Sa 30.10.

mille et deux feuilles – Buchhandlung zum Mittelmeer und mehr     Zürich

18:00 – 19:30

Amori. Die Inseln

 

Johanna Lier stellt ihr neues Buch vor, in dem ihr neun Männer und Frauen aus dem Lager Moria auf der Insel Lesbos, Geflüchtete und Aktivistinnen, erzählen, was es braucht, um dort zu überleben. Es geht um Hunger, Kälte, Hitze, Warten, Gewalt und den radikalen Kontrollverlust über das eigene Leben.

In ihrem neuen Buch lässt Johanna Lier neun Männer und Frauen aus dem Lager Moria auf der Insel Lesbos, Geflüchtete und Aktivistinnen, zu Wort kommen, die der Autorin (oder ihrem fiktiven Alter Ego Henny L.) erzählen, was es braucht, um dort zu überleben. Es geht um Hunger, Kälte, Hitze, Warten, Gewalt und um den radikalen Kontrollverlust über das eigene Leben. Sie fliehen vor Krieg, Diktatur und den Auswirkungen der Klimakatastrophe; manche sind auf der Suche nach einem besseren Leben; allen ist gemein, dass sie in seeuntüchtigen Gummibooten das Ägäische Meer überqueren und auf den griechischen Inseln in Lagern gefangen gehalten werden, bis entschieden ist, ob sie in Europa Asyl beantragen dürfen. Das kann Jahre dauern. Amori. Die Inseln» ist keine Chronik der Skandale, sondern ein Bericht, der mit literarischen Mitteln die Nähe zu den Beteiligten sucht, und wo die Protagonistinnen der Autorin ihre eigenen Vorstellungen von persönlicher Erfüllung und Freiheit entgegensetzen.

Eintritt:

CHF 15.00

Ermässigung:

CHF 7.00

 

Legi, Schüler, Lehrlinge, IV-Bezüger, Kulturlegi, AHV-Bezüger

Tickets:

Tickets unter Email, Webseite, 044 291 11 33

Veranstaltungsort: