Sa 24.10.

Karl der Grosse     Zürich

20:00 – 22:00

Die Rolle der Literatur in Krisenzeiten. Podiumsdiskussion mit Lukas Bärfuss, Thomas Strässle und Julia von Lucadou

 

Was soll, kann, darf oder muss die Literatur in einer Krisenzeit leisten? Darüber diskutieren unter der Leitung von Traudl Bünger: Schriftstellerin Julia von Lucadou, Literaturwissenschaftler Thomas Strässle und Autor Lukas Bärfuss.

Die Corona-Situation ist Anlass, aber nicht Dauerthema des Abends. Gelenkt von der Moderation soll auch über andere Krisen gesprochen werden und darüber, ob und wie die Literatur bei diesen Themen Stellung bezog bzw. bezieht. Stichworte: Klimakrise, MeToo, historische Krisen in der Schweiz, Kriege als Krise … Kann, soll und muss Literatur Stellung beziehen? Die Gegenwart kritisch spiegeln, Poltik und Gesellschaft herausfordern? Läuft sie dann nicht immer auch Gefahr, zu plakativ und polemisch zu sein und rasch von den Ereignissen überholt zu werden? Antworten und neue Fragen gibt es an diesem Abend bei «Zürich liest».

Eintritt:

CHF 35.00

Ermässigung:

CHF 25.00

 

Legi, Schüler, Lehrlinge, IV-Bezüger, Kulturlegi

Veranstaltungsort:

Karl der Grosse
Kirchgasse 14
8001 Zürich