Di 20.10.

Mathematisch-Naturwissenschaftliches Gymnasium Rämibühl     Zürich

18:00

Aus weiblicher Sicht

 

In der ganzen Schweiz betrachten Autorinnen und Autoren mit Gymnasialklassen Werke von Schweizer Schriftstellerinnen.
Am MNG Rämibühl erarbeitet Dana Grigorcea gemeinsam mit einer Klasse und deren Deutschlehrerin Ariane Schmidt Zugänge zum Werk von Ingrid Fichtner.

Fünf Autorinnen und Autoren aus der Deutschschweiz und der Romandie arbeiten schweizweit mit Gymnasialklassen und stellen dabei das Werk einer Schweizer Autorin in den Vordergrund. Werdegang, Schaffensbedingungen und Rezeption werden genauso betrachtet wie die Art und Weise, mit welchen Themen in welcher literarischen Weise umgegangen wird.
In Zürich arbeitet die Autorin Dana Grigorcea mit einer Klasse des MNG Rämibühl und der Deutschlehrerin Ariane Schmidt zu Ingrid Fichtner.
Ingrid Fichtner ist Lyrikerin, Lektorin und Übersetzerin. Sie ist 1954 in Österreich geboren und schloss ihr Studium der englischen Sprache mit einem Magister der Philosophie sowie einer Ausbildung zur Akademischen Übersetzerin und Dolmetscherin ab. Nach sieben Jahren Aufenthalt in den USA lebt Ingrid Fichtner seit 1985 in der Schweiz. Fichtner hat zwölf Lyrikbände publiziert, zuletzt «So gegenüber» (Wolfbach Verlag, Zürich 2018). Sie hat zwei erwachsene Söhne.

Eintritt:

Eintritt frei

Tickets:

Keine Tickets, keine Reservation; Einlass, solange Platz vorhanden

Veranstaltungsort:

Mathematisch-Naturwissenschaftliches Gymnasium Rämibühl
Rämistrasse 58
8001 Zürich
Eingangsbereich