So 25.10.

Karl der Grosse     Zürich

15:30 – 17:00

»Antonia. Tagebuch 1965–1966« von Gabriella Zalapì

 

Antonia, gefangen in einer Ehe ohne Liebe, verbringt ganze Nächte über alten Briefen und Fotos – die Erinnerung spricht. Der Roman in Tagebuchform verknüpft eine kosmopolitische Familiengeschichte mit der Selbstbehauptung einer jungen Frau. Die Autorin trifft ihre Übersetzerin Claudia Steinitz.

Antonia, gefangen in einer Ehe ohne Liebe, verbringt ganze Nächte über alten Briefen und Fotos – und die Erinnerung spricht. Gabriella Zalapìs Roman in Tagebuchform verknüpft eine atemberaubende kosmopolitische Familiengeschichte mit der Selbstbehauptung einer jungen Frau. Die Autorin trifft ihre Übersetzerin Claudia Steinitz. Moderation: Ruth Gantert. In Zusammenarbeit mit dem Centre de traduction littéraire de Lausanne.

Eintritt:

CHF 15.00

Ermässigung:

CHF 10.00

 

Legi, Schüler, Lehrlinge, IV-Bezüger, Kulturlegi, AHV-Bezüger

Veranstaltungsort:

Karl der Grosse
Kirchgasse 14
8001 Zürich