Do 27.10.

Landesmuseum Zürich     Zürich

18:00 – 19:00

Anne Frank und die Schweiz – Führung durch die Ausstellung im Landesmuseum

 

Frankfurt – Sils Maria – Amsterdam – Basel: Es sind sowohl Lebens- und Aufenthalts- wie Sehnsuchtsorte der Tagebuchschreiberin Anne. In der Führung sollen Leben und Werk von Anne ebenso wie die weit verzweigte Familiengeschichte und deren vielfältige Bezüge zur Schweiz aufgezeigt werden.

Das Tagebuch der Anne Frank ist weltberühmt. Weniger bekannt ist, dass die weltweite Verbreitung aus der Schweiz erfolgte. Während Anne, ihre Schwester Margot und ihre Mutter Edith im Konzentrationslager ermordet wurden, überlebte Annes Vater als Einziger der Familie die Shoa. Otto Frank zog in den 1950er-Jahren zu seiner Schwester nach Basel. Von dort machte er es sich zur Lebensaufgabe, die Aufzeichnungen seiner Tochter in die Welt zu tragen und ihre Botschaft für Menschlichkeit und Toleranz für die kommenden Generationen zu erhalten. «Was geschehen ist, können wir nicht mehr ändern. Das Einzige was wir tun können ist, aus der Vergangenheit zu lernen und zu erkennen, was Diskriminierung und Verfol-gung unschuldiger Menschen bedeutet.» Otto Frank
Führung durch die Ausstellung im Landesmuseum mit Martin Dreyfus.
Die Führung ist kostenlos, der Eintritt ins Landesmuseum kostet nur CHF 8.00.

Eintritt:

Führung kostenlos, Eintritt ins Museum CHF 8.00.

Tickets:

Tickets unter Webseite

Veranstaltungsort:

Landesmuseum Zürich
Museumstrasse 2
8001 Zürich