Sa 26.10.

Salon     Zürich

18:00 – 22:00

Liebe im Nahen Osten – Ein Abend voller Poesie, Musik und Engagement

 

Joana Osmans «Am Boden des Himmels» (2019) ist ein aufwühlender Debütroman über eine junge palästinensische Journalistin. Nach der Lesung, musikalischen Intermezzi und nahöstlichem Essen wird sie gemeinsam mit dem israelischen Grafiker Ronny Edry ihr Engagement für «The Peace Factory» vorstellen.

Joana Osman, Tochter eines palästinensischen Vaters und einer deutschen Mutter, hat mit ihrem Roman «Am Boden des Himmels» (Hoffmann und Campe, 2019) ein aufwühlendes Debut über eine junge palästinensische Journalistin geschrieben. Liebe im Nahen Osten ist immer auch politisch und manchmal braucht es einen Engel um die verworrene Situation zu öffnen.
Nach der Lesung und einem Gespräch mit Joana Osman wird ein nahöstliches Essen serviert. Danach wird sie gemeinsam mit dem israelischen Grafikdesigner Ronny Edry ihr Engagement für «The Peace Factory» vorstellen. Der Anlass wird musikalisch von dem Perkussionisten Omri Hason umrahmt.

Joana Osman, Jahrgang 1982, lebt und arbeitet als Autorin, Dozentin und Storytellingcoach in der Nähe von München.

Ronny Edry wuchs in Paris auf und lebt seit 1989 in Israel. Er ist Mitbegründer der «Peace Factory» und des Projekts «Israel loves Iran».

Omri Hasan ist ein israelischer Komponist und Perkussionist, der sich auf Handtrommeln spezialisiert.

Eintritt:

CHF 50.00

Ermässigung:

CHF 40.00

 

Inklusiv Essen.

Legi, Schüler, Lehrlinge, IV-Bezüger, Kulturlegi, AHV-Bezüger

Tickets:

Tickets unter Email, Webseite, 076 339 36 36

Veranstaltungsort:

Salon
Weststrasse 20
2003 Zürich