24.10.2014
Auftakt / Lesungen am Freitag / Live-Stream Paul Auster
Liebe Leserinnen und Leser
 
«Zürich liest'14» ist bereits in vollem Gange: Nach dem wunderbaren Auftakt mit den Wohnzimmer-Lesungen und der gelungenen Eröffnung gestern Abend im Kaufleuten hat der heutige Festivaltag mit einer Lesung für Frühaufsteher begonnen. Die SWIPS-Verlage führen ihre Tradition der Early-Bird-Lesungen im Cabaret Voltaire weiter - auch morgen Samstag können Sie um 7 Uhr bei Kaffee und Gipfeli und Lesung ihren Tag beginnen!
Wohnzimmer-Lesungen in Zürich & Winterthur
Noch vor der offiziellen Eröffnung fanden am Mittwoch in Zürich und Winterthur sechs tolle Wohnzimmerlesungen statt. Im Bild: Olga Grjasnow, die aus «Die juristische Unschärfe einer Ehe» gelesen hat. Die Rückmeldungen: Autoren, Gasteber und Publikum waren allesamt begeistert. Eine intime und doch respektvolle Atmosphäre; ein gehaltvoller Austausch zwischen Schreiberling und Leserschaft, feine kleine Apéros der Gastgeberinnen und Gastgeber - ein grosses Danke an alle Beteiligten für den Mut, bei diesem Versuch mitzumachen!
 
Foto: Stefan Kubli
 
Übrigens: Olga Grajsnowa können Sie morgen Samstag um 21 Uhr im Hotel Rothaus noch einmal lesen hören.
 
«Zürich liest'14»: Die Eröffnung
Gestern Donnerstag folgte die Eröffnung von «Zürich liest'14» im Festsaal des Kaufleuten. Der proppen- und stimmungsvolle Saal lauschte der brillanten Festrede und anschliessenden Lesung von Dorothee Elmiger und liess sich von King Pepe & Herwig, the Engine gehörig die Ohren putzen. Die beiden Berner Musiker konnten ihre Fangemeinde in Zürich definitiv erweitern - ihr dadaistischer Mundartpop kam sehr gut an.
 
Im zweiten Teil las Michael Köhlmeier aus seinem Roman «Zwei Herren am Strand» und sprach mit Mona Vetsch darüber, wie er historische Figuren zu literarischen macht. Davor und dazwischen tauschten sich die geladenen Gäste aus der Kutlur- und Literaturszene bei Wein und Häppchen über ihre Lesegewohnheiten aus.
 
Fotos: Ayse Yavas
 
Festivalfreitag: Tipps aus dem Festivalbüro
Von Buchhandlung zu Buchhandlung:
Flanieren Sie doch einfach los: Z.B. nach Hottingen, wo Helen Meier (Bild) in der Buchhandlung am Hottingerplatz zu Gast ist. Oder nach Zürich-West ins sphères, wo Simone Lappert ihren Erstling «Wurfschatten» präsentiert. Oder nach Oerlikon, wo bei Nievergelt Friedjung Jüttner aus seinem Krimi «Der alte Mann und die Glatt» lesen wird.
 
Oder Von Bar zu Bar:
Oder Sie beginnen Ihre Tour im Hotel Rothaus: Dort liest Tanja Maljartschuk aus «Biografie eines zufälligen Wunders» und diskutiert mit der Journalistin Alexandra Kedves. Oder Sie besuchen die spektakuläre Bar vom Hotel Dolder Grand und lauschen dort dem literarisch-musikalischen Zwiegespräch zwischen Dichter Jürg Halter und Pianist Robin Adams.
 
Paul Auster: Live-Stream
Dass man schnell sein muss, um Paul Auster bei seiner Lesung im Theater Rigiblick zu erleben, konnte man ahnen. Die Lesung ist längst ausverkauft! Doch wir haben vorgesorgt: Unter folgendem Link kann man die Lesung trotzdem live und in Echtzeit erleben.

http://www.auster.tagesanzeiger.ch/

 
Und jetzt stürzen auch wir uns ins Getümmel - und freuen uns auf Sie!
 
Herzliche Grüsse,
Ihr Festivalbüro
Newsletter abmelden   Kontakt