edition

In der Edition Unik schreiben und veröffentlichen Menschen Erinnerungen und Geschichten aus ihrem Leben. Ohne Ambitionen als Schriftsteller, aber mit viel Freude und Zeit werfen sie ihre Blicke zurück in die Vergangenheit und bringen zu Papier, was ihnen darin wichtig ist.

> Webseite

So 29.10.

Karl der Grosse     Zürich

Unternährer, Marc

Marc Unternährer lebt in Luzern, wo er auch 2000 sein Musikstudium mit Hauptfach Tuba abschloss. Seither als freischaffender Musiker sehr vielseitig unterwegs. Engagements u.a. mit dem Ensemble Phoenix Basel, in Ruedi Häusermanns Theaterproduktionen, mit den Bands Le Rex (mit King Pep), Trampeltier of Love, Albin Brun's NAH Quartett, Erika Stucky Bubbles & Bangs und vielen mehr. Improvisierte Musik mit Markus Lauterburg, Gerry Hemingway, Hans-Peter Pfammatter, Fred Lonberg-Holm, Josh Berman, Keefe Jackson, Urs Leimgruber, Hans Hassler, Julian Sartorius, Urban Mäder und vielen mehr. Das Kulturmagazin 041 hat ihn als einen der Kulturköpfe des Jahres 2011 ausgezeichnet. Es folgten der Luzerner Werkbeitrag und ein Aufenthalt im Innerschweizer Atelier in Berlin 2014. Seit 2015 Programmleiter der Stanser Musiktage.

> Webseite

Do 26.10.

Kulturmarkt     Zürich

21:00 – 22:00

V

Vaihinger, Dirk

Sa 28.10.

Verlagshaus Neptunstrasse     Zürich

Sa 28.10.

Nagel & Kimche Verlag     Zürich

Valdiviéso, Rahel

Do 26.10.

blindekuh     Zürich

Van Orsouw, Michael

Ausbildung

Journalistenschule Ringier
Studium der Geschichte, Politischen Wissenschaft und Niederländischen Literatur an der Universität Zürich. Abschluss als Dr. phil. I bei Prof. Bruno Fritzsche
Schreibkurse bei Wolf Schneider, Peter Bichsel, Niklaus Meienberg, Lukas Hartmann, Lukas Bärfuss u.a.

Künstlerische Tätigkeiten
Seit 1984 unzählige Arbeiten als Journalist (u.a. Das Magazin, FAZ Magazin, NZZ Folio), Autor, Redaktor (u.a. Bilanz, Facts) und Ausstellungsmacher (u.a. Expo 02).
Seit 2005 Teil des Literaturlabels SATZ&PFEFFER.

Gemeinsame literarische Projekte von Judith Stadlin und Michael van Orsouw
1998 Theatrale Einlage der Josephine Zehnder-Stadlin (Schauspiel, Text Judith Stadlin, Konzept Michael van Orsouw).
2002 „De Schtar vo Baar”, Theater Waldmann-Kolin (Text Michael van Orsouw, Regie Judith Stadlin).
2001/2002 „Geschichtenzeit 20.02”, Konzept Michael van Orsouw, zusammen mit Nicole Pfister Fetz und Edith Stocker, Idee, Regie und Realisierung „Von dort nach hier; Das Fremde in der Stadt” von Judith Stadlin.
2003 Buch „Adelheid. Frau ohne Grenzen.”, erschienen im Buchverlag der Neuen Zürcher Zeitung, in erster und zweiter Auflage, dritte Auflage (April 2005).
2005 Buch „George Page. Der Milchpionier”, Buchverlag der Neuen Zürcher Zeitung, gleichzeitig auf deutsch. Das Buch wurde ins Englische übersetzt und erschien unter dem Titel „George Page. An American among Swiss Farmers.”.
2005/2006 Theaterstück „Page&Page”, basierend auf den selbst verfassten Biografien, mit über 20 Auftritten in der Deutschschweiz.
2005/2006 Theaterstück „Der alte Mann und das Feuer” als Son-et-lumière-Spektakel in Luzern-Utenberg, wegen Burnout des Regisseurs kurz vor der Première abgesagt.
2006 Buch und Performance „Die Städte-Rallye. Minimal-Geschichten, die die Landkarte schrieb.” Buchverlag Helden Zu Mensch und Ort Gmbh Zürich. Zahlreiche Auftritte mit der Literaturperformance „Städte-Rallye” in der Schweiz.
2006 „Platz da...” Kurzgeschichtenband zu 100 Jahren Stadtgeschichte, zusammen mit Comiczeichner Mike van Audenhove. Chronos-Verlag, Zürich.
2007 Zahlreiche Auftritte mit der Literaturperformance „Städte-Rallye” in Berlin und in der Schweiz.
2007 Drama „Hammer Hardt Rachau Inn Buus”, Uraufführung am Theaterhaus Hildesheim.
2007 Aufführung des Textes „Oppersdorf Bayreuth” durch Bayreuther Vorleser bei einer Begleitveranstaltung zu den Festspielen in Bayreuth.
2007 Publikationen von Texten nur aus Ortsnamen in den Literaturzeitschriften Macondo (Bochum); „Ausser.dem” (München); „Literaturpause” (Luzern); „Titel-Magazin” (Karlsruhe);
„das heft das seinen langen Namen ändern wollte – Zeitschrift für gutbürgerliche Literatur” (Bern/Luzern); „Dichtungsring” (Bonn).
2007 Tournee mit der „Städte-Rallye” in Berlin (ermöglicht durch PRO HELVETIA).
2007 Drama „Oberkrimml”, als szenische Lesung im Theater Pathos-Transport in München und
als Drama inszeniert vom Theater Gegenstand in Marburg.
2007 Gründung der ersten regelmässig stattfindenden Lesebühne der Schweiz, der „Satz&Pfeffer-Lesebühne” in Zug.
2008 Gründung und Durchführung der „Lesebühne Zürich“ im Theater am Hechtplatz zusammen mit Bänz Friedli und wechselnden Gastpoeten.
2009 Theaterproduktion "Lachen - Preisgekröntes Theater aus Ortsnamen" (zusammen mit dem Theater Gegenstand aus D-Marburg).
2009 Aufnahme und Produktion der Audio-CD "Die Städte-Rallye" (zusammen mit Nik Hartmann).
2009 Gründung der Lesebühne "FKK-Freies Komma Kollektiv" in der Loge Luzern (zusammen mit André Schürmann).
2010 Buch "Vill Lachen – Ohnewitz" (Eichborn-Verlag), Buchvernissagen in Berlin und Zürich.
2012 Buch "Spiel uns das Lied von Zug" (Knapp-Verlag).
2013 Stündiges Hörspiel "Buus Halt Waterloo" für Rundfunkt Berlin-Brandenburg, Ausstrahlungen im Deutschlandfunk, Deutschland Radio Kultur etc.
2014–2017 Tournée mit "Schweizen", der "satirischen Lesung der etwas anderen Art", zusammen mit Charles Lewinsky.
2015 Libretto für das Musical "Stärnehagel" (Komposition Rodolphe Schacher/Jonas Zellweger; Regie Roger Pfyl).
2015 Kriminalroman "Rötelsterben" (Knapp-Verlag).
2016 Neues Vorleseprogramm "Bibi Special", die Vorleseshow für Bibliotheken.

> Webseite

Do 26.10.

Buchhandlung am Hottingerplatz     Zürich

Vanderbeke, Birgit

Birgit Vanderbeke, geboren 1956 in Dahme/Mark, wuchs nach der Übersiedlung ihrer Familie nach Westdeutschland im Jahre 1961 in Frankfurt am Main auf, wo sie später Jura, Germanistik und Romanistik studierte. Seit 1990 ist sie freie Autorin, und seit 1993 lebt sie in Südfrankreich.

> Webseite

So 29.10.

Theatersteg     Zürich

Vásárhelyi, Henriette

Do 26.10.

Tanzhaus Zürich     Zürich

Verlag, Carlsen

> Webseite

Sa 28.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, Foyer     Zürich

11:00 – 17:00

Sa 28.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, Jugendraum     Zürich

14:15 – 15:00

So 29.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, Foyer     Zürich

11:00 – 17:00

So 29.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, Jugendraum     Zürich

13:30 – 14:15

Verlag, Limmat

> Webseite

Do 26.10.

Güterschuppen, Bahnhof Töss     Winterthur Töss

19:00 – 21:00

Voïta, Michel

Geboren 1957 in Cully, Schweiz. Regisseur und Schauspieler für Film (Jenatsch von Daniel Schmid, Little Blue Girl von Anna Luif, Der Freund von Micha Lewinsky u.a.), Fernsehen (Baron noir) und Theater (zahlreiche Stücke).

Fr 27.10.

Theater Neumarkt     Zürich

Von Graffenried, Ariane

Ariane von Graffenried lebt als Autorin und Performerin in Bern. Sie ist Mitglied der Autorengruppe Bern ist Überall und hat zahlreiche Beiträge in Anthologien und auf CDs veröffentlicht. 2010 erschien ihr Buch «Fleur de Bern» im Knapp Verlag.

> Webseite

Sa 28.10.

Extrafahrten-Haltestelle Bellevue     Zürich

Von NZZ Folio, Redaktoren und Redaktorinnen

Mitglieder der Redaktion von NZZ Folio, dem Monatsmagazin der Neuen Zürcher Zeitung.

> Webseite

So 29.10.

NZZ-Foyer     Zürich

Voss-Balzarini, Brigitte

Brigitte Voss ist in Bern aufgewachsen als Erstgeborene von 5 Kindern. Im Jahr 1981 wurde sie über Nacht bekannt mit dem Titel der Miss Schweiz 1981/82. Danach arbeitete sie jahrelang als Fotomodell. Als Lebenspartnerin vom tödlich verunglückten bekanntesten Schweizer Rocksänger Steve Lee im Jahr 2010 lebte sie ein Leben im Rampenlicht. Darüber erschien eine Biographie im Giger Verlag die von 0 auf Platz 1 in die Bestsellerliste einstieg und sich wochenlang dort hielt. Durch den tragischen Verlust von Steve Lee, den sie hautnah miterlebte, änderte sich ihr Leben schlagartig.

Bereits als Kind hatte Brigitte Voss-Balzarini mediale Wahrnehmungen und Vorahnungen, die sie auch ihrem Buch beschrieb. Seit 2012 bis heute besucht sie das Arthur Findlay College in Stansted, um dort Medialität zu studieren und viele andere Ausbildungen rund um Medialität und Heilung und die tieferen Ebenen der Tranceheilung zu erlernen. Sie arbeitet heute als Achsamkeits – und Meditationstrainerin, sowie mediale Beraterin und spirituelle Heilerin, vorallem in der deutschen Schweiz.

Mi 25.10.

Orell Füssli Kramhof     Zürich

W

Waldvogel, Lukas

Lukas Waldvogel absolvierte seine Schauspielausbildung an der Hochschule der Künste Bern und lebt heute als freischaffender Schauspieler und Sprecher in Zürich. Am jungen Schauspielhaus Zürich war er bereits unter der Regie von Daniel Kuschewski als Werther in „Die Leiden des jungen Werther“, sowie in „Weit ist der Weg“ von Enrico Beeler zu sehen. Er spielte unter anderem am JES in Stuttgart, Stadttheater St. Gallen, Kellertheater Winterthur, Theater an der Effingerstrasse Bern und am Vorstadttheater Basel. Lukas Waldvogel arbeitete zusammen mit der Choreographin Jessica Huber und den Tänzern Mickaël Henrotay Delaunay und Tim Fletcher und realisierte mit ihnen die Stücke „slightly lost“, „as neutral as possible“, „La tête au plafond“, „Two Gentlemen Have A Donkey To Sell“ und „everybody wants more“. 2012 bis 2014 absolvierte er den MA Theater mit Regie an der HKB und zeigte 2014 sein erstes eigenes Stück „unborn” in Bern. Zuletzt arbeitete Lukas zusammen mit Philippe Heule, Dominic Huber (SAVOY), Manuel Bürgin und Petra Schönwalder, sowie künftig mit Stefan Nolte und Jordi Vilardaga.

> Webseite

So 29.10.

Strauhof     Zürich

Walser, Robert

Robert Walser (15. April 1878–25. Dezember 1956) war Schriftsteller. Seine wichtigsten Werke: «Der Gehülfe», «Geschwister Tanner» und «Jakob von Gunten»; berühmt sind auch die «Mikrogramme»

Fr 27.10.

Karl der Grosse     Zürich

Wandeler-Deck, Elisabeth

Elisabeth Wandeler-Deck liest drei Kostproben: – "Eine Ovid-Peripetie; X = NAME IO", in: Gabrielle Alioth, Hans-Christian Oeser, Hg., ALLES WANDELT SICH, Echos auf Ovid, P + L Edition, München 2016. – "Eine kleine Vergessenheit in Nebensätzen", in: IDIOME, Hefte für Neue Prosa, Nr. 10, Klever Verlag, Wien 2017. – Elisabeth Wandeler-Deck, DAS HEIMWEH DER MEERESSCHILDKRÖTEN, Heterotopien der Nacht, edition taberna kritika, Bern 2015.

Biografie und weitere Angaben zu der Schriftstellerin auf ihrer Webseite:

> Webseite

Wannenmacher, Eva

Eva Wannenmacher ist einem breiten Publikum als Moderatorin der Sendung 'Kulturplatz' bekannt.
Begonnen hat sie ihre journalistische Karriere auf verschiedenen Zeitungsredaktionen, war 1994 im Gründungsteam von «TeleZüri» mit dabei und moderierte ab 1998 «10vor10». Nach einem Abstecher in die Unterhaltung wechselte sie 2003 zur «Kulturzeit» und folgte 2004 einem Ruf aus der Heimat, wo mit «Kulturplatz» ein neues Kulturmagazin auf SRF lanciert wurde.

So 29.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, grosser Saal     Zürich

Weber, Julia

Julia Weber wurde 1983 in Moshi (Tansania) geboren. 1985 kehrte sie mit ihrer Familie nach Zürich zurück. Nach Berufslehre und Matura studierte sie 2009 bis 2012 literarisches Schreiben am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel. 2012 hat sie den Literaturdienst gegründet (www.literaturdienst.ch ), und sie ist Mitbegründerin der Kunstaktionsgruppe «Literatur für das, was passiert». Julia Weber lebt mit ihrem Mann und ihrem Kind in Zürich.

> Webseite

So 29.10.

Karl der Grosse     Zürich

Weber, Nina

Nina Weber, geboren 1980, hat an der ZHDK Kunst studiert. Sie lebt und arbeitet in Zürich.

> Webseite

So 29.10.

Karl der Grosse     Zürich

Weber, Peter

Do 26.10.

Tanzhaus Zürich     Zürich

Wegmann, Heinz

Do 26.10.

Kulturpark     Zürich

Wehrli, Peter K.

Peter K. Wehrli, geboren 1939, hat in Zürich und Paris Kunstgeschichte studiert. Reisen durch die Sahara und zur Piratenküste. 1972/73 ein Jahr in Südamerika mit Falkland-Inseln und den drei Guayanas. 1971 gemeinsam mit Theo Ruff Mitherausgeber der Anthologie „Dieses Buch ist gratis", die auf Strassen und Plätzen, in Eisenbahnen und Kneipen kostenlos an jedermann verteilt wurde. Arbeitet seit 1965 als Kulturredakteur beim Schweizer Fernsehen. Vizepräsident des eurobrasilianischen Kulturzentrums „Julia Mann" in Paraty, Rio de Janeiro, Brasilien. Redaktionsmitglied der Literaturzeitschrift „Orte". Seit 43 Jahren ist er mit dem Erarbeiten seines „Kataloges von Allem" beschäftigt, der den Abonnenten in Einzellieferungen in einem Ordner zugestellt wurde. Als Buch ist der „Katalog von Allem" 1999 im Verlag Albrecht Knaus, München, erschienen. Eine stark erweiterte und neu organisierte Ausgabe erscheint 2008 unter dem Titel „Katalog von Allem: Vom Anfang bis zum Neubeginn" im Ammann Verlag, Zürich.

> Webseite

Weibel, Benedikt

Benedikt Weibel, der Autor von "Das Jahr der Träume. 1968 und die Welt von heute" ist in Solothurn aufgewachsen und hat an der Universität Bern Betriebswirtschaft studiert. 1971 erwarb er das Diplom als Bergführer. 1978 trat er in die SBB ein und war von 1993 bis 2006 deren Chef. Die nächsten beiden Jahre koordinierte er im Auftrag des Bundesrats die Fussball-Euro 2008. Von 2007 bis 2016 war er Honorarprofessor für Praktisches Management an der Universität Bern. Heute ist er Präsident und Mitglied verschiedener Institutionen und Publizist.

> Webseite

So 29.10.

NZZ-Foyer     Zürich

So 29.10.

NZZ-Foyer     Zürich

Werdenberg, Melchior

Melchior Werdenberg ist in der Ostschweiz und in Zürich aufgewachsen. Er ist Jurist und lebt in der Nähe von Zürich.

Sa 28.10.

Hombis Salon     Zürich

Whigham, Jennifer

Do 26.10.

sogar theater     Zürich

Fr 27.10.

sogar theater     Zürich

Sa 28.10.

sogar theater     Zürich

So 29.10.

sogar theater     Zürich

Winiger, Stephan

Inhaber und Geschäftsführer Wolf Buchhandlung; Einführung und Moderation.

Do 26.10.

Buchhandlung Wolf     Küsnacht

Wiss, Isa

Isa Wiss ist Musikerin, Improvisionistin und Wortkünstlerin.

> Webseite

Do 26.10.

Kulturhaus Helferei     Zürich

Wottreng, Willi

> Webseite

Fr 27.10.

sphères     Zürich

Sa 28.10.

Extrafahrten-Haltestelle Bellevue     Zürich

Z

Zampatti, Manuela

Akkordeonistin

Do 26.10.

Buchhandlung Wolf     Küsnacht

Zeisler, Andi

Andi Zeisler ist Autorin, Publizistin und Kritikerin mit Schwerpunkt Feminismus und Popkultur. Sie ist Mitbegründerin von Bitch Media, einem feministischen Non-Profit-Medienprojekt, zu dessen Publikationen das Magazin Bitch gehört. Andi Zeisler lebt in Portland im US-Bundesstaat Oregon.

> Webseite

Sa 28.10.

Theater Neumarkt     Zürich

Zeller, Patrik

Do 26.10.

Friedhof Forum     Zürich

19:30 – 20:30

Ziauddin, Bruno

Bruno Ziauddin, geboren 1965, ist Journalist, Buchautor sowie Dozent an der Schweizer Journalistenschule in Luzern. Der Sohn eines indischen Ingenieurs und einer Schweizer Krankenpflegerin ist in Zürich aufgewachsen. Für seine Texte, die unter anderem im Magazin des Tages-Anzeigers, der Weltwoche, und der ZEIT erschienen sind, wurde er mit mehreren Preisen ausgezeichnet. Mit seinem Debüt "Grüezi Gummihäse", einer satirischen Betrachtung des Verhältnisses zwischen Schweizern und Deutschen, landete er gleich einen Bestseller.

> Webseite

Zimmerlin, Alfred

Cello

Fr 27.10.

Kellertheater LaMarotte     Affoltern a. A.

Zis, Big

> Webseite

Do 26.10.

Zentralbibliothek Zürich     Zürich

Zobrist, Theo

Moderation (Präsident SP Dübendorf und Jazzclub Dübendorf)

Do 26.10.

Obere Mühle     Dübendorf

Zukker, Nora

Nora Zukker, *1986, lebt als Autorin und Moderatorin in Zürich. Sie ist Freie Mitarbeitern bei SRF Kultur, schreibt ab und zu für das Feuilleton der NZZ und ist die Autorin und Sprecherin des Podcasts der Migros Klubschule für Menschen, die Deutsch lernen. Seit 2016 mischelt sie zudem in der Programmkommission von «Zürich liest» mit.

> Webseite

Fr 27.10.

Karl der Grosse     Zürich

Zürcher, Dorothe

„Eine Gesellschaft funktioniert nur mit glücklichen Menschen. Einige Menschen müssen jedoch zu ihrem Glück gezwungen werden.“ (Aus: Das Gamma-Lächeln)

Dorothe Zürcher wurde 1973 in Zürich geboren. Sie ist verheiratet und unterrichtet an der Oberstufe.
Seit 2014 wurden von ihr Kurzgeschichten, zwei Romane und ein Hörspiel veröffentlicht. Diesen Herbst stellt sie ihr neues Buch „Das Gamma-Lächeln“ vor. Der Roman zeigt das Zukunftsbild einer Gesellschaft, die sich dauernd bespasst und keine Abweichungen mehr erlaubt.

> Webseite

Sa 28.10.

PBZ-Bibliothek Altstadt     Zürich

16:30 – 19:30

So 29.10.

Zettelwerk AG     Winterthur

Zürich, Kinderbuchladen

> Webseite

So 29.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, grosser Saal     Zürich

Zweifel, Elsbeth

Das Bündel Zeit, Limmat Verlag 2017

Schnupftabak

Oben auf dem Platzt lebte meine Urgrossmutter, die Platzgrossmutter nannte man sie. Man erzählte, dass sie böse sei und dass man ihr das Essen in einem Blechnapf ins Zimmer stelle. Geh und besuche sie, sie wird sich freuen. Ich wollte sie sehen, ich nahm ein Kinderbuch, stapfte die alte Holztreppe zum fünften Stockwerk hinauf und klopfte.
Sie sass auf einem Holzstuhl und las eine Zeitung, hob ihren Kopf und begrüsste mich. „Komm, setz dich zu mir und erzähle mir von Deinem Zuhause auf deinem Berg“.
Also, sie sprach wie ein Mensch, wie eine Grossmutter und sie hatte blaue Augen. Auf dem Kopf trug sie ein mageres Gügi und viele Haarnadeln aus Metall und sie trug eine schwarze Juppe, die ihr bis zu den Füssen reichte. Und sie erzählte mir aus ihrem Leben. Ich verstand nichts, aber mein Herz wurde weich und gross. Dann hob sie ihre Juppe und griff ins Finstere. In ihren Händen eine Flasche AGENEN.
Sie trank, schnäuzte sich und holte aus ihrer Tasche eine kleine Porzellandose hervor, sie streckte ihre linke Hand vor das Gesicht, spannte ihre Finger und ich sah, dass zwischen dem Zeigefinger und dem Daumen eine Delle entstand. Dort hinein klopfte sie etwas Pulver aus der Dose. Hielt es unter die Nase und sog es tüchtig ein.
[…]

Sa 28.10.

PBZ-Bibliothek Altstadt     Zürich

16:30 – 19:30

Zymny, Jan Philipp

Jan Philipp Zymny (*1993 in Wuppertal) ist Autor, Kabarettist, Stand Up-Komiker und einer der bekanntesten und erfolgreichsten Poetry Slammer der Szene.

> Webseite

So 29.10.

Miller's     Zürich