Do 25.10.

Grüne Bibliothek     Zürich

18:30 – 20:00

Faszinosum Flechten – ein Dialog zwischen Literatur und Biologie

 

Barbara Schibli liest aus ihren Debütroman «Flechten» (Dörlemann Verlag 2017) und spricht mit der Flechtenforscherin Silvia Stofer über ihre gemeinsame Begeisterung für Flechten. Moderation: Raymond Grenacher.

Im Roman «Flechten» verwebt Barbara Schibli Kunst und Wissenschaft mit der Frage nach Identität in der modernen Gesellschaft. Erzählt wird nicht nur eine komplexe Zwillingsgeschichte, die Lesenden werden auch ins Reich der Flechten geführt. Bei ihrer Recherche tauschte sich die Autorin Barbara Schibli mit der Flechtenforscherin Silvia Stofer von der Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) aus und es zeigte sich: Flechten, diese äusserst spannenden Organismen, verbinden.

Eintritt:

Eintritt frei

Tickets:

Keine Tickets, keine Reservation; Einlass, solange Platz vorhanden

Veranstaltungsort:

Grüne Bibliothek
Universitätsstrasse 16
8006 Zürich