Fr 23.10.

Karl der Grosse     Zürich

17:30 – 19:00

Auf ein Glas mit Gertrud Leutenegger und Dorothee Elmiger

 

Zwei höchst interessante Schriftstellerinnen im Dialog und mit ihren neuen Romanen. Gertrud Leutenegger kommt mit «Späte Gäste» (Suhrkamp). Dorothee Elmiger hat «Aus der Zuckerfabrik» (Hanser) dabei. Moderation: Traudl Bünger. Und selbstverständlich wird ein Aperitif offeriert.

Leutenegger siedelt ihren Roman in einem Dorf nahe der italienischen Grenze an. Spät am Abend ist die Erzählerin nach einer Todesnachricht dort eingetroffen. Orion ist gestorben, mit dem sie viele Jahre ihres Lebens verbracht hat, ehe sie mit dem Kind die Flucht ergriff. Sie will die Nacht vor der Totenmesse im Wirtshaus am Waldrand zubringen, einer ehemals herrschaftlichen Villa. Doch diese ist wie ausgestorben, der sizilianische Wirt verreist, die Wirtschafterin wie jedes Jahr zur Fasnacht im Ort jenseits der Grenze, wo sich die Dorfbewohner als »Schöne und Hässliche« verkleiden.
Dorothee Elmiger wiederum folgt den Spuren des Geldes und des Verlangens durch die Jahrhunderte und die Weltgegenden. Sie entwirft Biographien von Mystikerinnen, Unersättlichen, Spielern, Orgiastinnen und Kolonialisten, protokolliert Träume und Fälle von Ekstase und Wahnsinn.

Eintritt:

CHF 25.00

Ermässigung:

CHF 15.00

 

Inkl. Aperitif

Legi, Schüler, Lehrlinge, IV-Bezüger, Kulturlegi

 

Die Vorstellung ist ausverkauft!

Veranstaltungsort:

Karl der Grosse
Kirchgasse 14
8001 Zürich