Fr 23.10.

Künstliches & Coiffure     Zürich

20:00 – 21:00

Stephan Mathys liest aus seinem Roman «Unfroh»

 

Die hochtoupierte Mutter, der abwesende Vater, die rebellische Schwester, das Einfamilienhaus und die Gewissheit, in der besten aller Welten gelandet zu sein – doch bald zeigen sich erste Risse. Stephan Mathys erzählt die Geschichte mit Tempo, Witz, Melancholie und mit Feingefühl für seine Figuren.

Dominik Schaller erzählt als bald Fünfzigjähriger von seiner Kindheit im schweizerischen Mittelland. Aber im behüteten Leben des jungen Nik zeigen sich bald Risse, das Staunen über Gegenentwürfe, die Möglichkeiten zum Ausbruch. Als die Mutter früh an Krebs stirbt, verschliesst sich der Junge in seiner Trauer. Und er nimmt sich vor, sein Leben ganz anders zu verbringen als seine Eltern. Er stolpert durch seine Biografie und landet im Üblichen: Lehre, Rekrutenschule, begrabene Träume, Liebschaften, Heirat, zwei Kinder, mittelprächtige Karriere, Affäre, Scheidung, Zweitfamilie. Schliesslich lässt ein grösstmögliches Unglück das fragile Konstrukt seines Lebens vollends in sich zusammenstürzen.
Stephan Mathys Roman erschien im September 2020 im Zürcher Verlag edition 8.

Eintritt:

Eintritt frei

Tickets:

Keine Tickets, keine Reservation; Einlass, solange Platz vorhanden

Veranstaltungsort:

Künstliches & Coiffure
Bertastrasse 21
8003 Zürich