So 27.10.

Ort wird nach Anmeldung bekannt gegeben.     Zürich

17:00 – 18:00

Ankommen: Sofalesung mit Basrie Sakiri-Murati: «Bleibende Spuren – Mein Weg vom Kosovo in die Schweiz»

 

Eindrücklich schildert Basrie Sakiri-Murati in ihrem zweiteiligen Tagebuch, wie es ist, sein ganzes Leben hinter sich zu lassen. Gemeinsam mit ihren Brüdern, Freundinnen und Freunden kämpfte sie als 18-Jährige für eine «Republik Kosovo». Dieser Widerstand zwang sie 1989 zur Flucht in die Schweiz.

«Bleibende Spuren – Mein Weg vom Kosovo in die Schweiz» (Rotpunktverlag 2019) beschreibt die traumatische und mutige Flucht der jungen Basrie. Gemeinsam mit ihren Brüdern, Freundinnen und Freunden kämpfte Basrie Sakiri-Murati Ende der 1980er Jahre für eine «Republik Kosovo». Dieser Widerstand zwang sie 1989 zur Flucht. Eindrücklich schildert die Schriftstellerin in ihrem zweiteiligen Tagebuch, wie es ist, sein ganzes Leben hinter sich zu lassen: Während die erste Hälfte kurz nach ihrer Ankunft in der Schweiz entstand, setzte sie ihr Schreiben fast dreissig Jahre später fort und reflektiert ihr Leben in der kosovarischen Diaspora.
Moderation: Eliane Schmid

Eintritt:

CHF 12.00

Ermässigung:

CHF 8.00

 

Legi, Schüler, Lehrlinge, IV-Bezüger, Kulturlegi, AHV-Bezüger

Tickets:

Keine Tickets, nur Reservation unterWebseite

Veranstaltungsort:

Ort wird nach Anmeldung bekannt gegeben.
- -
8032 Zürich