Fr 28.10.

Röslischüür     Zürich

20:00 – 21:30

Peter K. Wehrli

 

Der Schriftsteller Peter K. Wehrli öffnet die Türen seiner Werkstatt. Er legt die Spannungslinien offen, die von den frühen Reiseberichten in «Ankünfte» über die Novelle «Tingeltangel» bis zum stets weiterwachsenden «Katalog von Allem» führen. Das Eine und das Andre gehören immer zusammen.

Der Schriftsteller Peter K. Wehrli nimmt die Zuhörer:innen mit auf den abenteuerlichen Weg, der von den frühen Reisetexten über die Performance «Alles von Allem» bis zum immer noch weiterwachsenden «Katalog von Allem» führt. DIe neuesten unter den 2807 Katalognummern registrieren die Verstörtheiten, die jetzt vom Krieg in der Ukraine ausgelöst wurden. Die frühen Dadaisten von 1916, die Wehrli noch im alten Café Odeon traf, haben ihn gelehrt, dass es die Gegensätze sind, die unser Denken vital halten: «oben und unten, schwarz und weiss: Nichts und Alles». Darauf weist auch der neue Stadtführer «Zürcher Katalog» hin und die «Agenda für Immer».
Deutschlandradio urteilt: «Dem Autor geht es darum, bestehende Werturteile und Sehraster aufzubrechen. Es ist die neugierige, niemals voyeuristische Perspektive des Schreibenden, der über eigene Wahrnehmungsweisen nachdenkt und dabei mitunter erschrickt oder von einem Grübeln ins andere verfällt.»

Eintritt:

Eintritt frei

Tickets:

Keine Tickets, keine Reservation; Einlass, solange Platz vorhanden

Veranstaltungsort:

Röslischüür
Röslistrasse 9
8006 Zürich
Tram 7 oder 15 bis Haltestelle Röslistrasse