Mi 27.10.

ETH Zürich Baubibliothek     Zürich

18:30 – 19:30

Werkstattgespräch mit Matthias Gnehm

 

Matthias Gnehm lässt uns in einer seiner Graphic Novels an einem rätselhaften Fall eines mysteriösen «Quecksilbergemäldes» teilnehmen und berichtet von seiner Arbeit als Comiczeichner. Ein absolutes Muss für Architekur- und Comicinteressierte!

In einer multimedialen Lesung bietet Matthias Gnehm Einblick in sein langjähriges Schaffen als Autor und Comiczeichner. Ausgangspunkt ist seine Graphic Novel «Quecksilbergemälde», die zum 70-jährigen Jubiläum der Stücheli-Architekten erschienen ist und deren mysteriöse Kriminalgeschichte sich in den Bauten dieser Architekten in Zürich abspielt. Zuvor diskutiert die Moderatorin Petra Gehrmann (Baubibliothek) mit Matthias Gnehm, weshalb die Graphic Novel das ideale Medium für die Darstellung von Architektur ist und wie im Comic die gezeichnete Architektur mit Leben gefüllt werden kann. Wer danach noch nicht genug hat, kann in der Graphic-Novel-Sammlung der Baubibliothek weiter stöbern.

Eintritt:

Eintritt frei

Tickets:

Keine Tickets, keine Reservation; Einlass, solange Platz vorhanden

Veranstaltungsort:

ETH Zürich Baubibliothek
Stefano-Franscini-Platz 5
8093 Zürich
Gebäude HIL, Stockwerk E 2