Mi 25.10.

Osteria del Fiore - Kulturprogramm "Freie Sicht aufs Mittelmeer"     Winterthur

19:00 – 20:30

Ein Debüt zwischen den Kulturen

 

Sara Wegmann präsentiert ihren fulminanten Roman «Sırma» (Telegramme Verlag) über die Sprachlosigkeit in der Familie und zwischen den Kulturen. Das inspirierende Buch spielt in Pakistan, Zürich und Hongkong.
«Sara Wegmann hat viel gewagt – und etwas Neues geschaffen.» Bieler Tagblatt

Im Rahmen des Kulturprogramms «Café de Flore», stets mit freier Sicht aufs Mittelmeer. Moderation: Dana Grigorcea

Sara Wegmann

Sara Wegmann, geboren 1985, Studium der Kulturwissenschaften in Frankfurt/Oder und des Literarischen Schreibens am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel, Promotion in Sozialanthropologie. Sie lebt nach längeren Aufenthalten in Berlin, Istanbul und Kairo heute in Zürich. Der Roman "Sırma" ist ihr erstes Buch.

Dana Grigorcea

Dana Grigorcea wurde 1979 in Bukarest geboren, sie studierte Germanistik und Nederlandistik und lebt seit vielen Jahren mit ihrer Familie in Zürich. Die Werke der rumänisch-schweizerischen Schriftstellerin, etwa der Roman »Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit« und die Novelle »Die Dame mit dem maghrebinischen Hündchen«, wurden in mehrere Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem 3sat-Preis beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb. Ihr Roman »Die nicht sterben« wurde 2021 für den Deutschen Buchpreis nominiert und 2022 mit dem Schweizer Literaturpreis ausgezeichnet.
> Webseite

Sprache:

Deutsch

Eintritt:

Kollekte

Tickets:

Keine Tickets, keine Reservation; Einlass, solange Platz vorhanden

Veranstaltungsort: