Mi 26.10.

GLEIS ist kulturbar     Zürich

20:00 – 21:30

«Dürrst» von Simon Froehling

 

«Dürrst» ist eine furiose, mit kaum fasslicher Dringlichkeit erzählte Geschichte über eine bipolare Störung, über schwule Lebenswelten, Freundschaft und unbändigen Lebenswillen. Mit Autor Simon Froehling spricht Hannes Rudolph.

Der Roman setzt ein, als sich der Industriellensohn und Konzeptkünstler Andreas Durrer nach langjähriger Therapie und medikamentöser Irrfahrt entscheidet, gesund genug zu sein für die Liebe. Was sich zunächst gut anlässt, wird zunehmend desaströs, es wird ersichtlich, dass Durrers Entscheidung nicht viel mehr als eine Behauptung ist. Das exzessive Leben in den scheinbaren Freiräumen der Besetzer-, Kunst- und Schwulenszene mutiert zum Albtraum.
Simon Froehling ist mit «Dürrst» für den Schweizer Buchpreis nominiert.

Eintritt:

Eintritt frei

Tickets:

Keine Tickets, keine Reservation; Einlass, solange Platz vorhanden

Veranstaltungsort:

GLEIS ist kulturbar
Zollstrasse 121
8005 Zürich
im 1. OG neben oder eben auf den Gleisen.