Sa 24.10.

Karl der Grosse     Zürich

11:00 – 11:45

Fair Fische fischen: Gespräch mit dem Autor Billo Heinzpeter Studer

 

Billo Heinzpeter Studer erzählt von seinem Buch »fair-fish – Weil man Fische nicht streicheln kann« und unterhält sich zusammen mit einer weiteren Fachperson über Möglichkeiten, um Fischfang und -zucht tiergerechter, umweltbewusster und ethisch vertretbarer zu machen.

Billo Heinzpeter Studer widmet sich seit über 20 Jahren ganz den Fischen. In seinem neu erschienenen Buch »fair-fish – Weil man Fische nicht streicheln kann« erzählt er, warum ihm gerade die Fische am Herzen liegen und welche Projekte, Strategien und Lösungen er konkret verfolgt, um sie besser zu schützen.

Anfang 2000 gründete Billo Heinzpeter Studer den Verein fair-fish, der sich für artgerechte und nachhaltige Methoden in Fischfang und -zucht sowie für fairen Handel mit Fischprodukten einsetzt. Er und sein Team entwickelten den bisher ganzheitlichsten und strengsten Anforderungskatalog für ein Gütesiegel von Fischprodukten.

Im Rahmen dieser Veranstaltung wird er sich zusammen mit einer weiteren Fachperson den ethischen Fragen stellen, die Fischfang und -zucht aufwerfen. Sie werden ihre Erfahrungen miteinander und mit dem Publikum teilen und Auskunft geben, wie auch wir als KonsumentInnen dazu beitragen können, dass Fische weniger leiden müssen.

Moderation: Lektorin Vivian Tresch

Eintritt:

Eintritt frei

 

Die Vorstellung ist abgesagt!

Veranstaltungsort:

Karl der Grosse
Kirchgasse 14
8001 Zürich