Do 25.10.

Glockenhaus     Zürich

20:00 – 21:30

Kultautor Philippe Djian mit «Marlène»

 

Seit «Betty Blue» ist Djian immer wieder gut für literarische Überraschungen. Mit Marlène, immer im Auge des Orkans, tritt neben der Liebe auch die Eifersucht ins Leben von Dan und Richard, die sich nach der Rückkehr aus dem Krieg im zivilen Alltag nicht mehr zurechtfinden.

Dan und Richard sind seit ihrer Kindheit miteinander befreundet und kämpften gemeinsam in Afghanistan. Nun sind sie zurück in der französischen Kleinstadt und finden sich nur mit Mühe im Alltag zurecht. Dan fasst langsam wieder Fuss, die Arbeit im Bowlingclub hilft ihm, die schlimmsten Traumata zu verdrängen. Doch Richard ist draufgängerischer denn je und rast mit überhöhter Geschwindigkeit durchs Leben, ohne Rücksicht auf Verluste. Kein Zuckerschlecken für seine Frau Nath und Tochter Mona. Es ist nicht leicht, einen Kriegsveteranen zu lieben – oder auch nur unter einem Dach mit ihm zu leben.
Als eines Tages Naths Schwester Marlène vor der Tür steht – auf der Suche nach einer Bleibe und einer Arbeit – scheint sich zunächst alles wunderbar zu fügen. Sie hilft bei Nath im Hundesalon aus und findet sogar einen Draht zu Dan, der sonst niemandem vertraut. Fast unbemerkt braut sich jedoch ein Unheil zusammen … Die deutschen Texte liest Jürg Plüss. Moderation: Ursula Bähler.

Eintritt:

CHF 25.00

Ermässigung:

CHF 20.00

 

Legi, Schüler, Lehrlinge, IV-Bezüger, Kulturlegi, AHV-Bezüger

Veranstaltungsort:

Glockenhaus
Sihlstrasse 33
8001 Zürich