Sa 28.10.

Schiffstation Zürich Bellevue     Zürich

16:30 – 18:00

Schifffahrt mit Bastian Kresser und dem Mann, der den Eiffelturm verkaufte

 

Victor Lustig war einer der grössten Hochstapler und Betrüger, den die Welt je gesehen hat. Bastian Kresser hat mit «Als mir die Welt gehörte» über ihn einen biografischen Roman geschrieben, der nicht nur unterhaltsam ist, sondern auch ein bisschen lehrreich. Moderation: Bernhard Borovansky.

Man ist, wer man beschliesst zu sein. Victor Lustig, bekannt als «der Mann mit den tausend Gesichtern», erfand sich sein Leben lang neu. Vom Taschendieb mauserte er sich zu einem der berühmtesten und kreativsten Trickbetrüger, Geldfälscher und Hochstapler der Geschichte. Neben seinem grössten Coup, dem erfolgreichen «Verkauf» des Eiffelturms an einen Schrotthändler, gelang es ihm unter anderem, Al Capone übers Ohr zu hauen sowie dermassen viel Falschgeld drucken und in Umlauf bringen zu lassen, dass er beinahe das gesamte amerikanische Finanzsystem aus den Angeln hob. Doch was passiert, wenn der scheinbar unverwundbare Charmeur beschliesst, sich nicht länger an seine eigenen Regeln zu halten? Es beginnt ein Katz-und-Maus-Spiel mit dem FBI und dem Secret Service – und das Netz zieht sich langsam zu…
Bei einer Schifffahrt auf dem Zürichsee spricht Verleger Bernhard Borovansky mit Bastian Kresser über den Roman und Victor Lustig, der u. a. auch mal in Zürich im Gefängnis sass.

Bastian Kresser

Bastian Kresser, 1981 in Feldkirch geboren, studierte Anglistik und Amerikanistik mit Fokus auf Amerikanischer Literatur an der Leopold-Franzens- Universität Innsbruck. Lebt und schreibt in Vorarlberg. Für den Debütroman „Ohnedich“ erhielt er 2014 den achensee.literatour-Preis. Im selben Jahr wurde ihm der Anerkennungspreis der Wuppertaler Literatur Biennale für die Kurzgeschichte „Vergessen“ verliehen. 2019 stand er auf der Shortlist des Literaturpreises Alpha. 2022 erhielt er das Spreewald-Literatur-Stipendium und die Veranstaltungsförderung des BVÖ (Büchereiverband Österreichs).
> Webseite

Bernhard Borovansky

Bernhard Borovansky ist Verleger des Wiener Braumüller Verlags.
> Webseite

Sprache:

Deutsch

Eintritt:

CHF 25.00

Ermässigung:

CHF 20.00

 

Personen in Ausbildung, Inhaber:innen der KulturLegi, IV-Beziehende, AHV-Beziehende

Veranstaltungsort:

Schiffstation Zürich Bellevue
Bellevueplatz
8001 Zürich
Die Schiffstation ist der Steg auf der Seite vom Sechseläuten-Platz beim Opernhaus.