Mi 26.10.

Jesuitenbibliothek     Zürich

19:00 – 20:30

Von Jesu und Mariä Brüsten – Gespräch mit Elke Pahud de Mortanges

 

Von Klara von Assisi bis Marina Abramović: In ihrem Buch «Bodies of Memory and Grace» liest Elke Pahud de Mortanges mittelalterliche und moderne Bilder. So entdeckt sie verblüffende Bezüge zwischen Körper- und Bilderwelten christlicher Frömmigkeit und heutiger Kunst. Moderation: Lisa Briner

Frida Kahlos Selbstporträts mit blutendem Herzen, die Grenzen überschreitenden Performances von Marina Abramović oder die kraftvollen Körper-Skulpturen von Alfred Hrdlicka schreiben christliche Motive faszinierend und befremdlich fort.
Die in Fribourg lehrende Theologin Elke Pahud de Mortanges öffnet in ihrer Spurensuche den Blick auf verblüffende Bezüge zwischen Körper- und Bilderwelten christlicher Frömmigkeit und heutiger Kunstinszenierungen. Anhand ausgewählter Bilder zeigt und diskutiert sie im Gespräch mit der Verlagsleiterin Lisa Briner, wie essenziell der Leib für die christlichen und nachchristlichen Erinnerungskulturen ist und sich gerade sakrale Körper wie der von Jesus oder von Heiligen eindeutigen Geschlechtszuschreibungen entziehen.

Buch: Bodies of Memory and Grace, Der Körper in den Erinnerungskulturen des Christentums, TVZ 2022

Eintritt:

Eintritt frei

Tickets:

Keine Tickets, keine Reservation; Einlass, solange Platz vorhanden

Veranstaltungsort:

Jesuitenbibliothek
Hirschengraben 74
8001 Zürich
Der Eingang befindet sich im Hof