So 25.10.

Ort wird nach Anmeldung bekannt gegeben.     Zürich

17:00 – 18:00

Aufbrechen: Sofalesung mit Simon Deckert: «Siebenmeilenstiefel»

 

Gleich auf drei Zürcher Sofas laden die Sofalesungen diesen Herbst dazu ein, Autor*innen auf der Suche nach Alt- und Unbekanntem zu folgen. In Simon Deckerts «Siebenmeilenstiefel» (Rotpunkt 2020) brechen Andrea und ihr Bruder auf, um dem beklemmenden Dorf ihrer Kindheit zu entfliehen.

Er gilt im Dorf als Versager. Sie fühlt sich in ihrer zerrütteten Familie nicht mehr zuhause. Als sie eines Abends ihren alkoholabhängigen Vater dabei erwischt, wie er sich der Schwägerin annähert, ist es soweit: Gemeinsam brechen Andrea und ihr Bruder Michl auf, um der beklemmenden Enge ihres Heimatdorfes zu entfliehen. Klug und dialogstark erzählt Simon Deckerts 2020 beim Rotpunkt Verlag erschienener Debütroman von der Suche zweier jungen Menschen nach Freiheit und einem eigenen Lebensentwurf.


Simon Deckert, 1990 in Österreich geboren, wuchs im Liechtenstein auf. Er studierte während zwei Semester Anglistik und Philosophie in Zürich, bevor er das Schweizerischen Literaturinstitut in Biel besuchte und dort 2013 ein Studium in Literarischem Schreiben abschloss. Nach einem dreimonatigem Schreibaufenthalt in Wien absolvierte er 2014-2017 den MA Contemporary Arts Practices an der Hochschule der Künste Bern.


Moderation: Hanna Widmer

Eintritt:

CHF 12.00

Ermässigung:

CHF 8.00

 

Legi, Schüler, Lehrlinge

Tickets:

Tickets unter Webseite

Veranstaltungsort:

Ort wird nach Anmeldung bekannt gegeben.
- -
8000 Zürich