Do 24.10.

Schiffbau – Schauspielhaus Zürich     Zürich

20:15 – 21:45

Pavel Kohout – Bilanz eines ereignisreichen Lebens

 

«Aus den Tagebüchern eines Europäers» nennt der grosse tschechische Autor Pavel Kohout seine Bilanz eines Lebens. Literarisch brillant arrangiert er seine Geschichte und die des 20. Jahrhunderts wie ein Bühnenstück. Ein eindrucksvolles Vermächtnis. Moderation: Tomáš Glanc (Uni Zürich).

In den Tagebüchern eines Europäers blickt er, der als bedeutender Zeitzeuge Europa literarisch und politisch mitgeprägt hat, auf sein Leben zurück und behandelt zugleich die grossen Themen der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Seine «Memoiromane» – Kohouts eigene Wortschöpfung, die eine Verschmelzung literarischer Dichtung mit biografischer Wahrheit bezeichnet – umfassen eine Epoche, in der sich die Welt mehr gewandelt hat als in allen früheren der Menschheitsgeschichte. In Kohouts Leben spiegeln sich die Brüche seines Jahrhunderts wider: In jungen Jahren war er überzeugter Kommunist, KP-Mitglied und meistgespielter Stückeschreiber der ČSSR, später wurde er einer der Wortführer des Prager Frühlings und Dissident, den man aus der Partei ausschloss und des Landes verwies.
In Zusammenarbeit mit dem Kulturministerium der Tschechischen Republik, der Mährischen Landesbibliothek sowie Tschechien – Gastland der Leipziger Buchmesse 2019. AHOJ Zürich - Echo Leipzig in Zürich!

Eintritt:

CHF 20.00

Ermässigung:

CHF 10.00

 

Legi, Schüler, Lehrlinge, IV- und Sozialhilfebezüger, Kulturlegi

Tickets:

Vorverkauf unter plus TageskasseWebseite

Veranstaltungsort:

Schiffbau – Schauspielhaus Zürich
Schiffbaustrasse 4
8005 Zürich