ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

1

1001, Jurczok

4

4. Klasse Schule Chriesiweg,

Fr 25.10.

Karl der Grosse     Zürich

4. Klasse Schulhaus Scherr,

Fr 25.10.

Karl der Grosse     Zürich

A

A. Emajõgi, Tartu Male Choir

Männer Chor aus Estland.

Sa 26.10.

Wasserkirche     Zürich

Aeberhard, Robert

Robert Aeberhard (1977) lebt und arbeitet als Musiker und Klangkünstler in Bern. Sein Klangwerk war bereits in Ausstellungen und Performances in Bern, Paris und Helsinki zu sehen und zu hören. Seine Forschungen und Arbeiten mit Geräuschaufnahmen dokumentiert er in seinem Soundblog.

> Webseite

Aebi, Christine

Christine Aebi (Illustration), 1965 geboren in Zürich, 1990-1996 Studium der Bildenden Kunst (Malerei und Grafik) in Wien. Seit 1996 als freischaffende Künstlerin tätig in Österreich und der Schweiz, Schwerpunkte: Malerei, Zeichnung, Bühnenbild und Illustration. 2002 – 2007 Lehrerin für Bildnerisches Gestalten an der Ecole d`Humanité (CH). 2007 – 2010 Lehrbeauftragte an der Neuen Schule für Gestaltung, Langenthal (CH). Seit 2007 Lehrbeauftragte an der New Design University, St. Pölten (A). Seit 2010 Ausbildnerin mit eidgenössischem Fachausweis und Lehrbeauftragte an der Schule für Gestaltung / Höheren Fachschule für Künste, Gestaltung und Design, St. Gallen.

> Webseite

Do 24.10.

Schweizerisches Institut für Kinder- und Jugendmedien SIKJM     Zürich

Aecherli, Helene

Sa 26.10.

Literaturhaus Zürich     Zürich

Al Shahmani, Usama

Usama Al Shahmani (*1971) geboren in Bagdad geboren und aufgewachsen in Qalat Sukar, absolvierte ein Studium arabischer Sprache und moderner arabischer Literatur. Al Shahmani publizierte drei Bücher über arabische Literatur, bevor er wegen seinem regimekritischen Theaterstück 2002 in die Schweiz flüchten musste. Heute ist der Schriftsteller auch als Dolmetscher und Kulturvermittelter tätig und lebt mit seiner Familie in Frauenfeld.

So 27.10.

Ort wird nach Anmeldung bekannt gegeben.     Zürich

Alves, Katja

> Webseite

Sa 26.10.

KOSMOS     Zürich

So 27.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, PBZ-Bibliothek Riesbach     Zürich

Arens, Edmund

Edmund Arens, geb. am 24. April 1953, Prof. Dr. theol. habil.; studierte Kath. Theologie und Philosophie an den Universitäten Münster und Frankfurt. 1982 Promotion, 1989 Habilitation für Fundamentaltheologie in Münster; 1991–1996 Heisenberg-Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft; seit 1996 Professor für Fundamentaltheologie an der Universität Luzern. 2001–2003 Dekan der Theologischen Fakultät; 2006–2010 Präsident der Arbeitsgemeinschaft der Dogmatiker und Fundamentaltheologen des deutschen Sprachraums; seit 2006 Präsident der Sektion Schweiz der Europäischen Gesellschaft für Katholische Theologie.

> Webseite

Sa 26.10.

Jesuitenbibliothek     Zürich

Arnicans, Florian

So 27.10.

Theater Rigiblick     Zürich

Arnold, Marion

Fr 25.10.

Karl der Grosse     Zürich

Sa 26.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, Jugendraum     Zürich

So 27.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, Jugendraum     Zürich

Assandri, Pablo

Sa 26.10.

Buchhandlung im Volkshaus     Zürich

Attadio, Nicola

Nicola Attadio lebt und arbeitet in Rom. Er ist Medienverantwortlicher des italienischen Verlags Laterza und arbeitet zudem als Autor und Moderator für die Sendung »Vite che non sono la tua« auf Rai Radio 3. Die Idee zum Buch entstand während seiner Recherchen zur Radiosendung über Nellie Bly, die am 12. Dezember 2015 ausgestrahlt wurde

Do 24.10.

Orell Füssli Kramhof     Zürich

Axster, Lilly

Lilly Axster (Text), geboren 16. Januar 1963, Studium in München und Wien, von 1992 bis 2015 gemeinsam mit Corinne Eckenstein Leitung des Theaters FOXFIRE, Wien, (www.theaterfoxfire.org). Freischaffend tätig als Autorin und Regisseurin. Seit 1996 Mitarbeiterin der Beratungsstelle SELBSTLAUT gegen sexualisierte Gewalt an Kindern und Jugendlichen in Wien (www.selbstlaut.org)

> Webseite

Do 24.10.

Schweizerisches Institut für Kinder- und Jugendmedien SIKJM     Zürich

B

Baer, François G.

François G. Baer (*1945) ist Grafiker und Buchgestalter. Er wirkte 20 Jahre als Mitglied der reformierten Synode des Kantons Zürich.

> Webseite

Sa 26.10.

Karl der Grosse     Zürich

So 27.10.

Kirche St. Peter     Zürich

Baer, Yves

Yves Baer (*1976) ist Sekretär beim Grossmünster, Publizist, Autor mehrerer Sachbücher und Medienberater. Er arbeitete in nationalen und internationalen PR-Agenturen und Non-Profit-Organisationen.

> Webseite

Sa 26.10.

Karl der Grosse     Zürich

So 27.10.

Kirche St. Peter     Zürich

Bähler, Ursula

Ursula Bähler ist Titularprofessorin für Französische Literaturwissenschaft und Geschichte der Romanischen Philologie, Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Universität Zürich und Dozentin an der Pädagogischen Hochschule Zürich

> Webseite

Sa 26.10.

Theatersteg     Zürich

Baldes, Jochen

So 27.10.

Röslischüür     Zürich

Balmer, Dres

Dres Balmer ist ein Unikat. Geboren 1949 in Grindelwald, war er Lehrer und viele Jahre Delegierter des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK), später Autor und Reisejournalist. Vor allem aber ist er bis heute eins: ein Velofreak, der aufs Vergnüglichste über seine Abenteuer auf zwei Rädern schreiben kann. Nach der Route 66 und einer Umrundung des Schwarzen Meers erzählt sein neues Buch «Reh am Rapsfeld» von seiner Radreise rund um die Ostsee. Launisch und humorvoll, fragend und staunend, und immer unterhaltsam.

> Webseite

Mi 23.10.

VELOPLUS     Zürich

Baranowski, Robert

Do 24.10.

sogar theater     Zürich

So 27.10.

sogar theater     Zürich

Bärfuss, Lukas

Mi 23.10.

Kirche St. Peter     Zürich

Barnett, Mac

Mi 23.10.

Orell Füssli Kramhof     Zürich

Bärtschi, Marion

Fr 25.10.

SAL Schule für Angewandte Linguistik     Zürich

19:00 – 20:30

Basler, Patti

Kabarettistin, Autorin und Slammerin

Baumann, Brigitte

Sa 26.10.

Rote Fabrik - Clubraum     Zürich

Baumgartner, Walter

So 27.10.

Röslischüür     Zürich

Beger, Annette

Verlegerin

> Webseite

Fr 25.10.

Karl der Grosse     Zürich

Bellová, Bianca

Bianca Bellová wurde 1970 in Prag geboren und ist Schriftstellerin, Übersetzerin und Dolmetscherin. Sie ist die Autorin mehrerer in ihrem Heimatland gefeierter Romane und Novellen. Für ihren neusten Roman «Am See» wurde sie mit dem tschechischen Buchpreis «Magnesia Litera» sowie mit dem European Union Prize for Literature ausgezeichnet.

> Webseite

So 27.10.

Theatersteg     Zürich

Bernardi, Rut

Rut Bernardi (* 1962 in St. Ulrich in Gröden) ist eine Südtiroler Schriftstellerin, Publizistin, Übersetzerin, Journalistin und Hörspielautorin, die in ladinischer, deutscher und italienischer Sprache publiziert.

> Webseite

Mi 23.10.

Karl der Grosse     Zürich

Bersorger, Walter

Walter Bersorger ist u. a. Programmleiter von «Einfach Zürich».

> Webseite

Do 24.10.

Stadtgärtnerei Zürich     Zürich

Bertenghi, Claudia

Sa 26.10.

Rote Fabrik - Clubraum     Zürich

Beuschel, Wolfgang

1954 in Nürnberg geboren, studierte Wolfgang Beuschel an der Staatlichen Hochschule für Musik Heidelberg-Mannheim Schulmusik und an der Universität Heidelberg Germanistik.

Seine Karriere als Schauspieler begann 1985 am Stadttheater Pforzheim. Nach Engagements in Aachen, Basel, Konstanz, Luzern, an der Oper in Zürich und dem Deutschen Schauspielhaus in Hamburg arbeitet er als Rezitator, Schauspieler, Regisseur und Coach.

Er ist Leiter des schweizweit einzigen Weiterbildgungsprojektes für Kulturschaffende in Zürich, Regisseur in Résidence des Atelier Vocaloe d'Alsace mit Sitz in Colmar und er unterrichtet Auftrittskompetenz an der ZHAW in Winterthur am Institut für angewandte Medienwissenschaft.

> Webseite

Sa 26.10.

Zentralbibliothek Zürich     Zürich

Bichsel, Therese

> Webseite

Mi 23.10.

NONAM Nordamerika Native Museum     Zürich

Bieri, Atlant

Atlant Bieri ist Wissenschaftsjournalist und Bestsellerautor im Bereich
Kindersachbuch. Unter anderem schreibt er für die »NZZ am Sonntag«, die
»Süddeutsche Zeitung« und »WIRED«. Er hat Umweltwissenschaften studiert
und befasst sich seit über zehn Jahren mit dem Problem der invasiven Pflanzen- und Tierarten.

> Webseite

So 27.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, grosser Saal     Zürich

Binder, Hannes

> Webseite

Sa 26.10.

KOSMOS     Zürich

Birbaum, Claudine

Claudine Birbaum hat nach drei Kündigungen ihren langjährigen Beruf als Bankerin an den Nagel gehängt und arbeitet heute voller Freude und mit ganzem Herzen als Schriftstellerin, Inspiratorin und Berufsschullehrerin

> Webseite

Birri, Tanya

Autorin

> Webseite

Fr 25.10.

Lichtkultur AG     Zürich

Blaser, Miriam

Fr 25.10.

SAL Schule für Angewandte Linguistik     Zürich

19:00 – 20:30

Blāsi, Nils

So 27.10.

Karl der Grosse     Zürich

Blau, Aljoscha

Aljoscha Blau, geboren 1972 in St. Petersburg, wuchs dort in einer Künstlerfamilie auf und kam 1990 nach Hamburg. Er studierte Illustration und freie Grafik und veröffentlichte bereits als Student seine ersten Bücher. Seit 2001 lebt er in Berlin. Aljoscha Blau arbeitet als Autor und Illustrator für deutsche und internationale Verlage und hat über 60 Bücher illustriert, viele davon wurden mit wichtigen deutschen und internationalen Preisen ausgezeichnet. Darunter zählen zweimal der Deutsche Jugendliteraturpreis, German Design Award Gold, Bologna Ragazzi Award, Österreichischer Staatspreis u.a. Neben seiner künstlerischen Arbeit unterrichtet Aljoscha Blau Zeichnen und Illustration an den Kunsthochschulen u.a. in Dänemark, Schweiz, Italien.

> Webseite

So 27.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, Jugendraum     Zürich

Bockelmann, Eske

Mi 23.10.

MoneyMuseum     Zürich

Do 24.10.

MoneyMuseum     Zürich

18:30 – 20:00

Boie, Kirsten

Kirsten Boie ist eine der renommiertesten, erfolgreichsten und vielseitigsten deutschen Kinder- und Jugendbuchautorinnen. Sie wurde 1950 in Hamburg geboren, studierte dort Germanistik und Anglistik. Sie arbeitete als Lehrerin in einem Gymnasium, wechselte auf eigenen Wunsch später an eine Gesamtschule. 1983 adoptierte sie mit ihrem Mann ihr erstes Kind. Auf Verlangen des vermittelnden Jugendamtes musste sie ihre Berufstätigkeit aufgeben - so waren die Zeiten damals - , um sich ganz dem Kind widmen zu können. Inspiriert durch die eigene Situation schrieb sie so ihr erstes Kinderbuch »Paule ist ein Glücksgriff«.

> Webseite

Fr 25.10.

Karl der Grosse     Zürich

Fr 25.10.

Karl der Grosse     Zürich

Sa 26.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, grosser Saal     Zürich

Bommer, Vera

> Webseite

Sa 26.10.

Karl der Grosse     Zürich

Bortlik, Wolfgang

Bortlik kann alles. Oder zumindest sehr, sehr viel.

> Webseite

Sa 26.10.

Extrafahrten-Haltestelle Bellevue     Zürich

Bösiger Boukar, Katharina

Katharina Bösiger Boukar, geboren 1963, studierte Hispanistik, Germanistik und Publizistikwissenschaft in Zürich. Nach einem Auslandaufenthalt in Kamerun 1991 arbeitete sie einige Jahre in der Schweiz als Koordinatorin und Erwachsenenbildnerin im Nonprofitbereich und als freischaffende Literaturkritikerin. Von 1999 bis 2005 lebte sie im Tschad und in Nordkamerun, wo sie für den Deutschen Entwicklungsdienst als Beraterin einheimischer Organisationen tätig war. Seit 2005 wohnt sie mit ihren drei Töchtern in Neuenburg und ist Gymnasiallehrerin am Lycée Jean Piaget.

> Webseite

Bräm, Christine

Christine Bräm ist Direktorin von «Grün Stadt Zürich».

> Webseite

Do 24.10.

Stadtgärtnerei Zürich     Zürich

Braun, Markus

Verleger Benteli Verlag

> Webseite

Sa 26.10.

Karl der Grosse     Zürich

Brdjanovic, Ivona

Ivona Brdjanovic, geboren in Bosnien und Herzwegowina, lebt seit 1991 in Zürich. Erst studierte sie Umweltingenieurwesen und anschliessend am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel. Sie schreibt Prosa und fürs Theater. Für ihr Romanprojekt «Grad» erhielt sie 2017 einen Werkbeitrag des Kanton Zürich.

So 27.10.

Ort wird nach Anmeldung bekannt gegeben.     Zürich

Brechbühler, Simon

Mi 23.10.

jenseits IM VIADUKT     Zürich

Do 24.10.

jenseits IM VIADUKT     Zürich

Fr 25.10.

Friedhof Sihlfeld     Zürich

Britsch, Karin

Autorin

> Webseite

Sa 26.10.

Karl der Grosse     Zürich

Britsch, Mirjam

Sa 26.10.

Buchhandlung Zum Bücherparadies     Zürich

Brunner, Peter

Zusammen mit Doris Aebi initiierte Peter Brunner 1998 mit nahestehenden Künstlerinnen und Schauspielern an der Zürcher Josefstrasse 106 das «sogar theater», das er bis 2018 leitete. Neben der Theaterleitung arbeitet Brunner auch dramaturgisch und produziert Theaterstücke, zuletzt die grosse Theaterreise zum Roman «Alles in Allem».

> Webseite

So 27.10.

Extrafahrten-Haltestelle Bellevue     Zürich

Brütsch, Tino

Der in Laufenburg lebende Sänger Tino Brütsch hat in zahlreichen CDs Lieder von historischen Komponisten wie Theodor Fröhlich oder Frank Martin eingespielt, aber auch zeitgenössische Werke von Oskar Ulmer oder eine CD mit Kompositionen auf Gedichte von Christian Haller.

> Webseite

So 27.10.

Rathaus     Zürich

Bünger, Traudl

Traudl Bünger war Programmleiterin der lit.COLOGNE, ist Literaturkritikerin und Autorin. Ihr literarisches Debüt Lieblingskinder erschien 2012. Gegen Schreibkrisen aller Art liest sie Loriot. Zuletzt erschienen: «Die Romantherapie» und «Die Romantherapie für Kinder»

> Webseite

So 27.10.

Karl der Grosse     Zürich

Bünzli, Frida

> Webseite

Sa 26.10.

Röslischüür     Zürich

20:00 – 21:00

Burkard, Christof

Christof Burkard ist Jurist, Mediator und Kulinariker, malt und kocht sich durch die Kulturgeschichte.

> Webseite

Do 24.10.

Karl der Grosse     Zürich

Butler, Brandy

Brandy Butler is one of the most highly respected musician, vocalist and activist on the Swiss Scene. She has made appearances with almost every major Swiss Artist including Sophie Hunger, Erika Stucky, Sina, Stress, Steff La Cheffe, Phenomden, etc.... She completed her Master's degree in Musik Pedägogik in 2010. From 2011 - 2014 she grew and successfully ran one of the largest KindermusikTM programs in the world. In 2012 she appeared on The Voice of Switzerland capturing the hearts and minds of many as she appeared in what was "the most discussed moment of the entire series" in her Battle to Nicole Bernegger. She has toured Europe, America and Africa with bands such as Chamber Soul, Dee Day Dub and Brandy Butler & The Fonxionaires and King Kora. Whether on the European theatrical stage at the Zürcher Schauspielhaus or Münchener Kammerspiele, Internationally acclaimed musical stages such as the Montreux Jazz Fest or even a living room concert, Brandy Butler delights wherever she performs.

> Webseite

So 27.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, grosser Saal     Zürich

14:30 – 16:00

Butzke, Martin

Sa 26.10.

Buchhandlung Zum Bücherparadies     Zürich

C

Capus, Alex

Autor

So 27.10.

KOSMOS     Zürich

Chery, Licia

So 27.10.

Theater Rigiblick     Zürich

Cho, Kat

Kat Cho wanted to tell a story that incorporated the Korean folktales that her parents introduced her to as a child. She has also had a very large love of Korean dramas ever since she was a little girl and watched her first historical K-drama with her grandmother. She loved the idea of incorporating some of those themes and tropes into YA fiction. She currently lives and works in NYC and spends her free time trying to figure out what kind of puppy to adopt.

Clamer, Raphael

D

Danuser, Brigitta

Dr. med. Brigitta Danuser ist Professorin für Arbeitsmedizin im neu geschaffenen Zentrum «Unisanté» der Universität Lausanne im Departement Gesundheit, Arbeit und Umwelt. Sie war von 2005 bis 2015 Direktorin des «Institut universitaire romand de Santé au Travail» (IST). Sie forscht und lehrt seit mehr als dreissig Jahren im Bereich Arbeit+Gesundheit. «Zurück zur Arbeit» sowie das soziopolitische System und seine Auswirkungen auf Arbeit+Gesundheit-Fragen wurden in den letzten Jahren zum wichtigsten Forschungsschwerpunkt. Am Institut de Santé au Travail baute sie verschiedene Konsultationen für Arbeitnehmende auf: «Souffrance» oder Stresssprechstunde, allgemeine arbeitsmedizinische Sprechstunde sowie Sprechstunden zu Mutterschaftsschutz und beruflich bedingten Atemwegs- und Lungenproblemen.

Do 24.10.

Buchhandlung Nievergelt     Zürich-Oerlikon

De Saint-Exupéry, Antoine

Fr 25.10.

Kafisatz - Kaffebar und Bücher     Wädenswil

Dean, Martin R.

Geboren am 17.7.1955 in Menziken (Kanton Aargau, Schweiz). Studium der Germanistik, Ethnologie und Philosophie an der Universität Basel. 1986 Abschluss (summa cum laude) mit dem Titel des „Licentiatus Philosophorum“ in den Fächern Germanistik, Philosophie und Ethnologie.
Arbeit als Schriftsteller, und Essayist in Basel. Gymnasiallehrer am Gymnasium Muttenz (BL) mit Teilzeitpensum. Lehrmittelveröffentlichung "Zwischen Fichtenbaum und Palme".(2006)
Verheiratet mit der Kulturwissenschaftlerin Silvia Henke, Tochter Mona.
Von 2009 bis 2016 Auftrag am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel (HKB Bern)
Schreibkurse in Creative Writing u. a. am Literaturhaus Basel.
Seit 2015 Jurymitglied der Literaturförderungskommission des Kanton Zürich
Seit 2017 Mitglied der Jury des Literaturwettbewerbs Treibhaus, Zürich

> Webseite

Mi 23.10.

Karl der Grosse     Zürich

Sa 26.10.

Karl der Grosse     Zürich

Debrunner, Ruedi

Der 1962 geborene Ruedi Debrunner tritt als Komponist von Liedern, Sinfonien und Musiktheatern auf, als Klarinettist und Pianist und unterrichtet Musik. Er lebt in Aarau. Für die CD "Haller-Lieder" von Tino Brütsch und Benjamin Engeli hat er drei Liebesgedichte von Christian Haller vertont.

> Webseite

So 27.10.

Rathaus     Zürich

Dejaco, Arno

Arno Dejaco wurde 1976 in Bozen geboren und ist in Brixen aufgewachsen.
Er sieht sich als Multitasking-Charakter mit Hang zur Geschwindigkeit, kurzen Atempausen und langen Rückwegen. Arno sucht in der Interdisziplinärität seine Texte, findet in den Wörtern die Musik und in den Bildern die Poesie.

> Webseite

Mi 23.10.

Karl der Grosse     Zürich

Derawi, Basman

Sa 26.10.

Literaturhaus Zürich     Zürich

Dieterle, Christian

Christian Dieterle, in der Schweiz geboren, wohnhaft in Berlin, ist Schauspieler und wirkt in zahlreichen Film- und Theaterproduktionen mit. In den letzten Jahren spielte er insbesondere an zahlreichen Berliner Theatern, an den Salzburger Festspielen, im Hessischen Landestheater Marburg und öfters in der Schweiz, etwa am Theater Solothurn, in der Kaserne Basel und im sogar Theater Zürich.

> Webseite

Sa 26.10.

Atelier für Kunst und Philosophie     Zürich

Dohner, Max

Max Dohner, geboren 1954 in Uetikon am Zürichsee, studierte Germanistik und Philosophie an der Universität Zürich, war danach Deutschlehrer. 1980 –1985 Aufenthalt in Nicaragua, wo er als Sprachlehrer an der Zentralamerikanischen Universität (UCA) in Managua sowie als Übersetzer und Dolmetscher tätig war. Seit 1985 ist Max Dohner Schriftsteller und arbeitet als Autor für die »Aargauer Zeitung«/»Mittelland Zeitung«. Max Dohner hat mehrere Preise gewonnen, u. a. den BZ-Preis für Lokaljournalismus, Spezialpreis der Jury, Universität Fribourg/Bern (2000), »Journalist des Jahres 2005« und den »Ostschweizer Medienpreis 2009« in der Kategorie Tagestext. Er lebt in Aarau.

Max Dohner hat mehrere literarische Werke veröffentlicht, u. a. »Hügli – c’est moi. Geschichten eines Alltag-Märtyrers« (2001) und »Die sieben Alter der Liebe« (2006).

> Webseite

Sa 26.10.

rüffer & rub Sachbuchverlag     Zürich

18:00 – 18:45

Dubach, Nora

Nora Dubach hat schon mit 11 Jahren Gedichte verfasst und gemalt. Seither hat die ausgebildete Reprofotografin immer geschrieben, auch Kurzgeschichten. Inzwischen hat sie über 1000 Gedichte verfasst und hält nun ihren fünften Band in den Händen: „Auf gleissendes Licht tropft Dunkelheit“. Die Aussagen in ihrem neuen Buch sollen ihr selber unter die Haut gehen, sie berühren, aber auch beim Lesen Emotionen auslösen. Die neue Gedichtsammlung sei ein poetischer Versuch, Grenzen auszuloten. Scharfe, blitzende und hinter dem Wortwitz radikale, ernste und manchmal auch düstere Gedanken sind es, die sie als Kürzestgeschichte in lyrische Poesie verpackt.

Sa 26.10.

PBZ-Bibliothek Altstadt     Zürich

E

Edri, Ronny
Egger, Heinz

Michael Guggenheimer und Heinz Egger sind die Verantwortlichen von buchort.ch
Sie beschreiben im Netz in Wort und Bild Buchhandlungen und Bibliotheken, die sie regelmässig besuchen. Über 220 Buchorte haben sie bereits besucht.

> Webseite

Do 24.10.

Treffpunkt vor dem Kino Metropol am Stauffacher     Zürich

Egli, Svetlana

Fr 25.10.

SAL Schule für Angewandte Linguistik     Zürich

19:00 – 20:30

Engeli, Benjamin
Ettlin, Edi

Edi Ettlin ist wissenschaftlicher Illustrator und arbeitet in der visuellen Kommunikation.

> Webseite

So 27.10.

Karl der Grosse     Zürich

Ettlin, Tony

Do 24.10.

Güterschuppen, Bahnhof Töss     Winterthur Töss

So 27.10.

Kino Stüssihof, Salle Pigalle     Zürich

F

Faoro, Sara

Sara Faoro, geboren 1990 in der Schweiz. Studium an der Universität Zürich (Kunstgeschichte und Filmwissenschaft) Ausbildung als Schauspielerin an der EFAS Zürich. Zweimal jährlich spielt sie Patientin für die staatlichen Abschlussprüfungen der MedizinerInnen an der UZH. 2019 brachte sie mit ihrer Spielpartnerin ihr erstes eigenes Stück „Wir sind.“ auf die Bühne. Neben der Bühne steht sie auch oft für Werbungen und Kurzfilme vor der Kamera.

Fr 25.10.

Orell Füssli Buchhandlung am Bellevue     Zürich

Fehr, Michael

Michael Fehr wurde 1982 in Bern geboren. Er studierte 2007 – 2012 am Schweizerischen Literaturinstitut Biel und am Y Institut der Hochschule der Künste Bern. Seine Buchpublikationen sind Kurz vor der Erlösung (2013), Simeliberg (2015) und Glanz und Schatten (2017). Er ist die Stimme auf dem Musikalbum Bruxelles von Simon Ho (2016). Auf dem Studioalbum Im Schwarm (2018) sind einige seiner Geschichten als Songs changierend zwischen Erzählung und Musik erschienen.

> Webseite

Mi 23.10.

Karl der Grosse     Zürich

Fitzgerald & Rimini,

Das Spoken-Word-Duo Fitzgerald & Rimini besteht aus Ariane von Graffenried
und Robert Aeberhard.

> Webseite

Flieger, Monika

Monika Flieger (1977) studierte von 1994 - 1998 Klavier an der Musikhochschule Zürich. Sie bildete sich danach an der Hochschule für Musik und Theater Zürich, an der Mimenschule Ilg/Zürich, an der Tanzschule TIP/Bewegungs-Art in Freiburg/D sowie privat weiter in den Bereichen Akkordeon, Stimme, Tanz, Rhythmik und Theater. Sie spielt, singt und tanzt solistisch und in verschiedenen Formationen (u.a. flieger&hauck, die schönen der nacht, tells töchter) in der Schweiz und in Deutschland. Im Musiktheaterprojekt 2009 "Die Geschichte vom Regenwald" (suzuki violinstudio winterthur) ist sie als Regisseurin, Erzählerin, Bewegungs-Coach und Musikerin tätig. Monika Flieger unterrichtet Klavier an der Jugendmusikschule Winterthur.

> Webseite

Do 24.10.

Buchhandlung Bodmer     Zürich

Foitzik, Susanne

Susanne Foitzik ist Evolutionsbiologin und Verhaltensforscherin. Schon während ihrer Promotion forschte sie zum Verhalten und der Evolution von Ameisen. Nach Forschungsaufenthalten in den USA lehrte sie zunächst an der LMU München und hat jetzt einen Lehrstuhl an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz inne. Sie erforscht die Koevolution zwischen sklavenhaltenden Ameisen und ihren Wirten und die Manipulation des Verhaltens durch Parasiten. Weitere Forschungsschwerpunkte sind die Evolution des Alterns und der Arbeitsteilung in sozialen Insektenstaaten.

> Webseite

Sa 26.10.

Stadtgärtnerei Zürich     Zürich

Football Museum, FIFA World

Sa 26.10.

FIFA World Football Museum     Zürich

Frank, Martin

> Webseite

Fr 25.10.

Buchhandlung Hirslanden     Zürich

Frei, Gogo

Seit 49 jahren ist Gogo Frei musikalisch unterwegs. von der ersten Schülerband 1970 bis heute spielte er mit unzähligen musikern und formationen zusammen.

> Webseite

Sa 26.10.

Extrafahrten-Haltestelle Bellevue     Zürich

Frick, Daniel

> Webseite

Sa 26.10.

KOSMOS     Zürich

Friedemann, Johannes

Der Pianist wurde in Berlin geboren und lebt heute in der Schweiz.
Einem grossen Publikum wurde er durch seine Interpretation der Diabelli-Variationen von Ludwig van Beethoven bekannt.
Klavierstudium bei Barbara Szcepanska, Düsseldorf, Homero Francesch, ZHDK Diplom Abschluss mit Auszeichnung. Teilnahme an verschiedenen internationalen Wettbewerben, u.a. Città di Cesenatico und Finalist bei Seilerwettbewerb auf Rhodos, er gewann zahlreiche Preise und Auszeichnungen.

> Webseite

Mi 23.10.

Musik Hug     Zürich

18:00 – 20:00

Fuchs-Knill, Margo

Margo Fuchs Knill (geb. 1952) wuchs in Opfikon-Glattbrugg auf. Sie ist Lyrikerin, tanzt und malt gerne und ist oft auf Reisen. Im Jahre 1979 weilte sie in den USA, wo sie sich in Kunst- und Ausdruckstherapie weiterbildete. 1985 promovierte sie in Psychologie. Sie lernte von der Lyrikerin Elizabeth McKim über die mündliche Tradition der Poesie und den spielerischen Zugang zu den Worten. Die Lyrikerin Sally Atkins unterstützte sie in der Erarbeitung eines poetischen Naturbezugs, was sie für ihre Gedichte und Fachartikel zur intermedialen Kunst- und Ausdruckstherapie nutzbar macht. Seit 1995 unterrichtet sie am universitären Institut EGS (Europäische Hochschule) an der Abteilung Kunst, Gesundheit und Gesellschaft in Saas Fee (VS) und leitet diese Abteilung. Sie wohnt in Schaffhausen und begleitet Frauen in ihrem poetischen Werdegang.

> Webseite

Sa 26.10.

PBZ-Bibliothek Altstadt     Zürich

Fusek, Katja

Katja Fusek, geboren 1968 in Prag, der damaligen Tschechoslowakei. Im Alter von zehn Jahren kam sie mit der Familie in die Schweiz, genauer nach Basel, wo sie die Schulen besuchte und anschliessend Germanistik, Kunstgeschichte und Französische Literatur studierte. Seit einigen Jahren arbeitet sie als Deutschlehrerin für fremdsprachige Erwachsene. Fusek hat einige Bücher publiziert («Mare blu», «Die stumme Erzählerin» u.a.), Beiträge in Anthologien veröffentlicht und Texte für das Theater geschrieben (u.a. «Überall und Irgendwo», ein Projekt des Generationentheaters Wechselstrom, 2010). «Aus dem Schatten» erzählt die Geschichte einer Familie, die Ende der 1970er-Jahre aus der Tschechoslowakei flüchtet und in einer unbekannten, abweisenden Gesellschaft ankommt. Dagmar, die sich als Einzige in der neuen Sprache zurechtfindet, übernimmt eine tragende Rolle. Doch eines Tages verschwindet die Grossmutter, was die mühsam aufrechterhaltende Fassade der Familie beinahe zum Einstürzen bringt.

> Webseite

Sa 26.10.

PBZ-Bibliothek Altstadt     Zürich

G

Gahse, Zsuzsanna

Zsuzsanna Gahse wurde 1946 in Budapest geboren. 1956 flüchtete sie mit ihrer Familie nach Wien. Sie lebte lange in Stuttgart und kam 1993 in die Schweiz. Seit 1998 wohnt sie in Müllheim (TG). Die Autorin und Übersetzerin aus dem Ungarischen wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. 2019 erhielt sie den Schweizer Grand Prix Literatur für ihr Werk.

Do 24.10.

mille et deux feuilles – Buchhandlung zum Mittelmeer und mehr     Zürich

Gangl, Evelyn

Die Heidelberger Literaturpädagogin Evelyn Gangl bietet spannende Begegnungen mit einem der verrücktesten Bücher der indianischen Literaturgeschichte.

> Webseite

Do 24.10.

NONAM Nordamerika Native Museum     Zürich

Fr 25.10.

NONAM Nordamerika Native Museum     Zürich

Gantert, Ruth

Do 24.10.

mille et deux feuilles – Buchhandlung zum Mittelmeer und mehr     Zürich

Ganzoni, Romana

> Webseite

So 27.10.

Travel Book Shop AG     Zürich

Gaus, David

Bibliothekar Living Library Zürich

> Webseite

Sa 26.10.

Karl der Grosse     Zürich

Gauss, Karl-Markus

Karl-Markus Gauss, geboren 1954 in Salzburg, wo er heute als Autor und Herausgeber der Zeitschrift Literatur und Kritik lebt. Seine Bücher wurden in viele Sprachen übersetzt und oftmals ausgezeichnet, darunter mit dem Prix Charles Veillon, dem Johann-Heinrich-Merck-Preis und dem Jean-Améry-Preis. Bei Zsolnay erschienen zuletzt «Der Alltag der Welt» (2015), «Zwanzig Lewa oder tot» (2017) und «Abenteuerliche Reise durch mein Zimmer» (2019).

> Webseite

Do 24.10.

Salon zum Rehböckli     Zürich

Gavallér-Rothe, Piroska

Piroska Gavallér-Rothe ist u. a. Volljuristin, Wirtschaftsmediatorin, langjährige Lehrbeauftragte an der Exzellenzuniversität Tübingen und Trainerin für Konflikt¬- und Kommunikationskompetenz. Seit 2000 ist sie im In- und Ausland beratend und begleitend tätig, seit 2011 auch im Rahmen des von ihr gegründeten ecoholos-Instituts mit Sitz in Salenstein/TG. Sie unterstützt Menschen in Unternehmen, Organisationen und im Privatleben bei der der Entwicklung von Kommunikations- und Beziehungsgestaltungskompetenzen. Ihre vieljährige Erfahrung in der tiefgreifenden Begleitung von Menschen und ihr sowohl fundiertes als auch vielfältiges (kommunikations-) psychologische Wissen bilden die Grundlage ihres ersten Buches «Wertschätzend Klartext reden».

> Webseite

Do 24.10.

Klinik Susenberg     Zürich

Gerber, Sibylle

Autorin und Herausgeberin

> Webseite

Sa 26.10.

Karl der Grosse     Zürich

Ghezzi, Felix

Felix Ghezzi, lic.phil, 1973, studierte Germanistik, Publizistik und Philosophie an der Universität Zürich. Er ist seit 2005 Lektor und ab 2010 stellvertretender Verlagsleiter des rüffer&rub Sachbuchverlags. Felix Ghezzi ist zusammen mit Georg Kohler Herausgeber des Buches »Die Schweizermacher – Und was die Schweiz ausmacht«.

> Webseite

Sa 26.10.

rüffer & rub Sachbuchverlag     Zürich

Sa 26.10.

rüffer & rub Sachbuchverlag     Zürich

18:00 – 18:45

Gianotti, Mattea

Zürcher Illustratorin und Grafikerin

> Webseite

Sa 26.10.

Collab Zürich / Im Kulturpark     Zürich

So 27.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, Küchensaal     Zürich

Giger, Nicole

Nicole Giger betreibt seit 2014 den Blog «Mags Frisch», in dem die studierte Germanistin ihre Leidenschaft fürs Essen und die Literatur verbindet. Nach einigen Jahren bei SRF ist sie heute freischaffende Journalistin, Foodstylistin, Kolumnistin und Fotografin.

> Webseite

Sa 26.10.

Buchhandlung Nievergelt     Zürich-Oerlikon

Gilberg, Christoph

freier Leser und bekennender Hesse

Fr 25.10.

Klosbächli     Zürich

Gisler, Rebecca

Rebecca Gisler, *1991, lebt in Paris. Von 2011 bis 2014 studierte sie am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel. Sie schreibt Prosa und szenische Texte, auf Deutsch oder Französisch.

> Webseite

Mi 23.10.

Karl der Grosse     Zürich

Gisler, René

Der in 1967 geborene Künstler und Neologist René Gisler lebt und arbeitet in Luzern, wo er als Dozent tätig ist. Bereits während seines Studiums als Künstler und später als Multimediaproduzent beschäftigte er sich mit subversiven Worterfindungen und ist bis heute ein Anarchist der Sprache geblieben.
Mit seinen Neologismen verstösst Gisler systematisch gegen orthografische Autoritäten und notiert und publiziert die so gefundenen Worte seit 2006 in seinem Blog «enzyglobe». Unter dem Pseudonym «phrasardeur» teilt er da seine Worterfindungen mit einer stetig wachsenden Community. Mittlerweile umfasst allein dieses Gemeinschaftswerk über 15'000 Wörter, die man (noch) in keinem Duden finden wird und die dennoch ganz viel Sinn und Unsinn stiften.

> Webseite

Fr 25.10.

Karl der Grosse     Zürich

Glanc, Tomáš

Dr. habil. Tomáš Glanc ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt «Performance Art in Eastern Europe (1950-1990)» und Lektor für Tschechisch an der Universität Zürich.

> Webseite

Do 24.10.

Schiffbau – Schauspielhaus Zürich     Zürich

Globi,

Sa 26.10.

Orell Füssli Kramhof     Zürich

So 27.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, grosser Saal     Zürich

Glogger, Beat

Nach 14 Jahren als Redaktor, Moderator und Redaktionsleiter beim Wissenschaftsmagazin MTW des Schweizer Fernsehens wechselte der ausgebildete Mikrobiologe und Journalist 1999 in die Selbständigkeit. Er publizierte mehrere Sachbücher und zwei Romane, leitete unzählige öffentliche Gespräche und Veranstaltungen, unterrichtet seit Jahren Wissenschaftsjournalismus und gibt Medientraining. Er wurde mehrfach ausgezeichnet für gute Wissenschaftskommunikation.

> Webseite

Mi 23.10.

Zoologisches Museum der Universität Zürich     Zürich

Mi 23.10.

Diverse Orte     Zürich

Goldberg, Marcy

Moderatorin

Gosek, Monika

Fr 25.10.

SAL Schule für Angewandte Linguistik     Zürich

19:00 – 20:30

Gottheil, Lea

Autorin

Do 24.10.

JULL Junges Literaturlabor     Zürich

20:00 – 21:15

Graf, Peter

Peter Graf ist seit über zwanzig Jahren als Lektor und Verleger tätig. Er hat zahlreiche Publikationen aus den Programmbereichen Kunst- und Fotobuch, Sachbuch und Belletristik betreut und verlegt. Darunter Bestseller und preisgekrönte Publikationen.

> Webseite

Sa 26.10.

Diverse Orte     Zürich

Grauwiller, Regula

Ihr TV-Debüt gab Regula Grauwiller 1992 noch während ihrer Ausbildung an der Berliner UdK neben Jürgen Vogel und Jasmin Tabatabai in Rainer Kaufmanns Drama «Dann eben mit Gewalt». Seitdem stand sie in über 50 Kino- und Fernsehproduktionen vor der Kamera. U. a. in Fatih Akins Gangsterdrama «Kurz und
schmerzlos», Sandra Nettelbecks «Unbeständig und Kühl» und «Gran Paradiso»
von Miguel Alexandre. Nach der internationalen Produktion «Return to Bangalore» neben Virna Lisi und F. Murray Abraham, gab sie 2005 in Marco Rimas «Handyman» ihr Schweizer Kinodebut. Zuletzt spielte sie im preisgekrönten Kinofilm «Blue my Mind», der weltweit für Furore sorgte. Daneben begeistert sie seit über zehn
Jahren mit Lesungen das Publikum u. a. zusammen mit Schauspielkollege Stefan Gubser.

> Webseite

Do 24.10.

Orell Füssli Kramhof     Zürich

So 27.10.

Theater Winkelwiese     Zürich

Greminger, Ueli
Greuel, Ursina

Regie

Do 24.10.

sogar theater     Zürich

So 27.10.

sogar theater     Zürich

Grimm, Jan

Fr 25.10.

Krypta Grossmünster     Zürich

Grüebler, Cécile

Cécile Grüebler ist Cellistin." Ihr Ton ist schmeichelhaft, klar, süss, wenn es verlangt ist, herb. Sie hat Stil und Charisma." So äussert sich Mario Venzago, Chefdirigent des Berner Symphonieorchesters über sie.

> Webseite

So 27.10.

Atelier für Kunst und Philosophie     Zürich

Grünfelder, Alice

Alice Grünfelder lebt in Zürich. Nach einer Buchhändlerlehre studierte sie Sinologie und Germanistik in Berlin und China. 1997–99 Lektorin beim Unionsverlag in Zürich, für den sie 2004–2010 die Türkische Bibliothek betreute. Von 2001–2010 eigene Literaturagentur für Literaturen aus Asien. Sie leitet diverse Workshops rund ums Thema Schreiben. Als Herausgeberin und Übersetzerin aus dem Chinesischen und Englischen publizierte sie Bücher über Asien, zuletzt «Sri Lanka. Geschichten und Berichte» (2014) und «Flügelschlag des Schmetterlings. Tibeter erzählen» (2009). 2018 erschien ihr erster Roman «Die Wüstengängerin».

> Webseite

Grüninger, René

Es sind sowohl seine textile Vergangenheit als auch seine persönlichen Interessen, die den Fokus von René Grüningers Kommunikations- und PR-Aktivitäten von Beginn an in die Bereiche Design, Mode und Kultur lenkten. Seine Erfahrungen in der Veranstaltungsorganisation stammen aus seiner Zeit als Gründer und langjähriger Promotor der SAFT, einer Veranstaltung für zeitgenössisches Modedesign, und in der Folge für den Kreislauf 4+5, den Viadukt und die Blickfang. René Grüninger ist Mitbegründer des Internationalen Literaturfestivals Leukerbad, dessen Organisation ihm von 1996 bis 2005 oblag. Von 1996 bis 2004 war er Gastdozent für Kommunikation und Public Relations an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Basel. Weitere Mandate und Aufgaben im Bereich der Kultur führte er u.a. für folgende aus: Buchmesse Genf, Bundesamt für Kultur, Christa de Carouge, Ruth Grüninger, Teo Jakob, Haus Appenzell, City Vereinigung Zürich, Restaurantführer «Essen gehn!» und Transhelvetica.

> Webseite

Gstettenhofer, André

Verleger, Elster&Salis

> Webseite

Do 24.10.

Treffpunkt Hunzikerareal     Zürich

Guggenheimer, Michael

Michael Guggenheimer und Heinz Egger sind die Verantwortlichen von buchort.ch
Sie beschreiben im Netz in Wort und Bild Buchhandlungen und Bibliotheken, die sie regelmässig besuchen. Über 220 Buchorte haben sie bereits besucht.

> Webseite

Do 24.10.

Treffpunkt vor dem Kino Metropol am Stauffacher     Zürich

Gügler, Katrin

Katrin Gügler ist Direktorin des Amts für Städtebau in Zürich.

> Webseite

Do 24.10.

Stadtgärtnerei Zürich     Zürich

Gygax, Jonas

Schauspiel

Do 24.10.

sogar theater     Zürich

So 27.10.

sogar theater     Zürich

Gysi, Mira

> Webseite

Sa 26.10.

KOSMOS     Zürich

H

Habermas, Jürgen

Sa 26.10.

Jesuitenbibliothek     Zürich

Haller, Christian

Christian Haller wurde 1943 in Brugg geboren. Nach einem Studium der Biologie gehörte er der Leitung des Gottlieb Duttweiler-Instituts an. Für sein literarisches Schaffen wurde er u.a. mit dem Aargauer Literaturpreis (2006), dem Schillerpreis (2007) und dem Kunstpreis des Kantons Aargau (2015) ausgezeichnet. Er lebt in Laufenburg.

> Webseite

So 27.10.

Rathaus     Zürich

Haller, Felix

So 27.10.

Theater Rigiblick     Zürich

Haller, Ina

Nach dem Geologiestudium arbeitete Ina Haller eine Zeitlang in einer Schweizer Lebensversicherung, bis sie nach der Geburt ihrer drei Kinder zur «Vollzeit-Familienmanagerin» wurde.

> Webseite

Sa 26.10.

Extrafahrten-Haltestelle Bellevue     Zürich

Handschke, Paul
Hänggi, Marcel

> Webseite

Fr 25.10.

Buchhandlung am Hottingerplatz     Zürich

Hardegger, Urs

Urs Hardegger (*1957) wuchs in Fahrweid-Weiningen im Zürcher Limmattal auf. Der ehemalige Primarlehrer war nach dem Studienabschluss in Erziehungswissenschaft und Sonderpädagogik am Institut für Historische Bildungsforschung der PH Zürich tätig, war Schulleiter und arbeitete als Dozent an verschiedenen Hochschulen. Heute lebt und arbeitet er als freischaffender Buchautor in Zürich.

> Webseite

Fr 25.10.

Buchhandlung Bodmer     Zürich

Sa 26.10.

Extrafahrten-Haltestelle Bellevue     Zürich

Hasan, Omri
Haslbauer, Carla

Carla Haslbauer studierte an der HSLU Illustration Fiction und lebt in Luzern.

> Webseite

So 27.10.

Karl der Grosse     Zürich

Hasler, Ludwig

Ludwig Hasler, 1944, studierte Philosophie und Physik und führt ein journalistisch-akademisches Doppelleben. Als Philosoph lehrte er an den Universitäten Bern, Zürich, St. Gallen. Als Journalist arbeitete er bis 2001 bei »Die Weltwoche«. Seither lebt er als Autor und Referent. Bücher: »Die Erotik der Tapete. Verführung zum Denken« (2005), »Des Pudels Fell« (2010).

> Webseite

Sa 26.10.

rüffer & rub Sachbuchverlag     Zürich

16:30 – 17:15

Heldt, Dora

Dora Heldt, 1961 auf Sylt geboren, ist gelernte Buchhändlerin und lebt heute in Hamburg. Mit ihren Romanen führt sie seit Jahren die Bestsellerlisten an, die Bücher werden regelmässig verfilmt.

> Webseite

So 27.10.

Theatersteg     Zürich

Helg, Martin

Sa 26.10.

FIFA World Football Museum     Zürich

Hermann, Rolf

Geboren 1973 in Leuk, lebt heute als freier Schriftsteller in Biel. Sein Studium in Fribourg und Iowa, USA, verdiente er sich als Schafhirt im Simplongebiet. Er ist Mitglied der Mundart-Combo Die Gebirgspoeten. Sein Schaffen wurde verschiedentlich ausgezeichnet, zuletzt mit dem Kulturpreis der Stadt Biel (2017).

> Webseite

Mi 23.10.

Buchhandlung am Hottingerplatz     Zürich

Herzog, Samuel

Samuel Herzog, geboren 1966, war bis 2017 Redaktor für Bildende Kunst bei der Neuen Zürcher Zeitung. Aktuell widmet er sich literarisch-künstlerischen sowie kuratorischen Projekten und schreibt als freier Autor über seine beiden Lieblingsthemen: das Reisen und das Essen. Zuletzt sind von ihm die beiden Bücher «Indien im Augenblick» (Rotpunktverlag 2019) sowie «Mundstücke» (Rotpunktverlag 2017) erschienen. Zudem ist er Geschäftsführer der Firma HOIO, die Gewürze von der fiktiven Insel Lemusa importiert.

> Webseite

Do 24.10.

Landesmuseum Zürich     Zürich

Hess, Stephanie

Autorin

> Webseite

Sa 26.10.

Karl der Grosse     Zürich

Heusler, Anna

Violoncello

> Webseite

Do 24.10.

Musik Hug     Zürich

Hieke, Patricia

Fr 25.10.

SAL Schule für Angewandte Linguistik     Zürich

19:00 – 20:30

Hiestand, Franz-Xaver

So 27.10.

Jesuitenbibliothek     Zürich

Hipeli, Eveline

Dr. phil. Eveline Hipeli ist promovierte Medienpädagogin und Kommunikationswissenschaftlerin. Schwerpunktmässig beschäftigt sie sich mit dem Aufwachsen mit Medien und der Förderung von Medienkompetenz, vor allem durch Schule und Elternhaus. Derzeit arbeitet sie an der Pädagogischen Hochschule Zürich in der Ausbildung (Fachbereich Medienbildung). Als Autorin und Referentin engagiert sie sich ausserdem im Bereich der Medienkompetenzförderung. Sie ist Mutter zweier junger Mediennutzer und ist somit auch im Alltag mit vielen medienpädagogischen Fragen und Situationen konfrontiert.

> Webseite

Mi 23.10.

Lernmedien-Shop     Zürich

Hirsiger, Denise

Jahrgang 1978, Buchhändlerin mit Leib und Seele, mit Faszination, Leidenschaft und Passion.

Nach der Ausbildung in der Buchhandlung am Rösslitor in St. Gallen Wirken und Werken im Kinderbuchladen Zürich, bei buch.ch und in der Cavelti Buchhandlung in Gossau SG.

> Webseite

Sa 26.10.

Restaurant Kornsilo     Zürich

18:30 – 22:30

Hoger, Hannelore
Hohler, Franz

Franz Hohler, geboren 1943, ist einer der wichtigsten und bekanntesten Schriftsteller, Liedermacher und Kabarettisten der Schweiz.

> Webseite

Do 24.10.

Stadtgärtnerei Zürich     Zürich

Hollmann, Hans

Der Schauspieler und Regisseur Hans Hollmann, geboren 1933, hat in allen wichtigen Theatern inszeniert. Seine letzte gefeierte Rolle als Schauspieler hatte er im Schweizer Tatort «Die Musik stirbt zuletzt». Hans Hollmann ist mit der Schauspielerin Reinhild Solf verheiratet und lebt in Basel,

> Webseite

Huber, Rebecca

Fr 25.10.

SAL Schule für Angewandte Linguistik     Zürich

19:00 – 20:30

Hunger-Bühler, Robert

Schauspieler

So 27.10.

KOSMOS     Zürich

Hürlimann, Thomas

> Webseite

Fr 25.10.

Theater Neumarkt     Zürich

I

I.M.E., Schweizerisch-Estnischer Chor

Chor.

Sa 26.10.

Wasserkirche     Zürich

Ikstena, Nora

Autorin (Lettland).

> Webseite

Sa 26.10.

Karl der Grosse     Zürich

Imboden, Regula

Regula Imboden ist in Sitten geboren und lebt in Zürich. Sie studierte an der Hochschule für Musik und Theater Bern Schauspiel. Sie gründete 2009 imbodenproduction und realisiert auch eigene Theaterprojekte.
Sie ist in Kino- und Fernsehproduktionen in der Schweiz und als Sprecherin mit verschiedenen Autoren und Lesungen unterwegs.

Isliker, Simone

Bibliothekarin Living Library Zürich

> Webseite

Sa 26.10.

Karl der Grosse     Zürich

Ivanov, Petra

Petra Ivanov wurde 1967 in Zürich geboren. Sie verbrachte ihre Kindheit in New York, wo sie dank Mark Twain, Louisa May Alcott und Julie Campbell die Freude am Lesen und Schreiben entdeckte. Nach dem Studium an der Dolmetscherschule Zürich arbeitete sie vorerst als freie Übersetzerin und Sprachlehrerin, später als Journalistin in verschiedenen Redaktionen.

Auf Deutsch zu schreiben, begann sie während ihrer Tätigkeit bei HEKS, dem Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz. Als Redakteurin gehörte es zu ihren Aufgaben, über Projekte im In- und Ausland sowie über verschiedene Kampagnen zu informieren. Sie stellte fest, dass sie mit Geschichten Menschen auf andere Art und Weise erreichen konnte als durch journalistische Beiträge. Kurzerhand verpackte sie die Themen, die ihr am Herzen lagen, in Spannungsromane.
2005 veröffentlichte sie ihren ersten Kriminalroman Fremde Hände, der Beginn einer Reihe mit dem Ermittler-Duo Regina Flint und Bruno Cavalli. 2011 startete sie mit Tatverdacht eine neue Reihe mit der privaten Ermittlerin Jasmin Meyer und dem Anwalt Pal Palushi. Ihre Kurzgeschichten erschienen in Zeitungen, Zeitschriften und Anthologien, in Buchform seit 2007 zudem mehrere Bände von Regio-Krimis. Reset (2009) war das erste von mehreren Jugendbüchern, Spannungsromane für Jugendliche ab 12 Jahren. Petra Ivanov hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten, u. a. den Zürcher Krimipreis (2010).

> Webseite

Mi 23.10.

Diverse Orte     Zürich

So 27.10.

Extrafahrten-Haltestelle Bellevue     Zürich

J

Japp, Miriam

Miriam Japp ist eine gefragte Sprecherin an Lesungen, für Dokfilme und Hörbücher und tritt in Film und Fernsehen auf.

> Webseite

Mi 23.10.

Friedhof Forum     Zürich

Jourdan, Josia

Bookstar- und Buch-Blogger

> Webseite

Fr 25.10.

Karl der Grosse     Zürich

Jucker, Rolf

> Webseite

Sa 26.10.

Bushaltestelle Urdorf Weihermatt     Urdorf

Junges Literaturlabor, JULL

> Webseite

Fr 25.10.

JULL Junges Literaturlabor     Zürich

Jürgensen, Nadine

> Webseite

Do 24.10.

Karl der Grosse     Zürich

Jütte, Stephan

Stephan Jütte ist Bereichsleiter Hoch- und Mittelschule in der Abteilung Lebenswelten der Evangelisch-reformierten Landeskirche des Kantons Zürich.

> Webseite

K

Kallen, Vero

Künstlerin, Coach

> Webseite

Kampa, Daniel

Sa 26.10.

Buchhandlung Zum Bücherparadies     Zürich

Kämpfen, Benjamin

Benjamin Kämpfen ist u. a. Co-Präsident vom Natur- und Vogelschutzverein Höngg.

> Webseite

Do 24.10.

Stadtgärtnerei Zürich     Zürich

Kangro, Maarja

Autorin
Estland

> Webseite

Fr 25.10.

Karl der Grosse     Zürich

Sa 26.10.

Wasserkirche     Zürich

Karić, Enes

Enes Karić ist ein unermüdlicher Verfechter des interreligiösen Dialogs und eine herausragende Figur des wissenschaftlichen Lebens in Bosnien. Nach einer vielfältigen wissenschaftlichen Karriere, hat Enes Karić 2009 seinen ersten Roman veröffentlicht. 2011 folgte sein Roman "Der jüdische Friedhof", der 2016 ins Deutsche übersetzt worden ist und als äusserst gelungene literarische Verarbeitung des Bosnienkriegs gilt. Derzeit lehrt Karić an der Universität Sarajevo als ordentlicher Professor der Geschichte und Methodik der Koranexegese.

Sa 26.10.

mille et deux feuilles – Buchhandlung zum Mittelmeer und mehr     Zürich

Karni, Gilad
Kasperski, Gabriela

Gabriela Kasperski war als Moderatorin im Radio- und TV-Bereich und als Theater-Schauspielerin tätig. Heute lebt sie als Autorin mit ihrer Familie in Zürich und ist Dozentin für Synchronisation, Figurenentwicklung und Kreatives Schreiben.

> Webseite

Mi 23.10.

KOSMOS     Zürich

Mi 23.10.

Diverse Orte     Zürich

Mi 23.10.

Orell Füssli Buchhandlung am Bellevue     Zürich

Fr 25.10.

Lernmedien-Shop     Zürich

So 27.10.

Extrafahrten-Haltestelle Bellevue     Zürich

Kauffmann, Frank

So 27.10.

Kinderbuchladen     Zürich

Keller, Andrea

Andrea Keller hat Journalismus und Kommunikation studiert und die Kunsthochschule in Zürich (ZHdK, Master of Arts, Kulturpublizistik) absolviert. Seit 2017 ist sie als Stv. Leiterin des museum schaffen im Einsatz, daneben leitet sie Schreibkurse bei der Caritas Zürich, der Krebsliga Zürich sowie im Hotel Laudinella in St. Moritz (zusammen mit der Schriftstellerin Tanja Kummer) und realisiert verschiedene Kunst-Projekte.

> Webseite

Mi 23.10.

Kino Cameo     Winterthur

Keller, Christoph

Christoph Keller, in der Schweiz geboren, in Peru aufgewachsen, ist freischaffender Reporter, Autor, Moderator und Mitinitiant der Plattform www.podcastlab.ch. Er leitete bis im Frühjahr 2019 die Redaktion Kunst & Gesellschaft von Radio SRF2 Kultur und ist Autor vieler Sendungen, Reportagen und Essays, auch zur Kimafrage. Zuvor war Christoph Keller lange Jahre u.a. Reporter beim Magazin des Tages-Anzeigers und hat als Redaktor und Reporter für die WOZ gearbeitet. Seine Arbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet, u.a. zweimal mit dem Zürcher Journalistenpreis. Zudem ist er Lehrbeauftragter an der Zürcher Hochschule der Künste und Dozent an der Schweizer Journalistenschule MAZ in Luzern. Buchveröffentlichungen (u.a.): «Benzin aus Luft. Eine Reise in die Klimazukunft» und «Übers Meer» (Roman; beide Rotpunktverlag). Christoph Keller lebt in Basel.

> Webseite

Fr 25.10.

Buchhandlung am Hottingerplatz     Zürich

Keller, Gottfried

Sa 26.10.

Karl der Grosse     Zürich

Keller, Hildegard

Germanistin und Hispanistin. Professorin für deutsche Literatur von den Anfängen bis 1700 an den Universitäten Bloomington Indiana/USA und Zürich. Kritikerin beim Literaturclub SRF (seit 2012) und als Jurorin beim Bachmann-Preis ORF/3SAT (seit 2009). Autorin, Übersetzerin, Regisseurin und Performerin.

> Webseite

Do 24.10.

Karl der Grosse     Zürich

Do 24.10.

Karl der Grosse     Zürich

Do 24.10.

Karl der Grosse     Zürich

Sa 26.10.

Karl der Grosse     Zürich

Kessler, Rachel Maria

spielt verschiedene Instrumente

Khakshouri, Jennifer

Jennifer Khakshouri, geboren 1974, ist Moderatorin von Podiumsgesprächen, Kulturanlässen und Lesungen in englischer und deutscher Sprache. Sie ist Mitglied der Kulturkommission des Kantons Zürich, Fachgruppe Literatur, freie Radiojournalistin (Radio SRF2 Kultur) und macht Konzepte und Umsetzung von Podcasts zu unterschiedlichen Themen (u.a. für die ETH Zürich).

> Webseite

Fr 25.10.

Karl der Grosse     Zürich

Kikos, Kyros

Sa 26.10.

Rote Fabrik - Clubraum     Zürich

Kinderbuchladen Zürich,

> Webseite

Fr 25.10.

Karl der Grosse     Zürich

Klaas Meilier, Brigitta

Die Autorin und Publizistin studierte u.a. Geschichte und Russisch in München und Marburg. Für den Münchener Goldmann Verlag verfasste sie eine Neuübersetzung aus dem Russischen von Dostojewskijs Werk Schuld und Sühne, die 1990 erschien. In den feministisch bewegten 1990er-Jahren schrieb und veröffentlichte sie ihren Sprachkurs Feministisch, der in 10 Lektionen ein feministisches Vokabular mit der zugehörigen neuen Grammatik in Übungen lehrt. Ebenfalls seit den 1990er-Jahren publiziert sie Gedichte, zunächst in dem von ihr gegründeten Lyrik-Kreis »Die Allyren« die Anthologie Farben, danach u.a. den Gedichtband Aus dem Winkelmund der Welt, später weitere Einzelbände wie andererseits, Jakob, Zürich 2003, den Gedichtband zum Gedenken Paul Celans »Die Einladung : Eine Erinnerung«, Zürich 2012, den Gedichtband Tiefenbrunnen 2017 und den Prosaband »wochen enden«, Notizen aus einem Leben 2018, beide erschienen in der Collection Monagnola, Isele Editor.

> Webseite

Sa 26.10.

PBZ-Bibliothek Altstadt     Zürich

Klassen, Jon

Mi 23.10.

Orell Füssli Kramhof     Zürich

Klinkenberg, Jens

Sa 26.10.

Rote Fabrik - Clubraum     Zürich

Kmita, Rimantas

Autor (Litauen)

> Webseite

Sa 26.10.

Wasserkirche     Zürich

Knellwolf, Ulrich

Ulrich Knellwolf, Pfarrer, Dr. theol., Jahrgang 1942, veröffentlichte mehrere Romane («Roma Termini», «Auftrag in Tartu») und Bände mit Kurz­geschichten. Im TVZ erschienen die Weihnachtsgeschichten «Ein roter Teppich für den Messias» und «Erfüllte Zeit», seine Dissertation über Jeremias Gotthelfs Theologie, «In Leiden und Sterben begleiten» (mit Heinz Rüegger), «Wir sind’s noch nicht, wir werden’s aber» (2016) und «Rede, Christenmensch!» (2017).

> Webseite

Kobler, Seraina

Seraina Kobler, geboren 1982 in Locarno, studierte am Institut für Angewandte Medienwissenschaften in Winterthur, sowie an der Universität Konstanz. Danach arbeitete sie als Redaktorin bei verschiedenen Zeitungen, zuletzt im Inlandressort der «Neuen Zürcher Zeitung», davor beim «Tages-Anzeiger» und der «SonntagsZeitung». Seit 2017 führt sie eine eigene Firma für Beratungsleistungen. Sie hat vier Kinder und lebt mit ihrer Familie in Zürich. «Regenschatten» ist ihr erster Roman.

> Webseite

Do 24.10.

Karl der Grosse     Zürich

Kohout, Pavel

Pavel Kohout, 1928 in Prag geboren, ist als Schriftsteller und Dramatiker international bekannt geworden. Als einer der Wortführer des »Prager Frühlings« von 1968 wurde er aus der Kommunistischen Partei ausgeschlossen und über zwanzig Jahre totgeschwiegen. Mitverfasser der »Charta 77«, daraufhin 1979 ausgebürgert. Zu seinen bekanntesten Werken gehören: »August August, August« (1968); »So eine Liebe« (1969); »Wo der Hund begraben liegt« (1987) und »Sternstunde der Mörder« (1995). Bei Osburg erschienen »Die Schlinge« (2009) und »Mein tolles Leben mit Hitler, Stalin und Havel« (2010) und »Der Fremde und die schöne Frau« (2011). Pavel Kohout lebt heute in Wien und Prag.

> Webseite

Do 24.10.

Schiffbau – Schauspielhaus Zürich     Zürich

Körte, Lara

Lara Körte, geboren 1968, ist in Kanada geboren, hat in Deutschland Schauspiel und Regie studiert und lebt in Zürich. Sie hat in zahlreichen Theatern und Filmen gespielt.

> Webseite

So 27.10.

Theatersteg     Zürich

Kramer, Pascale

Pascale Kramer, 1961 in Genf geboren, hat zahlreiche Romane veröffentlicht, für die sie mehrfach ausgezeichnet wurde. Aufgewachsen in Lausanne, verbrachte sie einige Jahre in Zürich und ging 1987 nach Paris, wo sie auch heute lebt und arbeitet. Mit ihrem vierten Roman Die Lebenden (Prix Lipp Suisse), 2000 in Frankreich und 2003 erstmals auf Deutsch in der Übersetzung von Andrea Spingler erschienen, kam der literarische Durchbruch. Für ihren Roman Die unerbittliche Brutalität des Erwachens wurde sie mit dem Schillerpreis, dem Prix Rambert und dem Grand Prix du roman de la SGDL ausgezeichnet. 2017 konnte Pascale Kramer mit dem Schweizer Grand Prix Literatur erstmals eine Auszeichnung für ihr Gesamtwerk entgegennehmen.

> Webseite

Sa 26.10.

Diverse Orte     Zürich

Sa 26.10.

Theatersteg     Zürich

Krömker, Marcel
Krüger, Michael

Fr 25.10.

Krypta Grossmünster     Zürich

Krumwiede, Bodo

Schauspieler aus München, lebt und arbeitet seit 1981 in Zürich.
Freischaffender Schauspieler an verschiedenen Bühnen in Zürich und der Schweiz.
So spielte er 2014 in dem OpenAir Event "1476-Die Schlacht von Murten" Niklaus von Flüe. 2018 brachte er mit viel Erfolg "Nietzsches Regenschirm" von Thomas Hürlimann auf die Bühne des Sogar-Theater in Zürich.
Zahlreiche Sprecherarbeiten vor allem in der Hörbuchproduktion.

> Webseite

Mi 23.10.

Musik Hug     Zürich

18:00 – 20:00

Kuckart, Judith

Judith Kuckart, geboren 1959 in Schwelm (Westfalen), lebt als Autorin und Regisseurin in Berlin und Zürich. Sie veröffentlichte bei DuMont den Roman ›Lenas Liebe‹ (2002), der 2012 verfilmt wurde, den Erzählband ›Die Autorenwitwe‹ (2003), die Neuausgabe ihres Romans ›Der Bibliothekar‹ (2004) sowie die Romane ›Kaiserstraße‹ (2006), ›Die Verdächtige‹ (2008), ›Wünsche‹ (2013) und ›Dass man durch Belgien muss auf dem Weg zum Glück‹ (2015). Judith Kuckart wurde mit zahlreichen Literaturpreisen und Stipendien ausgezeichnet.

> Webseite

Mi 23.10.

Karl der Grosse     Zürich

Sa 26.10.

Karl der Grosse     Zürich

Kummer, Tanja

Sa 26.10.

Kinderbuchladen     Zürich

Kunz, Martin

Martin Kunz ist Philosoph, Musiker und Autor

Werke u.a.: Honig und Quarz. Gedichte und philosophische Zuspitzungen, 2017; Die stille Erotik der Melancholie, Essays, 2018

> Webseite

Do 24.10.

Atelier für Kunst und Philosophie     Zürich

So 27.10.

Atelier für Kunst und Philosophie     Zürich

Kuoni, Martina

Martina Kuoni, Germanistin und Literaturvermittlerin, Basel

> Webseite

Sa 26.10.

Karl der Grosse     Zürich

L

Landolt, Meret

> Webseite

So 27.10.

Karl der Grosse     Zürich

Langenegger, Lorenz

Autor

Do 24.10.

JULL Junges Literaturlabor     Zürich

20:00 – 21:15

Lanthaler, Kurt

Kurt Lanthaler geboren 1960 in Bozen, lebt seit 1987 als freier Schriftsteller in Berlin.
Schreibt Erzählungen, Romane, Drehbücher, Hörspiele, Libretti und Theaterstücke. Installationen. Übersetzer aus dem Italienischen, darunter Romane von Peppe Lanzetta und Roberto Alajmo.

> Webseite

Mi 23.10.

Karl der Grosse     Zürich

Lappert, Rolf

Rolf Lappert wurde 1958 in Zürich geboren und lebt in der Schweiz. Er absolvierte eine Ausbildung zum Grafiker, war später Mitbegründer eines Jazz-Clubs und arbeitete zwischen 1996 und 2004 als Drehbuchautor. Bei Hanser erschien 2008 der Roman «Nach Hause schwimmen», der 2008 mit dem Schweizer Buchpreis ausgezeichnet wurde, und «Auf den Inseln des letzten Lichts» (Roman, 2010). «Pampa Blues» ist im Frühjahr 2012 erschienen. «Über den Winter» ist sein neuester Roman.


> Webseite

Läubli, Martina

Redaktionsleiterin «Bücher am Sonntag»

So 27.10.

KOSMOS     Zürich

Leimer, Helen

Fr 25.10.

SAL Schule für Angewandte Linguistik     Zürich

19:00 – 20:30

Lerner, Ute Maria

Seit 1995 arbeitet Ute Maria Lerner als freischaffende Schauspielerin für Film, Fernsehen und Bühne. Sie wirkte in über 60 Film- und Fernsehrollen mit. Dabei arbeitete sie mit Regisseuren wie Doris Dörrie ("Keiner liebt mich"), Roland Suso Richter ("Die Bubi Scholz Story") und Marc Rothemund ("Harte Jungs") zusammen. Den größten Fernseherfolg hatte sie 1999 in Italien mit ihrer Hauptrolle in "Le Ali della Vita" unter der Regie von Stefano Reali.

> Webseite

Fr 25.10.

Theater Winkelwiese     Zürich

Lettischer Chor BALTS,

Chor

> Webseite

Sa 26.10.

Wasserkirche     Zürich

Leutert, Andrea

Andrea Leutert, geboren 1987 in Winterthur. Ausbildung zur Schauspielerin an der European Film Actor School Zürich. Bereits in jungen Jahren experimentierte sie mit ihrer Stimme und diversen Dialekten. 2019 brachte sie mit ihrer Spielpartnerin ihr erstes eigenes Stück „Wir sind.“ auf die Bühne. Ihre Stimme leiht sie Hörspielen und Werbungen.

> Webseite

Fr 25.10.

Orell Füssli Buchhandlung am Bellevue     Zürich

Lienhard, Demian

Demian Lienhard, geboren 1987 in Baden/Schweiz, hat in Klassischer Archäologie promoviert und arbeitete danach als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Er erhielt zahlreiche Stipendien und Preise mit unveröffentlichten Texten, darunter das «Schwazer Stadtschreiber»-Stipendium, war Finalist beim 24. und 26. «open mike» in Berlin und gewann den 2. Preis beim «Literaturwettbewerb Prenzlauer Berg» 2018. «Ich bin die, vor der mich meine Mutter gewarnt hat» ist sein Romandebüt.

> Webseite

Lier, Johanna

Autorin

Do 24.10.

JULL Junges Literaturlabor     Zürich

20:00 – 21:15

Lindenmeyer, Hannes

Mitautor

Liniger, Christian

Schauspieler

Sa 26.10.

Buchhandlung im Volkshaus     Zürich

Linsmayer, Charles

Fr 25.10.

Theater Neumarkt     Zürich

Lisiak, Joanna

In ihrem literarischen Schaffen bewegt sich Joanna Lisiak zwischen den Genres. Sie kostet und lotet diese oft wie nebenbei schwebend aus, erörtert in ihrem eigenen, erfrischenden Stil und schafft poetische Bilder. Sie überrascht mit unvorhergesehenen Wendungen, kreiert Kombinationen, die bewegen, irritieren, amüsieren und verblüffen. Die Autorin spielt gelegentlich mit der Sprache, ist ihr zugleich kritisch auf der Spur, die Zwischentöne einfangend. In den geschaffenen Räumen, die manchmal winzig sind, kann es überraschend knistern und kitzeln oder hell und klar aufleuchten. Durch ihr Werk, ob in Prosa, Dramatik oder Lyrik, ziehen sich die Stimmungen und innere Dialoge wie ein roter Faden, oftmals umsäumt von klugen, spitzen Beobachtungen und nicht selten mit selbstironischem Unterton. Joanna Lisiak veröffentlicht seit dem Jahr 2000. Bisher sind 23 eigene Buchpublikationen erschienen. Wir lassen uns bei ihrer Lesung von dieser Vielfalt gern überraschen.

Sa 26.10.

PBZ-Bibliothek Altstadt     Zürich

Litzler, Philippe
Loosli, Ruth

Ruth Loosli, geboren 1959 in Aarberg (Seeland), wo sie aufgewachsen ist. Sie hat drei erwachsene Kinder und ist ausgebildete Primarlehrerin. Seit einigen Jahren lebt und arbeitet sie in Winterthur. Sie veröffentlicht in Anthologien und Literaturzeitschriften. Ein erster Gedichtband "Aber die Häuser stehen noch" erschien 2009. Es folgte im Wolfbach Verlag (DIE REIHE, Band 5) 2011 "Wila, Geschichten"; dieser Band wurde mittlerweile auf Französisch übersetzt. In derselben Reihe ist im Frühling 2016 der Lyrikband "Berge falten" erschienen. "Hungrige Tastatur" ist ihr
dritter Lyrikband, im September 2019 beim Waldgut Verlag erschienen.

> Webseite

Do 24.10.

Buchhandlung Bodmer     Zürich

M

Mäder, Claudia

Redaktorin Feuilleton «Neue Zürcher Zeitung»

So 27.10.

KOSMOS     Zürich

Magnaguagno, Guido

Guido Magnaguagno, geboren 1946, ist Kunsthistoriker und war Vizedirektor am Kunsthaus Zürich sowie Direktor des Museum Tinguely in Basel. Heute ist er als freischaffender Ausstellungsmacher und Publizist tätig und lebt in Brissago und Zürich.

So 27.10.

Karl der Grosse     Zürich

Mākulis, Uldis

> Webseite

Sa 26.10.

Karl der Grosse     Zürich

Mann, Erika

Fr 25.10.

Theater Winkelwiese     Zürich

Mann, Klaus

Fr 25.10.

Theater Winkelwiese     Zürich

Mann, Thomas

Mi 23.10.

Strauhof     Zürich

Fr 25.10.

Strauhof     Zürich

So 27.10.

Strauhof     Zürich

Manser, Annina

Fr 25.10.

SAL Schule für Angewandte Linguistik     Zürich

19:00 – 20:30

Marti, Strapazin Comicmagazin, Julia

Sa 26.10.

Strauhof     Zürich

Mascheroni-Delissen, Elisabeth

Elisabeth Mascheroni-Delissen lebt in Chur. Ihre literarischenThemen sind allgemein Menschen und ihre Schicksale, das Bergareal, Steine, Quellen, Jahreszeiten. Sie behandelt sie in Gedichten, Erzählungen, biografischen Romanen und Kurzgeschichten. Ihr Handwerk hat sie sich in Schreibkursen (Basel, Bern, Solothurn und Zürich) erworben, aber auch in diversen Jahresfernkursen: Lyrik in der Deutschen Bibliothek, Fernkurs seit 15 Jahren mit einem Monatsgedicht beim Unternehmen Lyrik München, Michaela Didyk. Dazu hat sie vier Semester an der „Schule für angewandte Linguistik“, Zürich, absolviert mit dem Schwerpunkt Literarisches Schreiben, ebenso in zwei Jahresfernkursen in Frankfurt mit dem Schwerpunkt Literarisches Schreiben und Wege zum Roman.

Sa 26.10.

PBZ-Bibliothek Altstadt     Zürich

Mathys, Stephan

schreibt Hörspiele, Theaterstücke, Songtexte, Geschichten, Gedichte

> Webseite

Mattar, Malak

Sa 26.10.

Literaturhaus Zürich     Zürich

Matzner, Markus

Markus Matzner, Jahrgang 1964, studierte Psychologie und Medienwissenschaften und lebt seit über dreißig Jahren im Großraum Zürich. Über ein Vierteljahrhundert lang arbeitete er als Journalist und Produzent beim Schweizer Fernsehen SRF. Nun hat er seine Leidenschaft für Wein zum Beruf gemacht und ist Chefredakteur der Schweizer Fachzeitschrift für Obst- und Weinbau. Nebenbei keltert er eigenen Wein in Weiningen: www.vinicus.ch, Kontakt zum Autor:

> Webseite

Sa 26.10.

Paranoia City Buch & Wein     Zürich

McManus, Karen

Karen M. McManus Debütroman »One of us is lying« stürmte auf Anhieb die New-York-Times-Bestsellerliste, so wie auch ihr zweiter Roman »Two can keep a secret«. Ihre Romane wurden in 40 Länder verkauft und sind internationale Bestseller. Karen McManus wohnt in Massachusetts und hat ihren Master-Abschluss in Journalismus an der Northwestern University gemacht.

> Webseite

Fr 25.10.

Karl der Grosse     Zürich

Meier, Simone

Simone Meier, geboren 1970 in Lausanne, wuchs im aargauischen Zeiningen auf. Nach einem Studium der Germanistik, Amerikanistik und Kunstgeschichte in Basel, Berlin und Zürich arbeitete sie zunächst als Kulturredakteurin, erst bei der WochenZeitung, dann beim Tages-Anzeiger. Seit 2014 ist Simone Meier Kultur- und Gesellschaftsredaktorin beim Newsportal watson. Neben ihrer journalistischen Tätigkeit (u.a. auch für die Süddeutsche Zeitung, Der Spiegel, Theater heute, Die Zeit) wandte sie sich früh dem fiktionalen Schreiben zu. Meiers Debütroman, eine Hommage an ihre Grossmutter, erschien im Jahr 2000 unter dem Titel «Mein Lieb, mein Lieb, mein Leben». Nach «Fleisch» (2017) legte sie Anfang dieses Jahres ihren dritten Roman «Kuss» vor. Mit Sibylle Berg, Spiegel-Kolumnistin Margarete Stokowski und Weiteren lancierte Meier im August 2018 mit «Die Kanon» den Versuch einer rein weiblichen Kanonschreibung. Meier hat diverse Preise und Stipendien gewonnen. Sie lebt und arbeitet in Zürich Wiedikon.

Fr 25.10.

Kulturmarkt     Zürich

Meisel, Sabine

Sabine Meisel, Deutsch-Schweizerin, 2011 Master of Arts Biographical & Creative Writing, lebt in Winterthur. Kolumnistin beim Kunsthaus Zürich Magazin, Finalistin beim Literaturwettbewerb Treibhaus. Wurde 2015 und 2017 mit ihren Texten zu den Bieler-Literaturgesprächen geladen. Romandebüt 2016 mit «Der Tag wird langsam». Demnächst erscheint «Vom Glück einer Vogelspinne zu begegnen», Erzählungen mit «Arbeitsheft» über die Entstehung der Story und Schreibimpulse für den Leser.

> Webseite

Mi 23.10.

Kino Cameo     Winterthur

Melece, Anete

Anete Melece (*1983) wurde in Lettland geboren. Sie hat Visuelle Kommunikation an der Lettischen Kunsthochschule sowie Animation an der Hochschule Luzern studiert. Heute lebt sie als freischaffenden Illustratorin und Animationsfilmemacherin in Zürich. Anete Melece hat bereits fünf lettische Kinderbücher illustriert.
Ihre mehrfach ausgezeichneten Filme wurden auf zahlreichen Festivals rund um den Globus gezeigt, 2014 gewann sie den Schweizerischen Filmpreis in der Sparte Animation.

> Webseite

So 27.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, Holzwerkstatt     Zürich

Menke, Isabelle

Die Schauspielerin Isabelle Menke, 1966 in Bremen geboren, absolvierte ihre Schauspielausbildung am Mozarteum in Salzburg. Danach arbeitete sie in freien Projekten mit Robert Hunger-Bühler in Bonn und hatte Engagements in Wilhelmshaven und Lübeck. Von 1993 bis 1999 war sie festes Ensemblemitglied am Theater Neumarkt in Zürich, danach spielte sie am Theater Basel, am Schauspielhaus Zürich und war Ensemblemitglied am Schauspiel Hannover. 2007 wechselte sie erneut ans Theater Basel. Vielfach wirkte sie ausserdem in musiktheatralischen Projekten und in Filmarbeiten mit. Als Darstellerin im Hörtheater «Fama» von Beat Furrer wurde sie mit dem goldenen Bären der Musikbiennale Venedig ausgezeichnet. Seit der Spielzeit 2010/11 ist Isabelle Menke festes Ensemblemitglied am Schauspielhaus Zürich.

So 27.10.

Karl der Grosse     Zürich

Meocci, Daniele

Berner Autor

> Webseite

Sa 26.10.

Collab Zürich / Im Kulturpark     Zürich

So 27.10.

Kinderbuchladen     Zürich

So 27.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, Küchensaal     Zürich

Mernissi, Fatima

Fr 25.10.

Hammam Basar +Salon     Zürich

Merz, Klaus

Klaus Merz, geboren 1945, ist einer der renommiertesten Schweizer Schriftsteller und Lyriker und ist für sein Werk mit zahlreichen Preise ausgezeichnet worden. Die Erzählung «LOS» erschien 2005. Das neueste Buch heisst «firma» und ist 2018 im Haymon Verlag erschienen.

> Webseite

Mettler, Michel

Sa 26.10.

Literaturhaus Zürich     Zürich

Mettler, Patrick

> Webseite

Sa 26.10.

KOSMOS     Zürich

Meyer, Benedikt

Geb. 1982, Studium der Geschichte, Psychologie und Wirtschaft in Basel, Bern und Bordeaux, Promotion in Bern. Er ist freier Historiker und schreibt für Zeitungen und Zeitschriften, u.a. ‹Transhelvetica›, ‹Tagesanzeiger›, ‹WoZ›. ‹Nach Ohio› ist sein erster Roman. Der Autor lebt in Bern.

> Webseite

Do 24.10.

Buchhandlung am Hottingerplatz     Zürich

Meyer, Thomas

Thomas Meyer, geboren 1974 in Zürich, arbeitete nach einem abgebrochenen Jura-Studium als Texter in Werbeagenturen und als Reporter auf Redaktionen. 2007 machte er sich selbständig als Autor und Texter. Sein Roman «Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse» wurde zu einem Best- und Longseller, die Verfilmung «Wolkenbruch» (2018) war ein grosser Kinoerfolg. Thomas Meyer lebt in Zürich.

> Webseite

Mi 23.10.

Micasa - Dübendorf - Hochbord Nord     Dübendorf

Do 24.10.

Micasa – Volketswil Fachmärkte     Volketswil

Sa 26.10.

Micasa – Zürich-Oerlikon Pop-Up Store     Zürich

Michel, Marco

Marco Michel hat an der renommierten Hochschule für Musik und Theater München Schauspiel zu studiert. Seit seinem Diplom 2014 arbeitet er als freischaffender Schauspieler für Film, Fernsehen und Theater. Marco Michel arbeitet für Stadttheater und freie Bühnen im gesamten deutschsprachigen Raum. Theater-Engagements und Gastauftritte führten ihn u.a. nach Italien, in die USA und nach China. Er stand für verschiedenste Projekte vor der Kamera, darunter Kurzfilme, Fernseh- und Kinofilme. 2017 arbeitete er mit der Regie-Koryphäe Robert Wilson für dessen Stückentwicklung in Berlin. Neben Deutsch und Schweizerdeutsch spricht Marco Michel fliessend Englisch, Französisch und Italienisch. Marco Michel wohnt in Berlin.

> Webseite

Sa 26.10.

Karl der Grosse     Zürich

Mijnssen, Pete

Pete Mijnssen ist Herausgeber und Chefredakteur von Velojournal. Das von ihm 1991 als «Veloziitig» mitinitiierte Magazin hat sich von einem lokalen «Veloblatt» zum grössten schweizerischen Fachmagazin entwickelt. Sein Herz schlägt für die Veloförderung auf allen Ebenen. In der Stadt ist das Velo für ihn das wichtigste Verkehrsmittel. Für Trainingszwecke ist er auf dem Rennrad, auf Reisen mit dem Tourenrad unterwegs – wenn die Zeit reicht.

> Webseite

Mi 23.10.

VELOPLUS     Zürich

Mistrello, Daniela

Do 24.10.

Pädagogische Hochschule Zürich - Forschungsbibliothek Pestalozzianum     Zürich

Morf, Isabel

Isabel Morf wurde in Graubünden geboren und wuchs im Kanton Glarus auf. In Zürich und Wien studierte sie Germanistik, arbeitete als freie Journalistin und heute als Parlamentsredaktorin. Sie lebt in Zürich.
Im Gmeiner Verlag erschienen „Schottreif“ (2009), „Satzfetzen“ (2011), „Katzenbach“ (2012), „Jahrhundertschnee“ (2014), „Selbsanft“ (2017).

> Webseite

Do 24.10.

Paranoia City Buch & Wein     Zürich

So 27.10.

Extrafahrten-Haltestelle Bellevue     Zürich

Möri, Marc

Fr 25.10.

SAL Schule für Angewandte Linguistik     Zürich

19:00 – 20:30

Moser, Elisabeth

Elisabeth Moser, Kursleiterin für kreatives und berufliches Schreiben, lebt in Winterthur. Elisabeth bringt langjährige Erfahrungen als Journalistin mit, ist Texterin und hat sich am Fritz Perls Institut zur Poesie- und Bibliotherapeutin sowie an der SVEB zur Literatorin (Lesen und Schreiben für Erwachsene) ausbilden lassen. Zusätzlich hat Elisabeth den CAS in Lebensgeschichten an der Universtität Fribourg absolviert. Ihre eigene Biografie ist von mehrjährigen Auslandaufenthalten geprägt. Sie ist Mutter von zwei erwachsenen Töchtern.

> Webseite

Mi 23.10.

Kino Cameo     Winterthur

Müller, Felix. E.

Ehemaliger Chefredaktor der «NZZ am Sonntag»

So 27.10.

KOSMOS     Zürich

Müller-Drossaart, Hanspeter

Der gebürtige Obwaldner besuchte die Primarschule in Erstfeld, maturierte an der Internatsschule des Sarner Kollegiums, wurde an der Schauspiel-Akademie Zürich zum Schauspieler und Theaterpädagogen ausgebildet und war in den Ensembles vom Theater am Neumarkt, dem Schauspielhaus Zürich und dem Wiener Burgtheater tätig.

Der Öffentlichkeit ist Hanspeter Müller-Drossaart durch markante Auftritte in TV- und Film- Produktionen wie «Lüthi&Blanc», «Grounding» (Mario Corti), «Die Herbstzeitlosen», «Cannabis», «Sternenberg», sowie durch seine Tätigkeit als Vorleser bei Radio und Fernsehen (Literaturclub) bekannt. Mit dem Musical Dällenbach Kari der Thunerseespiele feierte Müller-Drossaart in der Titelrolle grosse Erfolge in Thun, Bern und Zürich. Zusammen mit Theo Ziegler verfasste er für die Tellspiele 2008 das Stück «Comeback Tell», und spielte den Monolog sowohl im Theater Uri als auch in der Hörspielfassung von SRF. 2015 legte er seinen ersten Gedichtband «zittrigi fäkke» in Obwaldner Mundart vor und Urner Lyrikband «gredi üüfe» erschien 2018.

> Webseite

Sa 26.10.

Mühle Otelfingen     Otelfingen

Mumenthaler, Sibylle

Sibylle Mumenthaler ist Schauspielerin und lebt in Basel.

> Webseite

Mi 23.10.

Zoologisches Museum der Universität Zürich     Zürich

Mürner, Irène

Irène Mürner, geboren und aufgewachsen in St. Gallen, ist begeisterte Weltenbummlerin, ehemalige Lehrerin, Flugbegleiterin und Stadtzürcher Polizistin. Als Kolumnistin hat sie unter anderem die Freuden und Leiden der Polizistenseele durchleuchtet. Nach knapp eineinhalb Jahrzehnten Zürich lebt und arbeitet sie derzeit als Autorin und Bloggerin in Nairobi. Mürner ist verheiratet und hat zwei Kinder.

> Webseite

Fr 25.10.

Paranoia City Buch & Wein     Zürich

N

Naas, Marcel

Dr. Marcel Naas, geb. 1973, ist ehemaliger Sekundarlehrer. Er studierte an der Universität Zürich Pädagogik, Publizistik und Philosophie, bevor er an der Universität Luxemburg promovierte. Seit 2010 ist er in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung tätig und arbeitet zurzeit als Bereichsleiter für Bildung & Erziehung an der Pädagogischen Hochschule Zürich und ist erfolgreicher Autor der Bücher MounTeens. Seine inhaltlichen Arbeitsschwerpunkte liegen auf den Bereichen allgemeine Pädagogik, historische Bildungsforschung und pädagogische Psychologie.

> Webseite

Mi 23.10.

Lernmedien-Shop     Zürich

Nadj Abonji, Melinda

Autorin, Musikerin

> Webseite

Do 24.10.

sogar theater     Zürich

So 27.10.

sogar theater     Zürich

Naef, Raymond

Herausgeber

Nagel, Ueli

Ueli Nagel, geboren 1946, ist Biologe und StadtNatur-Beobachter. Er war Gemeinderat in Zürich, Hochschuldozent und Präsident Verbund Lebensraum Zürich.

> Webseite

Do 24.10.

Stadtgärtnerei Zürich     Zürich

Nentwich, Andreas

Geb. 1959, Studium der Germanistik und Kunstgeschichte in Regensburg und Giessen. Er schrieb als Kritiker u. a. für ‹NZZ›, ‹Die ZEIT› und ‹Süddeutsche Zeitung› und war als Zeitschriftenredaktor tätig. Seit 2018 freier Autor.

Fr 25.10.

Hochparterre Bücher     Zürich

Ninck, Mathias

Mathias Ninck, geboren 1968, aufgewachsen auf dem Hasliberg und im Toggenburg, ist Kommunikationsberater in der Zürcher Stadtverwaltung. Nach einem Studium in Umweltnaturwissenschaften hat er 20 Jahre lang als Reporter für den Tages-Anzeiger, die NZZ am Sonntag und Das Magazin gearbeitet. 2001 ist von ihm die autobiografische Erzählung «Am Albis» (Girsfeld Verlag) erschienen. «Mordslügen» ist sein erster Roman. Er lebt mit seiner Familie in Zürich.

> Webseite

NONAM, TEAM Museumspädagogik

Mi 23.10.

NONAM Nordamerika Native Museum     Zürich

Do 24.10.

NONAM Nordamerika Native Museum     Zürich

Noti, Odilo

So 27.10.

Jesuitenbibliothek     Zürich

O

Obrecht, Fredy

Fotograf / Mitautor «ANIMA»

Obrecht, Yvonne

Mitautorin «ANIMA»

Occhiuzzi, Dorian

Übersetzung

Sa 26.10.

Buchhandlung im Volkshaus     Zürich

Olivadoti, Luigi

Luigi Olivadoti studierte in Zürich und Luzern. Er lebt und arbeitet als freischaffender Illustrator in Zürich.

> Webseite

So 27.10.

Karl der Grosse     Zürich

Osborne, Jeanine

Jeanine Osborne ist interdisziplinäre Künstlerin.
Arbeiten u.a.: Victory, eine Art Tagebuch (2015); Ausstellung im Helmhaus Zürich (2019)

> Webseite

So 27.10.

Atelier für Kunst und Philosophie     Zürich

Oschwald, Jürg

Mi 23.10.

Coiffeursalon Ghel     Zürich

Osman, Joana
Ospelt, Ingo

Ingo Ospelt in München geboren. Schauspielausbildung an der Schauspiel-Akademie Zürich. Feste Engagements in verschiedenen deutschen Theaterhäusern. Seit 1992 freischaffender Schauspieler, u. a. Schauspielhaus Zürich, Theater an der Winkelwiese, Berner Theater, Luzerner Theater. Gründungsmitglied von TRIAD Theatercompany Zürich. Arbeitet auch für Film und Fernsehen und als Sprecher für Hörspiele und Hörbücher

> Webseite

So 27.10.

Extrafahrten-Haltestelle Bellevue     Zürich

O’Nan, Stewart

Stewart O’Nan wurde 1961 in Pittsburgh/Pennsylvania geboren und wuchs in Boston auf. Bevor er Schriftsteller wurde, arbeitet er als Flugzeugingenieur und studierte an der Cornell University Literaturwissenschaften. Für seinen Erstlingsroman «Engel im Schnee» erhielt er 1993 den William-Faulkner-Preis. Er veröffentlichte über die Jahre zahlreiche von der Kritik gefeierte Romane, darunter «Emily, allein», «Die Chance» und «Speed Queen». Mit seinen Büchern eroberte er sich eine grosse, internationale Leserschaft. Stewart O’Nan lebt in Pittsburgh.

Fr 25.10.

KOSMOS     Zürich

P

Papagni, Francesco

Sa 26.10.

Jesuitenbibliothek     Zürich

Papst, Manfred

Manfred Papst studierte von 1975 bis 1983 Sinologie, Germanistik und Kunstgeschichte in Zürich. Danach absolvierte er bis 1987 noch ein Zusatzstudium in Geschichte. Er war freiberuflich als Korrektor, Lektor, Übersetzer und Herausgeber für verschiedene Verlage tätig und wirkte als Deutschlehrer. Er arbeitete beim Schweizerischen Nationalfonds (SNF) bei der Edition der Werke und Briefe Friedrich Glausers mit. Von 1989 bis 2001 war er Programmleiter des NZZ-Buchverlags, von 2002 bis 2017 war Papst Ressortleiter Kultur der NZZ am Sonntag, für die er weiterhin als Autor tätig ist. Papst erhielt 2005 den Zürcher Journalistenpreis und 2015 den Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik.

Do 24.10.

Salon zum Rehböckli     Zürich

Papst & Abstinenzler,

Die Schaffhauser Band aus Winterthur oder umgekehrt: Jürg «Odi» Odermatt: Gesang, akustische Gitarre; Tiziano Marinello: E-Gitarren, Lapsteel, Banjo; Martin «Fisch» Fischer: Schlagzeug, Perkussion; Nico FeerKontrabass, E-Bass

> Webseite

Di 22.10.

Kaufleuten, Festsaal     Zürich

Pavese, Cesare

So 27.10.

Karl der Grosse     Zürich

Pelichet, Alexandre

Sa 26.10.

Theater Rigiblick     Zürich

So 27.10.

Theater Rigiblick     Zürich

Petrin, Susanna

Susanna Petrin lebt und arbeitet seit 2017 als Journalistin in Kairo. Sie hat ein Studium der Germanistik, Anglistik und Publizistik in Basel und Zürich abgeschlossen, als Redaktorin für diverse Zeitungen gearbeitet und Einsitz in die Jury des Schweizer Buchpreises genommen. Bis vor ihrer Abreise nach Kairo war Susanna Petrin Kulturredaktorin bei der bz Basel.

Fr 25.10.

mille et deux feuilles – Buchhandlung zum Mittelmeer und mehr     Zürich

Pilgram-Frühauf, Franzisca

Franzisca Pilgram-Frühauf, 1977, studierte Germanistik und Theologie und ist heute Fachverantwortliche für Spiritualität & Lebenssinn am Institut Neumünster. Zudem ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Spiritual Care an der Universität Zürich tätig. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Spiritualität, Spiritual Care im Alter und die literarischen Zugänge zu diesen Themen. Sie lebt mit ihrer Familie in Winterthur.

> Webseite

Sa 26.10.

rüffer & rub Sachbuchverlag     Zürich

Portmann, Beatrice

Beatrice Portmann, 1956, ist in Binningen BL aufgewachsen und hier seit 2007 wieder ansässig. Ausbildung zur Sozialarbeiterin SSAZ. Erwachsenenbildnerin bei VPG, heute Agogis Zürich. TZT Themenzentriertes Theater. Atemtherapeutin (Middendorf). Zusätzlich absolvierte sie eine Ausbildung für Poesie- und Bibliotherapie in Berlin. Familie und eigene Praxis für Frauengesundheit in Frick. Gemeinderätin in Elfingen AG. Seit 2000 in Schreibwerkstätten und Mitglied Netzwerk schreibender Frauen. 2003 Preis der Schreibgruppe Brugg: Neues Jugendfestlied. Gedichte in den Brugger Neujahresblättern und vieles mehr. Schreiben bedeutet mir Inspiration, Elixier, Vielfalt des Lebens, Freiraum und Austausch mit anderen Menschen. „Schreiben und dank Worten den Abgrund begehen“ mein Fazit als junge Frau. Die Wirkung des geschriebenen Wortes ist mir bewusster geworden. Sie ist umfassender als ich mir je vorgestellt hätte. Eigenes Atelier für Wort- und Farbkultur www.porta-nuova.ch. Mein Buch STIMMEN entstand im Rahmen des Kulturprojektes Heller Verlag Zürich.

> Webseite

Sa 26.10.

PBZ-Bibliothek Altstadt     Zürich

Pörtner, Ste

Stephan Pörtner wurde am 24. November 1965 in Zürich geboren. Er lebt als Schriftsteller und Übersetzer in Zürich, wo seine fünf Krimis mit Köbi Robert, dem Detektiv wider Willen, spielen. Für «Stirb, schöner Engel» erhielt er den Zürcher Krimipreis. Er schreibt zudem eine Kolumne für das Strassenmagazin Surprise und für die Wochenzeitung Geschichten, die aus exakt 100 Wörtern bestehen. Mit Beat Schlatter zusammen hat er die Erfolgskomödie Polizeiruf 117 verfasst.

> Webseite

So 27.10.

Extrafahrten-Haltestelle Bellevue     Zürich

Poschenrieder, Christoph

Christoph Poschenrieder, geboren 1964 bei Boston, studierte Philosophie in München und Journalismus in New York. Seit 1993 arbeitet er als freier Journalist und Autor von Dokumentarfilmen. Heute konzentriert er sich auf das literarische Schreiben. Sein Debüt «Die Welt ist im Kopf» wurde vom Feuilleton gefeiert und war auch international erfolgreich. Mit «Das Sandkorn» war er 2014 für den Deutschen Buchpreis nominiert. Christoph Poschenrieder lebt in München.

> Webseite

Puntas Bernet, Daniel

Daniel Puntas Bernet, Jahrgang 1965, Chefredaktor "Reportagen", das unabhängige Magazin für erzählte Gegenwart. KV-Lehrling, Devisenhändler und Tennis-Manager; dann Südamerika-Tramper, Weinbauer, Taxi-Tangotänzer, Pizzaiolo, Deutschlehrer; schliesslich Journalist. Seine Leidenschaft fürs Geschichtenerzählen und noch viel mehr fürs Erzählt-Bekommen von Geschichten hat zur Idee von Reportagen geführt.

> Webseite

Sa 26.10.

rüffer & rub Sachbuchverlag     Zürich

18:00 – 18:45

R

Räber-Schneider, Katka

Die Autorin wurde 1953 in der Tschechoslowakei geboren, wuchs zunächst dort, dann in der DDR und nach der Emigration in der Schweiz auf, später nahm sie ein Phil-I-Studium in Zürich auf. Mit ihrer Familie wohnte sie in der BRD, in Kanada und lebt heute als Autorin, Psychologin, Fotografin und Trauerrednerin in Basel. Publikationen in Deutschland, der Schweiz und Tschechien sowie mehrere Fotoausstellungen. Ihre Haikus halten sich nicht mehr strikt an die Naturthematik der japanischen Tradition, sondern brechen aus der Stille aus ins jetzige Leben, ins jetzige Denken, Beobachten und Fühlen. Humor und assoziative Verspieltheit sind ihr wichtig. Ihr neues Buch umfasst 365 Haikus, damit symbolisch für jeden Tag des Jahres einen Dreizeiler (5/7/5 Silben); für ein Schaltjahr fügte sie noch ein Haiku hinzu und als Zugabe am Schluss eines öffentlichen Auftritts das 367. Einer ihrer zwei erwachsenen Söhne, Jan Räber, hat die Illustrationen in ihrem Haiku-Buch verfasst.

Sa 26.10.

PBZ-Bibliothek Altstadt     Zürich

Raffel, Felix

So 27.10.

Theater Rigiblick     Zürich

Rajčić, Dragica

Dragica Rajčić (1959 in Split, Kroatien) begann Anfang der Siebzigerjahre mit dem Schreiben, zuerst in ihrer Muttersprache. Seit ihrem ersten Aufenthalt in der Schweiz entstanden auch Gedichte, Kurzprosa und Theaterstücke in deutscher Sprache. Rajčić pflegt in ihren deutschsprachigen lyrischen Werken häufig einen bewusst an das so genannte „Gastarbeiterdeutsch“ angelehnten, an der Oberfläche rudimentär-fehlerhaft wirkenden Stil.

> Webseite

Do 24.10.

Mathematisch-Naturwissenschaftliches Gymnasium Rämibühl     Zürich

19:30 – 21:00

Rakidzija, Ben

Ben Rakidzija (*1980 in Ludwigsburg) unterrichtet als reisender Yoga- und Meditationslehrer in mehreren Ländern. Er übte mit verschiedenen Zen Meistern, etwa Ryushin Paul Haller (IR/ USA) oder Shodo Harada Roshi (Japan). Er ist Magister der Philosophie und leitet seit 2019 das Lit.EU, ein Europäisches Literaturfest in Kroatien. Derzeit schreibt er an seinem ersten Roman.

> Webseite

Mi 23.10.

Karl der Grosse     Zürich

Do 24.10.

Karl der Grosse     Zürich

Do 24.10.

Karl der Grosse     Zürich

Fr 25.10.

Karl der Grosse     Zürich

Fr 25.10.

Karl der Grosse     Zürich

Sa 26.10.

Karl der Grosse     Zürich

Sa 26.10.

Karl der Grosse     Zürich

Reformiertes Hochschulforum Zürich, Hirschli
Reich, Richard

Moderatur, Autor, Co-Leiter JULL

Do 24.10.

JULL Junges Literaturlabor     Zürich

Do 24.10.

JULL Junges Literaturlabor     Zürich

20:00 – 21:15

Fr 25.10.

JULL Junges Literaturlabor     Zürich

Reichert, Julia

Julia Reichert, geboren 1983 in München, studierte Theater-, Film-, und Medienwissenschaft in Wien und machte eine Weiterbildung in Theater- und Musikmanagement an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU). Seit 2008 arbeitet sie an verschiedenen Stadttheatern in Deutschland und der Schweiz. Nach ersten Arbeiten an den Münchner Kammerspielen arbeitete sie am Theater Heidelberg. 2011–2013 war sie als Dramaturgin am Theater Neumarkt tätig. Danach arbeitete sie als Dramaturgin am Schauspielhaus Zürich und am Theater Freiburg. 2016 folgte sie der Einladung, im Team von Regula Schröter die Schauspielsparte am Luzerner Theater mit neu auszurichten. In der Spielzeit 17/18 ist sie als Leitende Dramaturgin ad interim für die Schauspielsparte des Luzerner Theaters verantwortlich. Sie arbeitet regelmässig an der ZHdK, als Dozentin und externe Expertin.

> Webseite

Sa 26.10.

Theater Neumarkt     Zürich

Reimann, Walter

Fr 25.10.

Buchhandlung Hirslanden     Zürich

Rey, Adriana

Fr 25.10.

Altes Stadthaus     Winterthur

Ribi, Thomas

Redaktor Feuilleton «Neue Zürcher Zeitung»

Ridker, Andrew

Andrew Ridker, 1991 geboren, zählt zu den jungen Stars der US-amerikanischen Literatur. Er hat nach seinem Studium in St. Louis und Oxford in einem Verlag gearbeitet und nebenbei Erzählungen und Artikel veröffentlicht, u. a. in den Zeitschriften The New York Times Magazine, The Paris Review, The Boston Review und The Believer. Gerade einmal 25 Jahre alt, begeisterte Andrew Ridker mit seinem Debütroman »Die Altruisten« Lektorinnen und Lektoren in aller Welt, sodass sich die Rechte lange vor Erscheinen in rund 20 Länder verkauften.

> Webseite

Sa 26.10.

Karl der Grosse     Zürich

Roduner, Markus

Übersetzer (Litauen).

Sa 26.10.

Wasserkirche     Zürich

Rohner, Marietta

Fr 25.10.

Friedhof Sihlfeld     Zürich

Rosenmund, Dominique

Fotografin und Herausgeberin

> Webseite

Sa 26.10.

Karl der Grosse     Zürich

Rossi, Graziella

Schauspielerin / Vorleserin

> Webseite

Do 24.10.

Musik Hug     Zürich

Roth, Karen

Moderatorin

Roth, Marcel

Do 24.10.

Güterschuppen, Bahnhof Töss     Winterthur Töss

So 27.10.

Kino Stüssihof, Salle Pigalle     Zürich

Rotpunktverlag,

43 Jahre jung – und seit dem vergangenen Jahr in den Händen eines erneuerten Teams. Der Rotpunktverlag wurde 2019 mit dem Preis des Schweizer Buchhandels als «Verlag des Jahres» ausgezeichnet – für eine gelungene Übergabe an eine neue Generation, für neue Akzente im Programm und für die Weiterführung dessen, was den Verlag in seiner Geschichte immer schon ausgezeichnet hat: engagierte, schöne Bücher, die den Bogen von der Schweiz in die Welt spannen.

> Webseite

Fr 25.10.

Rotpunktverlag     Zürich

Rózsa, Miklós Klaus

Miklós Klaus Rózsa ist freischaffender Fotograf und Publizist («Miklós Klaus Rózsa». Hg. von Oeschger/Nüssli. spectorbooks 2014.)

> Webseite

Rudiš, Jaroslav

Jaroslav Rudiš, geboren 1972, ist Schriftsteller, Drehbuchautor und Dramatiker. Er studierte Deutsch und Geschichte in Liberec, Zürich und Berlin und arbeitete u. a. als Lehrer und Journalist. Im Luchterhand Literaturverlag erschienen seine aus dem Tschechischen übersetzten Romane «Grand Hotel», «Die Stille in Prag», «Vom Ende des Punks in Helsinki» und «Nationalstraße», bei btb außerdem «Der Himmel unter Berlin». «Winterbergs letzte Reise», der erste Roman, den Jaroslav Rudiš auf Deutsch geschrieben hat, ist 2019 für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert. 2012 erschien bei Voland & Quist seine Graphic Novel «Alois Nebel» auf Deutsch, illustriert von Jaromír 99. 2012/13 hatte Jaroslav Rudiš die Siegfried-Unseld-Gastprofessur an der Humboldt-Universität zu Berlin inne. 2014 erhielt Jaroslav Rudiš für sein Werk den Usedomer Literaturpreis, 2018 wurde er mit dem Preis der Literaturhäuser ausgezeichnet. Seine Romane «Grand Hotel» und «Nationalstraße» sowie «Alois Nebel» wurden verfilmt.

> Webseite

Mi 23.10.

Karl der Grosse     Zürich

Fr 25.10.

Karl der Grosse     Zürich

Rueff, Noemi

Klavier

> Webseite

Do 24.10.

Musik Hug     Zürich

Rüffer, Anne

Anne Rüffer, 1957, arbeitete viele Jahre in der Privatwirtschaft und baute eine Firmengruppe im Kommunikationsbereich mit auf. Danach wechselte sie in den Journalismus als Autorin für Wochenzeitungen und diverse Fernsehstationen und drehte verschiedene DOK-Filme für das Schweizer Fernsehen. Im Jahr 2000 gründete sie zusammen mit Dominique Rub den rüffer&rub Sachbuchverlag.

> Webseite

Sa 26.10.

rüffer & rub Sachbuchverlag     Zürich

16:30 – 17:15

Rühmann, Karl

Karl Rühmann (*1959) verbrachte seine Kindheit in Jugoslawien. In Zagreb und Münster studierte er Germanistik, Hispanistik und Allgemeine Literaturwissenschaft. Heute ist er Autor, Literaturübersetzer und Leiter der Lehrgänge Literarisches Schreiben und Drehbuchautor_in an der Story Academy der SAL in Zürich. Rühmann hat zahlreiche Kinderbücher geschrieben. Für seinen Debütroman «Glasmurmeln, ziegelrot» wurde er 2015 mit dem Werkjahr der Stadt Zürich ausgezeichnet.

So 27.10.

Ort wird nach Anmeldung bekannt gegeben.     Zürich

Rust, Eva

Eva Rust hat an der HSLU studiert, doziert an der Schule für Gestaltung Bern Biel und ist freischaffende Illustratorin.

> Webseite

Fr 25.10.

Karl der Grosse     Zürich

So 27.10.

Karl der Grosse     Zürich

S

Sakiri-Murati, Basrie

Basrie Sakiri-Murati (*1971) geboren im Kosovo, war schon als Jugendliche politisch aktiv. 1989 beteiligte sie sich an diversen Demonstrationen gegen die Machtübernahme Serbiens. Diese Tätigkeiten zwangen sie als 18-jährige zur Flucht in die Schweiz. Heute lebt die Schriftstellerin, medizinische Praxisassistentin und Übersetzerin für Justizbehörden mit ihren zwei Kindern in Bern.

So 27.10.

Ort wird nach Anmeldung bekannt gegeben.     Zürich

Salzmann, Daniel

Fr 25.10.

SAL Schule für Angewandte Linguistik     Zürich

19:00 – 20:30

Sanna, Francesca

Geboren in Italien, lebt und arbeitet Francesca Sanna heute in Zürich und hat schon mehrere Bilderbücher publiziert.

> Webseite

So 27.10.

Karl der Grosse     Zürich

Sarbacher, Thomas

Fr 25.10.

Lavaterhaus Lavatersaal     Zürich

Sa 26.10.

Diverse Orte     Zürich

Scarpaleggia, Simona

CEO IKEA Schweiz und Autorin

So 27.10.

KOSMOS     Zürich

Schaad, Isolde

Isolde Schaad wurde in Schaffhausen geboren und hat den Zweiten Weltkrieg noch als Kind miterlebt. In ihrem jüngsten Buch «Giacometti hinkt» widmet sie eine längere Passage dieser frühen Zeit. Ihr Studium der Ethnologie und Kunstgeschichte in den 1960er-Jahren weiss sie in ihren Werken bis heute fruchtbar einzusetzen; eins ihrer ersten Bücher (Know-how am Kilimandscharo, 1984) legt davon kenntnisreich Zeugnis ab. Bevor sie sich ganz der Schriftstellerei widmete, war die Autorin als Journalistin bekannt. Lange Zeit hat sie die damalige Weltwoche mit kritischen Gesellschaftsbeiträgen und spitzer Feder oder ironischen Kommentaren ebenso bereichert wie den Zürcher Tagesanzeiger, dazu viele Essays für die Kulturzeitschrift DU verfasst.Auch heute ist gelegentlich noch als Essayisten in Zeitschriften tätig. Ihr Verlag listet eine Reihe längerer Artikel und Essays mit über 50 Titeln chronologisch auf. Seit der Nach-1968-Jahre kämpft sie stets auf Seiten der Befreiung, für die Menschenrechte und speziell Frauenrechte, wie jetzt auch wieder für Flüchtlinge im Besonderen. Für ihr Werk wurde sie vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Zürcher Schillerpreis, dazu mit der Ehrenmedaille des Kantons Zürich.

Fr 25.10.

Never Stop Reading     Zürich

Sa 26.10.

PBZ-Bibliothek Altstadt     Zürich

Schad, Pia

Pia Schad wurde 1966 in Hamburg geboren, wuchs in der Schweiz auf und lebt mit ihrer Familie in Zürich. Spätestens seit der Lektüre von Agatha Christie mit 12 ist sie vom Schreiben und der Ornithologie begeistert. Aber sie studierte erst Geschichte und verdiente als Journalistin und Zeitungslektorin ihre Brötchen, bevor sie sich ab 2015 in der Feldornithologie ausbildete und Exkursionsleiterin von Birdlife wurde. Gleichzeitig begann die Arbeit als Autorin.

> Webseite

Fr 25.10.

Karl der Grosse     Zürich

Schäffer, André
Schärer, Kathrin

Kinderbuchillustratorin

Schärer, Monika

Kultur- und Reisemoderatorin, lebt in Zürich und arbeitet seit 1989 für Funk und Fernsehen vor und hinter Miks und Kameras. Radiomoderatorin, Journalistin, Filmemacherin und Fernsehfrau: Monika Schärers Markenzeichen ist zweifellos ihre Vielseitigkeit. Sie ist regelmässig als Moderatorin und Podiumsleiterin für kulturelle und gesellschaftliche Themen im Einsatz.

> Webseite

Do 24.10.

Orell Füssli Kramhof     Zürich

Sa 26.10.

Karl der Grosse     Zürich

So 27.10.

Theatersteg     Zürich

Scheck, Denis

Denis Scheck, geboren 1964 in Stuttgart, lebt heute in Köln. Bereits im Alter von 13 Jahren gründete er eine eigene literarische Agentur. Als literarischer Übersetzer und Herausgeber engagierte er sich für Autoren wie Michael Chabon, William Gaddis und David Foster Wallace, Antje Strubel und Judith Schalansky. Lange arbeitete er als Literaturkritiker im Radio, heute ist er Moderator der Fernsehsendungen «Lesenswert» im SWR und «Druckfrisch» in der ARD.
Sein neuestes Buch: Schecks Kanon – Die 100 wichtigsten Werke der Weltliteratur von «Krieg und Frieden» bis «Tim und Struppi» (Piper)

> Webseite

Di 22.10.

Kaufleuten, Festsaal     Zürich

Mi 23.10.

Karl der Grosse     Zürich

Mi 23.10.

Karl der Grosse     Zürich

Schellander, Matija

> Webseite

Sa 26.10.

Theater Neumarkt     Zürich

Schertenleib, Hansjörg

Geboren am 4. November 1957 in Zürich. Ausbildung zum Schriftsetzer/Typographen; Besuch der Kunstgewerbeschule Zürich. Zog 1981 ins Künstlerhaus Boswil, arbeitete dort halbtags in der Küche und schrieb sein erstes Buch ´Grip´. Seit 1982 freier Schriftsteller.

> Webseite

Mi 23.10.

Diverse Orte     Zürich

Sa 26.10.

Theatersteg     Zürich

Schifferli, Dagmar

Die Autorin ist in Zürich aufgewachsen, hat hier Sozialpädagogik und Psychologie studiert, später auch Gerontologie. Sie schreibt Romane (u.a. Anna Pestalozzi-Schulthess, Wiborada, Leben im Quadrat), Erzählungen, Kurzgeschichten in Anthologien sowie Fachartikel in Sachbüchern. Ausserdem unterhält sie eine Kolumne im Grosseltern-Magazin. Zuletzt erschien von ihr der Roman «Wegen Wersai» (2018), eine Kindheit Mitte der 1960er-Jahre in der Schweiz während der wiedererstarkenden Fremdenfeindlichkeit und der immer noch autoritären Erziehungsmethoden.

> Webseite

Sa 26.10.

PBZ-Bibliothek Altstadt     Zürich

Schmid, Birgit

Birgit Schmid, 1972, ist promovierte Germanistin, Journalistin und Autorin. Sie arbeitete als Filmredaktorin für die »Neue Luzerner Zeitung«, schrieb für diverse Schweizer Zeitungen und war stellvertretende Chefredakteurin bei »Das Magazin«. 2015 wechselte sie in die Redaktion der »Neuen Zürcher Zeitung«, wo sie das Ressort Gesellschaft mitverantwortet und wöchentlich die Kolumne »In jeder Beziehung« schreibt. Sie lebt in Zürich.

> Webseite

Sa 26.10.

rüffer & rub Sachbuchverlag     Zürich

16:30 – 17:15

Schmid, Eliane

> Webseite

So 27.10.

Ort wird nach Anmeldung bekannt gegeben.     Zürich

Schmid, Gabrielle

Gabrielle Schmid, Enkelin von Elsi Schmid-Seiter und, wie die Grossmutter, Expertin für überraschendes Ausdehnen von Spielräumen. Sie ist an diesem Abend als Gesprächsgast präsent.

> Webseite

Mi 23.10.

Friedhof Forum     Zürich

Schmid, Nikolaus

Sa 26.10.

Theater Rigiblick     Zürich

Schnapp, Christine

Geb. 1976, Studium der Soziologie, Sozialpädagogik und Wirtschafts- und Sozialgeschichte in Zürich. Weiterbildung in literarischem Schreiben. Arbeitet heute als Zeitschriftenredaktorin und Journalistin und ist freiberuflich als Autorin und Lektorin tätig.

> Webseite

Fr 25.10.

Hochparterre Bücher     Zürich

Schneider, Hans Rudolf

Hans Rudolf Schneider, *1943, hat Geschichte, Italienisch und Deutsch studiert, Dr. phil., war Lehrer in Basel, Locarno und Liestal, von 1985—2008 Leiter des Dichter- und Stadtmuseums Liestal, das unter anderem einen bedeutenden Teil des
Nachlasses von Carl Spitteler betreut. Er war Kurator der Wanderausstellung zum
150. Geburtstag Spittelers 1995. Das Publikum kommt nicht nur bei Lesungen
mit Regula Grauwiller in den Genuss seines unerschöpflichen Vorrats an Fakten und
Anekdoten, sondern auch bei Stadt- und Museumsführungen. Die Stadt Liestal hat ihm für seine kulturellen Verdienste das Ehrenbürgerrecht verliehen.

So 27.10.

Theater Winkelwiese     Zürich

Schneider, Steven

Steven Schneider, (Jahrgang 1964) bekannt als der eine Teil des Kolumnisten-Duos "Schreiber vs. Schneider" kann auch alleine! In seinem neuen Buch "Wir Superhelden" geht es um das Leben von Männern mit all seinen Facetten. Dafür hat er mit 12 bekannten und weniger bekannten Männern gesprochen. Herausgekommen ist ein vielschichtiges und amüsantes Werk. Spannende Lektüre für beide Geschlechter.

> Webseite

Do 24.10.

Bibliothek Volketswil     Volketswil

Schneider-Lastin, Wolfram

Wolfram Schneider-Lastin ist Schauspieler, Sprecher und Chansonnier. Zahlreiche Lesungen in Deutschland und in der Schweiz. Auftritt kürzlich mit: Ich bin so wild nach deinem Erdbeermund in Zürich.

> Webseite

So 27.10.

Atelier für Kunst und Philosophie     Zürich

Schönherr, Katja

Katja Schönherr. Jahr­gang 1982. Sie­ben, als die Mauer fiel.
Auf­ge­wach­sen in Dres­den. Nach ei­ni­gen Zwi­schen­sta­tio­nen nun wohn­haft in der Schweiz. Stu­dium der Journa­lis­tik und Kul­tur­wis­sen­schaf­ten an der Uni­ver­sität Leip­zig so­wie — fast zehn Jahre spä­ter — des Li­te­ra­ri­schen Schreibens an der Hoch­schule der Künste Bern. Derzeit mit dem Schreiben journalistischer wie literarischer Texte gleichermaßen beschäftigt.

> Webseite

Mi 23.10.

Karl der Grosse     Zürich

Sa 26.10.

Karl der Grosse     Zürich

Schreiber, Mirjam
Schuler, Tamara

Fr 25.10.

SAL Schule für Angewandte Linguistik     Zürich

19:00 – 20:30

Schwab, Patricia

Fr 25.10.

SAL Schule für Angewandte Linguistik     Zürich

19:00 – 20:30

Schwegler, Daniela

Daniela Schwegler, geboren 1970, ist Juristin, Autorin und Journalistin. Seit 2010 freischaffend, schrieb sie als freie Journalistin unter anderem für die NZZ, Die Alpen oder das Migros-Magazin. Heute vor allem als Autorin tätig. In ihrer Freizeit ist sie, wann immer möglich, in den Bergen unterwegs: zu Fuß, auf dem Pferderücken oder mit den Langlauf- und Tourenski, vom Alpenkamm übers Tian-Shan-Gebirge bis in den Himalaja.

> Webseite

Sebald, W. G.

Sa 26.10.

Atelier für Kunst und Philosophie     Zürich

Seeburger, Petra

Fr 25.10.

SAL Schule für Angewandte Linguistik     Zürich

19:00 – 20:30

Seltmann, Christian

Christian Seltmann studierte Geschichte, Germanistik
und Philosophie in Bochum. Er war Matratzenlieferant,
Radiosprecher, Krankenwagenfahrer, Universitätsdozent,
Fremdenführer und vieles mehr. Heute lebt er mit seiner
Frau und zwei Kindern in Coburg und schreibt
Kinderbücher. Richtig gerne!

> Webseite

Fr 25.10.

Karl der Grosse     Zürich

Sa 26.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, Küchensaal     Zürich

Semadeni, Leta

Leta Semadeni, geboren 1944 in Scuol, Engadin, studierte Sprachen an der Universität Zürich. Lehrtätigkeit an verschiedenen Schulen in Zürich und im Engadin. Arbeitsaufenthalte in Lateinamerika, in Paris, Zug, Berlin und New York. Seit 2005 lebt und arbeitet sie freischaffend in Lavin. Leta Semadeni schreibt vorwiegend Lyrik, romanisch oder deutsch, die sie selbst in die jeweils andere Sprache überträgt. Sie wurde mehrfach ausgezeichnet, 2011 mit dem Literaturpreis des Kantons Graubünden und mit dem Preis der Schweizerischen Schillerstiftung. Für Tamangur, ihren ersten Roman, erhielt sie einen der Schweizer Literaturpreise 2016. 2017 folgte der Bündner Kulturpreis für ihr Gesamtwerk.

> Webseite

Sa 26.10.

Salon zum Rehböckli     Zürich

Serageldine, Walid

Walid Serageldine ist freischaffender Illustrator. Er studierte an der HSLU und lebt in Luzern.

> Webseite

So 27.10.

Karl der Grosse     Zürich

Sigg, Stephan

Stephan Sigg ist 35 Jahre alt und von Beruf Autor. Sein Schreib-Elixier: Literweise Cappuccino und Cola. Sein Arbeitsplatz: ein Plätzchen im Zug oder in einem Café. Seine beste Schreibzeit: morgens zwischen halb sechs und halb zehn.

> Webseite

Do 24.10.

jenseits IM VIADUKT     Zürich

Silvesterchläuse aus Urnäsch,

Dieses Mal «nur» in Appenzeller Tracht.

> Webseite

Sa 26.10.

Karl der Grosse     Zürich

Simenon, Georges

Sa 26.10.

Buchhandlung Zum Bücherparadies     Zürich

Solf, Reinhild

Die Schauspielerin und Schriftstellerin Reinhild Solf, in Haldensleben bei Magdeburg geboren, ist seit 1984 Basler Bürgerin. Sie spielt Theater in Berlin, Bochum und München, am Theater Basel und im Schauspielhaus Zürich. Sie dreht TV-Serien wie «Derrick» und «Der Alte», in Verfilmungen von Klassikern spielt sie die Minna von Barnhelm und die Tony Buddenbrook. Ihre erste Arbeit als Schriftstellerin sind unveröffentlichte Märchen für ihre Kinder.

> Webseite

Som, Angelika

Violine

> Webseite

Do 24.10.

Musik Hug     Zürich

Sonder, Daniel

Autor «Der Schönschreiber»

Sa 26.10.

Galerie TART     Zürich

Soukenik, Macha
Spichiger, Ursula

Fr 25.10.

SAL Schule für Angewandte Linguistik     Zürich

19:00 – 20:30

Spiess, Kurt

Mi 23.10.

Buchhandlung Buch am Platz     Winterthur

Spitteler, Carl

Carl Spitteler wurde 1845 in Liestal im Kanton Basel-Landschaft geboren. Nach Abschluss des Theologiestudiums ging er nach St. Petersburg, wo er acht Jahre lang als Hauslehrer arbeitete.
In die Schweiz zurückgekehrt, veröffentlichte er 1880 sein erstes literarisches Werk, das Epos «Prometheus und Epimetheus». Er unterrichtete an höheren Schulen in Bern, Zürich und La Neuveville und schrieb zahlreiche Feuilletonbeiträge für Zeitungen im In- und Ausland. 1883 heiratete er Maria op den Hooff, mit der er zwei Töchter hatte. Die Familie zog 1892 nach Luzern, wo Spitteler als freier Schriftsteller tätig war.
Seine Rede «Unser Schweizer Standpunkt» trug ihm national und international Lob wie auch Kritik ein. 1920 erhielt er, rückwirkend auf das Jahr 1919, den Nobelpreis für Literatur. Spitteler starb 1924 in Luzern.

> Webseite

So 27.10.

Theater Winkelwiese     Zürich

Spoerl, Elena

Elena Spoerl-Vögtli, geboren 1952 in Bellinzona, lebt in Lugano, Redaktorin bei der Tageszeitung «laRegioneTicino», zuvor Direktionssekretärin bei der kantonalen Sozialpsychiatrie des Kantons Tessin sowie Kommunikationsverantwortliche für die «Fonoteca nazionale» und für «Memoriav». Veröffentlichte bisher drei Lyrikbände und Erzählungen. Sie erhielt mehrere italienische Literaturpreise.

> Webseite

Mi 23.10.

Karl der Grosse     Zürich

Spoerri, Bettina

Bettina Spoerri ist Schriftstellerin und promovierte Kulturwissenschaftlerin. Zuletzt erschien von ihr: «Herzvirus» (Roman. Wien 2016).

> Webseite

Stalder, Helmut

Helmut Stalder, Dr. phil., studierte Germanistik, Geschichte und Politische Wissenschaften in Zürich, Frankfurt a. M. und New York. Als politischer Journalist und Buchautor arbeitete er beim «Tages-Anzeiger» und bei der Zeitschrift «Beobachter» und ist heute bei der «Neuen Zürcher Zeitung» tätig. Stalder ist Autor mehrerer Bücher, unter anderem des Bestsellers «Gotthard – der Pass und sein Mythos».

Steinegger, Hanna
Steiner, Nicola

Seit 2008 ist Nicola Steiner Mitglied der Literaturredaktion von SRF. Als Redaktorin war sie unter anderem für die Inhalte des «Literaturclub» verantwortlich. Sie produziert Radiosendungen, vor allem die Literatur-Hintergrundsendung «52 beste Bücher» auf SRF 2 Kultur.
Nach ihrem Studium der Sprachen sowie Wirtschafts- und Kulturraumstudien in Passau arbeitete sie bei den Verlagen Hanser in München und Schöffling & Co. in Frankfurt und ab 2003 bei der Zeitschrift «Du» in Zürich. Sie ist Herausgeberin der Bücher «Lustig ist das Verlegerleben – Briefe von und an Daniel Keel» und «Spätlese – Aufsätze, Reden und Gespräche von Daniel Keel».

> Webseite

Di 22.10.

Kaufleuten, Festsaal     Zürich

Stieger, Cyrill

Cyrill Stieger, 1950 in Oberriet in der Schweiz geboren, studierte Slawische Philologie und Osteuropäische Geschichte in Zürich und Zagreb. Anschließend arbeitete er in der Schweizer Botschaft in Moskau. Von 1986 bis April 2015 war er Auslandsredakteur und Korrespondent der Neuen Zürcher Zeitung. Er lebt in Zürich.

> Webseite

Sa 26.10.

mille et deux feuilles – Buchhandlung zum Mittelmeer und mehr     Zürich

Strässle, Thomas

geboren 1972 in Baden, ist Professor für Literaturwissenschaft an der Universität Zürich und leitet an der Hochschule der Künste Bern das transdisziplinäre Y Institut. Ausserdem ist er Konzertflötist und seit 2014 Mitglied in der Kritikerrunde des Literaturclubs des Schweizer Fernsehens SRF.

So 27.10.

Buchhandlung Barth     Zürich-Hauptbahnhof

Straub, Jacqueline

Ich bin katholische Theologin, Journalistin und Buchautorin. Ich fühle mich seit meiner Jugend zur römisch-katholischen Priesterin berufen und kämpfe seit Jahren für mehr Gleichberechtigung für Frauen und Männer in der Kirche. Der britische Sender BBC hat mich auf die Liste «BBC 100 Women 2018» gewählt und zählt mich zu den 100 inspirierendsten und einflussreichsten Frauen der Welt.

> Webseite

Mi 23.10.

jenseits IM VIADUKT     Zürich

Strauhof, Museum

> Webseite

Do 24.10.

Strauhof     Zürich

Fr 25.10.

Strauhof     Zürich

Sa 26.10.

Strauhof     Zürich

So 27.10.

Strauhof     Zürich

Strech, Heiko

Geboren am 14. Mai 1940 in Berlin. Eltern bildende Künstler. Aufgewachsen in Düsseldorf. Seit 1964 wohnhaft in Zürich. Verheiratet mit der Journalistin Marlies Strech-Widmer. Seit 2005 Doppelbürger CH/D. Heiko Strech hat eine Schauspielausbildung, ist Germanist und Autor. Ab 2012 Auftritte mit Dichterporträts in kommentierten Lesungen sowie szenischen Lesungen eigener Stücke vor allem in Zürich und St.Gallen. Die Dichterporträts werden in dichter Verflechtung von Zitaten und Interpretation im Dialog mit Partnerinnen/Partnern vorgetragen. Zu den Texten passende Musik wird bevorzugt live gespielt.

> Webseite

Streiff, David

David Streiff, 1945 geboren, aufgewachsen und wohnhaft in Aathal, Dr. phil., Kunsthistoriker. 1981–1991 Direktor des Filmfestivals in Locarno, 1994–2005 Direktor des Bundesamtes für Kultur.

Studer, Sandra

Sa 26.10.

Theater Rigiblick     Zürich

Styles, Simon
Sulzer, Alain Claude

Alain Claude Sulzer, 1953 geobren, lebt als freier Schriftsteller in Basel, Berlin und im Elsass. Er hat zahlreiche Romane veröffentlicht, zuletzt die Bestseller «Zur falschen Zeit» (KiWi 1249) und «Aus den Fugen» (KiWi 1360). Seine Bücher sind in alle wichtigen Sprachen übersetzt. Für sein Werk erhielt er zahlreiche Preise, u. a. den Prix Médicis étranger, den Hermann-Hesse-Preis und den Kulturpreis der Stadt Basel.

> Webseite

Fr 25.10.

Paradis des Innocents     Zürich

Sa 26.10.

Altstadt Buchhandlung     Bülach

So 27.10.

Buchhandlung Wolf     Küsnacht

Supino, Franco

Franco Supino wurde 1965 in Solothurn geboren und wuchs als Kind italienischer Eltern zweisprachig auf. Er studierte an den Universitäten Zürich und Florenz Germanistik und Romanistik und schloss mit einer Arbeit über Günter Eich ab.
Schon als Schüler veröffentlichte Franco Supino erste Texte in Anthologien, Zeitschriften und am Radio. Zwischen 1983 und 1990 verfasste er mehrere Features, Rundfunkerzählungen und ein Hörspiel für das Schweizer Radio DRS.
In den letzten Jahren hat sich Franco Supino zunehmend auch der Kinder- und Jugendliteratur zugewandt. Davon zeugen die beiden SJW-Bände Die Wilderer der Maremma und Linas Stein und vor allem der groß angelegte, auf einen Gotthelf-Stoff und ein aktuelles Bauprojekt in Solothurn zurückgreifende Jugendroman Wasserstadt, für den er mit einem Werkbeitrag der Pro Helvetia ausgezeichnet wurde.
In seinem letzten Jugendbuch „Hau ab, Bruderherz“ entwirft Franco Supino ein Schreckensszenario und ein Gedankenexperiment, das jungen Lesenden eindrücklich vermittelt, was es heisst, die Heimat verlassen zu müssen.
Sein neuestes Kinderbuch „Miro und die Kinderräuber“ erscheint im Herbst bei Baeschlin.
Franco Supino ist Dozent an der Pädagogischen Hochschule Nordwestschweiz und lebt mit seiner Familie in Solothurn.

> Webseite

So 27.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, Küchensaal     Zürich

Süssmann, Christine

Kulturhistorikerin und Leiterin des Friedhof Forums; an diesem Abend im Gespräch mit Gabrielle Schmid.

> Webseite

Mi 23.10.

Friedhof Forum     Zürich

Sutter, Katrin

Verlegerin Arisverlag, Gründerin Reihe Buch&Bier

> Webseite

Do 24.10.

Treffpunkt Hunzikerareal     Zürich

Sylphe,

So 27.10.

Theater Rigiblick     Zürich

Szillat, Antje

Antje Szillat begann bereits mit acht Jahren, Geschichten zu schreiben. Von diesem Zeitpunkt an war es ihr größter Wunsch, Schriftstellerin zu werden. Doch zunächst schlug sie ganz andere berufliche Wege ein und begann erst nach der Geburt ihres ersten Sohnes damit, ihren Kindheitstraum wahr werden zu lassen. Heute schreibt die gebürtige Hannoveranerin sehr erfolgreich Bücher für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene.

> Webseite

Fr 25.10.

Karl der Grosse     Zürich

Sa 26.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, PBZ-Bibliothek Riesbach     Zürich

T

Theologischer Verlag Zürich, TVZ
Thomas, Sophie

Sophie Thomas studiert Germanistik und Theaterwissenschaft an der Universität Bern.

Sa 26.10.

rüffer & rub Sachbuchverlag     Zürich

Tingler, Philipp

Philipp Tingler (* 1970) ist ein schweizerisch-deutscher Schriftsteller, Essayist, Wirtschaftswissenschaftler und Philosoph. Er gehört zum Kritikerteam des Literaturclubs bei SRF. Zusammen mit Nicola Steiner streitet er sich im Format «Steiner & Tingler» über Literatur (und anderes). Tingler hat mehrere Roman geschrieben, der neueste heisst «Rate, wer zum Essen bleibt» (Kein & Aber).

> Webseite

Di 22.10.

Kaufleuten, Festsaal     Zürich

Mi 23.10.

Karl der Grosse     Zürich

Sa 26.10.

Karl der Grosse     Zürich

Tinner, Markus

Do 24.10.

Güterschuppen, Bahnhof Töss     Winterthur Töss

So 27.10.

Kino Stüssihof, Salle Pigalle     Zürich

Tresch, Vivian

Vivian Tresch studiert Germanistik und ist Lektorin im rüffer & rub Sachbuchverlag.

> Webseite

Sa 26.10.

rüffer & rub Sachbuchverlag     Zürich

Tribelhorn, Barbara

Barbara Tribelhorn, Kulturmanagerin mit Schwerpunkt Literatur und Co- Präsidentin der Literarischen Vereinigung Winterthur. Seit vielen Jahren moderiert sie Lesungen und Veranstaltungen u.a. im Literaturhaus Zürich, an verschiedenen Literaturfestivals und für diverse Institutionen.

So 27.10.

Ort wird nach Anmeldung bekannt gegeben.     Zürich

Tribelhorn, Marc

NZZ-Redaktor

So 27.10.

KOSMOS     Zürich

Tropikahl,

So 27.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, grosser Saal     Zürich

14:30 – 16:00

Troxler, Pia

Pia Troxler, Autorin und Soziologin, lebt in Zürich, von 1997 bis 2005 in Leipzig, aktuell seit mehreren Jahren als Trainerin für kreatives und literarisches Schreiben tätig. Ihr Stück "Anna-elo" wurde ausgezeichnet. Sie hat das Buch "Die Verwünschung. Erzählungen und Kurzgeschichten" publiziert und schreibt Prosa sowie Stücke und Texte für das Theater.

> Webseite

Sa 26.10.

Karl der Grosse     Zürich

V

Valär, Rico

Rico Valär ist Ausserordentlicher Professor für Rätoromanische Literatur und Kultur am Romanischen Seminar der Universität Zürich.

> Webseite

Sa 26.10.

Salon zum Rehböckli     Zürich

Van Orsouw, Michael

Historiker und Autor aus Zug, unterwegs auch im Duo mit Satz&Pfeffer.

> Webseite

Sa 26.10.

Buchhandlung am Hottingerplatz     Zürich

Vieider, Matthias

Matthias Vieider, *1990 in Bolzano/Bozen, aufgewachsen in Südtirol, lebt als freier Schriftsteller, Musiker und Performancekünstler in Wien.

> Webseite

Mi 23.10.

Karl der Grosse     Zürich

Vieli, Silvie
Villiger, Lea

Fr 25.10.

SAL Schule für Angewandte Linguistik     Zürich

19:00 – 20:30

Vital, Roman

Roman Vital, wurde 1975 in Sent geboren, wuchs in Arosa auf und lebt seit 2006 als selbständiger Regisseur und Filmeditor in Zürich. Er studierte fünf Jahre an der Filmakademie Baden-Württemberg Montage und Kamera und schloss die Ausbildung mit Diplom in Dokumentarfilm ab.

> Webseite

Von Graffenried, Ariane

Ariane von Graffenried ist Autorin und promovierte Theaterwissenschaftlerin, schreibt für die Bühne, fürs Radio, Zeitungen und die Wissenschaft. Sie ist Mitglied der preisgekrönten Autor*innengruppe «Bern ist überall». Seit 2005 tritt sie als Spoken-Word-Performerin mit dem Musiker und Klangkünstler Robert Aeberhard im Duo «Fitzgerald & Rimini» auf. Zuletzt erschien das Buch «Babylon Park» (2017), für das sie den Literaturpreis des Kantons Bern erhielt.
Von Graffenrieds Texte kippen vom Konkreten ins Poetische und zurück, mal Deutsch, mal English, mal Dialekt, sie ist eine Geschichtenerzählerin des Geheimen und Verborgenen, eine ebenso raue wie galante Berichterstatterin aus den Halbwelten des Mondänen, eine literarische Umgarnerin der provinziellen Unterwelt.

> Webseite

W

Walder, Claudia

So 27.10.

Kinderbuchladen     Zürich

Waldis, Angelika

Angelika Waldis (* 3. März 1940 in Luzern) ist Schriftstellerin und Journalistin. Die ehemalige Lehrerin leitete von 1982 bis 1999 mit ihrem Ehemann, dem Grafiker Otmar Bucher, die von ihnen gegründete Jugendzeitschrift Spick. Für die Erzählung Tita und Leo wurde sie 2000 mit dem Schweizer Jugendbuchpreis ausgezeichnet. «Ich komme mit» wurde mit dem ZKB Schillerpreis 2019 ausgezeichnet und wird zum Lieblingsbuch des Schweizer Buchhandels gewählt.

> Webseite

Mi 23.10.

Buchhandlung Bellini     Stäfa

Walther, Martina

Martina Walther, 1983 in Konolfingen geboren, arbeitet als freischaffende Illustratorin und Designerin in Luzern.

> Webseite

So 27.10.

Karl der Grosse     Zürich

Wandeler-Deck, Elisabeth

Elisabeth Wandeler-Deck, geboren 1939, lebt in Zürich. Sie lässt in ihrem Schreiben eine große Affinität zur Musik erkennen. Als improvisierende Musikerin und mit ihren Texten ist sie Mitglied des Improvisationsquartetts bunte hörschlaufen. Ihre Texte bewegen sich nicht selten vom Klanglichen gesteuert voran und erwecken oft den Eindruck einer Improvisation auf dem Papier, einer Improvisation freilich, die präzise Strukturen aufscheinen lässt. Mit ihrem anarchischen Schreibansatz sucht die ausgebildete Architektin, Soziologin und Gestaltanalytikerin immer wieder die unterschiedlichsten thematischen und formalen Felder auf. Ihre Texte veröffentlich sie in Buchform, in Literaturzeitschriften, im Netz als erzählende Prosa, Bildtextarbeiten, Szenische Arbeiten. Ihre Lyrikveröffentlichungen tragen Titel wie z.B. (Gelächter über dem linken Fuss), Turbulenzen an der Luftschnittstelle, ANFÄNGE, ANFANGEN gefolgt von UND, arioso – archive des zukommens. Zuletzt erschien TAGUMTAGKAIRO – pro Datum 1 Foto, 1 Gedicht, 1 immer gleichlanges Stück Prosa.

> Webseite

Sa 26.10.

PBZ-Bibliothek Altstadt     Zürich

Wannenmacher, Eva

Eva Wannenmacher moderiert seit vielen Jahren die Sendung Kulturplatz auf SRF. Sie interviewt regelmässig Autorinnen und Autoren von den Buchmessen Frankfurt und Leipzig und moderierte mehrmals die Tage der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt. Sie ist Mutter von 3 Kindern und lebt in Zürich.

Mi 23.10.

Orell Füssli Buchhandlung am Bellevue     Zürich

Wanner, Aline

NZZ-Folio-Redaktorin

Wassermann, Annette

Annette Wassermann studierte Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Neuere Geschichte und Französische Philologie in Mainz, Dijon und Berlin. Seit vielen Jahren arbeitet sie in multipler Funktion im Wagenbach Verlag, unter anderem als Lektorin französischer Literatur. Gerade hat sie einen SALTO-Band mit französischen Weihnachtsgeschichten zusammengestellt.

> Webseite

Fr 25.10.

Orell Füssli Buchhandlung am Bellevue     Zürich

Wawerzinek, Peter

Peter Wawerzinek, geboren 1954 in Rostock. Sein Roman Rabenliebe (2010) war ein sensationeller Erfolg, 2014 erschien der ebenfalls hochgelobte Roman Schluckspecht. Peter Wawerzinek erhielt zahlreiche Stipendien, zuletzt das Autorenstipendium der deutschen Akademie Rom Villa Massimo 2019, von wo er auch eigens für unsere Lesung anreist.

> Webseite

Fr 25.10.

Altes Stadthaus     Winterthur

Weber, Anna

Anna Weber, 1991 in Muttenz geboren, lebt und arbeitet in Basel. Sie studierte visuelle Kommunikation an der HSLU.

> Webseite

So 27.10.

Karl der Grosse     Zürich

Weber, Ueli

Ueli Weber hat an der Musikhochschule Zürich eine Ausbildung in klassicher Gitarre absolviert. Er ist als Gitarrenlehrer an einem Zürcher Gymnasium und
an der Musikschule Konservatorium Zürich tätig. Daneben tritt er in verschiedenen Formationen auf.

Fr 25.10.

Buchhandlung Bodmer     Zürich

Wegmann, Heinz

Fr 25.10.

Kafisatz - Kaffebar und Bücher     Wädenswil

Wehrli, Peter K.

Fr 25.10.

Röslischüür     Zürich

Weibel, André

André Weibel, geboren 1972, Historiker. Herausgeber der Familienbriefe der Schaffhauser Brüder Johannes und Johann Georg Müller und der Briefe Johannes von Müllers an den vermeintlichen Grafen Batthyany. Lebt in Zürich.

Weigel, Mark

Mark Weigel (* 27. August 1969 in Ludwigshafen) ist ein deutscher Schauspieler. Sein Schwerpunkt liegt im Bereich Theater, Musical und Comedy. Einem breiteren Publikum wurde er durch Auftritte in der RTL-Serie RTL Samstag Nacht bekannt.

Fr 25.10.

Theater Winkelwiese     Zürich

Widén, Malin

Malin Widén lebt und arbeitet in Luzern, sie illustriert und gibt Workshops.

> Webseite

So 27.10.

Karl der Grosse     Zürich

Wiener, Dan

> Webseite

Sa 26.10.

KOSMOS     Zürich

Willmann, Urs

Urs Willmann ist geboren in der Schweiz. Nach einigen Semestern Germanistik und Filmwissenschaften zog es ihn in den Journalismus. Er absolvierte die Ringier-Journalistenschule, gründete ein Pressebüro, arbeitete als Redaktor des Nachrichtenmagazins «Facts». 1998 kam er zu der ZEIT ins Wissen. Er ist ein Grenzgänger der Themen, schreibt über Archäologie, Berge, Sport und Bier.

> Webseite

Wittig, Ruth

Warum verstricken sich Menschen in Dreiecksbeziehungen? Ist es die Sehnsucht nach Stabilität, Vollständigkeit, vielleicht auch nach Gerechtigkeit? Martina, vaterlose Tochter einer politisch bewegten 1968er-Mutter, möchte ihre Leidenschaft für Radwan mit ihrem früheren Geliebten Philipp teilen. Hanna, die nach Flucht und Vertreibung ins Eheleben springt, nimmt ihre Mutter in den gemeinsamen Haushalt auf, ohne zu ahnen, dass die Ménage-à-trois ihr Eigenleben abklemmen wird. Und der fast 90jährige Viktor legt Erfindungsgabe an den Tag, um die Liebesgefühle der polnischen Pflegerin zu einem Nachbarn auf sich selbst zu lenken und der Dritte im Bunde zu werden. Ruth Wittig erzählt drei Lebensgeschichten, in denen sich Dreiecksverhältnisse als trügerisch und Entscheidungen als Scheinfreiheiten erweisen. Dass der Roman als generationenübergreifende Familiengeschichte angelegt ist, enthüllt sich erst auf den zweiten Blick.
Ruth Wittig ist in Deutschland geboren und aufgewachsen. Die zweisprachige Stadt Freiburg in der Schweiz ist der Ort, an dem sie bisher am längsten gelebt hat. Neben einer Karriere als Psychotherapeutin und Dozentin begann sie in den 1990er-Jahren literarisch zu schreiben.

> Webseite

Sa 26.10.

PBZ-Bibliothek Altstadt     Zürich

Wottreng, Willi

Schriftsteller und Geschäftsführer der jenischen Dachorganisation "Radgenossenschaft der Landstrasse"

> Webseite

Mi 23.10.

Radgenossenschaft der Landstrasse, Kulturzentrum     Zürich

Wrage, Susanne-Marie

Fr 25.10.

Hammam Basar +Salon     Zürich

Wurzenberger, Gerda

Co-Leiterin JULL, Moderatorin

Do 24.10.

JULL Junges Literaturlabor     Zürich

Do 24.10.

JULL Junges Literaturlabor     Zürich

20:00 – 21:15

Www.qkk6.ch, Quartierkultur Kreis 6

> Webseite

Fr 25.10.

Röslischüür     Zürich

Sa 26.10.

Röslischüür     Zürich

20:00 – 21:00

Www.qkk6.ch, Verein Quartier-Kultur Kreis 6

> Webseite

Do 24.10.

Röslischüür     Zürich

Www.qkk6.ch, Verein Quartier-Kultur Kreis 6

> Webseite

So 27.10.

Röslischüür     Zürich

Wylowa, Wanda

Wanda Wylowa ist Schauspielerin und lebt in Zürich.

> Webseite

Sa 26.10.

Theatersteg     Zürich

Wyss, Christa

Die Buchbinderin Christa Wyss übernahm 2005 die Traditionsbuchbinderei an der Ausstellungsstrasse 25 in Zürich und geht dort ihrer Arbeit im Bereich der Buchbekleidung nach.

> Webseite

Fr 25.10.

Karl der Grosse     Zürich

So 27.10.

Gemeinschaftszentrum Riesbach, Holzwerkstatt     Zürich

X

Xilonen, Aura

Aura Xilonen wurde 1995 in Mexiko-Stadt geboren. Gringo Champ (2019) ihr erster Roman. Er wurde mit dem Premio Mauricio Achar ausgezeichnet.

> Webseite

Sa 26.10.

Buchhandlung im Volkshaus     Zürich

Y

Yam Yabasha Ensemble,

2016 gründete Itay Dvori das yam yabasha ensemble, das sich zum Ziel setzt, neuartige Improvisationsprojekte zu entwickeln. In seinem ersten Programm schuf das Ensemble originäre Musik zur Graphic Novel Fliegenpapier von Hans Hillmann. Dieses Comic-Konzert wurde von Deutschlandradio Kultur als „ein neues Genre“ gewürdigt.

> Webseite

Sa 26.10.

Diverse Orte     Zürich

Z

Zarnegin, Kathy

Kathy Zarnegin wurde in Teheran geboren und kam mit 15 Jahren in die Schweiz. Sie ist Lyrikerin, Essayistin, Übersetzerin aus dem Persischen, Philosophin, promovierte Literaturwissenschaftlerin und Psychoanalytikerin


Werke u.a.: Chaya, Roman (2017); Essays (2015); SaitenSprünge, Gedichte (2006)

> Webseite

Do 24.10.

Atelier für Kunst und Philosophie     Zürich

Žic, Ivna

Ivna Žic, 1986 in Zagreb geboren, aufgewachsen in Zürich, studierte Angewandte Theaterwissenschaft, Schauspielregie und Szenisches Schreiben in Giessen, Hamburg und Graz. Seit 2011 arbeitet sie als freie Autorin, Dozentin und Regisseurin u. a. am Maxim Gorki Theater, Schauspielhaus Wien, Luzerner Theater, Schauspiel Essen, Schauspielhaus Zürich, Staatstheater Karlsruhe. Žic erhielt für ihre Texte eine Vielzahl von Stipendien und Preisen. Sie lebt in Zürich und Wien.

> Webseite

Sa 26.10.

Theater Neumarkt     Zürich

Z

Zierold, Jan

Jan Zierold wurde 1952 in Santiago de Chile geboren und verbrachte die ersten sieben Jahre seiner Kindheit in Südamerika, bevor er 1957 mit seiner Familie nach Deutschland übersiedelte und seine Schulausbildung begann.

1972 schloss er sein Abitur ab und absolvierte in dieser Zeit auch ein Klavierstudium am Konservatorium in Mannheim.

Nach einer Schreinerlehre entdeckte er seine Leidenschaft für die Schauspielerei und besuchte die renommierten Schauspielschulen Otto-Falckenberg-Schule sowie die Neue Münchner Schauspielschule in den Jahren 1975 bis 1978.

Seine ersten Theatererfahrungen sammelte er von 1978 bis 1980 im Ensemble des Stadttheaters St. Gallen. Zwei Jahre später wechselte er zum Stadttheater Bern und wurde in dieser Zeit auch für zahlreiche Hörspielproduktionen des Radiostudios Bern verpflichtet. 1982 folgte ein zweijähriges Engagement am Landestheater Coburg.

1984 stand Jan Zierold das erste Mal für Dreharbeiten vor der Kamera. Roland Emmerich besetzte ihn für die Rolle des Lehrers Martin in seinem zweiten internationalen Spielfilm Joey (Making Contact).

In den darauffolgenden Jahren war er freiberuflich tätig und spielte zahlreiche Rollen an verschiedenen Theatern in Marburg, Chur, Luzern und Zürich. Zudem gastierte er mit Lesungen von Werken des britischen Schriftstellers Gilbert Adair in den Städten Zürich, Frankfurt, Köln, Hamburg, Lübeck und Berlin und arbeitete als Nachrichtensprecher beim NDR in Hamburg.

1991 wurde Jan Zierold Sprecher beim Schweizer Fernsehen (SF DRS) in Zürich und gehört seitdem zum festen Team der Nachrichtensendungen Tagesschau und 10vor10 mit mehreren Einsätzen pro Woche.

Seit Anfang der Neunziger Jahre hat er für die SBS (Schweizerische Bibliothek für Blinde, Seh- und Lesebehinderte) rund 75, zum Teil sehr umfangreiche Hörbücher eingelesen, die ein breites Spektrum der gesamten Erwachsenenliteratur abdecken. Mit seiner warmen und klaren Stimme gestaltet er Figuren und Geschichten äußerst abwechslungsreich und trifft für jedes Genre mit präziser Differenziertheit den richtigen Ton.

Als Mitglied des Zürcher Bach Chors (Stimmlage Bass) sang er regelmäßig an Konzertabenden, unter anderem in Werken von Bach, Britten, Brahms und Verdi.

Jan Zierold hat sich durch die jahrelange Erfahrung als freier Schauspieler auf zahlreichen Bühnen in Deutschland und in der Schweiz ein beachtliches Repertoire an Rollen erarbeitet. Unter der Regie von Daniel Karasek spielte er von Januar bis April 2000 den Medvedenko in Anton Tschechows Die Möwe am Schauspielhaus Zürich. In Produktionen des Theaters Keller 62 in Zürich zeigte er Die Sternstunde des Josef Bieder von Otto Schenk und begeisterte das Publikum im Solostück Du bist meine Mutter von Joop Admiraal in der bewegenden Doppelrolle als Sohn/Mutter. Seine Darstellung des unterkühlten Barons von Innstetten in Theodor Fontanes Effie Briest im April 2010 in Bern beeindruckte die Zuschauer ebenso.

Das Theater an der Effingerstrasse in Bern engagierte ihn seit 2004 für mehrere Stücke (Auswahl): Kleine Eheverbrechen von Eric-Emmanuel Schmitt, Dinner für Spinner von Francis Veber, Nora von Henrik Ibsen, Die Grönholm-Methode von Jordi Calceran, Der Verdacht und Der Meteor von Friedrich Dürrenmatt sowie 2012 Tod eines Handlungsreisenden von Arthur Miller. Jan Zierold ist seit über drei Jahrzehnten ein vielseitiger Schauspieler, der sämtliche Facetten seiner Rollen mit Leben ausfüllt sowie alle Spielarten seiner Kunst beherrscht und sich zudem als ausdrucksstarker Sprecher mit einer markanten Stimme und hoher Professionalität im Fernsehen und für Hörbuchproduktionen einen Namen gemacht hat.

> Webseite

Zingg, Martin

Fr 25.10.

Literaturhaus Zürich     Zürich

Zollinger, Sandro

Sandro Zollinger, geboren 1975 in Arosa, lebt in Baden AG. Nach seiner Ausbildung zum Treuhänder, studierte er Film- und Medientheorie an der FHTW Berlin. Seit 2004 arbeitet er als selbständiger Filmschaffender und Produzent.

> Webseite

Zwahlen, Eva

Präsidentin Kinder- und Jugendmedien Zürich

> Webseite

Fr 25.10.

Karl der Grosse     Zürich

Zwicky, Dieter

Sa 26.10.

Literaturhaus Zürich     Zürich