News

04.09.2017

«Zürich liest'17» – Fakten, Figuren und noch viel mehr

«Figuren & Fakten» lautet das Schwerpunktthema von «Zürich liest'17». Aber das Buch- und Literaturfestival hat noch viel mehr zu bieten: 190 Veranstaltungen in Stadt und Kanton Zürich.

«Figuren & Fakten» lautet das Schwerpunktthema von «Zürich liest’17». Sie merken schon, wir bewegen uns da in der diffusen Schnittmenge von Wahrheit und Erfindung. Interpretationen gewinnen Raum, Meinungen polarisieren und Erinnerungen sind subjektiv. Da ist die Autobiografie etwa, die – zwar aus erster Hand geschrieben – durch Auslassungen und Pointierungen verschiedene Lesarten des «gelebten» Lebens zulässt und literarisch verarbeitet wird – zu erleben beispielsweise mit Gaël Faye, Alain Claude Sulzer oder Birgit Vanderbeke.
Vorstellungen und Realitäten einer idealen, offenen und egalitären Gesellschaft driften auseinander – Laurie Penny und Andi Zeisler werden diesem Thema aus feministischer Sicht einiges anzufügen haben. Flucht und Migration haben unterschiedlichste Ursachen: Hoffnung, Krieg, Armut und Unterdrückung. Hamed Abboud weiss mehr davon zu erzählen und Florian Inhauser wird das
Thema mit weitsichtigen Gästen diskutieren. Und schliesslich bewegen sich auch Medien und Politik zwischen Wirklichkeit und Fantasie. Manfred Papst wird dies mit seinen Gästen thematisieren – und Charles Lewinsky hat daraus einen Krimi gemacht.


zurück