Sa 29.10.

Mühle Otelfingen     Otelfingen

20:00 – 21:15

Nina Kunz – «Ich denk, ich denk zu viel»

 

Die junge Zürcher Autorin und bekannte Kolumnistin Nina Kunz liest aus ihrem Bestseller-Debüt «Ich denk, ich denk zu viel». Die persönlichen Texte widerspiegeln das Lebensgefühl der jungen Generation, aber Nina Kunz schafft es, das grosse Ganze in den Blick zu nehmen.

Die junge Zürcher Autorin Nina Kunz wird mit der Lesung aus ihrem Buch «Ich denk, ich denk zu viel» im Rahmen von «Zürich liest» die Mühlesaison eröffnen. Für ihre pointierten, klugen Beiträge im Tagesanzeiger und anderen Zeitungen wurde sie zweimal als Kolumnistin des Jahres ausgezeichnet. Ihr erstes Buch, das 2021 erschien, war viele Monate in der Bestsellerliste und erfuhr grosse Beachtung.
Die 30 Texte sind persönlich und widerspiegeln das Lebensgefühl der jungen Generation, aber Nina Kunz schafft es, das grosse Ganze in den Blick zu nehmen. Wie in ihren Kolumnen kann sie gesellschaftliche und persönliche Themen gekonnt in Sprache fassen.

„Ihre Texte sind dabei so gut und leichtfüssig geschrieben, dass sie die rauschende Gegenwart erträglicher machen. Sie zeigen: Da ist jemand, die hat über all das gründlich nachgedacht, was viele bisher nur gefühlt haben.“ (SWR2 am Morgen)

Eintritt:

CHF 30.00

Ermässigung:

CHF 25.00

 

Mitglieder Mühle, Schüler:innen

Tickets:

Vorverkauf unter plus TageskasseWebseite

Veranstaltungsort:

Mühle Otelfingen
Mühlegasse 2
8112 Otelfingen
Mahlraum