So 28.10.

Villa zum Abendstern - Verlag NIMBUS. Kunst und Bücher     Wädenswil

16:00 – 18:00

Die Waadt zu Gast in «Wädi»: Die Erinnerungen des Autors C. F. Ramuz an Igor Strawinsky und René Auberjonois

 

Vor 100 Jahren fanden die drei Künstler zur Uraufführung der nachmals weltberühmten «Histoire du soldat» zusammen. Über die Freundschaft mit dem Komponisten und dem Maler hat Ramuz später Erinnerungen publiziert, die NIMBUS erstmals gemeinsam vorlegt. Lesung mit Bernhard Echte & Julia Knapp, Apéro.

Sie waren drei ausgeprägte Charaktere, die unterschiedlicher kaum sein konnten und doch bildeten sie ein produktives künstlerisches Trio: Igor Strawinsky, der feurige russische Avantgardist, René Auberjonois, der zurückhaltende Maler aus Lausanne, C.F. Ramuz, der erklärte Waadtländer Regionalist.
Ramuz und Auberjonois lernten sich bereits um 1905 in Paris kennen, erlebten dort gemeinsam ihre frühen Künstlerjahre, bevor der 1. Weltkrieg sie zur Rückkehr in die Schweiz zwang. Dort trafen sie 1915 Strawinsky, was zu mehreren gemeinsamen Projekten führte, darunter vor allem die "Geschichte vom Soldaten", die 1918 in Lausanne uraufgeführt wurde. Der Text stammte von Ramuz, die Musik von Strawinsky, das Bühnenbild von Auberjonois. Die Freundschaft der drei, die bis in die 1930er-Jahre anhielt, hat Ramuz in zwei wunderbaren Erinnerungsbüchern festgehalten, die NIMBUS in seiner Reihe "unbegrenzt haltbar" erstmals zusammen auf Deutsch vorlegt.

Eintritt:

CHF 25.00

Ermässigung:

CHF 25.00

 

Die Anmeldungen sind verbindlich und beinhalten einen Apéro

Tickets:

Vorverkauf unter plus TageskasseEmail, 044 680 3704

Veranstaltungsort:

Villa zum Abendstern - Verlag NIMBUS. Kunst und Bücher
Bürglistrasse 37
8820 Wädenswil
Wo Robert Walser einst lebte und sein Roman "Der Gehülfe" spielt.