So 28.10.

Sofalesung     Zürich

17:00 – 19:00

Mord am Zürichberg

 

Erneut lässt Alfred Bodenheimer Rabbi Gabriel Klein parallel zur Zürcher Polizei ermitteln, doch dieses Mal ist das Opfer eine Verwandte des jüdischen Geistlichen. Ihr rätselhafter Tod und das mit ihrer Person verbundene Trauma des Holocaust lassen Rabbi Klein über den Sinn des Lebens nachdenken.

Inzwischen hat der Religionswissenschaftler Alfred Bodenheimer bereits seinen fünften Kriminalroman verfasst. Dieses Mal ist das Opfer eine Verwandte des Ermittlers Rabbi Gabriel Klein, dessen intellektuelle Neugierde nicht auf Religiöses beschränkt ist. In «Im Tal der Gebeine» betätigt sich Rabbi Klein erneut parallel zur Zürcher Polizei als Detektiv, was diese wie immer mit gemischten Gefühlen zur Kenntnis nimmt. Der Tod von Bianca Himmelfarb inspiriert Rabbi Klein zu seiner Pessach-Predigt über Ezechiels Vision von der Belebung der ausgetrockneten Gebeine, auf welche sich der Titel des Romans bezieht. Eine weitere Ebene, um über den Sinn des Lebens nachzudenken, bildet die Rahmengeschichte, die das Geschehen in das jüdische Trauma des Holocaust einbettet.

Eintritt:

Der Ort der Veranstaltung wird nach Anmeldung bekanntgegeben. Kollekte.

Tickets:

Keine Tickets, nur Reservation unterEmail, 076 339 36 36

Veranstaltungsort:

Sofalesung
Sofalesung
8000 Zürich
Ort wird bei der Anmeldung bekanntgegeben.