Mi 25.10.

Stiftung Kunstsammlung Albert und Melanie Rüegg     Zürich

19:30 – 20:30

Seraina Kobler mit «Regenschatten» zu Gast im Kunstraum der Stiftung Kunstsammlung Rüegg

 

Seraina Kobler liest in der Stiftung Kunstsammlung Albert und Melanie Rüegg aus ihrem Roman «Regenschatten». Die Lesung findet im Rahmen der Ausstellung mit der Künstlerin Simone Monstein statt.

Seraina Kobler, geboren 1982 in Locarno, arbeitete nach dem Studium der Linguistik und Kulturwissenschaften als Journalistin unter anderem bei der «Neuen Zürcher Zeitung», bevor sie sich als Autorin selbstständig machte. 2020 erschien ihr Romandebüt «Regenschatten». Ihr erster Zürich-Krimi um die Seepolizistin Rosa Zambrano, «Tiefes, dunkles Blau» (2022), stand monatelang auf der Schweizer Bestsellerliste. Seraina Kobler lebt und arbeitet mit ihrer Familie in Zürich und Lausanne. Moderation: Annette Beger.

Seraina Kobler

Autorin
> Webseite

Annette Beger

Verlegerin/Lektorin, Kommode Verlag
> Webseite

Simone Monstein

Künstlerin
> Webseite

Sprache:

Deutsch

Eintritt:

Eintritt frei, Kollekte

Tickets:

Keine Tickets, keine Reservation; Einlass, solange Platz vorhanden

Veranstaltungsort:

Stiftung Kunstsammlung Albert und Melanie Rüegg
Rämistrasse 30
8001 Zürich
Der Eingang befindet sich in der Ecke Rämistrasse/Zeltweg bereits am Zeltweg