Sa 27.10.

Literaturhaus Zürich     Zürich

20:00 – 21:30

Bodo Kirchhoff – «Dämmer und Aufruhr»

 

Einer der grössten deutschen Autoren dringt mit starken Erinnerungsbildern und langem erzählerischen Atem in die Tiefen des eigenen Abgrunds vor: Bodo Kirchhoff erzählt vom Eros einer Kindheit und Jugend, davon, wie Wörter zu Worten wurden und daraus schliesslich das eigene Schreiben.

Wer spricht, wenn einer von früher erzählt? Das fragt sich ein Autor in dem kleinen Hotel am Meer, in dem seine Eltern vor Jahrzehnten glückliche Tage verbracht hatten, die letzten vor ihrer Trennung. Er bewohnt das Zimmer, das sie bewohnt haben, und schreibt dort an der Geschichte seiner frühen Jahre, erzählt sie mit der Distanz des Schriftstellers als eine auch fremde Geschichte. – In seinem autobiografischen Roman «Dämmer und Aufruhr» (FVA 2018) dringt einer der grössten deutschen Autoren mit starken Erinnerungsbildern und langem erzählerischen Atem in die Tiefen des eigenen Abgrunds vor. Bodo Kirchhoff erzählt vom Eros einer Kindheit und Jugend, davon, wie Wörter zu Worten wurden und daraus schliesslich das eigene Schreiben, der Weg hin zur Literatur.

Eintritt:

CHF 20.00

Ermässigung:

CHF 14.00

 

Tickets unter www.literaturhaus.ch, in der Bibliothek der Museumsgesellschaft (Di und Do 10-19h, Mi, Fr, Sa 10-13h) oder 044 254 50 00.

Legi, Schüler, Lehrlinge, IV-Bezüger, Kulturlegi, AHV-Bezüger, ZKB-Karte

Tickets:

Tickets unter Webseite, 044 254 50 00

Veranstaltungsort:

Literaturhaus Zürich
Limmatquai 62
8001 Zürich