Mi 23.10.

Zoologisches Museum der Universität Zürich     Zürich

18:30 – 20:00

Beat Glogger mit seinem Science-Fiction-Thriller: «Zweimaltot»

 

Beat Gloggers «Zweimaltot» ist nicht nur brutal spannend, sondern gibt die aktuellen Aspekte der Hirnforschung wieder und verwebt wissenschaftliche Fakten mit persönlichen Erfahrungen des Autors zu einer rasanten Story.

Beat Glogger berichtet über die Hintergründe des Buches und Sibylle Mumenthaler liest aus dem Roman.
Erst als die Stahltür hinter ihr zuschlägt, erwacht Tina Benz aus ihrer Trance. Sie weiss nicht, wie sie in Untersuchungshaft gekommen ist, und dass Frank Stern «am Leben» sei, wie man ihr versichert, macht die Sache nicht besser. «Am Leben» interpretiert Tina als «noch nicht ganz tot».
Stern ist ein renommierter Neurowissenschaftler, der sogenannte Brain-Machine-Interfaces entwickelt, elektronische Geräte, die an das Nervensystem des Menschen gekoppelt sind.
Tina hat Frank bewusstlos vor dem Institut gefunden – von Tätern keine Spur. Immerhin zeigt die Auswertung von Franks Mobiltelefon, dass er vor dem «Unfall» Hunderte von Anrufen unbekannter Herkunft empfangen hat. Die Polizei nimmt die Ermittlung auf, und Tina verstrickt sich in Ungereimtheiten.

Eintritt:

CHF 20.00

Ermässigung:

CHF 10.00

 

Legi, Schüler, Lehrlinge, IV- und Sozialhilfebezüger, Kulturlegi

Veranstaltungsort:

Zoologisches Museum der Universität Zürich
Karl-Schmid-Strasse 4
8006 Zürich