Sa 30.10.

Galerie Litar     Zürich

12:00 – 16:00

Ausstellung: «Adelheid Duvanels Himmel»

 

Die Ausstellung zeigt Adelheid Duvanel (1936–1996) in ihrer Doppelbegabung: als Schriftstellerin und bildende Künstlerin. Poetisch, surreal und voller Kraft. In einer begehbaren Zelle erklingt die Stimme einer der «wichtigsten Autorinnen der Schweiz» (SRF) nun wieder, umrahmt von Originalwerken.

Die Ausstellung in der Galerie Litar zeigt Adelheid Duvanel (1936-1996) in ihrer Doppelbegabung: als Schriftstellerin und bildende Künstlerin. Ihr Werk ist poetisch, surreal und voller Kraft. Heute «eine der wichtigsten Autorinnen der Schweiz» (SRF), war sie vor kurzem nahezu vergessen. In einer begehbaren Zelle hört man Adelheid Duvanel lesen und taucht tief in ihre literarische Welt ein. Dazu sind Originalwerke aus den 1950er und 1980er Jahren zu sehen. Die farbstarken Filzstiftzeichnungen nehmen Motive ihrer Erzählungen auf, Texte und Bilder greifen eng ineinander und inspirieren sich. Litar gibt unter dem Titel «Stimmlos» Autorinnen und Autoren eine Stimme, die zu wenig gehört wurden. Die erste Zellen-Ausstellung war Friedrich Glauser gewidmet. Nun heisst es: Zelle auf für Adelheid Duvanel – treten Sie ein!

Lesung und Gespräch zu Adelheid Duvanel mit Elsbeth Dangel-Pelloquin und Friederike Kretzen im Literaturhaus Zürich, Sa, 30.10.2021, 18:00 Uhr

Eintritt:

Eintritt frei

Tickets:

Keine Tickets, keine Reservation; Einlass, solange Platz vorhanden

Veranstaltungsort:

Galerie Litar
Letzistrasse 23
8006 Zürich