Fr 28.10.

Pfarreizentrum Liebfrauen     Zürich

19:00 – 21:00

Die Sakralität der Person

 

Der Sozialwissenschaftler Hans Joas argumentiert pointiert gegen die gängige Annahme, wonach der Glaube bzw. das Heilige aus unseren westlichen Gesellschaften verschwindet. Vielmehr wandere das Heilige: bei uns sei es die Person, die sakralisiert wird. Wir fragen, was an der These dran ist.

Kaum eine These ist in unserer Gesellschaft so plausibel wie die Säkularisierungsthese: Religion nimmt ab, namentlich verfasste Religion. Aber stimmt das wirklich, fragt Hans Joas. In seinen Büchern «Die Macht des Heiligen» und «Die Sakralität der Person» entwirft er eine theoretisch fundierte Gegenerzählung zur dominanten Verweltlichungserzählung.
Mit Francesco Papagni und Prof. Dr. Johannes Corrodi.

Eintritt:

Eintritt frei

Tickets:

Keine Tickets, keine Reservation; Einlass, solange Platz vorhanden

Veranstaltungsort:

Pfarreizentrum Liebfrauen
Weinbergstrasse 36
8006 Zürich
grosser Saal