Mi 25.10.

Künstliches & Coiffure     Zürich

18:30 – 20:00

Stephan Mathys liest aus dem Roman «Aber wohin»

 

Stephan Mathys erzählt in seinem zweiten Roman «Aber wohin» leichtfüssig und abgründig von der Suche nach dem eigenen Leben – und vom Mut, nach dem grossen Scheitern wieder aufzustehen und sich neu zu erfinden.
Organisiert von der Buchhandlung im Volkshaus & edition 8.

Die Ich-Erzählerin Sandra Steiger will als junge Erwachsene aufbrechen, fort von den perfekten Eltern, von der rebellischen Schwester und dem klugen Bruder, fort vom Traum des Eigenheims und einem Ferienhaus im Süden. Aber wohin gehen? Was tun ein Leben lang? Sandra probiert aus, verliebt sich, trennt sich wieder oder wird verlassen, sucht und findet, hofft und bangt – und gerät dann doch in die üblichen Pfade mit Mann und zwei Kindern, einer geregelten Arbeit, besten Freundinnen. Lange ist alles gut. Bis ihr die Luft wegbleibt und die kleine Welt zu zerbrechen beginnt.
Einige der Figuren und Ereignisse von Stephan Mathys erstem Roman «Unfroh»
tauchen hier wieder auf, diesmal aus einer anderen Perspektive gesehen.
«Aber wohin» entwickelt von den ersten Seiten an einen Sog und nimmt die Lesenden mit in das Auf und Ab der Lebenswege.

Stephan Mathys

Stephan Mathys (*1968), lebt in Bern. »Aber wohin« ist sein zweiter Roman. 2020 erschien in der edition 8 »Unfroh« (auch als Hörbuch), 2018 der Erzählband »Vor dem Fenster«.
> Webseite

Sprache:

Deutsch

Eintritt:

Kollekte, ein Getränk inkl.

Tickets:

Keine Tickets, keine Reservation; Einlass, solange Platz vorhanden

Veranstaltungsort:

Künstliches & Coiffure
Bertastrasse 21
8003 Zürich