Sa 30.10.

Paranoia City Buch & Wein     Zürich

18:00 – 19:00

Lesung mit Jörg Rehmann aus «Herr Wunderwelt«

 

Jörg Rehmann liest aus seinem Debütroman «Herr Wunderwelt», ein tragikomisches Panoptikum einer Kindheit in der DDR, der Schwulenszene im Berlin der Neunzigerjahre und in der Wunderwelt, in der sich der Protagonist Dirk selbst immer wieder neu und bunt inszeniert.
Moderation: Annette Beger.

April 1989: Kurz nach seiner Ausreise nach Westberlin findet sich Dirk als Pfleger in der Residenz am Grunewald wieder. Nicht, dass er eine Ausbildung hätte. Nicht, dass er jemals bleiben wollte. Er hatte eindeutig Größeres vor! Wie damals, in seiner Heimatstadt Schkopau, als er die Russischolympiade und die Kreisspartakiade im Rollschnelllaufen gewann oder als Spitzel für die Freie Deutsche Jugend fungierte.
Schriftsteller möchte er sein, ein großer Dichter! Oder zumindest ein anderer.
In alternativen Identitäten und erfundenen Biografien schummelt Dirk sich durch seine Wunderwelt: Mal spielt er für eine transsexuelle Prostituierte den bissigen Hund, mal tanzt er für Ceauşescu in New Yorks Straßen oder mimt im Ecstasy-Rausch den gelehrten Psychologen.
Jörg Rehmanns Debütroman ist ein tragikomisches Panoptikum einer Kindheit in der DDR und der Schwulenszene im Berlin der Neunzigerjahre.

Moderation: Seraina Kobler

Eintritt:

CHF 15.00

Ermässigung:

CHF 7.00

 

Legi, Schüler, Lehrlinge, IV-Bezüger, Kulturlegi, AHV-Bezüger

Tickets:

Keine Tickets, keine Reservation; Einlass, solange Platz vorhanden

Veranstaltungsort:

Paranoia City Buch & Wein
Ankerstrasse 12
8004 Zürich