Do 22.10.

Karl der Grosse     Zürich

17:30 – 19:00

Auf ein Glas mit Seraina Kobler und Jens Steiner – Achtung: neue Anfangszeit!

 

Seraina Kobler schafft in ihrem Debütroman «Regenschatten» (Kommode) die Atmosphäre einer nahen Dystopie. Jens Steiner lässt in «Ameisen unterm Brennglas» (Arche) Gewalttaten die Schweiz erschüttern. Moderation: Traudl Bünger. Ein Gespräch, das es in sich hat. Natürlich mit Aperitif.

Seraina Koblers «Regenschatten» geht einem nahe. Anna und David wollen zusammen leben. Doch dann merkt Anna, dass sie schwanger ist und das Kind nicht von ihm sein kann. Als David plötzlich verschwindet, ist die junge Frau auf sich allein gestellt, in einer Welt, die aus den Fugen geraten ist. Während draussen brennende Vögel vom Himmel fallen und Staubstürme durchs Land wirbeln, muss sie sich entscheiden, ob ihr Kind leben oder sterben soll.
Jens Steiner seziert mit gekonnten Perspektivwechseln das Leben seiner Hauptfiguren, die in ihren verschiedenen Milieus stellvertretend für eine Zeit grosser Umbrüche agieren. Es entsteht ein Psychogramm unserer gegenwärtigen Gesellschaft, in der jeder Einzelne und jede Einzelne auf der Suche nach Orientierung und Anerkennung ist und in einer immer schnelleren, informationsreicheren und lauteren Welt auch die Grenzen der eigenen Frustrationstoleranz ausloten muss.

Eintritt:

CHF 25.00

Ermässigung:

CHF 15.00

 

Inkl. Aperitif

Legi, Schüler, Lehrlinge, IV-Bezüger, Kulturlegi

Veranstaltungsort:

Karl der Grosse
Kirchgasse 14
8001 Zürich