So 25.10.

Kirche St. Peter     Zürich

10:00

«Nicht die Herkunft des Wortes überzeugt, sondern das Wort» – Thomas Sarbacher liest Texte von Friedrich Dürrenmatt

 

Friedrich Dürrenmatt war ein Einzelgänger, auch in Sachen Religion. Als Pfarrerssohn schrieb er gegen seinen Vater an und wurde dabei zum religiös grundierten Agnostiker. Sein literarisches Werk hat immer einen Aspekt von verlorener Theologie. Das macht es unzeitgemäss, aber auch verheissungsvoll.

Friedrich Dürrenmatt war ein Einzelgänger, auch in Sachen Religion.
Als Pfarrersohn schrieb er gegen seinen Vater an und wurde dabei zum religiös grundierten Agnostiker. Als sozusagen verlorener Sohn hat sein literarisches Werk immer einen Aspekt von verlorener Theologie.
Das macht es unzeitgemäss, aber gerade auch in dieser Zeit verheissungsvoll.
Predigt als Lesung: Thomas Sarbacher liest Texte von Friedrich Dürrenmatt,
Liturgie: Pfr. Ueli Greminger / Margrit Fluor, Klavier

Eintritt:

Eintritt frei

Tickets:

Keine Tickets, keine Reservation; Einlass, solange Platz vorhanden

Veranstaltungsort:

Kirche St. Peter
St. Peterhofstatt
8001 Zürich