Do 24.10.

Karl der Grosse     Zürich

21:00 – 22:15

Late-Night-Drink mit Lydia Welti-Escher

 

Stossen wir mit der Zürcherin an, die uns richtig viel Kunst beschert hat.
Lydia Welti-Escher liess Zürich hinter sich, um in Florenz ein Leben für die Kunst zu beginnen. Lesung aus «Lydias Fest» mit Hildegard Keller und Christof Burkard. Mit Apéro und Quiche.

EIGENSINNIGE FRAUEN 3/10. Ein «Maulhelden»-Projekt.Ein gemeinsames Kunstprojekt mit ihrem Ehemann Friedrich Emil Welti und dem Künstler Karl Stauffer-Bern? Fast alles kam anders. Lydia Welti-Escher empfindet sich selbst als eigensinnig, lebt aber jahrelang in den engen Konventionen der Schweizer Bourgeoisie. Nach ihrem Sprung in eine andere Existenz bezahlt sie einen hohen Preis. Der Ort, an dem sie sich zum Eigensinn bekennt, sagt alles über ihre Zeit aus – eine psychiatrische Klinik in Rom.
Hildegard Keller und Christof Burkard haben Lydia und zwei ihrer Freunde (Gottfried Keller und Karl Stauffer-Bern) ins Zentrum eines neuen Buchs gestellt. «Lydias Fest zu Gottfried Kellers Geburtstag» ist die Nr. 1 der EDITION MAULHELDEN für Kopf, Herz und Gaumen.
Hildegard Keller liest aus dem Dialog zwischen zwei Wartenden, die doch längst nicht mehr warten wollen, Christof Burkard verrät, wie er Rezepte kreiert und Geschichten zur Kulinarik der Zeit findet.

Eintritt:

CHF 30.00

Ermässigung:

CHF 25.00

 

alles inbegriffen

Legi, Schüler, Lehrlinge, IV- und Sozialhilfebezüger, Kulturlegi

Veranstaltungsort:

Karl der Grosse
Kirchgasse 14
8001 Zürich