So 29.10.

Strauhof     Zürich

14:00 – 14:45

Öffentliche Führung durch die Ausstellung «Enfants terribles»

 

Mit dem Aufbruch in die Moderne um 1900 entsteht ein neues Verständnis von Kindheit: Die Führung thematisiert die zentralen abenteuerlichen Geschichten, ikonischen Figuren und fantastischen Illustrationen der Ausstellung «Enfants terribles – Unheimliche Kindergeschichten».

Nachdem Kinder in der Romantik noch als unschuldig und naiv geschildert werden, erzählt die Ausstellung, wie in der Folge immer mehr aufbegehrende Kinderfiguren bürgerliche Normen in Frage stellen. Fantastische Figuren und Welten wie in den Geschichten um Struwwelpeter, Pippi Langstrumpf, Pinocchio, Toy Story oder Franz Hohlers Tschipo zeigen, dass Kindheit zugleich Projektionsfläche und Sehnsuchtsort ist, aber auch zum Kulminationspunkt zahlreicher Ängste werden kann, dann wird sie zur unheimlichen Kindheit. «Enfants Terribles» entstand in Zusammenarbeit mit der Universität Zürich und dem SIKJM (Schweizerisches Institut für Kinder- und Jugendmedien).

Museum Strauhof

Sprache:

Deutsch

Eintritt:

CHF 16.00

Ermässigung:

CHF 12.00

 

Personen in Ausbildung, Inhaber:innen der KulturLegi, IV-Beziehende, AHV-Beziehende

Tickets:

Reservation unter Email

Veranstaltungsort:

Strauhof
Augustinergasse 9
8001 Zürich