Sa 29.10.

Paranoia City Buch & Wein     Zürich

18:00 – 19:30

Lesung mit Axmed Cabdullahi, Jurczok 1001, Muska Murad, Ulrike Ulrich

 

Zwei junge Autor*innen, die aus ihrem Heimatland fliehen mussten, Muska Murad aus Afghanistan, Axmed Cabdullahi aus Somalia treten bei «Zürich liest» zum ersten Mal gemeinsam auf. Beide mit einer ganz eigenen Geschichte, einem unverwechselbaren Ausdruck in ihrem Schreiben.

Was sie verbindet: Sie haben im Jungen Literaturlabor JULL im Rahmen eines Mini-Stipendiums an ihren literarischen Texten gearbeitet. Und dann gemeinsam mit den Mentor*innen ein Buch in der Reihe «essais agités» herausgegeben, Muska Murad mit Jurczok 1001 den zweisprachigen Gedichtband «Wortsprich» (2022). Axmed Cabdullahi mit Ulrike Ulrich das «Alphabet vom Schreiben und Unterwegssein» (2019). Bei «Zürich liest» treten sie nun zum ersten Mal gemeinsam auf und lassen ihre Texte in einen Dialog treten.

Eintritt:

Kollekte

Tickets:

Keine Tickets, nur Reservation unter Email, 044 241 37 05

Veranstaltungsort:

Paranoia City Buch & Wein
Ankerstrasse 12
8004 Zürich