News

01.11.2023

Buch- und Literaturfestival «Zürich liest» erfolgreich beendet

Tausende Literaturbegeisterte haben an der 13. Ausgabe von «Zürich liest», des grössten Buch- und Literaturfestivals der Schweiz, vom 25.–29. Oktober 2023 über 200 Veranstaltungen besucht.

Zu den Höhepunkten des diesjährigen Festivals gehörten sicher die Auftritte von Maria Zimmermann und ihrem Buch «Anders, nicht falsch», die ausverkaufte Veranstaltung mit Lisa Frischemeier und Gülsha Adilji oder auch das berührende Gespräch zwischen Uwe Timm und Monika Schärer. Dass auch schwierige Themen adäquat besprochen werden können, bewiesen u.a. Natalia Widla, Miriam Suter und Valentina Mira im Gespräch über sexualisierte Gewalt und das Schreiben darüber. Und wie jedes Jahr waren auch die literarischen Schiff- und Tramfahrten äusserst beliebt, die heuer u. a. von Monika Helfer, Emil Zopfi, Milena Moser oder Saskia Gauthier bestritten wurden. Grossen Anklang fand auch das reichhaltige Kinderprogramm.

Festivalleiter Martin Walker meint: «Es ist unmöglich, dieses grossartige Festival auf einzelne Events herunterzubrechen, denn es lebt von der Vielzahl und Vielfalt.» Über 70 Co-Veranstalter:innen tragen jeweils zum Programm bei.

Einen kleinen publizistischen Einblick bieten die Reportagen der Studierenden vom «Schweizer Buchjahr».

«Zürich liest» findet nächstes Jahr vom 22. bis 27. Oktober 2024 statt.


zurück