Fr 28.10.

Theater Winkelwiese     Zürich

20:00 – 21:30

Zeitgenoss:innen: Darja Stocker & Julia Skof

 

Regisseurin Julia Skof geht in ihrer Inszenierung von Darja Stockers «Nirgends in Friede. Antigone» der Frage nach, wann mensch bereit ist, sich mit Andern zu solidarisieren. Antigone, Widerstand und Solidarität sind Themen des zweiten Zeitgenoss:innen-Abends live an der Winkelwiese und aus Tunis.

Die Theaterautorin Darja Stocker recherchiert seit Jahren zu Widerstandsbewegungen in Deutschland, der Schweiz, in Kuba, Ägypten und Tunesien. In «Nirgends in Friede. Antigone» schrieb sie den antiken Mythos konsequent in die Gegenwart, indem sie die historische Dimension des Kriegs in Syrien, der Flüchtlingskatastrophe, der Attentate des IS und der Reaktionen des Westens aufzeigt. Regisseurin Julia Skof fragt in ihrer Inszenierung von Stockers Text, wann mensch bereit ist, sich mit Andern zu solidarisieren. So wie Stockers Antigone, die sich für eine höhere Sache engagiert und die bereit ist, ihr Geschlecht, ihre Heimat, altbekannte Normen hinwegzusetzen. Antigone, Widerstand und Solidarität sind Themen des zweiten Zeitgenoss:innen-Abends live in Zürich und aus Tunis.

Eintritt:

CHF 25.00

Ermässigung:

CHF 15.00

 

Jede*r wählt seine Preiskategorie selbt

Tickets:

Vorverkauf unter plus Tageskasse Email, Webseite, 044 252 10 01

Veranstaltungsort:

Theater Winkelwiese
Winkelwiese 4
8001 Zürich
Der charakteristische Theaterraum mit seinem unverwechselbaren Gewölbe ist ein Veranstaltungsort mit warmer Atmosphäre, der die dort entstehenden Produktionen auszeichnet. Die Nähe zwischen Bühne und Publikum und der persönliche Rahmen unterstützen den A