Fr 29.10.

Karl der Grosse     Zürich

21:00 – 22:30

Silvia Tschui und Philipp Schaufelberger rocken den «Wod»

 

Mit einer interaktiven Leseperformance macht Silvia Tschui ihren Roman «Der Wod» zum gesamtheitlichen Erlebnis. Das Buch überspannt ein Jahrhundert, dementsprechend ist auch das musikalische Programm eine Tour de Force durch die Musikgeschichte der letzten hundert Jahre. Mit Philipp Schaufelberger.

Ein leise und bös dahergesagter Satz auf einer Feier zum Fünfundsiebzigsten führt zu Herzinfarkt und Blutvergiessen. Denn Jahrzehnte zuvor, auf der Flucht zweier kleiner Brüder aus Mecklenburg zu Kriegsende, ist etwas geschehen, das nicht vergessen, nie vergeben wurde. Und ein Unglück zeugt das nächste in der schweizerisch-deutschen Familie, um deren Geschichte es hier geht.
Der Roman spannt einen Bogen über Epochen und Ländergrenzen hinweg, erzählt von einer Druckerei in Mecklenburg, der Uhrenmanufaktur in der Schweiz, von Geheimgesellschaften und Künstlerkreisen, Nazis und Widerständlern, Grossbürgern und Hell’s Angels, Feigheit und Mut, Krieg und Vertreibung, Geheimnisse, Lügen, Tod und Neubeginn.
Zusammen mit dem Publikum und Jazzgitarrist Philipp Schaufelberger entwickelt Tschui einen musikalischen Zugang zum Roman – und wer weiss, vielleicht zeigt sie auch noch ihre Old-Skool-Hip-Hop-Nummer, der Knaller.
ZUTRITT NUR MIT GÜLTIGEM COVID-ZERTIFIKAT UND AUSWEISDOKUMENT.

Eintritt:

CHF 25.00

Ermässigung:

CHF 20.00

 

Legi, Schüler, Lehrlinge, IV-Bezüger, Kulturlegi

Veranstaltungsort:

Karl der Grosse
Kirchgasse 14
8001 Zürich