ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

A

Ackeret, Matthias

Matthias Ackeret, Christoph Blocher, PBW Klemann, Marc Jäggi, Gabriela M. Patzer-Lang

> Webseite

Mi 27.10.

Landesmuseum Zürich     Zürich

Ackle, Hendrix

Musiker

> Webseite

Do 28.10.

sphères     Zürich

Aeberli, Sophie
Aerni, Urs Heinz

Urs Heinz Aerni (geb. 1962 in Baden / Aargau) schreibt als freier Journalist u. a. für Medien wie Buchreport, Berglink.de, Bündner Woche u. a., ist Literaturagent, Kulturvermittler und Vogelbeobachter. Zudem wirkt er bei den Literaturtagen Zofingen (Schweiz), sowie beim Literaturfestival Sprachsalz in Hall in Tirol mit und ist Kulturverantwortlicher des Hotels Schweizerhof in Lenzerheide. Aerni ist Vorstandsmitglied des Literarischen Clubs Zürich und des Bodoni-Clubs Frauenfeld

Do 28.10.

Orell Füssli Kramhof     Zürich

Al Shamani, Usama

Fr 29.10.

Buchhandlung Scriptum     Dietikon

Altas, Katharina

Katharina Altas arbeitet als selbstständige Literaturagentin in Bern und ist studierte Gesellschaftswissenschafterin. Sie ist als Kind von Gastarbeitern in Deutschland geboren und aufgewachsen und lebt seit 1988 in der Schweiz.

Sa 30.10.

Helferei     Zürich

Apafi Fischer, Mary

Mary Apafi Fischer, geboren 1931 in Zürich, wo sie auch die Volksschule und das Seminar der Städtischen Töchterschule besuchte, war Lehrerin an einer Zweiklassenschule auf dem Lande und später im Schulkreis Waidberg in Zürich mit 40 Schülern in ihrer Klasse. Volkszählerin bei der Erhebung der Einwohnerzahlen 1950. Lehrerin und Mutter aus ganzem Herzen. Sie lebt heute in Küsnacht ZH.

So 31.10.

Kafi Freud     Zürich

Arn, Karoline

Karoline Arn, geb. 1969, Historikerin, Autorin, Regisseurin, Redaktorin und Gesprächsleiterin bei Radio SRF, lebt in Münchenbuchsee. Das Buch ist der zweite Teil zur Biografie von Elisabeth de Meuronvon Tscharner und beschreibt die Grande Dame in ihrem Umfeld.

> Webseite

Fr 29.10.

Orell Füssli Buchhandlung am Bellevue     Zürich

Arnez, Weimar
Arnold, Marion

> Webseite

Sa 30.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, PBZ Bibliothek Riesbach     Zürich

Asani, Xhemile

So 31.10.

Extrafahrten-Haltestelle Bellevue     Zürich

Augstburger, Urs

Autor, Journalist

> Webseite

Do 28.10.

sphères     Zürich

B

Baer, Yves

Sa 30.10.

Zweifel 1898 Höngg     Zürich

Bahadir, Ilknur

Sa 30.10.

Literaturhaus Zürich     Zürich

Bähler, Ursula

Ursula Bähler ist Ausserordentliche Professorin für Französische Literaturwissenschaft und Geschichte der Romanischen Philologie am Romanischen Seminar der Universität Zürich.

> Webseite

Fr 29.10.

ETH Zürich, LEE E 101     Zürich

Baiker, Stefan

> Webseite

So 31.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, Küchensaal     Zürich

Bains, Rahel

Rahel Bains ist Journalistin, Moderatorin und Redaktionsleiterin von "tsüri.ch".

Do 28.10.

St.-Anna-Kapelle     Zürich

Baldelli, Simona

Simona Baldelli, geboren 1963, hat Theater und Kreatives Schreiben studiert. Sie lebt als freie Autorin in Rom, mehrere ihrer Werke wurden in Italien mit Literaturpreisen ausgezeichnet. DIE REBELLION DER ALFONSINA STRADA ist ihr erster Roman, der auf Deutsch erscheint.

> Webseite

So 31.10.

Les Halles     Zürich

Band, Aeschbacher x aeschbacher x küffer

Fr 29.10.

Landesmuseum Zürich     Zürich

Barandun, Claudio

Verleger

> Webseite

Sa 30.10.

Edition Moderne Verlag und Laden     Zürich

So 31.10.

Edition Moderne Verlag und Laden     Zürich

So 31.10.

Karl der Grosse     Zürich

Bärfuss, Lukas

Lukas Bärfuss (*1971) lebt und schreibt in Zürich. Sein Werk wurde mit dem Mülheimer Dramatikerpreis ausgezeichnet (2005), dem Berliner Literaturpreis (2013) und dem Schweizer Buchpreis (2014).

> Webseite

Mi 27.10.

Zentralbibliothek Zürich     Zürich

Basler, David

So 31.10.

Karl der Grosse     Zürich

Basoli, Franca

Schauspielerin / Sprecherin / Sängerin / Dozentin / Coach

> Webseite

Mi 27.10.

Atelier für Kunst und Philosophie     Zürich

Batthyany, Sacha

Batthyany studierte Soziologie in Zürich und Madrid. Bis 2008 war er Redaktor bei der Neuen Zürcher Zeitung, anschliessend beim Magazin des Tages-Anzeigers. Seit 2015 war er Korrespondent für den Tages-Anzeiger und die Süddeutsche Zeitung in Washington, D.C. An der Schweizer Journalistenschule MAZ unterrichtet er kreatives Schreiben.Seit Anfang 2018 ist er wieder in Zürich und in der Hintergrund-Redaktion der NZZ am Sonntag tätig.

Mi 27.10.

Karl der Grosse     Zürich

Baumann, Simone F.

So 31.10.

Ort wird nach Anmeldung bekannt gegeben.     Zürich

Baumberger, Christa

Leiterin Litar/Kuratorin

Do 28.10.

Buchhandlung im Volkshaus – Gelber Saal, 1. Stock     Zürich

Fr 29.10.

Galerie Litar     Zürich

Sa 30.10.

Galerie Litar     Zürich

Baumgartner, Gabriela

Gabriela Baumgartner ist Juristin und Redaktorin für die Sendungen »Espresso« und »Kassensturz« im Schweizer Radio und Fernsehen (SRF), leidenschaftliche Tänzerin und praktizierende Yogini. Ausbildung in Buddhistischer Psychologie und spirituellem Coaching, davor zur Meditationsleiterin und zur Lehrerin in tibetischem Lu Jong Yoga am Tibet Institut Rikon. In Zürich leitet sie Meditationsabende.

> Webseite

Mi 27.10.

Buchhandlung am Hottingerplatz     Zürich

Berg, Marco

Lyrik. Gekocht auf den Punkt. Autor

> Webseite

Fr 29.10.

Atelier für Kunst und Philosophie     Zürich

Sa 30.10.

Atelier für Kunst und Philosophie     Zürich

Berger, Armin

Armin Berger arbeitet seit 2001, nach einigen Theaterjahren als Sprecher für zahlreiche Produktionen. Dazu gehören Synchronrollen, Kommentare für Dokumentation auf ARTE, SRF, ARD, ORF, etc. Lesungen in den Literaturhäusern in München und Zürich. E-Learnings, Business TV für SAP, TV Magazine für SRF, BR, WDR, ARF, ZDF, Discovery Channel, Sky, Museumsguides, Nachrichten, Werbung, das ganze Programm.

> Webseite

Sa 30.10.

Schiffsteg, Bellevue     Zürich

Sa 30.10.

Schiffsteg, Bellevue     Zürich

Berther, Martina

Sa 30.10.

Mühle Otelfingen     Otelfingen

Bichsel, Therese

Therese Bichsel, geb. 1956, lebt in Bern und Unterseen, Schriftstellerin und Leiterin von Schreibworkshops. Studium in Bern, Redaktorin Bundesparlament. Zehn meist historische Romane, u. a. «Catherine von Wattenwyl», «Die Walserin», «Überleben am Red River».

> Webseite

Fr 29.10.

Orell Füssli Buchhandlung am Bellevue     Zürich

Binswanger, Daniel

Daniel Binswanger ist ein Schweizer Journalist.

Binswanger hat in Paris, London und Berlin Philosophie und Literaturwissenschaften studiert.

Von 2004 bis 2006 war er von Paris aus für die Weltwoche tätig, ab 2007 war er Paris-Korrespondent des Tages-Anzeigers. In verschiedenen Beiträgen hat er die postmoderne Philosophie kritisiert. Für Das Magazin, die Wochenendbeilage von Tages-Anzeiger, Basler Zeitung, Berner Zeitung und Der Bund, schrieb er bis Ende November 2017 jede Woche einen Kommentar zu wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Themen, wobei er vornehmlich linksliberale und sozialdemokratische Positionen einnahm. Am Zürcher Theater Neumarkt moderiert er die Salongespräche. Seit 2018 ist er Redakteur des Online-Magazins Republik.

> Webseite

Sa 30.10.

Buchhandlung am Hottingerplatz     Zürich

Birkenhauer, Anne

Moderatorin/Gesprächsführung

> Webseite

So 31.10.

Theater Neumarkt     Zürich

Blocher, Christoph

Mi 27.10.

Landesmuseum Zürich     Zürich

Blochwitz, Daniel

Fotokurator

Do 28.10.

Never Stop Reading     Zürich

Blülle, Elia

Elia Blülle (27) konnte das nicht, was er am liebsten tat: lesen und schreiben. Er besuchte als Primarschüler die Sonderklasse mit der Diagnose Schreib- und Leseschwäche, weil er verkehrt schrieb – von rechts nach links wie im Arabischen. Journalist wurde er trotzdem. Zuerst für das Tagebuch, dann als Chefredaktor einer Aargauer Schülerzeitung und später als freier Autor für Magazine und Tageszeitungen. Er studiert Philosophie und Politikwissenschaften, gründete das Netzwerk Junge Journalisten Schweiz, kuratierte Veranstaltungen im Zürcher Debattierhaus Karl der Grosse, lernte in New York, wie man investigativ recherchiert – und arbeitet seit 2018 bei der Republik. In der Kategorie Nachwuchs wurde er 2019 zum «Schweizer Journalisten des Jahres» gewählt.

> Webseite

So 31.10.

Karl der Grosse     Zürich

Boesch, Ina

Ina Boesch ist Kulturwissenschaftlerin und arbeitet als Publizistin. Sie war viele Jahre Kulturredakteurin bei Radio SRF 2 Kultur. Heute kuratiert sie Ausstellungen und schreibt Sachbücher zur europäischen Kulturgeschichte, mit dem Schwerpunkt Biografien.

> Webseite

Fr 29.10.

mille et deux feuilles – Buchhandlung zum Mittelmeer und mehr     Zürich

Boller, Dieter

Studierender des Lehrgangs «Literarisches Schreiben» der Schule für Angewandte Linguistik (SAL), Zürich

Fr 29.10.

SAL Schule für Angewandte Linguistik     Zürich

Bolliger, Monika

Monika Bolliger, 1983 geboren, studierte Geschichte, Arabistik und Völkerrecht an der Universität Zürich. Sie lebte zwischen 2012 und 2018 als Korrespondentin der Neuen Zürcher Zeitung in Jerusalem, Kairo und Beirut. Als Analystin, u.a. für das Sana’a Centre for Strategic Studies, bereiste sie die Region von Iran über Syrien bis nach Saudiarabien und Jemen. Seit Frühjahr 2021 ist sie Redakteurin des Spiegels mit Schwerpunkt Nahost.

Do 28.10.

Buchhandlung Kapitel 10     Zürich

Boltshauser, Patrick

Schriftsteller aus St. Gallen.
Er begann während seines Biologiestudiums an der Universität Bern in verschiedenen freien Theatergruppen mitzuwirken, als Schauspieler, Dramaturg, Regisseur und Autor. Nach Abschluss des Studiums widmete er sich ganz dem Theater und dem Schreiben. Viele seiner Stücke wurden auf deutschen, österreichischen und Schweizer Bühnen gespielt und in allen drei Ländern mit Preisen ausgezeichnet.
Er liest Kurzgeschichten zum Thema Liebe: Macht Liebe frei? Kann man Liebe verlieren? Wo liegt die Grenze zwischen Liebe und Abhängigkeit? Wo steckt das Manische in der Liebe und warum geht es vorbei? Ist bedingungslose Liebe selbstlos? Und ist Liebe wirklich das Gegenteil von Hass und nicht eher von Kontrolle?

So 31.10.

Zunfthaus zur Waag     Zürich

Bordoli, Ladina

1984 in Jenaz geboren, lebt Ladina Bordoli heute in Klosters. Neben ihrer Tätigkeit im elterlichen Bauunternehmen und in ihrer eigenen Werbetechnik-Firma schreibt sie Bücher, zum Beispiel die dreiteilige «Mandelli-Saga» (Heyne) oder den Kriminalroman «Der Tod lässt kein Schwein kalt» (Piper).

> Webseite

Brantschen, Christian

Christian Brantschen, geboren 1959, wohnt in Bern. Er ist Musiker und Komponist, war von 1990-98 Bandmitglied der «Stop the Shoppers» und seit 1999 festes Mitglied von «Patent Ochsner».

> Webseite

Do 28.10.

Karl der Grosse     Zürich

Breitfuss, Gottfried

Gottfried Breitfuss studierte Schauspiel am Mozarteum in Salzburg und war u. A. engagiert am: Residenztheater München, Schiller Theater Berlin, Freie Volksbühne Berlin, Theater Basel, Staatstheater Stuttgart, wo er einige Produktionen selbst inszenierte.
Seit Juli 2005 ist Gottfried Breitfuss festes Ensemblemitglied am Schauspielhaus Zürich, wo er u.a. für viele Jahre als Yvonne in Barbara Freys Inszenierung von Gombrowiczs Yvonne, die Burgunderprinzessin zu sehen war. Er arbeitete kontinuierlich mit den Regisseur*innen Frank Castorf, Christoph Marthaler, Karin Henkel und Jan Bosse zusammen.

Brown, Louise

Do 28.10.

Friedhof Forum     Zürich

Brügger, Nadine A.

Historikerin, Journalistin, Autorin von «Helvetias Töchter»

> Webseite

Fr 29.10.

sphères     Zürich

Brunner, Katja

So 31.10.

Ort wird nach Anmeldung bekannt gegeben.     Zürich

Brunnschweiler, Thomas

Mi 27.10.

Landesmuseum Zürich     Zürich

Bucher, Gina

> Webseite

So 31.10.

Extrafahrten-Haltestelle Bellevue     Zürich

Bucher, Michael

Michael Bucher ist Gitarrist, Multiinstrumentalist, Komponist, Sounddesigner,
Vater, Winterbader, Autodidakt und Läufer. Er lebt in Zürich.

> Webseite

Do 28.10.

Buchhandlung Kapitel 10     Zürich

Bünger, Traudl

Traudl Bünger, geboren 1975, ist Autorin, Dramaturgin, Literaturkritikerin und Kulturvermittlerin. Zudem ist sie Mitglied der Programmkommission von «Zürich liest». Bünger lebt mir ihrer Familie in Köln.

Fr 29.10.

Karl der Grosse     Zürich

Burčak, Lidija

Hello, hoi, zdravo, bok, ciao, salut

I am a writer and director. My autobiographical pieces of writing are diary-like which means they are led by intuition and instant emotions. My visual practice is playful and includes experiment and coincidence, trial and error. I like to work autoethnographically. I graduated in visual anthropology at Goldsmiths University in 2018, London.
Prior to my studies, I worked as a journalist in radio, TV and online media (3sat, SRF, Arte). Besides that, I work on different film projects as a script supervisor/ script continuity for Swiss films.
My parents are from the former Yugoslavia. I was born and raised in Switzerland. Quesions of identity and belonging are key to my work.

I love deep conversations and can enjoy small talk.


This website was under chaotic creative construction until Bahar Büyükkavir came along.

If you want to get in touch lidijaburcak@gmail.com.

Lots of love,
Lidija

> Webseite

Di 26.10.

GLEIS ist kulturbar     Zürich

20:00 – 22:00

Burckhardt, Rebekka

Schauspielerin / Regisseurin / Coach für Auftrittskompetenz

> Webseite

So 31.10.

Atelier für Kunst und Philosophie     Zürich

Burckhardt, Renata

Text: Renata Burckhardt

Mi 27.10.

sogar theater     Zürich

Burkard, Christof

> Webseite

Sa 30.10.

Karl der Grosse     Zürich

Burren, Ernst

Do 28.10.

sogar theater     Zürich

Burri, Nina

Nina Burri ist Kontorsionistin, Ballettänzerin, Moderatorin und vieles mehr.
Einem breiten Publikum wurde sie durch die Show 'Die grössten Schweizer Talente' bekannt. Sie nahm auch an zahlreichen weiteren Shows und Wettkämpfen im In- und Ausland und war auch schon mit dem Zirkus unterwegs.
Im Gespräch mit einer der Macherinnen des Buches '50 sensationelle Schweizerinnen' , Laurie Theurer, erzählt Nina Burri aus ihrem Alltag und beantwortet eure Fragen.

> Webseite

Fr 29.10.

Karl der Grosse     Zürich

C

Cadonau Rehwinkel, Gianna Olinda

Studierende des Lehrgangs «Literarisches Schreiben» der Schule für Angewandte Linguistik (SAL), Zürich

Fr 29.10.

SAL Schule für Angewandte Linguistik     Zürich

Caduff, Marco

Do 28.10.

Röslischüür     Zürich

Caluori, Martina

Autorin, Lyrikerin

Sa 30.10.

Bistro Philosophe     Dielsdorf

Cantieni, Monica

Die Schriftstellerin Monica Cantieni, Jg. 1965, lebt in Wettingen. Sie veröffentlicht Romane und Kurzgeschichten. Ihr Roman «Grünschnabel» (2011), erschienen bei Schöffling & Co, wurde für den Schweizer Buchpreis nominiert, sowie - in seiner englischen Übersetzung bei Seagull Books, Kolkata-London-Chicago - für den First Book Award am Edinburgh International Book Festival (UK, 2015). Der Roman ist in sechs Sprachen übersetzt. Für ihre Kurzgeschichten, veröffentlicht in Zeitschriften und Anthologien, erhielt Cantieni zahlreiche Auszeichnungen. Sie ist Grimme online-Preisträgerin für die Filmplattform «Frischfilm», die sie für SRF Schweizer Radio und Fernsehen realisiert hat. Bei SRF baute sie zudem die Online-Plattform der Abteilung Kultur auf und leitete sie bis 2017. 2020 hat sie einen Master of Arts in Digital Management in London abgeschlossen und gründete 2021 ALPHABET LAB; zurzeit arbeitet sie an ihrem neuen Roman.

> Webseite

Carnovali, Mariana

Die Sopranistin Mariana Carnovali wurde 1987 in Buenos Aires geboren. Sie absolvierte ihr Musikstudium am "Conservatorio Superior de Música Maunel de Falla" in Buenos Aires. 2005 verlieh ihr der argentinische Verband der Musikkritiker die Auszeichnung "Revelation".

So 31.10.

Seebad Utoquai     Zürich

Caruso, Roberto

Musiker

> Webseite

Do 28.10.

sphères     Zürich

Catrina, Lea

Autorin

Sa 30.10.

Bistro Philosophe     Dielsdorf

Charlot Zinsli, Sandrine

> Webseite

Sa 30.10.

Schiffsteg, Bellevue     Zürich

Chen, Therese

Sa 30.10.

JULL Junges Literaturlabor     Zürich

Clavadetscher, Martina

Martina Clavadetscher, geboren 1979, studierte Germanistik, Linguistik und Philosophie. Seit 2009 arbeitet sie als Autorin, Dramatikerin und Radio-Kolumnistin. Ihr Prosadebüt ‹Sammler› erschien 2014. Für die Spielzeit 2013/2014 war sie Hausautorin am Luzerner Theater. Mit ihrem Theaterstück ‹Umständliche Rettung› gewann sie 2016 den Essener Autorenpreis und war im selben Jahr für den Heidelberger Stückemarkt nominiert. Für ‹Knochenlieder› erhielt sie 2016 den Preis der Marianne und Curt Dienemann-Stiftung und wurde 2017 für den Schweizer Buchpreis nominiert.
Martina Clavadetscher lebt in der Schweiz.

> Webseite

Fr 29.10.

Literaturhaus Zürich     Zürich

Corbin, Ursula

Sa 30.10.

Karl der Grosse     Zürich

Crone, Sonja

Künstlerin und Autorin

> Webseite

Sa 30.10.

Atelier für Kunst und Philosophie     Zürich

Cross, Amanda

> Webseite

Do 28.10.

Karl der Grosse     Zürich

D

Dadaglobal,

Dadaglobal produiziert und komponiert seit über zwanzig Jahren elektronische Musik. Er tritt als Pianist, Live-Act und DJ auf. Dadaglobals Musik zeichnet sich durch überraschende Wendungen, Humor, Sensibilität, Rohheit und Zartheit zugleich aus. Sie ist stark referenziell geprägt. Bisher erschienen drei Alben: Katharina Kabel - Still Films (2010 / lalamusik) / Dadaglobal - Dadaland (2017 / NiceTryRecords) - Dadaglobal - Pudel (2020 / BlauBlauRecords).

> Webseite

So 31.10.

Ort wird nach Anmeldung bekannt gegeben.     Zürich

Dahinden, Claudia

Claudia Dahinden lebt gemeinsam mit ihrem Mann in Grenchen, wo sie auch aufgewachsen ist. Sie studierte Zeitgeschichte und arbeitet heute als freischaffende Autorin, Sängerin und Songwriterin. Wenn sie nicht gerade schreibt, singt oder liest, engagiert sie sich in der städtischen Literarischen Gesellschaft und in ihrer Kirche. Im Dezember erscheint der erste Band der grossen Saga «Die Uhrmacherin» (Penguin)

> Webseite

Dangel-Pelloquin, Elsbeth

Prof. Dr. em. Elsbeth Dangel-Pelloquin lehrte Deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Basel. Buchpublikationen zu Schnitzler, Hofmannsthal und Jean Paul, Aufsätze u.a. zu Keller, Stifter, Aichinger, zur Literaturgeschichte des Kusses, der Tränen, zu komparatistischen Themen (u. a. zu Maurice Blanchot) und zu Autorinnen der Gegenwartsliteratur.

De Hollanda, Roberto

Roberto de Hollanda wuchs in Südamerika und Europa auf, studierte Politikwissenschaften und Soziologie, schreibt Drehbücher, macht Dokumentarfilme und betrieb eine Agentur für Literatur und Film. Er übersetzte u.a. Gonzalo Torrente Ballester, Rodrigo Rey Rosa, Mohamed Mrabet, José Luis Sampedro, Kent Haruf und Almudena Grandes.

Sa 30.10.

Helferei     Zürich

De Roulet, Daniel

Daniel de Roulet, geboren 1944, war Architekt und arbeitete als Informatiker in Genf. Seit 1997 Schriftsteller. Autor zahlreicher Romane, für die er in Frankreich mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet wurde. Für sein Lebenswerk erhielt er 2019 den Grand Prix de Littérature der Kantone Bern und Jura (CiLi). Daniel de Roulet lebt in Genf.

> Webseite

So 31.10.

Karl der Grosse     Zürich

De Weck, Joseph

Joseph de Weck ist Historiker und Politologe. Nach dem Studium an der London School of Economics, an der Sciences Po Paris und an der Universität St. Gallen arbeitete de Weck als Deutschland-Reporter für Bloomberg und als Handelsdiplomat für die Schweiz. Heute ist er als Europa-Chef eines Beratungsunternehmens für geopolitische und makroökonomische Risiken in Paris tätig. Er ist zudem Kolumnist der «Internationalen Politik Quarterly» der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) und schreibt u.a. für Republik, Foreign Policy und Die Welt.

> Webseite

Sa 30.10.

Buchhandlung am Hottingerplatz     Zürich

Di Blasi, Johanna

Johanna Di Blasi, Dr. phil., Jahrgang 1968, ist Kunsthistorikerin und Kulturjournalistin und arbeitet als Social Media Redakteurin beim RefLab.

> Webseite

Diener, Anna-Katharina

Anna-Katharina Diener ist auf verschiedenen Bühnen unterwegs. Angefangen als
Radiomoderatorin, absolvierte sie die Ausbildung zur Schauspielerin und
Sprecherin (Zürcher Hochschule der Künste) und war mehrere Jahre erfolgreich
auf deutschen Bühnen unterwegs. Für ihre Schauspielleistung hat sie einige Preise
erhalten, darunter den Schauspielpreis des Migros-Kulturprozents.
2017 beschloss sie dann eine Buchhändlerlehre zu absolvieren und schloss diese
als Jahrgangsbeste 2019 ab. Heute arbeitet das Multitalent als Buchhändlerin in
Winterthur und setzt mit viel Leidenschaft ihre Lesungen unter dem Namen
«Wortgewaltig» um. Für ihre innovativen Lesungen hat sie 2019 den Young Talent
Award des Schweizer Buchhandels erhalten.

> Webseite

Mi 27.10.

Orell Füssli Europaallee     Zürich

15:00 – 16:00

Fr 29.10.

Karl der Grosse     Zürich

Sa 30.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, Jugendraum     Zürich

So 31.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, Jugendraum     Zürich

Djizmedjian, Marc

Marc Djizmedjian, 1967 in Zürich geboren, absolvierte nach einigen Semestern der Psychologie und Philosophie an der Universität Zürich eine Ausbildung zum Redakteur. Er veröffentlichte zuletzt die Novelle »Anne und Laure« (2020) im Telegramme Verlag.

> Webseite

Sa 30.10.

Karl der Grosse     Zürich

So 31.10.

MATERIAL – Raum für Buchkultur     Zürich

Duarte, Thomas

Fr 29.10.

Literaturhaus Zürich     Zürich

Dufner, Wanda

> Webseite

So 31.10.

Karl der Grosse     Zürich

Duvanel, Adelheid

Adelheid Duvanel, geboren 1936 in Pratteln und aufgewachsen in Liestal, machte eine Lehre als Textilzeichnerin. Sie arbeitete auf verschiedenen Bürostellen sowie als Journalistin und Schriftstellerin. Von 1962–1981 war sie mit dem Kunstmaler Joseph Duvanel verheiratet, mit dem sie eine Tochter hatte. Bis auf ein Jahr auf Formentera lebte sie in Basel, wo sie 1996 starb. Ihre schriftstellerische Laufbahn begann sie unter dem Pseudonym Judith Januar in den Basler Nachrichten, in Anthologien und literarischen Zeitschriften. Ab 1980 erschienen ihre Erzählbände im Luchterhand Verlag. Duvanel wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Grossen Schillerpreis und dem Kranichsteiner Literaturpreis.

> Webseite

Fr 29.10.

Salon zum Rehböckli     Zürich

E

Echte, Bernhard

Bernhard Echte war lange Jahre Leiter des Robert Walser-Archivs in Bern und entzifferte zusammen mit Werner Morlang Walsers rätselhafte «Mikrogramme». Im Zusammenhang mit seiner Tätigkeit als Ausstellungsmacher produzierte er verschiedene Katalog-Publikationen, was ihn zur Gründung des Verlags anregte. Bei NIMBUS. Kunst und Bücher ist Bernhard Echte für das Programm verantwortlich und fungiert als Geschäftsführer.

> Webseite

Do 28.10.

Villa zum Abendstern - Verlag NIMBUS. Kunst und Bücher     Wädenswil

Fr 29.10.

Villa zum Abendstern - Verlag NIMBUS. Kunst und Bücher     Wädenswil

So 31.10.

Villa zum Abendstern - Verlag NIMBUS. Kunst und Bücher     Wädenswil

Einfach Zürich, Verein

Kulturgeschichtliche Aktivitäten

> Webseite

Fr 29.10.

JULL Junges Literaturlabor     Zürich

El Arbi, Reda

Fr 29.10.

Jenseits im Viadukt     Zürich

Erdmann, Jil

So 31.10.

Ort wird nach Anmeldung bekannt gegeben.     Zürich

Erne, Eduard

Eduard Erne, geboren 1958 in Bregenz, Filmemacher und Redaktor. Regiestudium in Wien und Salzburg.
Theaterarbeiten am Schauspielhaus Wien, TAT Frankfurt/Main, Hamburger Kammerspiele.
Seit 1990 Autor und Regisseur für Dokumentarfilme für arte, ZDF, ARD (hr, NDR, WDR), 3sat, ORF. Gastprofessur am Institut für angewandte Theaterwissenschaft. Bis 2021 Redaktor bei SRF. Preise: Prix Futura Berlin, World Fest Houston, Mediawave Györ/Ungarn, Preis des Deutschen Kulturrats 2006, Harlem Spotlight Award.

Fr 29.10.

GeschichtenBäckerei     Zürich

Ettlin, Edi

Edi Ettlin, 1969, hat an der Hochschule Luzern wissenschaftliche Illustration studiert und engagiert sich im Bolo Klub, einem Netzwerk für frisches Bilderbuchschaffen. Er lebt und arbeitet in Stans. Um Marius besser zu verstehen, ist er regelmäßig mit dem Fahrrad ins Nachbardorf gefahren, wo ein Storchenpaar Jahr für Jahr neben dem Fussballplatz seine Jungen aufzieht.

Sa 30.10.

Kinderbuchladen     Zürich

F

Fedorova, Mariana

Dichterin und Malerin, wohnhaft in Zürich.
Studium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart und an der Universität Stuttgart in den Fächern Malerei, Kunstgeschichte und Kunstwissenschaft. Schreiben bedeutet für sie wahrnehmen, innehalten, mitfühlen, sich berühren mit dem Leben. Ihre Gedichte lenken die Sicht auf das Sein und auf die wundersame, manchmal auch schmerzliche Märchenhaftigkeit des Lebens.
In ihrem neuen Gedichtband ‘Sei Liebe mir. Minnesang’ werden ihre Gedichte ausgewählten Miniaturen aus dem Codex Manesse gegenübergestellt, dessen Grundstock um 1300 aus der Sammeltätigkeit der Zürcher Patrizier Rüdiger Manesse und seines Sohnes Johannes entstanden ist. In ihrer Lyrik geht die Liebe zart, zerbrechlich, stark, mächtig und allgegenwärtig ihre Wege und lässt staunen, träumen, innehalten.

So 31.10.

Zunfthaus zur Waag     Zürich

Fehr, Daniel

Daniel Fehr schreibt Geschichten für Kinder und erfindet Gesellschaftsspiele. Bislang sind von ihm über zwanzig Bücher und Spiele erschienen. Viele davon mit internationaler Auszeichnung. Die Illustration von "Löwe gesucht" hat die Engadinerin Pia Valär gemacht. Das Buch ist im SJW Verlag erschienen.

> Webseite

Filipenko, Sasha

Sasha Filipenko, geboren 1984 in Minsk, ist ein belarussischer Schriftsteller, der auf Russisch schreibt. Nach einer abgebrochenen klassischen Musikausbildung studierte er Literatur in St. Petersburg und arbeitete als Journalist, Drehbuchautor, Gag-Schreiber für eine Satire-Show und Fernsehmoderator. ›Der ehemalige Sohn‹ über das Leben unter dem Lukaschenko-Regime ist im Frühjahr 2021 bei Diogenes erschienen. Sasha Filipenko ist leidenschaftlicher Fussballfan und lebt in St. Petersburg und in der Schweiz.

> Webseite

Do 28.10.

Karl der Grosse     Zürich

Forrer, Jörg

> Webseite

So 31.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, Küchensaal     Zürich

Forum, St. Anna

Do 28.10.

St.-Anna-Kapelle     Zürich

Freudiger, Corina

Mi 27.10.

Kaufleuten Klubsaal     Zürich

Frick, Dani

Daniel Frick, geboren 1966. Gestalterische Fachklasse Juventus. Vorkurs Kunstgewerbeschule Zürich. Grafikerlehre bei Enzo Bertozzi Werbung. Tätigkeit in diversen Werbeagenturen. Seit 1997 ist er selbständiger Illustrator.

> Webseite

So 31.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, Bühnensaal     Zürich

Frick, Michael

Verleger

> Webseite

Sa 30.10.

Karl der Grosse     Zürich

Fueter, Daniel

Sa 30.10.

Karl der Grosse     Zürich

G

Gallus, Marc Philippe

Studierender des Lehrgangs «Literarisches Schreiben» der Schule für Angewandte Linguistik (SAL), Zürich

Fr 29.10.

SAL Schule für Angewandte Linguistik     Zürich

Gantenbein, Martin

Musiker und Komponist

> Webseite

Do 28.10.

Atelier für Kunst und Philosophie     Zürich

Sa 30.10.

Atelier für Kunst und Philosophie     Zürich

Gantert, Ruth

Mi 27.10.

Stiftung Kunstsammlung Albert und Melanie Rüegg     Zürich

Ganzoni, Romana

Romana Ganzoni, geboren 1967, studierte an der Universität Zürich Allgemeine Geschichte und Germanistik. Danach unterrichtete sie, unterbrochen von einem einjährigen London-Aufenthalt, 20 Jahre an verschiedenen Gymnasien in Zürich und im Engadin. Literarische Publikationen erfolgten ab 2013. Sie lebt mit ihrer Familie in Celerina. Zuletzt erschien ihr Roman "Magdalenas Sünde" im Telegramme Verlag, Zürich.

> Webseite

Mi 27.10.

Kinderbuchladen     Zürich

Do 28.10.

Hatecke Bacharia & Ustari     Zürich

Garatti, Sylvia

Sylvia Garatti, in Basel geboren und aufgewachsen, absolvierte ihre Ausbildung an der Schauspielschule Bern. Nach Engagements am Städtebundtheater Biel-Solothurn seit 2000 freischaffend tätig, am Stadttheater Bern, Theater an der Effingerstrasse, Kellertheater Winterthur u.w. Diverse eigene Produktionen, darunter szenische Lesungen und Hörspiele. Sie arbeitet als Sprecherin für Lesungen, Hörbücher, Audioguides und andere Formate und tritt als Sängerin auf, zuletzt in einer selbst produzierten Hommage an Nina Hagen. 2019 gewann sie ein Off Stage-Stipendium des Kantons Bern.

> Webseite

So 31.10.

Karl der Grosse     Zürich

Gardi, Tomer

Tomer Gardi, geboren 1974 im Kibbuz Dan in Galiläa, lebt in Berlin. Er studierte Literatur und Erziehungswissenschaft in Tel Aviv und Berlin. Gardis literarischer Essay Stein, Papier wurde 2011 veröffentlicht (dt. 2013). 2016 erschien sein Debütroman Broken German bei Droschl. Einen Auszug daraus hat er bei den 40. Tagen der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt gelesen. Das Hörspiel zu Broken German (SWR-Produktion, Regie: Noam Brusilovsky) erhielt 2017 den Deutschen Hörspielpreis der ARD. Die Feuerbringer – Eine Schlager-Operetta (Koproduktion des WDR und BR, Regie: Susanne Krings) wurde von der Jury der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste zum Hörspiel des Monats Februar 2018 gewählt. 2019 erhält Tomer Gardi mit seinem zweiten Roman Sonst kriegen Sie Ihr Geld zurück das Alfred-Döblin-Stipendium. Für seinen Roman Eine runde Sache erhält er 2020 ein Werkstipendium des Deutschen Literaturfonds und 2021 ein Arbeitsstipendium des Berliner Senats für Literatur in nichtdeutscher Sprache.

> Webseite

So 31.10.

Theater Neumarkt     Zürich

Gassmann, Roswitha

Roswitha Gassmann wurde im St. Galler Rheintal geboren und wuchs dort auf. Ihr Faible für andere Länder und Sprachen öffnete ihr die Türen zur Welt des Reisens. Nach Jahrzehnten als berufsmässige Reiseleiterin frönte die grosse Opernkennerin einer weiteren Leidenschaft, der Kommunikation und den Medien. »Wie ich alle Grenzen überschritt« ist Gassmanns erstes Buch.

Sa 30.10.

Galerie Fabian Lang     Zürich

So 31.10.

Seebad Utoquai     Zürich

Gaus, David

Sa 30.10.

Paulus Akademie     Zürich

Gedeck, Martina
Gehrmann, Petra

Bibliothekarin an der ETH-Bibliothek, verantwortlich für die Sammlung der Graphic Novels mit Schwerpunkt Architektur an der Baubibliothek der ETH Zürich.

Mi 27.10.

ETH Zürich Baubibliothek     Zürich

Gerber, Nadine

Nadine Gerber ist 41 Jahre alt, Mutter von zwei Kindern und lebt in der Nähe von Zürich. Hauptberuflich ist sie als Journalistin tätig.
Bis jetzt erschienen: «Unvergessen. Dein Bild für die Ewigkeit» (Piper), «Herz über Bord. Rudere nie zurück (Piper), «Herz über Bord. Rudere, wenn der Wind fehlt (Lippe), «Galway Girl» (Piper).

> Webseite

Ghezzi, Felix

Sa 30.10.

Karl der Grosse     Zürich

Sa 30.10.

Karl der Grosse     Zürich

Gieré, Annina

Sängerin / Schauspielerin

> Webseite

So 31.10.

Atelier für Kunst und Philosophie     Zürich

Gieré, Corina

Pianistin

So 31.10.

Atelier für Kunst und Philosophie     Zürich

Giger, Sabine

Sa 30.10.

Orell Füssli Kramhof     Zürich

Gilberg, Christoph

Fr 29.10.

Klosbächli     Zürich

Glanc, Tomáš

Tomáš Glanc, geboren 1969 in Prag, studierte Russistik und Bohemistik. Er ist seit 2019 Professor an der Karls-Universität Prag und seit 2017 Privatdozent an der Universität Zürich

> Webseite

Do 28.10.

Karl der Grosse     Zürich

Gleich, Jacky

Do 28.10.

Literaturhaus Zürich     Zürich

Gleichklang, Trio

Das literarisch-musikalische ‘Trio Gleichklang’ wurde im Sommer 2020 von der Dichterin Mariana Fedorova, dem Schriftsteller und Dramatiker Patrick Boltshauser und dem Musiker Ronny Spiegel gegründet. In ihrer gemeinsamen Arbeit knüpfen sie an die alte Tradition des literarisch-musikalischen Salons an, wie er im 18. bis ins 20. Jahrhundert gepflegt wurde und weit verbreitet war. Der literarisch-musikalische Salon des ‘Trios Gleichklang’ findet auf der Bühne statt, trotzdem bewahrt er seinen geschlossenen Charakter. Behutsam und gewagt bewegt er sich zwischen freischwebender Rezitation, zeitgenössischer Prosa und alter Musik. Hand in Hand gehen die drei verschiedenen und dennoch verwandten Kunstgattungen Lyrik, Prosa und Musik einen gemeinsamen Weg.
Das erste Programm “dir das Gemüt grün färben” feierte im Oktober 2020 im Rahmen von ‘Zürich liest’ anlässlich der Ausstellung “Landschaften - Orte der Malerei” im Kunsthaus Zürich erfolgreich Premiere.

So 31.10.

Zunfthaus zur Waag     Zürich

Gloor, Artur

Lyrikautor

> Webseite

Sa 30.10.

Atelier für Kunst und Philosophie     Zürich

Gnehm, Matthias

Matthias Gnehm wurde 1970 in Zürich geboren, wo er an der ETH zum diplomierten Architekten ausgebildet wurde und wo er heute als freischaffender Autor und Zeichner von Graphic Novels arbeitet. Zuletzt erschien von ihm sein zehntes Buch, «Salzhunger», das eine Nomination für den Max und Moritz-Preis in der Kategorie «Bester deutschsprachiger Comic» erhielt.

> Webseite

Mi 27.10.

ETH Zürich Baubibliothek     Zürich

Goetschel, Evelyn

Evelyn Goetschel ist Pfarrerin und Bereichsleiterin in der Integrierten Psychiatrie Winterthur (Abteilung Spezialseelsorge / Psychiatrische Klinik).

Do 28.10.

St.-Anna-Kapelle     Zürich

Goldberg, Marcy

Geboren 1969 in Montréal, Kanada. Studium der Film- und Kulturwissenschaft in Toronto. Lebt seit 1996 in Zürich.

> Webseite

Greiner, Heike

Grafikdesignerin und Fotografin. Ausbildung in Zürich und London, lebt mit ihrer Familie bei Zürich.

Do 28.10.

Orell Füssli Kramhof     Zürich

Grigorcea, Dana

Dana Grigorcea wurde 1979 in Bukarest geboren, sie studierte Germanistik und Nederlandistik und lebt seit vielen Jahren mit ihrer Familie in Zürich. Die Werke der rumänisch-schweizerischen Schriftstellerin, etwa der Roman »Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit« und die Novelle »Die Dame mit dem maghrebinischen Hündchen«, wurden in mehrere Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem 3sat-Preis beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb. Zuletzt erschien der Roman »Die nicht sterben«, Penguin Random House, München 2021. Sie ist Gründerin und Verlegerin des Telegramme Verlags.

> Webseite

Mi 27.10.

Modissa     Zürich

Do 28.10.

Hatecke Bacharia & Ustari     Zürich

Do 28.10.

Stockargut-Pavillon der Universität Zürich     Zürich

Do 28.10.

Modissa     Zürich

Fr 29.10.

Buchhandlung am Hottingerplatz     Zürich

Sa 30.10.

Kinderbuchladen     Zürich

Sa 30.10.

Galerie Fabian Lang     Zürich

Sa 30.10.

Modissa     Zürich

So 31.10.

Lavaterhaus Lavatersaal     Zürich

So 31.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, PBZ Bibliothek Riesbach     Zürich

So 31.10.

Seebad Utoquai     Zürich

Gsella, Thomas

Sa 30.10.

Friedhof Forum     Zürich

Guggenbühl, Catriona

Fr 29.10.

Landesmuseum Zürich     Zürich

Guggenheimer, Michael

Der Autor unterhält sich mit Michael Guggenheimer über Fotografie und Fotografen in seinen Romanen.

> Webseite

Do 28.10.

Wartsaal Bahnhof Wipkingen     Zürich

Fr 29.10.

Wartsaal Bahnhof Wipkingen     Zürich

H

Haab, Annina

Annina Haab wurde 1991 geboren und wuchs in Wädenswil im Kanton Zürich auf. Sie studierte Literarisches Schreiben in Biel, Bern und Leipzig und war Artist in Residence am Zentrum für nonkonformistische Kunst St. Petersburg sowie Stipendiatin der Autorenwerkstatt Prosa des Literarischen Colloquiums Berlin. Heute lebt Annina Haab in Basel; «Bei den grossen Vögeln» ist ihr erster Roman.

> Webseite

Haas, Lieselotte

Sa 30.10.

Helferei     Zürich

Hächler, Bruno

Bruno Hächler, Jahrgang 1960, wuchs in Pfäffikon ZH auf. Er arbeitete als Schriftsetzer, Zeitungsredakteur und Musikjournalist. Heute ist er freischaffender Kinderliedermacher und Kinderbuchautor und lebt in Winterthur. Mit Seinen CDs schaffte Bruno Hächler schon mehrmals den Sprung in die Schweizer Hitparade.

So 31.10.

Lebenshof Hof Narr in Hinteregg     Hinteregg

Hainault-Aggeler, Laurence

> Webseite

Mi 27.10.

ETH Zürich, LEE E 101     Zürich

Haller, Christian

So 31.10.

Röslischüür     Zürich

Haslbauer, Carla

Sa 30.10.

Probebühne Kreuzstrasse     Zürich

So 31.10.

Probebühne Kreuzstrasse     Zürich

Hasler Roumois, Ursula

Ursula Hasler Roumois ist in Schaffhausen aufgewachsen und lebt heute in Baden. Sie studierte in Zürich Germanistik und Psychologie. Aus einem Studienjahr in Frankreich wurden in der Folge fast zehn Jahre Leben und Arbeiten in Paris. Nach ihrer Rückkehr in die Schweiz arbeitete sie als Übersetzerin und Dozentin an der Dolmetscherschule Zürich. Sie war als Professorin an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften tätig und hat zu wissenschaftlichen Themen publiziert. Ihr Debütroman «Blindgänger» erschien 2016, mit «Die schiere Wahrheit» folgt 2021 ihr zweites literarisches Werk.

> Webseite

Do 28.10.

Buchhandlung im Volkshaus – Gelber Saal, 1. Stock     Zürich

Haupt, Eleni

Eleni Haupt ist freischaffende Schauspielerin.

Do 28.10.

St.-Anna-Kapelle     Zürich

Hauser Pult, Claire

Seit ihrem Lizentiat 1991 in Ur- und Frühgeschichte, Anthropologie und Ethnologie/Museologie an der Universität Zürich befasse sich Claire Hauser Pult mit Texten im Fachbereich Archäologie. Zuerst mehrere Jahre als Redaktorin und später Ressortleiterin an der Kantonsarchäologie Zürich, anschliessend als Chefredaktorin der dreisprachigen Zeitschrift as. archäologie schweiz.
Zudem übersetzt sie auch literarische Texte ins Deutsche übersetzt.

> Webseite

So 31.10.

Schiffsteg, Bellevue     Zürich

Heilmann, Hendrik
Hein, Günter

Sa 30.10.

JULL Junges Literaturlabor     Zürich

Heinzmann, Corina

Studierende des Lehrgangs «Literarisches Schreiben» der Schule für Angewandte Linguistik (SAL), Zürich

Fr 29.10.

SAL Schule für Angewandte Linguistik     Zürich

Hell, Daniel

Daniel Hell führt seit seiner Emeritierung als Ordinarius für Klinische Psychiatrie an der Universität Zürich an der Privatklinik Hohenegg eine eigene psychiatrisch-psychotherapeutische Praxis und engagiert sich in der Stiftung Hohenegg sozialpsychiatrisch.

> Webseite

Helvetiq-Verlag,

Unsere Geschichte begann 2008 mit einem Spiel über die Schweiz. Während sich unser Gründer, Hadi Barkat, auf einen Einbürgerungstest vorbereitete, erlebte er fröhliche und lehrreiche Momente. Er fragte seine Schweizer Freunde aus, doch die wussten weniger als sie dachten oder behaupteten. Alle mussten darüber lachen. Und so ist die Idee für das Spiel entstanden. Die 3000 Exemplare, für deren Produktion jeder Rappen gespart wurde, verkauften sich innerhalb eines Monats. Jenseits aller Erwartungen! Wir realisierten, dass die Leute leidenschaftlich gern lernten – so lange es Spass macht und auf eine zugängliche Art gestaltet ist.
Das erste Spiel wurde ein Klassiker mit allein in der Schweiz über 30'000 verkauften Exemplaren. Der Erfolg inspirierte uns und so kreierten wir weiter für die Schweiz und darüber hinaus. Wir gestalteten neue Spiele. Wir dachten uns Ideen für Buchtitel aus. Wir entwickelten sogar Design Objekte, welche weder Spiel noch Buch sind. Jeder unserer Titel entsteht aus etwas Authentischem und nicht aus einem Bestreben nach Absatzmärkten.
Nach der Schweiz waren wir neugierig, ob es sich lediglich um ein Schweizer Phänomen handelte. Wir wagten den Schritt nach Belgien und in die USA – und es funktionierte auch dort. Heute arbeiten wir mit Vertriebspartner in über 15 Ländern zusammen.

> Webseite

Sa 30.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, Bühnensaal     Zürich

So 31.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, Bühnensaal     Zürich

Henn, Carsten Sebastian

CARSTEN SEBASTIAN HENN ist Kulinariker durch und durch. Er besitzt einen Weinberg an der Mosel, hält Hühner und Bienen, studierte Weinbau, ist ausgebildeter Barista und einer der renommiertesten Restaurantkritiker Deutschlands. Seine Romane und Sachbücher haben eine Gesamtauflage von über einer halben Million Exemplare. Mit ›Der Buchspazierer‹ stand er wochenlang auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. Bei DuMont erschien zuletzt ›Der Gin des Lebens‹ (2020).

> Webseite

Hiestand, Franz-Xaver

So 31.10.

Jesuitenbibliothek     Zürich

Highsmith, Patricia

Patricia Highsmith wurde 1921 in Texas geboren, verlebte den grössten Teil ihrer Kindheit jedoch in Chicago und New York. In späteren Jahren zog sie es vor, in Europa zu leben, wo ihr Werk breitere Anerkennung fand. Die letzten vierzehn Jahre lebte sie in Tegna im Tessin, wo sie 1995 verstarb.

> Webseite

So 31.10.

Karl der Grosse     Zürich

Hiltmann, Aleksandra

Journalistin, Studium der Politik- und Medienwissenschaften

Fr 29.10.

sphères     Zürich

Hmine, Alexandre

Alexandre Hmine, geboren 1976 in Lugano, hat in Pavia Literatur studiert und unterrichtet heute Italienisch an einem Gymnasium in Lugano. Sein nun auf Deutsch vorliegender Debütroman wurde mit dem Studer/Ganz-Preis und 2019 mit dem Schweizer Literaturpreis ausgezeichnet.

> Webseite

Sa 30.10.

Schiffsteg, Bellevue     Zürich

Hoffmann, Eberhard

Sa 30.10.

JULL Junges Literaturlabor     Zürich

Höfliger, Ralph

Als Transformation Coach begleitet und unterstützt Ralph Höfliger seit über 30 Jahren Organisationen und Führungskräfte in Transformation, insbesondere in den Bereichen Unternehmenskultur, partizipative Organisations- und Strategieentwicklung, Führen in Komplexität (VUCA) und Organisationsdesign für die nächste Generation Organisation (agile, resiliente, selbstorganisierte Unternehmen).
Er leitet und moderiert die notwendigen Transformationsprozesse und -räume, in denen Organisationen ihre Kultur und Struktur auf die veränderten Rahmenbedingungen anpassen. Als Pionier in der Schweiz in der Gestaltung und Leitung von massgeschneiderten Grossgruppen in unternehmensweiten Veränderungsprozessen schöpft er aus einen Fundus an Erfahrungen in partizipativen Methoden.
Als Executive Coach und Mentor ist er Sparring Partner für Führungskräfte im Finden ihrer persönlichen Mission, Vision, Werte und Lösungen für herausfordernde Situationen. Sein persönliches Interesse und Forschungsgebiet des menschliches Bewusstseins befähigen ihn zu einem holistischen, authentischen und innovativen Coachingansatz.
Ralph Höfliger ist Lehrbeauftragter an verschiedenen Fachhochschulen in seinen Fachgebieten Unternehmenskultur, Organisationsentwicklung/Change Management, Komplexitätsmanagement und Grossgruppeninterventionen. Er referiert und publiziert regelässig zu diesen Themen.
Er ist seit 25 Jahren Mitglied im OE-Forum Schweiz und war 7 Jahre davon im Leitungsteam.

> Webseite

Do 28.10.

ISI Institut für Systemische Impulse     Zürich

Hohler, Franz

Mi 27.10.

Kaufleuten Klubsaal     Zürich

Holländer, Katarina

Katarina Holländer ist 1964 in Bratislava geboren und kam 1968 in die Schweiz. Sie studierte Literatur- und Kunstgeschichte in Zürich und arbeitete als Verlagslektorin und Kulturredakteurin. Seit 2013 erscheinen Texte von ihr in "Idiome. Hefte für Neue Prosa", Berlin. Zuletzt erschien der Beitrag "Der Riegel" in der Anthologie "Dunkelkammern", Suhrkamp Verlag, Berlin 2020.

So 31.10.

MATERIAL – Raum für Buchkultur     Zürich

Holzer, Rebecca

Studierende des Lehrgangs «Literarisches Schreiben» der Schule für Angewandte Linguistik (SAL), Zürich

Fr 29.10.

SAL Schule für Angewandte Linguistik     Zürich

Höner, David

> Webseite

Fr 29.10.

Buchhandlung Hirslanden     Zürich

Hueck, Carsten

Sa 30.10.

Literaturhaus Zürich     Zürich

Hugentobler, Michael

Michael Hugentobler wurde 1975 in Zürich geboren. Nach dem Abschluss der Schule in Amerika und in der Schweiz arbeitete er zunächst als Postbote und ging dann auf eine 13 Jahre währende Weltreise. Er durchquerte den Amazonas, die Taklamakan-Wüste und Bangkok und verdiente Geld als Plakatkleber, Bäcker und Barmann. Heute ist er Schriftsteller. Und freischaffender Reporter für verschiedene Zeitungen und Magazine.

> Webseite

Do 28.10.

Wartsaal Bahnhof Wipkingen     Zürich

Fr 29.10.

Literaturhaus Zürich     Zürich

Hutter, Gardi

Clownerin

> Webseite

Mi 27.10.

Theater der Künste     Zürich

I

Isliker, Simone

Sa 30.10.

Paulus Akademie     Zürich

Ivanov, Petra

Petra Ivanov wurde 1967 in Zürich geboren. Sie verbrachte ihre Kindheit in den USA, wo sie dank Mark Twain, Louisa May Alcott und Julie Campbell die Freude am Lesen und Schreiben entdeckte. Nach dem Studium an der Dolmetscherschule Zürich arbeitete sie vorerst als freie Übersetzerin und Sprachlehrerin, später als Journalistin auf verschiedenen Redaktionen.

Auf Deutsch zu schreiben begann sie während ihrer Tätigkeit bei HEKS, dem Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz. Als Redakteurin gehörte es zu ihren Aufgaben, über Projekte im In- und Ausland sowie über verschiedene Kampagnen zu informieren. Sie stellte fest, dass sie mit Geschichten Menschen auf andere Art und Weise erreichen konnte als durch journalistische Beiträge. Kurzerhand verpackte sie die Themen, die ihr am Herzen lagen, in Spannungsromane.

> Webseite

Fr 29.10.

Kirche Bruder Klaus     Zürich

So 31.10.

Extrafahrten-Haltestelle Bellevue     Zürich

J

Jäggi, Marc

Mi 27.10.

Landesmuseum Zürich     Zürich

Janovjak, Pascal

Pascal Janovjak, geboren 1975 in Basel als Sohn einer französischen Mutter und eines slowakischen Vaters, studierte Komparatistik und Kunstgeschichte in Strassburg. Er lehrte Französisch an der Universität Tripoli (Libanon), leitete 2002–2005 das Büro der Alliance française in Dhaka (Bang­ladesch) und unterrichtete anschliessend Literatur in Ramallah (Palästina). 2011 Schreibaufenthalt am Istituto Svizzero di Roma. Seither lebt er in Rom. «Le Zoo de Rome» ist sein dritter Roman. Er wurde mit dem Schweizer Literaturpreis, dem Publikumspreis von Radio Télévision Suisse und dem Prix Michel-Dentan ausgezeichnet.

> Webseite

Sa 30.10.

Schiffsteg, Bellevue     Zürich

Japp, Miriam

Miriam Japp, in Lübeck geboren, wuchs in Zürich auf. Sie absolvierte ihre Ausbildung an der Schauspiel-Akademie Zürich und erhielt für ihr Diplom den Emil Oprechtpreis. Nach längeren Engagements am Theater Konstanz und am Staatstheater Saarbrücken folgten Produktionen u.a. am Schauspiel Stuttgart, am Theater in der Josefstadt in Wien, bei den Bad Hersfelder Festspielen, am Theater Marie, an der Kaserne Basel, am Theater Chur und Luzern. Sie arbeitet regelmässig als Sprecherin für Lesungen, Audioguides, Dokfilme und Hörbücher und spielt ausserdem in Kino- und Fernsehproduktionen.

> Webseite

So 31.10.

Karl der Grosse     Zürich

Joris, Elisabeth
Junges Literaturlabor, JULL

Schreibprojekte mit Kindern und Jugendlichen

> Webseite

Fr 29.10.

JULL Junges Literaturlabor     Zürich

So 31.10.

Extrafahrten-Haltestelle Bellevue     Zürich

Jütte, Stephan

Stephan Jütte, Dr. theol., Jahrgang 1983, ist Leiter des RefLab bei der Reformierten Landeskirche Kanton Zürich.

> Webseite

K

Kählin, Pascal

Pascal Kählin ist hochprozentig unterwegs, in der Total Bar, der Bar 63, bei J. B. Labat und als Autor eines umfassenden Buches über Rum.

> Webseite

Kasperski, Franz

Franz Kasperski ist Workshopleiter, Autor, Journalist, Regisseur, Schreib-Coach, Lehrbeauftragter der ZHAW für Kreatives Schreiben und Creative Storydesign und Mitinhaber der GeschichtenBäckerei.

> Webseite

Mi 27.10.

GeschichtenBäckerei     Zürich

Do 28.10.

GeschichtenBäckerei     Zürich

Fr 29.10.

GeschichtenBäckerei     Zürich

Kasperski, Gabriela

Gabriela Kasperski war als Moderatorin im Radio- und TV-Bereich und als Theaterschauspielerin tätig. Heute lebt sie als Autorin mit ihrer Familie in Zürich und ist Dozentin für Synchronisation, Figurenentwicklung und Kreatives Schreiben.

> Webseite

Mi 27.10.

GeschichtenBäckerei     Zürich

Do 28.10.

Quartierwache Riesbach, Brunnen     Zürich

Sa 30.10.

Buchhandlung Bodmer     Zürich

So 31.10.

Extrafahrten-Haltestelle Bellevue     Zürich

Kauffmann, Frank

Frank Kauffmann (1967) wuchs im Toggenburg auf, ausserhalb vom Dorf, zwischen Kühen und Schweineställen mit unendlich viel Platz zum Spielen. Von seinem Vater, einem Textilingenieur, hat er die Fähigkeit übernommen, allerlei Fäden zu verweben - mit Vorliebe Erzählfäden. Daneben arbeitet der Germanist am Sprachenzentrum der Uni/ETH Zürich. Er lebt mit seiner Familie in Zürich.

> Webseite

Fr 29.10.

Karl der Grosse     Zürich

Sa 30.10.

Kinderbuchladen     Zürich

Sa 30.10.

Buchhandlung Buch am Platz     Winterthur

Kaufmann, Judith

Judith Kaufmann hat 2013 die edition bücherlese gegründet und verlegt überwiegend belletristische Werke von Schweizer AutorInnen.

> Webseite

So 31.10.

Schiffsteg, Bellevue     Zürich

Keller, Hildegard E.

> Webseite

So 10.10.

The Dolder Grand     Zürich

Sa 30.10.

Karl der Grosse     Zürich

So 31.10.

Karl der Grosse     Zürich

10:30 – 12:00

Keller, Judith

Judith Keller 1985 in Lachen (SZ) geboren, lebt in Oerlikon. Sie hat Literarisches Schreiben in Leipzig und Biel sowie Deutsch als Fremdsprache in Berlin und Bogotá studiert. Für ihr Debüt "Die Fragwürdigen" wurde Judith Keller mit Anerkennungspreisen von Stadt und Kanton Zürich ausgezeichnet.

> Webseite

Sa 30.10.

Buchhandlung Nievergelt     Zürich-Oerlikon

Kenessey, Anne-Marie

Anne-Marie Kenessey, geboren im Sommer 1973, ist eine Lyrikerin aus Zürich. Seit 2009 veröffentlicht sie Gedichte in Literaturzeitschriften und Anthologien (SPRITZ, wespennest, poet, Jahrbuch der Lyrik, orte u.a.). Im Juli 2012 verlieh ihr der Kanton Zürich eine Auszeichnung für ihren Debütband »Im Fossil versteckt sich das Seepferd vor dir. Gedichte« Edition Isele, Kreuzlingen 2012. Im Dezember 2012 gewann sie den Lyrikpreis München. Zuletzt erschien: »flügelnüsse und Schädelklopfer. Gedichte« KLAK Verlag, Berlin 2020. Anne-Marie Kenessey arbeitet und veröffentlicht auch als Lyrik-Übersetzerin, vor allem aus dem Ungarischen.

Zum Buch "flügelnüsse und Schädelklopfer. Gedichte" KLAK Verlag, Berlin 2020:
Angeregt durch die Auseinandersetzung mit avantgardistischen Traditionen, wollte ich in diesem Band sowohl visuell als auch lautlich zusätzliche Räume erschliessen, neue Verfahren erproben, das Spektrum der Töne und Sprechweisen erweitern. Die Gedichte bewegen sich zwischen den beiden Polen ,flügelnüsse‘, der Autonomie des Materials, und dem Wirkung erzeugenden Eindringen der Texte ,Schädelklopfer‘.

> Webseite

Sa 30.10.

PBZ-Bibliothek Altstadt     Zürich

Kirchhofer, Reto

Studierender des Lehrgangs «Literarisches Schreiben» der Schule für Angewandte Linguistik (SAL), Zürich

Fr 29.10.

SAL Schule für Angewandte Linguistik     Zürich

Kiyak, Mely

Mely Kiyak, geboren 1976, lebt in Berlin und veröffentlichte mehrere Bücher und Essays, Theaterstücke und andere Texte. Für Zeit Online schreibt sie die wöchentliche politische Kolumne «Kiyaks Deutschstunde», für das Gorki Theater Berlin «Kiyaks Theater Kolumne». 2011 wurde sie mit dem Theodor-Wolff-Preis ausgezeichnet. 2020 erschien ihr neues Werk «Frausein» im Carl Hanser Verlag. Kiyak wurde 2021 mit dem Kurt-Tucholsky-Preis für literarische Publizistik ausgezeichnet.

> Webseite

Fr 29.10.

Hammam Basar +Salon     Zürich

Klemann, PBW

Mi 27.10.

Landesmuseum Zürich     Zürich

Knessl, Jürg

Mi 27.10.

Landesmuseum Zürich     Zürich

Kobler, Seraina

Seraina Kobler, geboren 1982 in Locarno, arbeitete nach dem Studium als Redaktorin bei verschiedenen Tages- und Wochenzeitungen. Im Inland-Ressort der «Neuen Zürcher Zeitung» war sie für gesellschaftliche Fragen zuständig, bevor sie sich mit einem eigenen Schreibatelier in der Zürcher Altstadt selbstständig gemacht hat. Sie arbeitet als freie Autorin und Dozentin für kreatives Schreiben. Ihr Romandebüt «Regenschatten» ist für den «Weinfelder Buchpreis» nominiert und wurde von verschiedenen Stiftungen, sowie dem Bundesamt für Kultur unterstützt. Sie hat im Herbst 2020 den Essay-Preis der Zeitung «Der Bund» gewonnen und lebt mit ihrer Familie in Zürich.

> Webseite

Koller, Boni

Boni Koller ist Zürcher Musiker und Autor. Neben Liedtexten für seine Bands "Baby Jail" und "Stärneföifi" schrieb er Geschichten, Rätsel, Kolumnen, Hörspiele und den Kinderroman "Sommer der Zombies". Seit 2019 nutzt er sein Schreibtalent auch für Globis Geschichten.

> Webseite

So 31.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, Bühnensaal     Zürich

König, Ralf

deutscher Comicautor und -zeichner

> Webseite

Fr 29.10.

Paulus Akademie     Zürich

Kopetzky, Steffen

Steffen Kopetzky, geboren 1971, ist Autor von Romanen, Erzählungen, Hörspielen und Theaterstücken. Sein Roman «Risiko» (2015) stand monatelang auf der «Spiegel»-Bestsellerliste und war für den Deutschen Buchpreis nominiert, der «Spiegel»-Bestseller «Propaganda» (2019) für den Bayerischen Buchpreis. Von 2002 bis 2008 war Kopetzky künstlerischer Leiter der Theater-Biennale Bonn. Er lebt mit seiner Familie in seiner Heimatstadt Pfaffenhofen an der Ilm.

> Webseite

Sa 30.10.

Karl der Grosse     Zürich

Köppel, Cornel

Moderation und Autor

Sa 30.10.

Atelier für Kunst und Philosophie     Zürich

Körte, Lara

Do 28.10.

Karl der Grosse     Zürich

Kozma, Csongor

Leiter Paulus Akademie

> Webseite

Fr 29.10.

Paulus Akademie     Zürich

Krause-Blouin, Jacqueline

Jacqueline Krause-Blouin ist 2019 erst Mutter einer kleinen Tochter und kurz danach Chefredaktorin von annabelle geworden. Sie interessiert sich für Frauen in all ihren Facetten und mit all ihren Anliegen. Ihr Herz schlägt für Popkultur, hippe Hide-aways, Bob Dylan und Mode. An ihrer Toleranz für Sneakers arbeitet sie noch.

> Webseite

Kreis 6, Quartier-Kultur

Fr 29.10.

Röslischüür     Zürich

So 31.10.

Röslischüür     Zürich

Kretzen, Friederike

Friederike Kretzen ist 1956 in Leverkusen geboren, Studium der Soziologie und Ethnologie, Arbeit als Dramaturgin am Residenz-Theater München. Seit 1983 freie Autorin in Basel. Verfasserin zahlreicher Romane. Neben der schriftstellerischen Arbeit als Literaturkritikerin, Essayistin und seit vielen Jahren als Dozentin an der ETH und dem Literaturinstitut Biel tätig.

> Webseite

Kudelka, Cathrin
Kuhn, Daniela

Daniela Kuhn, ist 1969 in Zürich geboren und aufgewachsen, hat in Jerusalem die Kunstakademie Bezalel besucht. Nach vier Jahren kehrte sie nach Zürich zurück, wo ihr beruflicher Weg als Journalistin begann. Zuerst als Redaktorin des damaligen Israelitischen Wochenblatts, dann auf der Lokalredaktion des Tages-Anzeigers.
Von 2004 und bis 2016 war sie als freie Journalistin tätig, zu Beginn für die NZZ am Sonntag, dann für die NZZ. Daneben moderierte sie als Mitinitiantin die ersten Erzählcafés, die in Stadtzürcher Alterszentren über die Bühne gingen (2005 bis 2011).
2012 erschien im Limmat Verlag ihr erstes Buch mit Lebensgeschichten aus Sils im Engadin, dem sieben weitere Bücher folgten, davon sechs im selben Verlag. Zuletzt «Mit dir, Ima».

> Webseite

Kummer, Tanja

Autorin

Sa 30.10.

Bistro Philosophe     Dielsdorf

Kunz, Martin

Martin Kunz nennt sich gerne KünstlerPhilosoph. Er ist Denker, Musiker und Autor.

> Webseite

Do 28.10.

Atelier für Kunst und Philosophie     Zürich

Fr 29.10.

Atelier für Kunst und Philosophie     Zürich

L

Lang, Myriam

Sa 30.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, Jugendraum     Zürich

So 31.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, Jugendraum     Zürich

Lappert, Simone

Sa 30.10.

Mühle Otelfingen     Otelfingen

Larcher, Anna

So 31.10.

Karl der Grosse     Zürich

10:30 – 12:00

Läubli, Martina

Journalistin NZZ am Sonntag

Mi 27.10.

Zentralbibliothek Zürich     Zürich

Lehner, Michael

Michael Lehner arbeitet als Mindfuck-Coach und Kommunikationsexperte in Zürich und Berlin. Er berät Privatkunden und Unternehmen in wichtigen Fragen zu Veränderungs- und Auftrittsthemen. Der ehemalige DRS3 Moderator kam nach einer abgebrochenen Yogalehrer-Ausbildung über das Buch „Meditation für Skeptiker“ zum Thema Achtsamkeit.

> Webseite

Mi 27.10.

Buchhandlung am Hottingerplatz     Zürich

Lenz, Pedro

Pedro Lenz (* 8. März 1965 in Langenthal) ist Schriftsteller, der meist in Mundart schreibt und vorträgt. Zu seinen wichtigsten Werken gehören: Der Goalie bin ig;
Tanze wi ne Schmätterling. Die Coiffeuse und der Boxer; Di schöni Fanny; Primitivo. Lenz lebt in Olten.

> Webseite

Mi 27.10.

Orell Füssli Buchhandlung am Bellevue     Zürich

Do 28.10.

Karl der Grosse     Zürich

Leuenberger, Eva Maria

So 31.10.

Ort wird nach Anmeldung bekannt gegeben.     Zürich

Lier, Johanna

Johanna Lier lebt als Dichterin und Journalistin in Zürich. Sie schreibt Lyrik, Theaterstücke und Romane. Literarische und politische Projekte führen sie immer wieder u.a. in den Iran, die Ukraine, Argentinien, Israel, Griechenland und nach Tunesien. "Amori. Die Inseln" ist nach "Wie die Milch aus dem Schaf kommt" (2019) ihr dritter Roman.

> Webseite

Sa 30.10.

mille et deux feuilles – Buchhandlung zum Mittelmeer und mehr     Zürich

18:00 – 19:30

Lindenmeyer, Hannes

Hannes Lindenmeyer, geboren 1945 in Zürich, gehört selbst zu den Vereinern und Bewegern. Als Stadtgeograf und Stadtaktivist der ersten Stunde ist er seit über 40 Jahren unterwegs in den Straßen Aussersihls. Er versteht sich als Quartierhistoriker gemäß dem Grundsatz von Sven Lindqvist: »Grabe, wo du stehst.« 2021 neu im Rotpunktverlag erschienen: »Aussersih bewegt – Der Zürcher Kreis 4«

> Webseite

Fr 29.10.

Rotpunktverlag     Zürich

Linsmayer, Charles

Moderator und Gesprächspartner

> Webseite

Do 28.10.

Theater Neumarkt     Zürich

Lipp, Lou

Kultur GLEIS

> Webseite

So 31.10.

GLEIS ist kulturbar     Zürich

14:00 – 17:00

Lo Cascio, Priska

Priska Lo Cascio, geboren 1972 im schönen Oberaargau im Kanton Bern, lebt heute in Zürich. Für historische Romane und die etwas leichteren Lektüren verwendet sie das Pseudonym Pia Casell.
Im November erscheint «Die Stunde zwischen Nacht und Morgen» (Droemer), die Geschichte einer engagierten jungen Frau und einer grossen Liebe vor dem Hintergrund des «Schweizer Dorfs» im Köln der Nachkriegszeit. Weitere Titel: «Das Spiel der Königsmacher» (Droemer), «Oliven zum Frühstück» (Knaur), «Ein Sommer voller Salbeiduft» (Knaur).

> Webseite

Lombardo, Marie-France

Geschäftsleiterin

> Webseite

Sa 30.10.

Edition Moderne Verlag und Laden     Zürich

So 31.10.

Edition Moderne Verlag und Laden     Zürich

Lont, Dagmar

> Webseite

So 31.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, Küchensaal     Zürich

Loosli, Ruth

Ruth Loosli ist 1959 in Aarberg geboren und im Berner Seeland aufgewachsen. Sie ist ausgebildete Primarlehrerin und hat drei Kinder. Seit 2002 lebt und arbeitet Ruth Loosli in Winterthur, wo sie sich in verschiedenen literarischen Projekten engagiert. Neben dem Schreiben von Prosa und Lyrik gestaltet sie auch Schreibbilder.

> Webseite

So 31.10.

Buchhandlung Bodmer     Zürich

Löpfe, Franziska

Franziska Löpfe kam 1949 als zweites von fünf Kindern zur Welt. Der Beruf ihres Vaters als Bauingenieur bedingte immer wieder Umzüge, Arbeit fand er vor allem bei Kraftwerksbauten in den Schweizer Bergkantonen. Die Familie lebte im Goms, im Bergell und im Glarnerland. Die Autorin studierte, erwachsen geworden, Psychologie, arbeitete fast vier Jahrzehnte als Psychotherapeutin, hat zwei Kinder. Zum Schreiben kam sie spät zurück, veröffentlichte mehrere Bücher, zuletzt die Biografie eines Schweizer Migranten aus dem 18. Jahrhundert, Christian Cahenzli, im Südostschweizer Buchverlag, Glarus. Seit langem lebt sie mit ihrem Mann in Zürich an der Limmat, schreibt und nimmt an Landwirtschaftsprojekten teil.

Zum Buch "La Catherine" Die Brotsuppe, 2020:
Die aus der Ich-Perspektive erzählte Geschichte handelt von einer jungen Frau, die 1970 aus dem Walliser Bergdorf Fiesch nach Genf auswandert. In einer ersten Lehre lernt sie kopieren, berechnen und Kaffee kochen. Nach einem Ferienaufenthalt in Finnland entdeckt sie ihr Interesse für Architektur und findet anschliessend eine Lehrstelle in einem Architekturbüro in Genf. Das soziale Leben der jungen Frau vom Dorf ändert sich in der anonymen Grossstadt radikal. Sie wird mit anderen Lebensformen konfrontiert, lernt die Liebe kennen und sucht ihren eigenen Weg.
Die wilden Siebziger Jahre in der Schweiz und wie sie eine junge Frau erlebte, die vom Land in die Grossstadt kam, werden mit Distanz und Leichtfüssigkeit auf beeindruckende Art erzählt.

Sa 30.10.

PBZ-Bibliothek Altstadt     Zürich

Loretta Shapiro,

Katja Brunner tritt zusammen mit ihrer Musikerin Sophie Aeberli LORETTA SHAPIRO in diversen Kontexten der deutschsprachigen Literaturlandschaft auf.

Lötscher, Christine

Christine Lötscher ist Professorin am Institut für Sozialanthropologie und Empirische Kulturwissenschaft der Universität Zürich. Zudem ist sie freie Literaturkritikerin, war Mitglied des Kritikerteam des SFR-Literaturclubs sowie Mitglied und Sprecherin der Jury für den Deutschen Buchpreis 2018 und ist Jurymitglied des Schweizer Kinderbuchpreises.

Fr 29.10.

Buchhandlung am Hottingerplatz     Zürich

Lüthi, Eva

Eva Lüthi, geboren 1968, ist freischaffende Sozial- und Kulturwissenschaftlerin und Fotografin. Für die ethnografischen Alltagsforschungen setzt sie seit 2010 ihre Kamera ein. Dazu hat sie verschiedene Ausstellungen, Fotoessays, Werk- und Publikationsbeiträge veröffentlicht, war als externe Dozentin (2010–2016) am Institut für Sozialanthropologie und Empirische Kulturwissenschaft der Universität Zürich tätig und promovierte dort 2018 mit einem neuartig visuellen Forschungs- und Repräsentationsformat. Mit ihren Kultur- und Gesellschaftsanalysen bewegt sie sich spartenübergreifend und lotet anschaulich spätmoderne Lebensräume aus. Vorgängig erfolgten Lizentiat in Soziologie und Volkskunde, Fotoausbildung (GAF) sowie mehrjährige Projektleitung und wissenschaftliche Mitarbeit in der universitären Weiterbildung (ETH Zürich).

Sa 30.10.

Tramstation Mattenhof / DieGalerie     Zürich

M

Mäder, Deborah

> Webseite

So 31.10.

Extrafahrten-Haltestelle Bellevue     Zürich

Maier, Anna

Anna Maier, geboren 1977, ist eine schweizweit bekannte Journalistin und dreifache Mutter. Im Alter von 18 Jahren startete sie ihre Medienkarriere, arbeitete in der Folge während 20 Jahren als Moderatorin, Redakteurin und Produzentin, sowohl bei privaten wie auch öffentlich-rechtlichen Radio- und Fernsehsendern der Schweiz und Deutschland. Sie gewann für ihre Arbeit u.a. den renommierten Telepreis. Nach einer Auszeit auf Mallorca gründete Anna Maier ihr vielbeachtetes KeinHochglanzmagazin, und machte sich mit ihrer Gabe, Menschen feinfühlig und respektvoll zu portraitieren, auch als Autorin einen Namen. So lag es nahe, dass ihr Traum, Bücher zu schreiben, in dieser zweiten Hälfte ihres Lebens in den Fokus rückte. Neben ihrer Leidenschaft, dem Schreiben, und ihrer Arbeit als freiberufliche Moderatorin, Autorin und Kommunikationsberaterin, lebt Anna Maier in ihrem eigenen Atelier in Zürich ihre künstlerische Seite beim Malen von abstrakten Gemälden aus

Sa 30.10.

Orell Füssli Kramhof     Zürich

Mann, Sunil

So 31.10.

Buchhandlung Barth     Zürich-Hauptbahnhof

19:00 – 21:00

Mansour, Monika

Monika Mansour, geboren 1973 in der Schweiz, liebte schon als Kind spannende Geschichten. Nach einer Lehre ging sie auf Reisen und verbrachte mehrere Monate in Australien, Neuseeland und den USA. Danach arbeitete sie am Flughafen, führte eine Whiskybar und war Tätowiererin. 2014 erfüllte sich ihr Traum vom Leben als Schriftstellerin. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn im Luzerner Hinterland.

> Webseite

Fr 29.10.

Orell Füssli Buchhandlung     Winterthur

Marchisella, Mario

Musik: Mario Marchisella

Mi 27.10.

sogar theater     Zürich

Markus, Gabriele

Gabriele Markus lebt und arbeitet als Schriftstellerin und Gesangspädagogin in Zürich. Sie veröffentlichte mehrere Lyrikbände (Pendo, Verlag Im Waldgut), Kurzprosa, Erzählungen und den Kindheitsroman „Zugvögel wir legen uns auf den Wind“ (Edition Isele). Zusammenarbeit mit Malern und Komponisten, einzelne Gedichtzyklen wurden vertont und aufgeführt, diverse Texte in verschiedene Sprachen übersetzt. Mehrere Auszeichnungen, unter anderem Ehrengabe und Werkhalbjahr der Stadt Zürich.
Zurzeit arbeitet sie an einem Roman über ihre Jahre in Israel.

Zum Leporello «Une journée au désert (von Nacht zu Nacht)» Grafik: Susanne Glauser, Text: Gabriele Markus:
Die Grafikerin Susanne Glauser ist eine Kennerin der Sahara. Dort entstand vor vielen Jahren ihre Idee zu den Farbmustern dieses Leporello, zuerst in Form von 60 Unikaten, später als Videofilm mit Musik. Anfang 2021 folgte der Druck und die endgültige Fassung mit meinem Text, den sie sich von mir gewünscht hatte.
Inspiriert durch die wunderbaren Farbkompositionen sind in mir Erinnerungen an lang zurückliegende Wüstenerlebnisse im Sinai aufgestiegen, es entstanden innere Bilder und Klänge, die sich nach und nach zu Worten verdichteten.

Sa 30.10.

PBZ-Bibliothek Altstadt     Zürich

Markus, Ursula

Ursula Markus, 1941 in Kolumbien geboren, aufgewachsen in Trinidad, Iran und der Schweiz, wohnt heute in Zürich. Die freie Fotografin porträtierte unter anderem Straßenkinder in Bukarest und Menschen mit Alzheimer. 2019 zeichnete die Jury der Swiss Photo Academy sie für ihr Lebenswerk aus.

> Webseite

Marti, Julia

Verlegerin

> Webseite

Sa 30.10.

Edition Moderne Verlag und Laden     Zürich

So 31.10.

Edition Moderne Verlag und Laden     Zürich

So 31.10.

Karl der Grosse     Zürich

Marti, Kurt

So 10.10.

Strauhof     Zürich

So 24.10.

Strauhof     Zürich

Di 26.10.

Strauhof     Zürich

Mi 27.10.

Strauhof     Zürich

Do 28.10.

Strauhof     Zürich

Fr 29.10.

Strauhof     Zürich

Sa 30.10.

Strauhof     Zürich

So 31.10.

Strauhof     Zürich

Mathies, Susanne

Durchgeführt wird der Kurs von Susanne Mathies, Autorin und Verlegerin

> Webseite

Sa 30.10.

GeschichtenBäckerei     Zürich

Mathis, Christian

Geschichtsdidaktiker, Professor PHZH

Fr 29.10.

sphères     Zürich

Maurer, Simon

Mi 27.10.

Stiftung Kunstsammlung Albert und Melanie Rüegg     Zürich

Meienberg, Niklaus

Do 28.10.

Kino Stüssihof, Salle Pigalle     Zürich

Fr 29.10.

Kino Stüssihof, Salle Pigalle     Zürich

Sa 30.10.

Kino Stüssihof, Salle Pigalle     Zürich

So 31.10.

Kino Stüssihof, Salle Pigalle     Zürich

Meier, Andreas C.

Kunsttherapeut / Tänzer / Dozent

> Webseite

Sa 30.10.

Atelier für Kunst und Philosophie     Zürich

Meier, Mara

Mara Meier wuchs in Trogen (AR) auf. Als junge Frau wanderte sie nach Chile aus. Sie studierte und forschte am Botanischen Institut der Universidad de Concepción und arbeitete in Kulturprojekten der indigenen Mapuche. Seit ihrer Rückkehr in die Schweiz ist sie an Bibliotheken tätig, seit 2009 als wissenschaftliche Mitarbeiterin der Zentralbibliothek Solothurn. Von 2015-2020 begleitete sie als Tutorin des SRK junge Migrantinnen. Seit März 2020 ist sie Präsidentin des Netzwerks schreibender Frauen (femscript.ch). Texte von Mara Meier erschienen in Anthologien und Literaturzeitschriften und wurden mehrfach ausgezeichnet (u.a. 2018 Gewinnerin des OpenNet-Schreibwettbewerbs der Solothurner Literaturtage, 2017 Text des Monats am Literaturhaus Zürich).

Zum Buch «Vorläufig: Prosatexte», eFeF-Verlag, 2021:
«Vorläufig» ist Mara Meiers erste Buchpublikation. Darin verdichtet sie eigene Erfahrungen zu Texten, die Einblick verschaffen in die Gefühlswelt von Menschen aus verschiedenen Kulturen und unterschiedlichen gesellschaftlichen Schichten.

> Webseite

Sa 30.10.

PBZ-Bibliothek Altstadt     Zürich

Meier, Simone

Simone Meier, geboren 1970, ist Autorin und Journalistin. Nach einem Studium der Germanistik, Amerikanistik und Kunstgeschichte arbeitet sie zunächst als Kulturredakteurin, erst bei der WochenZeitung, dann beim Tages-Anzeiger, seit 2014 bei watson. Sie hat diverse Preise und Stipendien gewonnen. Bei Kein & Aber erschienen ihre Romane Fleisch, Kuss und zuletzt Reiz. Simone Meier lebt und schreibt in Zürich. 2020 wurde sie zur »Kulturjournalistin des Jahres« gewählt.

> Webseite

Mi 27.10.

Micasa – Wädenswil Zürisee Center     Wädenswil

Do 28.10.

Micasa - Dübendorf - Hochbord Nord     Dübendorf

Fr 29.10.

Micasa – Migros-City     Zürich

Sa 30.10.

Sihlcity – Micasa-Lounge in der Mall     Zürich

Meister, Gerhard

Gerhard Meister, Jahrgang 1967, wuchs im Emmental auf und lebt heute in Zürich. Er schreibt Theaterstücke, Gedichte, Hörspiele und Spokenword-Texte, mit denen er selber auf die Bühne geht.
1995 schliesst er sein Studium der Geschichte und Soziologie ab und schreibt zugleich sein erstes Stück, bei dessen Aufführung er selber mitspielt. In Zusammenarbeit mit Andres Lutz entsteht das Bühnenprojekt Geholten Stühle, das rasch nationale Aufmerksamkeit und im Jahr 2000 den Salzburger Stier gewinnt. Meister schreibt weitere Theaterstücke in Zusammenarbeit mit dem Theater in der Winkelwiese in Zürich, dem Staatstheater Stuttgart und dem Theater Marie in Aarau. Daneben auch Aufführungen am Stadttheater Bern, am Burgtheater Wien und an zahlreichen weiteren Bühnen im In- und Ausland. Für seine Stücke erhält er die Literaturpreise von Stadt und Kanton Bern sowie Stipendienaufenthalte in New York, Berlin und auf Elba. Seit 2004 ist er Mitglied des Spokenword Ensembles Bern ist überall. 2011 erscheinen seine gesammelten Sprechtexte als Buch (Viicher & Vegetarier). 2016 erscheint sein erster Gedichtband (Eine Lichtsekunde über meinem Kopf).

> Webseite

Fr 29.10.

Kulturmarkt     Zürich

Menasse, Eva

Eva Menasse, geboren 1970 in Wien, begann als Journalistin und debütierte im Jahr 2005 mit dem Familienroman «Vienna». Es folgten Romane und Erzählungen («Lässliche Todsünden», «Quasikristalle», «Tiere für Fortgeschrittene»), die vielfach ausgezeichnet und übersetzt wurden. Preise (Auswahl): Heinrich-Böll-Preis, Friedrich-Hölderlin-Preis, Jonathan-Swift-Preis, Österreichischer Buchpreis, Mainzer Stadtschreiber-Preis und das Villa-Massimo-Stipendium in Rom. Eva Menasse betätigt sich zunehmend auch als Essayistin und erhielt dafür 2019 den Ludwig-Börne-Preis. Sie lebt seit über 20 Jahren in Berlin.

> Webseite

Mi 27.10.

Karl der Grosse     Zürich

Menrath, Manuel

Do 28.10.

NONAM Nordamerika Native Museum     Zürich

Mezger, Daniel

Autor

> Webseite

Fr 29.10.

JULL Junges Literaturlabor     Zürich

Michel, Kai

So 31.10.

Buchhandlung Wolf     Küsnacht

Minci, Dorijan

So 31.10.

Extrafahrten-Haltestelle Bellevue     Zürich

Minjolle, Caroline

Fotokünstlerin

> Webseite

Do 28.10.

Never Stop Reading     Zürich

Monioudis, Perikles

Perikles Monioudis, 1966 in Glarus geboren, Studium der Soziologie und Politologie an der Universität Zürich. Für seine in mehrere Sprachen übersetzten Romane ("Frederick", "Land", "Palladium" u.a.) wurde er mit vielen Auszeichnungen bedacht, darunter der Preis des Schweizerischen Schriftstellerverbandes und der Conrad-Ferdinand-Meyer-Preis. Er leitet gemeinsam mit seiner Frau Dana Grigorcea den Telegramme Verlag.

> Webseite

Do 28.10.

Kulturkeller im Conradstift     Kilchberg

So 31.10.

MATERIAL – Raum für Buchkultur     Zürich

So 31.10.

MATERIAL – Raum für Buchkultur     Zürich

Morgenthaler, Walter

Sa 30.10.

JULL Junges Literaturlabor     Zürich

Moser, Eva

Bündner Jenische. Backt üppige jenische Kuchen.

Do 28.10.

Radgenossenschaft der Landstrasse, Kulturzentrum     Zürich

Moser, Samuel

Literaturkritiker

Fr 29.10.

Galerie Litar     Zürich

Müller, Marco

Autor seines ersten Romans "Plus ultra"

Sa 30.10.

Karl der Grosse     Zürich

N

Naas, Marcel

Marcel Naas, geboren 1973, arbeitete zehn Jahre als Sekundarlehrer, bevor er ein Studium der Pädagogik, Publizistik und Philosophie an der Universität Zürich abschloss. Nach Promotion an der Universität Luxemburg war er in einem Post-Doc-Projekt der Universität Basel für die Herausgabe von Isaak Iselins pädagogischen Schriften verantwortlich. Seine Tätigkeit in der Lehrerbildung begann er 2010 als Dozent an der Pädagogischen Hochschule Zürich, wo er heute als Bereichsleiter «Bildung und Erziehung» wirkt. Nach diversen wissenschaftlichen Publikationen erfüllt er sich mit seinem Jugendbuch «MounTeens» einen lange gehegten Wunsch. Marcel Naas lebt mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen im Zürcher Oberland.

> Webseite

Fr 29.10.

Karl der Grosse     Zürich

Nadj Abonji, Melinda

Melinda Nadj Abonji wurde 1968 in Becsej (Vojvodina) geboren und kam 1973 in die Schweiz. 1997 schloss sie ihr Germanistikstudium in Zürich ab. Für ihren zweiten Roman Tauben fliegen auf (2010) wurde sie sowohl mit dem Deutschen als auch dem Schweizer Buchpreis ausgezeichnet. Heute lebt die Autorin und Textperformerin Melinda Nadj Abonji in Zürich.

> Webseite

Mi 27.10.

Stiftung Kunstsammlung Albert und Melanie Rüegg     Zürich

Naumann, Ebi

Ebi Naumann, geboren 1949, studierte Pantomime bei Marcel Marceau sowie Jura und Soziologie. Er arbeitete viele Jahre als Lektor , Produzent und Drehbuchautor und widmet sich heute ganz dem Aufschreiben, Übersetzen und Erzählen von Geschichten und Gedichten.

Fr 29.10.

Karl der Grosse     Zürich

Sa 30.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, PBZ Bibliothek Riesbach     Zürich

Neidhardt, Fabian

Fabian Neidhardt schreibt mit links, seit er einen Stift halten kann, und erzählt Geschichten, seit er 12 ist. 1986 als erster von vieren in eine polnisch-italienische Familie geboren, lebt in Stuttgart. Nach dem Volontariat beim Radio studierte er Sprechkunst und Kommunikationspädagogik an der staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Stuttgart und Literarisches Schreiben am Literaturinstitut Hildesheim. Bis Mai 2019 absolvierte er die Ausbildung zum Storyliner bei der UFA Serienschule in Potsdam.
Seit 2010 sitzt er als Straßenpoet mit seiner Schreibmaschine in Fußgängerzonen und schreibt Texte auf Zuruf.
2019 entwickelte er den Prosaroboter, der auf Knopfdruck Geschichten ausdruckt.

> Webseite

Sa 30.10.

Buchhandlung Kapitel 10     Zürich

Nelson, Caleb Azumah

CALEB AZUMAH NELSON, 1993 in South East London geboren, ist Sohn ghanaischer Eltern, die bereits als Teenager nach Grossbritannien kamen. Und in South East London lebt der Schriftsteller und Fotograf noch heute. Seine Erzählungen erschienen in Literaturzeitschriften wie Granta und Litro. 2020 war Caleb Azumah Nelson für den BBC National Short Story Prize nominiert. Die ersten Seiten seines Debütromans schrieb er, als er noch in einem Apple Store arbeitete, frühmorgens vor 5 oder spätabends nach 23 Uhr, je nachdem, welche Schicht er gerade hatte. 2019 schmiss er den Job, um sich ganz auf seinen Roman zu konzentrieren, der nun von der englischen Presse hymnisch gefeiert wird.

> Webseite

Nentwich, Andreas

So 31.10.

Jesuitenbibliothek     Zürich

Nessi, Alberto

Alberto Nessi, geboren 1940 in Mendrisio, studierte an der Universität Freiburg Literaturwissenschaft und Philosophie. Er ist verheiratet und hat zwei Töchter. Er unterrichtete italienische Literatur in Mendrisio, schrieb für Zeitungen und verfasste Hörspiele. Sein Werk wurde vielfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Schweizer Grand Prix Literatur für sein Lebenswerk. Alberto Nessi lebt in Bruzella.

> Webseite

So 31.10.

Schiffsteg, Bellevue     Zürich

Noël, Sasa

Grafikdesignerin, Fotografin und Stylistin. Ausgebildete Kunst- und Tanzpädagogin. Autorin verschiedener Koch- und Sachbücher wie Foodtruckkitchen und Ideenbuch Handlettering.

Do 28.10.

Orell Füssli Kramhof     Zürich

Nogueira dos Santos, Caruã

So 31.10.

Extrafahrten-Haltestelle Bellevue     Zürich

Novotny, Jana

Jana Novotny ist künstlerische Leiterin des Fumetto Comic-Festival Luzern.

> Webseite

So 31.10.

Karl der Grosse     Zürich

O

Obermüller, Klara

Fr 29.10.

Literaturhaus Zürich     Zürich

Osborne, Janine

Jeanine Osborne ist mit den Gedichten in einen künstlerischen Dialog getreten. Resultat: Kraftvolle Bilder.

> Webseite

Fr 29.10.

Atelier für Kunst und Philosophie     Zürich

Otoo, Sharon Dodua

Sharon Dodua Otoo (*1972 in London) ist Autorin und politische Aktivistin. Sie schreibt Prosa und Essays und ist Herausgeberin der englischsprachigen Buchreihe »Witnessed« (edition assemblage). Ihre ersten Novellen »die dinge, die ich denke, während ich höflich lächle« und »Synchronicity« erschienen zuletzt 2017 im S. Fischer Verlag. Mit dem Text »Herr Gröttrup setzt sich hin« gewann Otoo 2016 den Ingeborg-Bachmann-Preis. 2020 hielt sie die Klagenfurter Rede zur Literatur »Dürfen Schwarze Blumen Malen?«, die im Verlag Heyn erschien. Politisch aktiv ist Otoo bei der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland e.V. und Phoenix e.V. 2021 erschien ihr erster Roman »Adas Raum«. Sie lebt mit ihrer Familie in Berlin.

> Webseite

Fr 29.10.

Karl der Grosse     Zürich

P

Paltzer-Lang, Gabriela M.

Mi 27.10.

Landesmuseum Zürich     Zürich

Panchaud, Martin

Martin Panchaud ist 1982 in Genf geboren und lebt seit einigen Jahren in Zürich. er ist Autor, Graphic Novellist und hat verschiedene Publikationen veröffentlicht. 2021 hat er mit «Die Farbe der Dinge» den Schweizer Kinder- und Jugendbuchpreis gewonnen.

> Webseite

Fr 29.10.

Karl der Grosse     Zürich

So 31.10.

Karl der Grosse     Zürich

Panizzon, Marion

Autorin

Sa 30.10.

Atelier für Kunst und Philosophie     Zürich

Papagni, Francesco

Fr 29.10.

Jesuitenbibliothek     Zürich

Papst, Manfred

Manfred Papst studierte von 1975 bis 1983 Sinologie, Germanistik und Kunstgeschichte in Zürich, was er mit einer Arbeit zur Übersetzbarkeit chinesischer Lyrik abschloss. Danach absolvierte er bis 1987 noch ein Zusatzstudium in Geschichte. Er war freiberuflich als Korrektor, Lektor, Übersetzer und Herausgeber für verschiedene Verlage tätig und wirkte als Deutschlehrer. Er arbeitete beim Schweizerischen Nationalfonds (SNF) an der Edition der Werke und Briefe Friedrich Glausers mit. Von 1989 bis 2001 war er Programmleiter des NZZ-Buchverlags und von 2002 bis 2017 Ressortleiter Kultur der NZZ am Sonntag, deren Kulturredaktion er weiterhin angehört. Er war acht Jahre lang Präsident der Thomas Mann Gesellschaft Zürich und von 2013 bis 2020 Präsident der Gottfried Keller-Gesellschaft.

Papst erhielt 2005 den Zürcher Journalistenpreis und 2015 den Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik.

Do 28.10.

Salon zum Rehböckli     Zürich

Pätzold, Andreas

Andreas Pätzold ist Inhaber der 2019 gegründeten unabhängigen Buchhandlung Kapitel 10.

> Webseite

Do 28.10.

Buchhandlung Kapitel 10     Zürich

Fr 29.10.

Buchhandlung Kapitel 10     Zürich

Sa 30.10.

Buchhandlung Kapitel 10     Zürich

Peter, Maja

Autorin

> Webseite

Fr 29.10.

JULL Junges Literaturlabor     Zürich

Peter, Urs

Mundartspezialist

Sa 30.10.

Bistro Philosophe     Dielsdorf

Pflug, Maja

So 31.10.

Schiffsteg, Bellevue     Zürich

Plouda, Rut

Rut Plouda (1948) schreibt Gedichte und Kurzprosa. 1986: Föglias aint il vent, 2000: Sco scha nüglia nu füss (übersetzt ins Deutsche, Französisdche, Rumänische und Ladinische). Sie lebt in Ftan/Engadin und publiziert regelmässig.

> Webseite

So 31.10.

Schiffsteg, Bellevue     Zürich

Pociao,

pociao studierte Anglistik, Germanistik und vergleichende Literaturwissenschaft in Bonn. Nach längeren Aufenthalten in London und New York hat sie ihren eigenen Verlag gegründet, Sans Soleil. Sie übersetzte u.a. Paul und Jane Bowles, Gore Vidal, Zelda Fitzgerald, Patti Smith und Evelyn Waugh. 2017 gewann sie den DeLillo-Übersetzungswettbewerb des Deutschen Übersetzerfonds und der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Sa 30.10.

Helferei     Zürich

Polli, Tanja

Tanja Polli, 1969 geboren, lebt und arbeitet als freie Journalistin und Kulturveranstalterin in Winterthur. Anfang der neunziger Jahre baute sie dort die Gassenarbeit mit auf. Inzwischen schreibt sie für den Beobachter, den Tages-Anzeiger und weitere Medien

> Webseite

Popp, Susanne

Susanne Popp begann mit der Schriftstellerei als Autorin von Privatbiographien. Die Geschichte der Ronnefeldts zu erzählen war ihr ein Bedürfnis, denn in ihr verbindet sich die Sehnsucht nach fernen Ländern mit dem Schicksal einer Familie im Deutschland des 19. Jahrhunderts. Die Autorin lebt am Zürichsee in der Schweiz. Mit einer Autorenkollegin hostet sie einen Podcast über inspirierende Frauen.

Zum Buch «Die Teehändlerin», Fischer Verlag, 2021:
Frankfurt 1838: Als Kaufmannstochter und Ehefrau des Teehändlers Tobias Ronnefeldt liebt es Friederike, hinter der Theke ihres Geschäfts zu stehen. Doch tiefere Einblicke in den Handel bleiben ihr verwehrt. Das ändert sich, als Tobias zu einer Reise nach China aufbricht. Bald merkt sie, dass sie dem neuen Prokuristen nicht trauen kann. Ihr bleibt nichts anderes übrig, als die Geschicke des Hauses selbst in die Hand zu nehmen. Teil 1 der Saga um die Teefirma Ronnefeldt.

> Webseite

Sa 30.10.

PBZ-Bibliothek Altstadt     Zürich

Pörtner, Stephan

Stephan Pörtner wurde am 24. November 1965 in Zürich geboren. Er lebt als Schriftsteller und Übersetzer in Zürich, wo seine sechs Krimis mit Köbi Robert, dem Detektiv wider Willen, spielen. Für den sechsten Band, "Pöschwies" erschienen 2019, wurde er für den Zürcher Krimipreis nominiert. Die Kurzgeschichten "Schwachkopf" und "Blaue Liebe" wurden 2002 bzw. 2012 für den Friedrich-Glauser-Preis in der Sparte Kurzkrimi nominiert. 2011 veröffentlichte er als Herausgeber das Buch: «Hosenlupf – eine freche Kulturgeschichte des Schwingens». Er schreibt zudem eine Kolumne für das Strassenmagazin Surprise und für die Wochenzeitung Geschichten, die aus exakt 100 Wörtern bestehen. Mit Beat Schlatter zusammen hat er die Erfolgskomödie Polizeiruf 117 verfasst.

> Webseite

So 31.10.

Aquarium Club     Zürich

Prameshuber, Christa

Christa Prameshuber lebt seit über 30 Jahren in der Schweiz. 1961 als jüngste von drei Schwestern in Linz geboren erziehen drei ledige Grosstanten sie nach dem frühen Tod der Mutter, mit zuweilen eigenwilligen Methoden. Humor, Exzentrik und herzerfrischender Eigensinn der kinderlosen Damen prägen den Alltag. Mit einer Trilogie hat die Autorin den drei Rebellinen ein Denkmal gesetzt.

Zum Buch «Das mit der Liebe ist alles ein Schwindel» Trauner Verlag, 2020:
Eine Frau, die sich weigert, den Hitlergruss zu zeigen und die deswegen im Gefängnis landet, die mit über 60 bei Polsterschlachten herzhaft lacht, die eine 12-Jährige zu einer Revue ins Pariser Folies Bergère schmuggelt, die aus einem Etablissement im Rotlichtmilieu Barhocker ersteigert, das ist «Tante Toni». Nur über 47 an sie gerichtete heißblütige Liebesbriefe, datiert aus den Jahren 1922 bis 1927 verliert die sonst so Redselige kein Wort. «Das mit der Liebe ist alles ein Schwindel» schildert das bewegte Leben der Antonia Bukowsky und ist die zweite Biografie der Autorin über bemerkenswerte Frauen.

> Webseite

Sa 30.10.

PBZ-Bibliothek Altstadt     Zürich

Prushansky, Sharon

Sharon Prushansky wurde in Israel geboren und begann im Alter von sechs Jahren mit Klavierspielen. An der Musikakademie in Tel Aviv begegnete sie das erste Mal früher Musik, dem Repertoire für Tasteninstrumente des frühen Barocks. Ihr wachsendes Interesse an früher Musik führte sie im 2009 nach Basel an die Schola Cantorum Basiliensis. Dort studierte sie Orgel, Cembalo und Hammerklavier bei Jesper Christensen, Lorenzo Ghielmi und Edoardo Torbianelli. Sie begeistert sich aber ebenso für Klaviermusik aus der Romantik: Schubert, Schuhmann, Chopin und Brahms. Neben ihrer Tätigkeit als Kirchenmusikerin spielt sie Solo- und Kammermusik-Konzerte in Europa und ihrem Heimatland. Im Juni 2016 wurde ihr der Master of Arts in Spezialisierter Musikalischer Performance (Fortepiano) verliehen.

> Webseite

Do 28.10.

Salon zum Rehböckli     Zürich

R

Ranisch, Volker

Theater- und Filmschauspieler

Mi 27.10.

Atelier für Kunst und Philosophie     Zürich

Reed, Tom

Kinderbuchautor, Künstler, Maler und Illustrator.

Rehmann, Jörg

Jörg Rehmann wurde 1966 in Merseburg (Sachsen-Anhalt) geboren, wuchs in der DDR auf und veröffentlichte in Zeitschriften und Anthologien. Er studierte Pflegemanagement, arbeitet als Dozent und lebt in Berlin. "Herr Wunderwelt" ist sein erster Roman.

> Webseite

Sa 30.10.

Paranoia City Buch & Wein     Zürich

Rehmat, Kathrin

Pfarrerin Predigerkirche, Zürich

> Webseite

Fr 29.10.

Jesuitenbibliothek     Zürich

Reich, Richard

Autor

> Webseite

Sa 30.10.

JULL Junges Literaturlabor     Zürich

Reichenbach, Daniel

Daniel Reichenbach (1971) bekam bereits als Jugendlicher die ersten Illustrationsaufträge. Er unterrichtet Kalligraphie, engagiert sich bei Autillus (Autoren und Illustratoren Schweiz) als Vorstandsmitglied für die schweizerische Kinder- und Jugendbuchliteratur und zeichnet seit einigen Jahren regelmässig Bildergeschichten für seine Kinder.

> Webseite

Fr 29.10.

Karl der Grosse     Zürich

Sa 30.10.

Kinderbuchladen     Zürich

Sa 30.10.

Buchhandlung Buch am Platz     Winterthur

Reize, Dorothée

Die Schauspielerin und bekannte Sprecherin Dorothee Reize wird die wortgewaltigen Verse aus der Edda vortragen.

> Webseite

Sa 30.10.

Lavaterhaus Lavatersaal     Zürich

Sa 30.10.

Lavaterhaus Lavatersaal     Zürich

Reusser, Marlen

Marlen Reusser hat 2017 ihre erste Lizenz gelöst, wurde zweifache Schweizermeisterin und hat parallel dazu erfolgreich ihr Medizinstudium beendet. 2019 gewinnt sie die Europaspiele, werde Sechste an den Weltmeisterschaften und holte mehrere Olympia-Medaillen, zuletzt Silber im Zeitfahren in Tokyo. Dies nachdem sie Anfang 2019 ihre Tätigkeit als Chirurgische Assistenzärztin aufgegeben hatte, um sich einer Profikarriere zu widmen. 2020 werde sie Vizeweltmeisterin im Einzelzeitfahren und erlangte Top-Ten Plätze in den grössten Strassenrennen auf dem Kalender der Frauen!

> Webseite

So 31.10.

Les Halles     Zürich

Rey, Adriana

Vorstandsmitglied Literarische Vereinigung Winterthur

> Webseite

Mo 25.10.

Coalmine     Winterthur

Rickenbacher, Markus

Sa 30.10.

JULL Junges Literaturlabor     Zürich

Rikli, Marah

Marah Rikli ist Buchhändlerin, Autorin und Journalistin. Sie hat einen Sohn (16 Jahre) sowie eine Tochter (6 Jahre) und lebt mir ihrer Familie in Zürich.

Ring, Caroline

Do 28.10.

Stadtgärtnerei Zürich     Zürich

Rosat, Nicolas

Nicolas Rosat studierte Schauspiel am Konservatorium für Musik und Theater in Bern. Sein erstes Engagement führte ihn an das Theater Basel, ans Theater Bremen und ans Schauspielhaus Hannover.
Ab 1997 arbeitete er frei u.a. auf Kampnagel Hamburg, am TAT in Frankfurt und in Luzern. 2002/03 wurde er Ensemblemitglied am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg. 2005 spielte er in Christoph Marthalers «Schutz vor der Zukunft» bei den Wiener Festwochen.
Von 2003 bis 2006 war er am Schauspielhaus Zürich engagiert, er gastierte u.a. in Berlin, Salzburger Festspiele, Wiener Festwochen, Dresden und Stuttgart.
Sein Jacques-Brel-Abend «Jacques un pour soi» wurde zum Berliner Theatertreffen eingeladen. 2017/18 stand er u.a. in «Zur schönen Aussicht» (Regie Barbara Frey) und «Mir nämeds uf öis» (Regie Christoph Marthaler) auf der Bühne.

Sa 30.10.

GeschichtenBäckerei     Zürich

Rossi, Graziella

Graziella Rossi absolvierte die Schauspielakademien Zürich und Prag. Seit 1983 arbeitet sie als Schauspielerin in der Schweiz, Deutschland, Italien, Frankreich, Österreich, in den USA und in Kanada in den jeweiligen Landessprachen und in Russland. Sie tritt als Sängerin bei musikalischen Abenden auf und wirkt in Hörspielen, Radioübertragungen, TV-Serien und Kinofilmen mit.

> Webseite

Mi 27.10.

Modissa     Zürich

Do 28.10.

Karl der Grosse     Zürich

Roth, Eva

Do 28.10.

Literaturhaus Zürich     Zürich

Rudiš, Jaroslav

Di 26.10.

sphères     Zürich

Rudolf, Peter

alias Textklopfer, Autor

> Webseite

Sa 30.10.

Atelier für Kunst und Philosophie     Zürich

Rüffer, Anne

Sa 30.10.

Karl der Grosse     Zürich

14:00 – 14:45

Sa 30.10.

Karl der Grosse     Zürich

Rühmann, Karl

Sa 30.10.

Karl der Grosse     Zürich

Russenberger, Andreas

Andreas Russenberger hat in Zürich Geschichte und Politologie studiert. Nach weiteren Diplomen an der Universität St. Gallen und der Stanford University (USA) machte er Karriere bei einem globalen Finanzkonzern. Neben dem Schreiben bestreitet er Triathlon Wettkämpfe auf der ganzen Welt und engagiert sich im sozialen Bereich. Der Autor lebt mit seiner Familie am Zürichsee. Seine Bücher sind auf den Bestsellerlisten zu finden. »Bahnhofstrasse« ist sein dritter Roman.

> Webseite

So 31.10.

Extrafahrten-Haltestelle Bellevue     Zürich

Rutishauser, Christian
Ryser, Sebastian

Sebastian Ryser arbeitet als Regisseur und Puppenspieler.
Geboren 1991 in St. Gallen (CH). Er studierte an der Universität Zürich Kunstgeschichte und Literaturwissenschaft (MA 2017) sowie an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Berlin, Abt. zeitgenössische Puppenspielkunst (Diplom 2021).
Er ist Mitgründer des Kollektivs E0B0FF, das in unterschiedlichen Konstellationen Theater- und Tanzproduktionen in der freien Szene realisiert.
In seiner Arbeit interessiert er sich für die Schnittstellen zwischen den Disziplinen und kombiniert verschiedene Medien, um visuelles Theater zu schaffen. Im Zentrum stehen dabei meist Gestalten aus dem Kosmos des Figuren- und Objekttheater.

Er realisierte eigene Projekte in der freien Szene sowie im Figurentheater St. Gallen und war unter anderem zu sehen in der Volksbühne Berlin, Festival TanzPlan Ost (u.a. Tanzhause Zürich, Lokremise St. Gallen), Freisprung Festival Rostock (D), Jungspund Festival (CH).

> Webseite

Sa 30.10.

Buchhandlung Nievergelt     Zürich-Oerlikon

S

Sachs, Hinrich

Künstler und Herausgeber

Fr 29.10.

Never Stop Reading     Zürich

Salge, Gisela

Autorin

Sa 30.10.

Atelier für Kunst und Philosophie     Zürich

Saner, Edith

Autorin

Sa 30.10.

Atelier für Kunst und Philosophie     Zürich

Sarbacher, Ariela

Ariela Sarbacher, geboren 1965 in Zürich, absolvierte die Zürcher Schauspiel-Akademie und war unter anderem am Stadttheater Heidelberg und bei der Bremer Shakespeare Company beschäftigt. Mit dem Tagebuch «Der gebremste, der bewegte Frühling, und jetzt ist es Sommer» (Telegramme Verlag) schreibt sie die «facettenreiche Prosa» (Der Standard) fort, mit der ihr erster Roman, «Der Sommer im Garten meiner Mutter» (2020), bestach. Sie hat zwei erwachsene Töchter.

> Webseite

Mi 27.10.

Karl der Grosse     Zürich

Do 28.10.

Modissa     Zürich

Sarbacher, Thomas

Do 28.10.

Modissa     Zürich

So 31.10.

Schiffsteg, Bellevue     Zürich

Sarid, Yishai

Sa 30.10.

Literaturhaus Zürich     Zürich

Sarr, Felwine

Felwine Sarr est humaniste, philosophe, économiste, musicien, visionnaire, et actuellement Professeur invité de littérature et culture françaises à l’Ecole Polytechnique de Zurich. Il est le fondateur des Ateliers de la pensée de Dakar, l'auteur d’Afrotopia et le co-auteur, avec Bénédicte Savoy, du Rapport sur la restitution du patrimoine culturel africain.

> Webseite

Fr 29.10.

ETH Zürich, LEE E 101     Zürich

Sasso, Vivien

Vivien Sasso (23) ist in Winterthur geboren und aufgewachsen. Nach ihrer Lehre zur Buchhändlerin wagte sie den Schritt in die Medienwelt und arbeitet seither als Radio-Journalistin. Sie schreibt Texte, taucht durch Musik und Filme gerne in fremde Geschichten ein und wünscht sich, ein bisschen häufiger ans Meer zu fahren.

Sa 30.10.

Obergass Bücher     Winterthur

Scagnet, Giona

Gesang

Fr 29.10.

Atelier für Kunst und Philosophie     Zürich

Scagnet, Lena

Gesang

Fr 29.10.

Atelier für Kunst und Philosophie     Zürich

Schaaf, Regine

Autorin

Sa 30.10.

Atelier für Kunst und Philosophie     Zürich

Schäppi, Irène

Irène Schäppi, geboren 1978 in St. Gallen, hat an der Universität Zürich Germanistik und Publizistik studiert. Seit 2009 leitet sie das Beautyressort von «20 Minuten Friday» und gehört damit zu den wichtigsten Vertreterinnen des Schweizer Lifestylejournalismus. Ihr Anliegen ist, junge Frauen für feministische Themen zu begeistern und die Debatten aus rein akademischen Kreisen herauszuholen. Sie ist Herausgeberin des Buches «50 Jahre Frauenstimmrecht» (Limmat Verlag).

> Webseite

Schärer, Monika

Kultur- und Reisemoderatorin, Redaktorin und Produzentin

> Webseite

Do 28.10.

sphères     Zürich

Schärer, Monika

Monika Schärer ist seit 1989 Kultur- und Reisemoderatorin, Redaktorin und Produzentin diverser Sendeformate beim Schweizer Radio und Fernsehen (SRF). Seit ihren Moderationen für Fernweh, einfachluxuriös, oder dem Wissensmagazin Einstein ist eine feste Grösse in der Schweizer Unterhaltungsbranche. 2011 übernahm sie mit ihrem Mann die TOPICFILM – eine der ältesten Filmproduktionsfirmen der Schweiz. In Alaska realisierte sie 2012 ihren ersten Dokumentarfilm „ROUSSEAUS KINDER“, der am AIFF Anchorage International Film Festival in der Kategorie Snowdance als „BEST DOCUMENTARY“ mit einem „Golden Oosik“ ausgezeichnet wurde.
Seit 2014 moderiert sie auf SRF2 die Kultursendung «Kontext».

Schaufelberger, Philipp

Philipp Schaufelberger, geboren 1970 in Göttingen, tourt seit den frühen 90er Jahren Philipp ausführlich durch die weite Welt des Jazz. Als langähriges Mitglied der Bands von Harald Haerter, Pierre Favre und Lucas Niggli trat er an vielen grossen Festivals auf und bereiste manches Land. Daneben pflegt er immer auch eigene Bands, zb. Trios mit Bänz Oester, Norbert Pfammatter oder Samuel Rohrer und das Duo mit Pierre Favre. Als Komponist und Produzent veröffentlichte Philipp Musik für zahlreiche Hörspielproduktionen Deutscher und Schweizer Radios.
Er erhielt Kompositionsaufträge verschiedender zeitgenössischer Ensembles (Ensemble Tzara, Simona Ryser, Ens. Metanoia, Ensemble Werktag) und schreibt ebenso für Film und Bühne.

> Webseite

Fr 29.10.

Karl der Grosse     Zürich

Schenkel, Heinz

Heinz Schenkel war während vieler Jahre als Führungskraft und Unternehmensleiter tätig und wirkt heute in Zürich, Griechenland und Italien als Coach und Begleiter bei der Entwicklung einer selbstbestimmten Lebensperspektive.

> Webseite

Mo 25.10.

Theater Stok     Zürich

Schiller, Malin

So 31.10.

Extrafahrten-Haltestelle Bellevue     Zürich

Schmid, Denise

Historikerin, Autorin

> Webseite

Mi 27.10.

Theater der Künste     Zürich

Schmid, Manuel

Manuel Schmid, Dr. theol., Jahrgang 1976, ist Social Media Redakteur des RefLab.

> Webseite

Schmid, Talaya

Talaya Schmid ist freischaffende Künstlerin, Mitgründerin und Organisatorin des Film- & Kunst-Festivals Porny Days.

Do 28.10.

St.-Anna-Kapelle     Zürich

Schmid, Tina

Tina Schmid, geboren 1984, schrieb ihre ersten Geschichten als Kind. Das Schreiben begleitet sie auch in ihrer Tätigkeit als Primarlehrerin und im Unterrichten von Deutsch als Zweitsprache. Sie lebt seit über zehn Jahren im Herzen Zürichs. Immer wieder aber entflieht sie dem Stadtleben und fährt ins Val Calanca im Kanton Graubünden.

> Webseite

Fr 29.10.

Buchladen wörterNest     Rüti

Schmidt, Christiane

Christiane Schmidt ist Literaturwissenschaftlerin und Sachbuchlektorin des Rotpunktverlags.

Do 28.10.

Buchhandlung Kapitel 10     Zürich

Schnapp, Christine

So 31.10.

Jesuitenbibliothek     Zürich

Schneider-Lastin, Wolfram

Wolfram Schneider-Lastin absolvierte seine Schauspielausbildung bei Ludwig Anschütz und anderen an der HMDK Stuttgart und wurde ausserdem an der Universität Tübingen in Germanistik promoviert. Mitwirkung in zahlreichen Theater-, Opern-, Operetten-, Musical- und Filmproduktionen als Schauspieler, Sänger, Tänzer, Dramaturg und Autor. Soloauftritte als Chansonnier, Conférencier und Rezitator. Spezialität: Literarische Lesungen. Er lebt in Zürich und Berlin.

> Webseite

Do 28.10.

Stockargut-Pavillon der Universität Zürich     Zürich

Schreiber, Mirjam

Sa 30.10.

Literaturhaus Zürich     Zürich

Schutzbach, Franziska

Franziska Schutzbach ist freie Autorin, Publizistin und Forscherin (Geschlechterforschung und Soziologie, Dr. phil., Lehre an verschiedenen Universitäten: Universität Basel, LMU München, TU Berlin), Speakerin, feministische Aktivistin und Mutter von zwei Kindern.

Ihre Forschungsschwerpunkte sind Reproduktive Gesundheit, Bevölkerungspolitik und Geschlecht, Antifeminismus und Anti-Gender-Mobilisierungen, Rechtspopulistische Kommunikationsstrategien.

> Webseite

Sa 30.10.

Karl der Grosse     Zürich

Schwager, Bea

Bea Schwager (1961) hat die Sans-Papiers-Anlaufstelle Zürich SPAZ aufgebaut und leitet diese seit 2005. Daneben ist sie Ko-Präsidentin des Vereins für die Rechte illegalisierter Kinder, welche die gesamtschweizerische Kampagne «Kein Kind ist illegal» durchgeführt hat. Zuvor war sie während mehr als 10 Jahren als Ko-Geschäftsleiterin und Projektkoordinatorin in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit tätig.

Schwager, Susanna

Susanna Schwager wurde in Zürich geboren und begann ihren beruflichen Werdegang als Lektorin beim Diogenes Verlag. Später verbrachte sie mehrere Jahre in Mexiko, von wo sie Reportagen u. a. für die NZZ und die alte Weltwoche verfasste. Wieder in der Schweiz, schrieb sie «Fleisch und Blut» und «Die Frau des Metzgers», berührende Hommagen an ihre Grosseltern, die vom Emmental nach Zürich emigriert waren. Ihre Werke bezeichnet sie als «dokumentarische Literatur», da sie im Sinn der Oral History aufgrund von Gesprächen entstehen.

> Webseite

Schweingruber, Alan

Alan Schweingruber, 1972 in Solothurn geboren, lebt mit Frau und Kindern in Kilchberg. Nach einer kaufmännischen Ausbildung und längeren Aufenthalten in Spanien, Frankreich und Deutschland arbeitete er als Journalist bei verschiedenen Tageszeitungen und Magazinen. Auf seinen Roman »Simona« (2018) lässt er die Novelle »Das Zimmer« (Telegramme Verlag, 2021) folgen.

> Webseite

Do 28.10.

Kulturkeller im Conradstift     Kilchberg

Sa 30.10.

Karl der Grosse     Zürich

Schweitzer, Frank

Prof. Frank Schweitzer hat einen Begleittext verfasst, der 2020 im Manto Verlag Zürich erschienen ist und die zum Verständnis der Völuspa notwendigen Erläuterungen bringt. Er interpretiert auch die Zusammenhänge der in der Völuspa geschilderten Begebenheiten und stellt Bezüge zu anderen Mythologien her.

> Webseite

Sa 30.10.

Lavaterhaus Lavatersaal     Zürich

Sa 30.10.

Lavaterhaus Lavatersaal     Zürich

Schwendener, Severin

Do 28.10.

Röslischüür     Zürich

Scuriatti, Laura

Prof. Dr. Laura Scuriatti studierte englische und deutsche Literatur an der Universität Mailand (Laurea). Von 1999 bis 2002 hatte sie ein AHRB-Stipendium und promovierte in englischer Literatur an der University of Reading. Ihre Forschung konzentriert sich auf die Beziehung zwischen Literatur und bildender Kunst in der frühen Moderne und der Avantgarde sowie auf die Gender-Theorie. Sie war Lehrassistentin an der Universität Reading und unterrichtet seit 2003 am Bard College Berlin.

> Webseite

So 31.10.

Les Halles     Zürich

Seiler, Christian

Regisseur / Schauspieler / Sprecher / Dozent

> Webseite

Do 28.10.

Atelier für Kunst und Philosophie     Zürich

Shalev, Zeruya

Zeruya Shalev, 1959 in einem Kibbuz am See Genezareth geboren, studierte Bibelwissenschaften und lebt mit ihrer Familie in Haifa. Ihre vielfach ausgezeichnete Trilogie über die moderne Liebe – «Liebesleben„, “Mann und Frau„, “Späte Familie» – wurde in über zwanzig Sprachen übertragen. Zuletzt erschienen ihre Romane „Schmerz“ (2015) und „Schicksal“ (2021). Zeruya Shalev gehört weltweit zu den bedeutendsten Erzählerinnen unserer Zeit.

> Webseite

Signer, David

USA Korrespondent NZZ in Chicago, bis 2020 Senegal

Mo 01.11.

Bernhard Theater Zürich     Zürich

Silvestru, Ana

Die Konzertpianistin Ana Silvestru, in Bukarest geboren, schloss an der Universität für Musik in Bukarest mit höchster Auszeichnung ab. An der ZHdK Zürich erhielt sie das Konzertdiplom 2010 mit Auszeichnung und 2012 das Solistendiplom. Sie ist Gewinnerin diverser Klavierwettbewerbe und hat Engagements in Konzertsälen wie der Tonhalle Zürich oder St Martin in the Fields in London.

So 31.10.

Lavaterhaus Lavatersaal     Zürich

Späni, Marc

Marc Späni wurde 1972 in St. Gallen (Schweiz) geboren. Nach Zürich kam er fürs Studium, wohin er nach Aufenthalten in Frankreich und der Westschweiz zurückkehrte. Er studierte Literatur und Philosophie, vertiefte sich in mittelalterliche Literatur und skandinavische Sprachen. Seit der Studienzeit sind mehrere Romane, Erzählbände, Hörspiele und Theaterstücke entstanden. Heute arbeitet Marc Späni als Lehrer an einem Gymnasium, wo er seine Freude an Literatur und kreativem Schreiben auslebt. Mit seiner Frau und seinen drei Kindern wohnt er in der Nähe von Zürich.

> Webseite

So 31.10.

Extrafahrten-Haltestelle Bellevue     Zürich

Spiegel, Ronny

Als freischaffender Musiker ist er in diversen Genres tätig. Zahlreiche Konzerte im In- und Ausland, u.a. mit dem erfolgreichen Balkan Quartett ‘musique en route’, dem ‘Kaleidoscope String Quartet’ oder dem Klavierquartett ‘s-ensemble’ prägen sein musikalisches Engagement.
Er spielt Werke von Johann Sebastian Bach und aus der Romantik. Mit seiner Virtuosität nimmt er das Liedhafte von Lyrik und Prosa auf, greift dem Klang der Sprache vor und öffnet Raum für Sinne und Seele. Auch in diesem Programm bleibt er seinem musikalischen Credo, stets Neues zu entdecken und sich dadurch inspirieren zu lassen, treu. Sein Spiel und seine Leidenschaft tragen das Publikum in eine Klanglandschaft fein abgestufter musikalischer Welten.

> Webseite

So 31.10.

Zunfthaus zur Waag     Zürich

Spoerri, Bettina

> Webseite

So 31.10.

Aquarium Club     Zürich

Sprecher, Margrit

Margrit Sprecher arbeitete nach ihrer Ausbildung zur Dolmetscherin 15 Jahre lang für die «Elle», bevor sie 1983 zur «Weltwoche» wechselte. Seit 2003 arbeitet sie als freie Journalistin und veröffentlicht u. a. im «NZZ Folio», in «Die Zeit» und «Reportagen». Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Joseph-Roth-Preis, den Egon-Erwin-Kisch-Preis und zuletzt für ihr Lebenswerk den Graffenried Lifetime Achievement Award 2016. 2019 war sie Jurypräsidentin für den True Story Award, der jährlich für die weltbeste Reportage vergeben wird. Margrit Sprecher lebt in Zürich.

> Webseite

So 31.10.

Karl der Grosse     Zürich

Stamm, HP

Musiker, Horns

Do 28.10.

sphères     Zürich

Stamm, Peter

Peter Stamm ist Verfasser von erzählender Prosa, von Hörspielen und Theaterstücken. Kennzeichnend ist seine distanzierte Erzählweise und sein einfacher Stil, der aus kurzen Hauptsätzen besteht und beinahe vollständig ohne schmückende Adjektive, Metaphern oder Vergleiche auskommt. Stamm beschreibt selbst, dass sein Stil stark auf einer wiederholten Reduktion des Geschriebenen basiert. Je mehr die Sprache in den Hintergrund trete, umso realer würden die gezeichneten Bilder.

Stamm schreibt nach eigenen Worten „über Menschen und über Beziehungen zwischen Menschen“. Wiederkehrende Themen seien die mannigfaltigen Möglichkeiten von Liebesbeziehungen, die Unmöglichkeit der Liebe, Distanz und Nähe sowie das Verhältnis von Bild und Wirklichkeit. Dabei stehe in seinem Werk nicht der Inhalt im Mittelpunkt, sondern die Art, wie etwas erzählt werde. Deswegen wähle er keine originellen Inhalte, die von der Qualität des Textes ablenkten

Mi 27.10.

Orell Füssli Kramhof     Zürich

Stampfli, Reto

Reto Stampfli, geboren 1969 in Etziken, wohnt und wirkt in Solothurn. Er studierte Philosophie, Germanistik und Theologie.

Mi 27.10.

Orell Füssli Buchhandlung am Bellevue     Zürich

Stauffer, Menoa

So 31.10.

Karl der Grosse     Zürich

10:30 – 12:00

Steimann, Flavio

Flavio Steimann wurde 1945 geboren und lebt und arbeitet in Luzern. Er ist Autor von
Romanen, Erzählungen, Kurzgeschichten und Theaterstücken. Für seine Erzählung
"Aperwind" erhielt er den Schweizerischen Schillerpreis.

> Webseite

Mo 25.10.

Coalmine     Winterthur

Fr 29.10.

Wartsaal Bahnhof Wipkingen     Zürich

Steinegger, Hanna

Hanna Steinegger, 1944 in Horgen geboren und in Wädenswil aufgewachsen, ist verheiratet, hat zwei Söhne und fünf Enkelkinder. Sie lebt und schreibt in Schönenbergoberhalb des Zürichsees. Von Hanna Steinegger sind im Th. Gut Verlag bereits die historischen Romane «Kein gewöhnliches Leben», «Agnes und Rudolf», «Der unheilvolle Kuss» und zuletzt «Die Frauen von Zieblingerhaus» erschienen.

Do 28.10.

Quartierhof Wynegg     Zürich

Steiner, Tabea

Tabea Steiner, 1981, studierte Germanistik und alte Geschichte. Sie ist auf einem Bauernhof in der Ostschweiz aufgewachsen und lebt heute in Zürich.
Ihr erster Roman «Balg» erschien im Frühjahr 2019 in der Edition Bücherlese und wurde für den Schweizer Buchpreis nominiert.

> Webseite

Sterchi, Beat

Beat Sterchi, 1949 in Bern geboren, ging 1970 nach Kanada und studierte Anglistik. Danach war er Sprachlehrer in Tegucigalpa (Honduras) und Montreal und betrieb weitere Studien in Kanada. Er verfasste neben Theaterstücken, Reportagen und Kolumnen auch Reiseberichte und experimentelle Texte auf Berndeutsch und stand mit Spoken-Word-Texten auf etlichen Bühnen. Heute lebt Beat Sterchi als freier Schriftsteller in Bern.

> Webseite

Fr 29.10.

Stadtgärtnerei Zürich     Zürich

Stieger, Cyrill

Cyrill Stieger, 1950 geboren, studierte Slawische Philologie und Osteuropäische Geschichte in Zürich und Zagreb. Nach Stationen als Assistent an der Universität Zürich und Mitarbeiter der Schweizer Botschaft in Moskau war er von 1986 bis 2015 Balkankorrespondent der Neuen Zürcher Zeitung. Heute lebt er wieder in Zürich. 2017 erschien sein Buch "Wir wissen nicht mehr, wer wir sind. Vergessene Minderheiten auf dem Balkan".

Do 28.10.

mille et deux feuilles – Buchhandlung zum Mittelmeer und mehr     Zürich

Strauhof, Museum
Streun, Franziska

Franziska Streun, geb. 1963, lebt und arbeitet in Thun, ist Buchautorin und bietet Schreib-Coachings sowie Workshops zur Medienarbeit an. Seit 1995 ist sie als Journalistin und Redaktorin beim «Thuner Tagblatt» tätig. «Die Baronin im Tresor» ist ihr siebtes Werk.

> Webseite

Fr 29.10.

Orell Füssli Buchhandlung am Bellevue     Zürich

Sa 30.10.

PBZ-Bibliothek Altstadt     Zürich

Strub, Sabrina

So 31.10.

Extrafahrten-Haltestelle Bellevue     Zürich

Süss, Ernst

Fr 29.10.

Landesmuseum Zürich     Zürich

Suter, Sandra

> Webseite

So 10.10.

The Dolder Grand     Zürich

Sutter, Katrin

Journalistin, Verlegerin Arisverlag

> Webseite

Do 28.10.

Never Stop Reading     Zürich

Fr 29.10.

sphères     Zürich

Sa 30.10.

Bistro Philosophe     Dielsdorf

Sutter, Veronika

Fr 29.10.

Literaturhaus Zürich     Zürich

Swiss Comics Artists Association (SCAA),

> Webseite

So 31.10.

Karl der Grosse     Zürich

T

Theurer, Laurie

Fr 29.10.

Karl der Grosse     Zürich

Tschui, Silvia

Silvia Tschui, geb. 1974 in Zürich, studierte Germanistik und Grafikdesign und absolvierte den Lehrgang Literarisches Schreiben in Biel. Von Leichenwaschen abgesehen hat sie in sämtlichen Klischee-Jobs gearbeitet, die es für Autoren gibt. Später war sie als Animationsfilmregisseurin, Lehrerin und Journalistin für verschiedene Medien tätig. Ihr erster Roman «Jakobs Ross» war in der Schweiz ein preisgekrönter Bestseller, wurde auf die Bühne gebracht und ist in der Entwicklung zu einem Kinofilm.

> Webseite

Fr 29.10.

Karl der Grosse     Zürich

U

Uhlig, Stefan

Klarinettist, Mentor, Trainer, Dozent

> Webseite

Sa 30.10.

Atelier für Kunst und Philosophie     Zürich

V

Van Orsouw, Michael

Autor

> Webseite

Mi 27.10.

Karl der Grosse     Zürich

Van Schaik, Carel

So 31.10.

Buchhandlung Wolf     Küsnacht

Vasella, Ilia

geboren 1961, studierte Grafik, Design und später Gender Studies an der heutigen Zürcher Hochschule der Künste. Nach langjähriger Tätigkeit als freischaffende visuelle Gestalterin leitet sie seit 2007 den Studiengang Visuelle Gestaltung an der F+F Schule für Kunst und Design in Zürich und unterrichtet. Sie lebt in Zürich und Frankreich. Für die Arbeit am vorliegenden Text erhielt Ilia Vasella 2017 einen Werkbeitrag des Kantons Zürich. WINDSTILL ist ihre erste Veröffentlichung.

> Webseite

So 31.10.

Karl der Grosse     Zürich

Villa, Marina

Marina Villa ist Moderatorin von Anlässen und Podien, Projektleiterin und Projektcoach. Unternehmen und Organisationen berät sie in Kommunikationsfragen. Als Dozentin gibt sie Wissen und Erfahrung in den Bereichen "Medienarbeit" sowie "Auftrittskompetenz" weiter. Als Medien- und Auftrittstrainerin arbeitet sie für Unternehmen und Einzelpersonen.

> Webseite

Sa 30.10.

Schiffsteg, Bellevue     Zürich

Vogel, Helmut

Helmut Vogel lebt seit 1983 in Zürich, der Grund war ein Engagement am Theater am Neumarkt unter der Direktion von Peter Schweiger. Seit den 90er-Jahren arbeitet er als freier Schauspieler mit Ausflügen ins Regiefach, darunter mehrheitlich musikalische Produktionen. Helmut Vogel ist Mitgründer des inzwischen nicht mehr existierenden Vaudeville Theater, das von der Zusammenarbeit mit Urs Widmer geprägt war.

Do 28.10.

Karl der Grosse     Zürich

Von Bergen, Ursula

Sa 30.10.

JULL Junges Literaturlabor     Zürich

Von Braun, Christina

Christina von Braun, geboren 1944 in Rom, drehte etwa 50 Filmdokumentationen und verfasste zahlreiche Bücher und Aufsätze zu kulturgeschichtlichen Themen. 1994 wurde sie an die Humboldt-Universität zu Berlin berufen. Sie war Gründungsdirektorin und langjährige Leiterin des ersten Studiengangs Gender Studies in Deutschland und ist Senior Research Fellow des Selma Stern Zentrums für Jüdische Studien Berlin-Brandenburg. 2013 erhielt Christina von Braun den Sigmund-Freud-Kulturpreis.

> Webseite

Von Planta, Anna

Anna von Planta, 1957 in Basel geboren, studierte an der Universität Genf englische, deutsche und französische Literaturgeschichte. Nach Volontariaten beim S. Fischer Verlag in Frankfurt am Main und in der Joan Daves Literary Agency in New York kam sie 1984 als Lektorin zum Diogenes Verlag. Dort betreut sie das Gesamtwerk von Friedrich Dürrenmatt und Patricia Highsmith und seit deren Tod – zum Teil als (Mit-)Herausgeberin – deren Nachlass; außerdem unter anderen die Werke von Patrick Süskind, John Irving, Joey Goebel, Anthony McCarten, Martin Walker und Kenneth Bonert.

So 31.10.

Karl der Grosse     Zürich

Von Roten, Hortensia

Gast und Gesprächspartnerin. Tochter von Iris von Roten

Do 28.10.

Theater Neumarkt     Zürich

Vonlanthen, Isabelle

Fr 29.10.

Literaturhaus Zürich     Zürich

W

Waibel, Larissa

Larissa Waibel (25), in Winterthur geboren und aufgewachsen, studiert Literaturwissenschaft an der Universität Zürich. Neben dem Studium arbeitet sie als Lektorin und im Vertrieb bei einem Zürcher Verlag und ist Co-Redaktionsleiterin der «Denkbilder». Sie schreibt Kurzprosa und Lyrik. 2019 ist ihr Gedichtband «Mit geht es gut und ich komme bald wieder» erschienen. Sie weiss, dass man Mut üben muss, und fühlt sich deshalb immer seltener wie Knüllpapier.

Sa 30.10.

Obergass Bücher     Winterthur

So 31.10.

Ort wird nach Anmeldung bekannt gegeben.     Zürich

Walser, Ursula

Autorin

> Webseite

Sa 30.10.

Karl der Grosse     Zürich

Wandeler-Deck, Elisabeth

Elisabeth Wandeler-Deck, geboren 1939, aufgewachsen in Zug, lebt in Zürich. Viele Buchveröffentlichungen u.a. bei etk Bern, dort zuletzt 2018 "Visby infra-ordinaire", und Edition Howeg Zürich, zuletzt 2019 "TAGUMTAGKAIRO". Neueste Veröffentlichung: "attacca holdrio", Lyrik, edition sacré, Zürich 2020. Bildtextarbeiten im Netz. Mitglied des Improvisationsquartetts bunte hörschlaufen. Basler Lyrikpreis 2013, Werkjahr der Stadt Zürich 2017.

Zum Buch «attacca holdrio» edition sacré, Zürich 2020:
gedichte, ein dicht geflichte,
leuchtpunktiert.
da verblinkt im kanopuslicht
die vektorenbrut.
da sucht das katermeer die deklination
im jetzt.

und was rutscht der schiffssteuermann
in die agglo? holdrio! attacca!
hagebuttentee mit zwetschgenschnaps?
holdrio? macht menschen ganz vergnügt.

> Webseite

Sa 30.10.

PBZ-Bibliothek Altstadt     Zürich

Weber, Agnes

Studierende des Lehrgangs «Literarisches Schreiben» der Schule für Angewandte Linguistik (SAL), Zürich

Fr 29.10.

SAL Schule für Angewandte Linguistik     Zürich

Weber, Ruth

Ruth Weber, geboren 1971, Absolventin des Diplomlehrgangs literarisches Schreiben der Schreibszene Schweiz (2020/2021), Besuch von verschiedenen Schreibseminaren, unter anderem bei Peter Stamm, Veröffentlichungen von Lyrik und Prosa in verschiedenen Literaturzeitschriften

Auszeichnungen: 2021 Writer in Residence der Franz-Edelmaier-Stiftung in Meran und 2018 Publikumspreis, Literaturland Schreibwettbewerb, Amt für Kultur Appenzell Ausserrhoden

Zum Buch «Lichtsatte Tage – Verwunderung im Maul des Schattens» Verlag Pro Lyrica, Winterthur 2020:
Alltägliches und Besonderes fügen sich in den Gedichten zu balancierenden Wortgebilden zusammen. Bei genauerem Hinsehen zeigt sich, dass Worte aufgehen können, Verbindungen entstehen lassen und sich eigenes Leben erdichten.

> Webseite

Sa 30.10.

PBZ-Bibliothek Altstadt     Zürich

Wehrli, Peter K.

Fr 29.10.

Röslischüür     Zürich

Weiler, Alessandro

Studierender des Lehrgangs «Literarisches Schreiben» der Schule für Angewandte Linguistik (SAL), Zürich

Fr 29.10.

SAL Schule für Angewandte Linguistik     Zürich

Weingartner, Fabian

So 31.10.

GLEIS ist kulturbar     Zürich

14:00 – 17:00

Weinholz, Erhard

Sa 30.10.

JULL Junges Literaturlabor     Zürich

Wenger-Ledermann, Stefan

Studierender des Lehrgangs «Literarisches Schreiben» der Schule für Angewandte Linguistik (SAL), Zürich

Fr 29.10.

SAL Schule für Angewandte Linguistik     Zürich

Wicki, Felix

Gründer und Betreiber des "Kulturstudio", des kleinsten Kinos und Theaters von Zürich. Freund alles Analogen: zeigt ausschliesslich Schmalfilmkopien und hegt und pflegt Projektoren und Spieldosen. Arbeitet gerne vor und hinter den Kulissen und bringt mit der Aufführung von "Der kleine Prinz" ein Herzensprojekt auf die hauseigene Kleinbühne.

> Webseite

Sa 30.10.

KULTURSTUDIO Felix Wicki     Zürich

16:00 – 17:30

So 31.10.

KULTURSTUDIO Felix Wicki     Zürich

15:00 – 16:30

Wiener, Dan

Dan Wiener geboren 1961 in Bern, lebt in Basel. Der Autor hat als Schauspieler und Musiker unzählige Theatervorstellungen für Kinder gespielt und Kinderhörspiele fürs Radio aufgenommen. Sein grosses Sprachtalent nutzt er als Kommunikationsspezialist. Er bezeichnet sich selbst als Geschichtenerfinder, Geschichtenerzähler und Geschichtenermöglicher.

Mi 27.10.

Kinderbuchladen     Zürich

Wieser, Anne

> Webseite

So 31.10.

Aquarium Club     Zürich

Wirthlin, Irene

Do 28.10.

Buchhandlung Scriptum     Dietikon

Witschi, Pascal

Studierender des Lehrgangs «Literarisches Schreiben» der Schule für Angewandte Linguistik (SAL), Zürich

Fr 29.10.

SAL Schule für Angewandte Linguistik     Zürich

Wolfensberger, Kaspar

Der Autor lebt und schreibt in Zürich und in seiner zweiten Heimat, dem Goms.
Kaspar Wolfensberger ist verheiratet, Vater zweier erwachsener Kinder und Grossvater.
Zusammen mit seiner Frau ist er ein leidenschaftlicher Weltenbummler, Wüstenfahrer und Wildniscamper.
Er ist musikalischen, kulinarischen, önologischen und sonstigen Genüssen zugetan und ausserdem, von Berufs wegen: Arzt, Psychiater und Psychotherapeut in Zürich.

> Webseite

Do 28.10.

Salon zum Rehböckli     Zürich

Wottreng, Willi

Willi Wottreng engagiert sich seit Jahrzehnten kulturell und politisch für die Jenischen. Er ist Buchautor, Geschäftsführer der Radgenossenschaft der Landstrasse und Gemeinderat der AL.

> Webseite

Do 28.10.

Radgenossenschaft der Landstrasse, Kulturzentrum     Zürich

Wrage, Susanne-Marie

Susanne-Marie Wrage lebt und arbeitet in der Schweiz, zunächst am Theater am Neumarkt in der Ära Hesse/Müller, dann im Theater Basel bei Stefan Bachmann und bis 2019 am Schauspielhaus Zürich unter Barbara Frey.
Sie spielte in zahlreichen Kino-Filmen die Hauptrolle, so in «Das Verlangen» von Iain Dilthey, in «Der Kick» von Andres Veiel und in «Nachbeben» von Stina Werenfels.

Do 28.10.

GeschichtenBäckerei     Zürich

Wüst, Aline

Aline Wüst wurde 1986 im Aargau geboren. Nach einer Lehre als Buchhändlerin schloss sie in Winterthur an der Zürcher Fachhochschule den Studiengang Journalismus und Unternehmenskommunikation ab. Im Anschluss arbeitete sie drei Jahre als Reporterin bei der «Aargauer Zeitung». 2015 und 2016 bereiste sie die Welt und porträtierte Menschen, unter anderem für das Reisemagazin «Globetrotter». Seit 2017 ist sie Reporterin beim «Sonntags Blick» und schreibt über gesellschaftliche Themen wie Migration und Gleichberechtigung.

Do 28.10.

Orell Füssli Europaallee     Zürich

20:30 – 22:00

Wüthrich, Katharina

Studierende des Lehrgangs «Literarisches Schreiben» der Schule für Angewandte Linguistik (SAL), Zürich

Fr 29.10.

SAL Schule für Angewandte Linguistik     Zürich

Wyler, Agnès

Agnès Wyler studied Philosophy at Lausanne University and Art at the School of the Museum of Fine Arts in Boston. She is working in series. She constantly is questioning the world and the reality, making of her practice a never ending instrument for critical thinking. She lives and works in Zurich, and her work has been showed since 1988 internationally and nationally in various galleries and institutions, like Haus Konstruktiv, Museum Rietberg, Kunsthalle Zürich or Helmhaus in Zurich. She taught at the F+F art school in Zurich and in other institutions abroad. She was a finalist in the competition for the "Prix Fondation Edouard & Maurice Sandoz (FEMS)" in 2003 and her work was awarded the Stipendium of the City of Zurich in 2018. Her art work is represented in numerous prestigious collections and was featured in several publications.

> Webseite

Mi 27.10.

Stiftung Kunstsammlung Albert und Melanie Rüegg     Zürich

Wylowa, Wanda

Wanda Wylowa ist Schauspielerin und Sprecherin, sie lebt in Zürich.

> Webseite

So 31.10.

Les Halles     Zürich

Wyss, Tobias

Do 28.10.

Kino Stüssihof, Salle Pigalle     Zürich

Fr 29.10.

Kino Stüssihof, Salle Pigalle     Zürich

Sa 30.10.

Kino Stüssihof, Salle Pigalle     Zürich

So 31.10.

Kino Stüssihof, Salle Pigalle     Zürich

Y

Yeşilöz, Yusuf

Yusuf Yeşilöz, geboren 1964 in einem kurdischen Dorf in Mittelanatolien, kam 1987 in die Schweiz. Heute lebt er mit seiner Familie in Winterthur und arbeitet als freier Autor, Übersetzer und Filmemacher. Seine Bücher wurden mehrfach ausgezeichnet und in mehrere Sprachen übersetzt. Sein Roman «Hochzeitsflug» wurde 2020 von Gitta Gsell unter dem Namen «Beyto» verfilmt.

> Webseite

Mi 27.10.

Figurentheater Winterthur     Winterthur

Fr 29.10.

Buchhandlung Kapitel 10     Zürich

Z

Zacchei, Luca

Luca Zacchei, Jahrgang 1977, ist zuständig für Marketing und Kommunikation beim RefLab.

> Webseite

Zahnd, Suzanne

Autorin

> Webseite

Fr 29.10.

JULL Junges Literaturlabor     Zürich

ZBVV,

Der Der Zürcher Buchhändler- und Verlegerverein ist eine eigenständige und unabhängige Vereinigung von Buchhandlungen, Verlagen und anderen buchaffinen Institutionen und Einzelpersonen im Kanton Zürich. Der ZBVV existiert seit 1865 und bezweckt die Förderung der Buchkultur und des Lesens, insbesondere durch die Organisation des Buch- und Literaturfestivals «Zürich liest» und anderen Veranstaltungen, die der Leseförderung und Kulturvermittlung dienen. Der ZBVV ist wegen Verfolgung von gemeinnützigen Zwecken von der Steuerpflicht befreit.

> Webseite

Zihlmann, Peter

> Webseite

So 10.10.

The Dolder Grand     Zürich

Zindel, Mireille

Mireille Zindel, geboren 1973 in Baden (AG), ist eine Schweizer Schriftstellerin. Sie hat Germanistik und Roma-nistik studiert. Ihre drei Romane »Irrgast« (2008), »Laura Theiler« (2010) und »Kreuzfahrt« (2016) wurden mehrfach ausgezeichnet. Zindel ist Mutter von zwei Söhnen und lebt in Zürich.

Mi 27.10.

lectorbooks Buchhandlung     Zürich

Do 28.10.

Buchhandlung Kapitel 10     Zürich

Zingg, Martin

Moderation: Martin Zingg

Do 28.10.

sogar theater     Zürich

Zöllig, Rolf

PRO LYRICA co-präsident und Buchmacher

> Webseite

Fr 29.10.

Atelier für Kunst und Philosophie     Zürich

Sa 30.10.

Atelier für Kunst und Philosophie     Zürich

Zukker, Nora
Züllig, Basil

Do 28.10.

Never Stop Reading     Zürich

Zürcher, Dorothe

Dorothe Zürcher * 1973, lebt in Zürich und unterrichtet an der Oberstufe. Seit 2013 wurden von ihr in unterschiedlichen Verlagen Kurzgeschichten, Romane und ein Hörspiel publiziert. Alle sieben Jahre nimmt sie eine Auszeit und bereist mit ihrem Mann die Welt.

Zum Buch „Im Schatten der Krone, Die Grafen von Lenzburg“ IL-Verlag, Basel 2021:
Was geschah in der Region Lenzburg vor knapp 1000 Jahren? Wie lebten die Menschen damals, was für Nöte und Sorgen trieben sie um?
Trotz einer arrangierten Ehe verliebt sich Ulrich von Lenzburg in seine Braut Richenza. Konflikte entstehen, als Richenzas Familie den König hintergeht. Denn die Lenzburger sind königstreu. Das Paar hält zusammen und führt seine Grafschaft zur Blüte. Dann ächtet der König den Papst, dieser verbannt den König. Die alten Fehden reißen wieder auf. Ulrich entscheidet sich für eine Seite – gegen den Willen seiner Frau.
Ein Roman, der auf wahren Begebenheiten aus dem 11. Jahrhundert basiert.

> Webseite

Sa 30.10.

PBZ-Bibliothek Altstadt     Zürich

Zürich, Theologischer Verlag
Zweifel, Stefan

Stefan Zweifel promovierte zusammen mit Michael Pfister über de Sade, Hegel und La Mettrie.
Zweifel ist Autor, Übersetzer, Journalist und Ausstellungsmacher u. A. von Ausstellungen über Dadaismus und Surrealismus. 2020 ko-kuratierte er die Ausstellungen «Dance Me to the End of Love» im Bündner Kunstmuseum und «Der erschöpfte Mann» im Zürcher Landesmuseum.
Er war mehrere Jahre Teilnehmer der Sendung «SRF Literaturclub» und moderierte diese von 2012 bis 2014.
Stefan Zweifel schreibt Beiträge u. A. für die «Neue Zürcher Zeitung», für «du» und die «Republik».